!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Verstanden

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider
   
Aug22

Buch Review: Das Stanley Kubrick Archiv

Buch Review: Das Stanley Kubrick Archiv

Buchtitel: Das Stanley Kubrick Archiv
Autor: Alison Castle (Hrsg.)
Gebundene Ausgabe:
864 Seiten

Verlag: TASCHEN
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3-8365-5684-2
Größe: 14 x 19,5 cm

Preis zum Test: EUR 14,99


 

Er gehört zu den größten Filmemachern aller Zeiten: Stanley Kubrick. Weniger Tage nach der Fertigstellung seines letzten Films EYES WIDE SHUT (1999) starb er am 07. März 1999 Kubrick in seinem Haus an den Folgen eines Herzinfarkts. Er wurde 71 Jahre alt. Sein Werk gilt bis heute als unvergleichlich und wird immer wieder diskutiert. Besonders sein Spätwerk liegt dabei immer wieder im Fokus, aber auch die Persona Kubrick selbst, der vor allen Dingen als Perfektionist bekannt war, der Einstellungen so oft wiederholen ließ, bis sie ihm zu hundert Prozent gefielen. Schon vor längerer Zeit veröffentlichte der TASCHEN Verlag einen aufwendigen Band zu Stanley Kubricks Schaffen. Nun gibt es im Verlag die Reihe Bibliotheca Universalis, welche sich zur Aufgabe genommen hat Neuveröffentlichungen von Bildbänden zum kleinen Preis und im handlichen Format anzubieten. Sie schaffte es auch unlängst die hochgelobte Anthologie Das Stanley Kubrick Archiv in einer aktualisierten Fassung in diese Reihe. Bisher war der Band nur in einer großformatigeren und wesentlich teureren Ausgaben erhältlich.

Auf gerade mal 12 Langfilme bringt es das Werk von Stanley Kubrick. Dies mag im Vergleich mit anderen Filmemachern nicht überraschend wenig sein, es gibt aber auch durchaus produktivere Regisseure. Angesichts der Akribie mit der Kubrick an seine Projekte heranging, ist dieser Austoß an Filmen zu erklären und zu verstehen. Doch beschränkt sich dies vor allen Dingen auf seine letzten Filme. Man muss bedenken, dass er nach BARRY LYNDON (1985) in seinen fast 25 weiteren Schaffensjahren, nur noch drei Filme fertigstellte. Der Band fasst zu Beginn seine drei Dokumentarfilme, DAY OF THE FIGHT (1950), FLYING PADRE (1951). THE SEAFARERS (1953) , und seinen ersten Langfilm, FEAR AND DESIRE (1953) zusammen. Im Anschluss wird jedem seiner weiteren Filme ein jeweils eigenes ausführliches Kapitel gewidmet. Inhaltlich findet man dort oftmals die relativ gleichen Komponenten: Ausführliche Credits mit technischen und Stab-Angaben, ein Plakat der Originalfassung, Inhaltsbeschreibungen, Fotos aus den Filmen und von den Dreharbeiten, Aufsätze von Kubrick und Kubrick-Experten,Drehberichte, Entwürfe und Skizzen zu zahlreichen Szenen, Private Briefe und Schriftstücke, Technische Artikel aus American Cinematographer, Drehbuchseiten, Konzepte, Notizen, Drehpläne, Interviews und Gespräche mit Stanley Kubrick, die seine Gedanken und Arbeitsweisen transparenter machen und dazu Originalzitate von Kubrick. Im Mittelpunkt alldessen stehen vor allen Dingen die großformatigen Bilder, die eindrückliche Einblicke in die Herstellung von Kubricks Filmen hinter den Kulissen geben.

Ein weiterer Aspekt sind die unrealisierten Projekte Kubricks, was nur minder interessant ist. Dabei gibt es wohl die zwei bekanntesten Fällen. Zum einen A.I:, ein Film der später von Steven Spielberg realisiert wurde. Dies geschah ausdrücklich auf Kubricks Wunsch, der bereits schon vor seinem Tod die Regie an Spielberg übergeben hatte, da er schließlich befürchtete, dass die Geschichte eines Roboters, der ein echter Mensch werden möchte, in seinen Händen zu philosophisch werden könnte. Der andere Film ist seine Idee eines Films über Napoleon. Laut den eigenenen Aussagen des Regisseurs sollte es „der beste Film aller Zeiten“ werden. Doch daraus wurde nie was. Denn nach Jahren intensiver Planung wurde das Projekt auf Eis gelegt, bevor es überhaupt vor die Kamera ging. Doch im Zuge dieser Vorproduktion entstand eines der größten privaten Napoleon-Archive der Welt. Das Buch gibt dazu nur einen kleinen Anblick, doch im TASCHEN VERLAG befindet sich aktuell ein eigenes Buch dazu in der Produktion, welches die Geschichte des größten Films, der nie gedreht wurde, anhand Kubricks Schriftwechseln, Bildern von der Drehortsuche, Recherchematerialien, Kostümstudien und einem Faksimile des endgültigen Drehbuchentwurfs nacherzählen soll. Übrigens plant kein Geringerer als Steven Spielberg zusammen mit Cary Fukunaga das gescheiterte Projekt als große Mini-Serie für das Fernsehen mit dem Sender HBO umzusetzen.

Insgesamt zwei Jahre durfte sich die Herausgeberin Alison Castle für das vorliegende Buch durch die persönlichen Archive des viel zu früh verstorbenen Stanley Kubrick wühlen. Schließlich stellte sie in Zusammenarbeit mit seiner Ehefrau, Christiane, und seinem Produzenten, Jan Harlan, diesen wertvollen Prachtband zusammen. Was Bilder und persönliche Notizen betrifft geht dieser weit über das hinaus , was sonstige Kubrick-Bücher zu bieten haben.

Neben den normalen Verkaufsstellen kann man das Buch auch direkt beim Verlag bestellen: TASCHEN Verlag

Manuel Föhl

Manuel Föhl

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast. Optionales Login unten.

   

Spieltipp  

   

Gewinnspiel #1  

   

Neu im Dezember  


14.12.2017


14.12.2017


14.12.2017


14.12.2017


14.12.2017


14.12.2017


14.12.2017


15.12.2017


15.12.2017


15.12.2017


18.12.2017


18.12.2017


19.12.2017


19.12.2017


19.12.2017


21.12.2017


21.12.2017


21.12.2017


21.12.2017


21.12.2017


22.12.2017


22.12.2017


29.12.2017


29.12.2017


29.12.2017


29.12.2017


30.12.2017


30.12.2017

   

Statistik  

Filme: 1261
Videospiele: 44
Bücher: 36
Specials: 72
Interviews: 45
News: 1346