Filmtipp  

   

Aktuelle Filmkritiken  

   

Neue Filme kleiner Preis  

   

Kommende Reviews  

   
Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider
   
Nov03

Dante Alighieri: Die göttliche Komödie

Dante Alighieri: Die göttliche Komödie

Buchtitel: Die göttliche Komödie
Autor: Dante Alighieri
Gebundene Ausgabe:
1200 Seiten

Verlag: Manesse Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3717510864
Größe: 15 x 10,4 x 4,6 cm

Preis zum Test: 29,90.- EUR


 

Kürzlich startete INFERNO in den deutschen Kinos. Es ist die dritte Kinoadaption eines Buches von Dan Brown rund um den Symbologen Robert Langdon, welcher natürlich wieder von Tom Hanks gespielt wird. Auch wieder unter der Regie von Ron Howard hatte man sich entschieden den eigentlich dritten Roman der Reihe, "Das verlorene Symbol", auszulassen und anstatt mit dem vierten Buchabenteuer auf der großen Leinwand weiterzumachen. In "Inferno" speist Autor Dan Brown viele seiner Ideen und Verschwörungen aus der "Göttlichen Komödie" des italienischen Dichters Dante Alighieri. Dieses Werk werden wir heute vorstellen, nachdem wir uns bereits vor ein paar Wochen auf die aktuelle Buchvorlage von INFERNO konzentriert haben und schauten, ob sich die gemeinsame Spurensuche mit Robert Langdon immernoch lohnt und wieso die Filmadaption so lange auf sich Warten ließ.

 


 

 



THE DAVINCI CODE (2006) war seinerzeit ein großer Kinoerfolg. Wie schon beim Buch, war es vor allem der Diskurs um die heikle Thematik des Buches und der Filmadaption, der die Schlagzeilen brachte und somit die Kinozuschauer anlockte. So folgte nur drei Jahre später ANGELS & DEMONS (2009), in Deutschland ILLUMINATI, der eigentliche erste Band der Robert-Langdon-Buchreihe. Die Popularität der beiden Bücher entschied damals darüber nicht mit ILLUMINATI zu beginnen. Schlussendlich waren trotz des immensen Erfolges an den Kinokassen mit dem ersten Teil, die Erwartungen bei Teil 2 nicht ganz so hoch, und doch konnte der Film am Ende fast 500 Millionen Dollar weltweit einnehmen. So verwunderte es viele, wieso man sich mit einer weiteren Adaption Zeit ließ. Ron Howard erklärte dies später so, dass man vertraglich nicht an weitere Filme gebunden war: „Keiner von uns steht unter Vertrag. Wir hauen keine Serie raus. Es geht darum, einen Film zu machen, bei dem wir uns alle einig sind, dass wir etwas Aufregendes, Lustiges und Wertvolles zu erzählen haben.“. Dazu kam noch, dass man mit dem dritten Buch, "Das verlorene Symbol"; welches in den USA angesiedelt ist und sich mit den Freimauern beschäftigt, ein Sujet hatte welches die NATIONAL-TREASURE-Filme von Disney mit Nicolas Cage in der Hauptrolle schon abgedeckt haben. Zwischenzeitlich wollte Sony den Film trotz allem in Produktion bringen, zu diesem Zeitpunkt noch ohn Ron Howard, doch schließlich entschied man sich 2013 parallel zum Erscheinen des vierten Buches "Inferno" dieses als nächstes für das Kino zu adaptieren. Mit Tom Hanks als Robert Langdon und Ron Howard auf dem Regiestuhl. Ursprünglich für Weihnachten 2015 geplant, kam der fertige Film nun in die Kinos. Mit seinem bisher aber eher enttäuschenden Einspielergebniss an den amerikanischen Kinokassen am ersten Wochenende, bleibt aber wohl erstmal ein großes Fragezeichen dahinter, ob es weitere Filmadaptionen von den Abenteuern Robert Langdons geben wird.

Seit dem Erscheinen seiner Commedia (Komödie), wie das Werk anfangs noch hieß, was erst kurz vor Dantes Tod geschehen sein soll, stellt sie Forscher und Bewunderer immer wieder vor Herausforderungen. Für den Film wurden nicht nur Inhalte des Buches für die Handlung instrumentalisiert, sondern auch auf die Biografie von Dante selbst zurückgegriffen. Dante schildert sein Werk aus der Sicht von ihm selbst als ein persönliches Erlebnis des Dichters. Sein Irren durch den Wald führt in zuerst durch die Hölle. Hier entlieh sich Dan Brown auch den Titel für sein Buch. Inferno heißt die Erste von den drei großen Erzählungen, die zusammen "Die göttliche Komödie" bilden. Es folgen darauf noch "Fegefeuer" und "Paradies". Wie bereits bemerkt wurde, wird hier von Dichtung und Dichter gesprechen und nicht Roman und Autor. Dies liegt daran, dass das Buch auch in Form eines Gedichtes geschrieben wurde und nicht in üblicher Leseart wie ein Roman rezipiert werden kann. Dies mag auf den ersten Blick befremdlic wirken und Leser eher zurückhaltend, doch kann es sich als sehr spannend gestalten auch in diese Form der Erzählung hinenzufinden, was schneller funktioniert als man sich das vielleicht vorher vorstellen würde.

Der italienische Dichter und Philosoph Dante Alighieri lebte im 13. bzw. 14. Jahrhundert und war die Kraft dahinter, dank seiner gottlichen Komödie, dass neben dem lateinischen sich auch die italienische Sprache als Literatursprache etablieren konnte. Heute ist er niicht nur weiterhin Mittelpunkt vieler Forschungen, sondern man findet viele Skulpturen, Münzen oder Malereien, die ihn abbilden und ehren.

Neben den üblichen Verkaufsstellen kann man das Buch auch direkt beim Verlag bestellen: Manesse Verlag

Manuel Föhl

Manuel Föhl

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast. Optionales Login unten.

   

Spieltipp  

   

Aktuelle Spielkritiken  

   

Neue Spiele kleiner Preis  

   

Stichwörter  

   

Facebook  

   

Statistik  

Filme: 1148
Videospiele: 38
Bücher: 26
Specials: 47
Interviews: 43
News: 859

   
FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedInRSS Feed