!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Verstanden

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider
   
Nov17

Buch Review: Patrick Ness - Sieben Minuten nach Mitternacht

Buch Review: Patrick Ness - Sieben Minuten nach Mitternacht

Buchtitel: Sieben Minuten nach Mitternacht
Autor: Patrick Ness
Broschur:
224 Seiten

Verlag: cbj
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3570403471
Größe: 16,4 x 2 x 20,8 cm

Preis zum Test: EUR 8,99


 

Das Monster erscheint sieben Minuten nach Mitternacht. Aber es ist nicht das Monster, das Conor fürchtet. Was er eigentlich fürchtet, ist jener monströse Albtraum, der ihn jede Nacht quält, seit seine Mutter ihre Behandlung begann. Dieser Traum, in dessen Herzen tiefstes Dunkel herrscht und wo im Abgrund ein Albtraumwesen lauert, bis dann ein Schrei die Nacht zerreißt … Das Monster aber, das scheinbar im Garten hinter Conors Haus lebt, verkörpert etwas völlig anderes. Es ist uralt, wild und weise – es ist das Leben selbst. Es wird Connor in seinen Albtraum begleiten und ihm das Gefährlichste überhaupt abverlangen: die ganze Wahrheit hinter seinem Schmerz!


 

 


Nachdem wir gestern bereits die Verfilmung vorstellen durften, möchten wir nun einen Blick auf die Vorlage von A MONSTER CALLS (Sieben Minuten nach Mitternacht) von Patrick Ness werfen. Dabei ist schon das "von Patrick Ness" (der ürbrigens auch das Drehbuch zum Film geschrieben hat) mit einem Zusatz zu versehen. Denn die ursprüngliche Idee zum Buch stammte von Siobhan Dowd, doch die Autorin musste sich dem Krebs geschlagen geben, bevor sie das Buch vollenden konnte. Und so landeten schließlich die Skizzen und Ideen zu ihrem Buch bei Patrick Ness, der daraus das nun vorliegende Buch fertigstllte. Auf sehr fantasievolle und kreative Art und Weise nährt sich das Buch aus dem cbj Verlag einer schwierigen Thematik an. Ob wir es vor oder auch nach dem Film zur Lektüre empfehlen würden?

Zuerst einmal sollte klar sein, dass das Buch eigentlich an ein jüngeres Publikuk gerichtet ist. Nicht unbedingt, weil das Buch auch alle paar Seiten mit Illustrationen geschmückt wird, die auch der Film als Insipration für seine fantasievolle Umsetzung der Geschichten nahm, sondern vielleicht mehr aufgrund seines Umfangs und der Erzählperspektive, wobei ich dies keine klare Indizien sein sollte das Leserpublikum von Anfang an einzuschränken. Dabei vermag die Geschichte auch eine sehr schöne Vorlesegeschichte sein, da die Botschaft(en) des Buches zeitlos und individuell sind. Der ein oder andere Leser mag wohl schnell erahnen wohin die Reise geht und doch braucht es wie beim Film selbst etwas Nachdenken, um die Metaphern zu verstehen. Der Film hält sich dabei, wohl auch dank Patrick Ness eigener Arbeit am Drehbuch, sehr eng an das Buch. Das Verhältnis von Conor zum Vater ist aber im Buch noch etwas kühler und die Nebenfigur Lily, eine Mitschülerin und Freundin von Conor, fällt im Film völlig unter den Tisch. Dagegen gibt es den Epilog des Films nicht im Buch.

Alles in allem muss man auch als erwachsener Leser nicht vor dem Buch zurückschrecken. Es liest sich mit seinen knapp 220 Seiten relativ kurzweilig, da die Zeichnungen im Buch auch den Umfang nochmals verkürzen, wirkt aber nie oberflächlich oder kindisch. Selbst das Attribut "kindgerecht" könnte man theoretisch dem Buch nicht zu hundert Prozent verleihen. Gerade da die Geschichten des Monsters vielleicht nicht beim ersten Mal direkt verstanden oder eingeordnet werden könnte, lädt das Buch deshalb auch dazu ein, erst nach der Sichtung des Films gelesen zu werden. Inhaltlich mag einen dann, außer den oben genannten Änderungen, nicht mehr viel zu überraschen, doch kann man einzelne Stationen der "Reise" von Conor nochmals genauer miterleben und auf neue Dinge aufmerksam werden.

Neben den normalen Verkaufsstellen kann man das Buch auch direkt beim Verlag bestellen: cbj Verlag

Manuel Föhl

Manuel Föhl

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast. Optionales Login unten.

   

Spieltipp  

   

Gewinnspiel #1  

   

Neu im Dezember  


11.12.2017


12.12.2017


14.12.2017


14.12.2017


14.12.2017


14.12.2017


14.12.2017


14.12.2017


14.12.2017


15.12.2017


15.12.2017


15.12.2017


18.12.2017


18.12.2017


19.12.2017


19.12.2017


19.12.2017


21.12.2017


21.12.2017


21.12.2017


21.12.2017


21.12.2017


22.12.2017


22.12.2017


29.12.2017


29.12.2017


29.12.2017


29.12.2017


30.12.2017


30.12.2017

   

Statistik  

Filme: 1258
Videospiele: 44
Bücher: 36
Specials: 72
Interviews: 45
News: 1340