Filmtipp  

   

Aktuelle Filmkritiken  

   

Neue Filme kleiner Preis  

   

Kommende Reviews  

   
Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider
   
Mär06

James Corey: Leviathan erwacht

James Corey: Leviathan erwacht

Buchtitel: Leviathan erwacht
Autor: James Corey
Broschierte Ausgabe: 656 Seiten

Verlag: Heyne Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3-453-52931-1
Größe: 13,9 x 4,8 x 20,9 cm

Preis zum Test: 9,99.- EUR


 

Hinter "Leviathan erwacht" steckt die Vorlage zu der SciFi-Serie THE EXPANSE (2015-), welche seit 2015 vom amerikanischen SyFy-Channel produziert wird und sich aktuell in der zweiten Staffel befindet. Das erste Buch bildete hierfür bisher die Grundlage. Im Laufe der zweiten Staffel sollen, dann auch schon Teile des zweiten Buches - von insgesamt bisher sechs von geplanten neun - Verwendung finden. Und auch hinter dem Autornamen James S.A. Corey verstecken sich zwei Personen. Es ist das Pseudonym für das Schriftsteller-Duo Daniel Abraham und Ty Franck. Der Vor- und Nachname kommen von Abrahams bzw. Francks zweiten Vornamen, und S. A. sind die Initialen von Abrahams Tochter. Wir möchten die Reihe vorstellen und auf die Serie hinweisen, die es mittlerweile in Deutschland auch via Netflix zu sehen gibt.

 


 

 


Die beiden Autoren sind auch bei der TV-Adaption als Autoren und Produzenten mitinvolviert.Die Verschmelzung der beiden Autoren ist dabei gar nicht so weit hergeholt, aber interessant. Daniel Abraham ist und war hauptberuflich Autor, während Ty Franck dafür zuständig war sich Universen für PC. und Tabletop-Spiele auszudenken. Das Detailreichtum des Universums erklärt sich somit auch fast schon von selbst aus seiner Entstehung heraus. Franck hatte die Kernideen für das Buch nämlich zuerst für ein Onlinespiel konzipiert. Nachdem daraus aber nicht wurde, machte er hieraus ein Rollenspiel. Als Abraham davon hörte kam ihm die Idee zu dem Buch und die Geschichte nahm ihren Lauf. Vom Erfolg wollen sie etwas überrannt gewesen sein, von der Verfilmung sowieso.Und dies ist das Ergebnis. Dank des Epstein-Antriebs hat es die Menschheit zwar nicht bis zu den Sternen geschafft, aber das Sonnensystem ist erobert, Mars und einige der größeren Asteroiden des Gürtels besiedelt. Die Kolonien werden politisch erwachsen und wollen die Vorherrschaft von Mutter Erde nicht mehr dulden, verschiedene Fraktionen lassen die Muskeln spielen, und ein einziger Funke genügt, das explosive Gemisch zu entzünden. Captain James Holden liefert diesen Funken – nicht ahnend, dass der vermeintlich politische Skandal nur der Deckmantel für ein weitaus größeres Geheimnis ist. Holden gegenüber steht Detective Miller, der auf der Suche nach einem vermissten reichen Mädchen ist. Als sich herausstellt, dass die Gesuchte Teil des Skandals zu sein scheint, wendet sich der zynische Detective an Holden, der bis ins Mark davon überzeugt ist, dass die Menschen alles richtig machen werden, wenn nur jeder alles weiß.

Die Beziehung zwischen dem Detective und dem Captain ist eine Stärken des Buches, verfällt dabei aber nicht in irgendwelche klischeehafte Plattitüden. Ein weiterer Pluspunkt ist das sogennante „world building“, das komplizierte, detaillierte und in sich schlüssige Universum, in dem die Geschichte spielt aufbaut. Der politische, wirtschaftliche, soziale und militärische Hintergrund ist bis in die Einzelheiten ausgearbeitet. Dabei wird die Struktur des Buches manch eine nan George R.R. Martins "Game of Thrones"-Bücher erinnern, da auch hier wieder jedes Kapitel einem Charakter gewidmet ist und auch von Buch Buch so die Hauptcharaktere wechseln. "Leviathan erwacht" ist aber dann auch ein starker Anfang, der von den Nachfolgebüchern teilweise zu sehr als Schatten darüberstehen, so dass die Klasse ds Buches erstmal nicht mehr erreicht wird. Das mag vielleicht auch mit daran hängen, dass das Autorenduo tatsächlich jedes Jahr einen neuen Band fertig bekommt. Die Serie, so viel sei verraten, nimmt die Buchvorlagen nur als Rahmen. Die Figuren werden teilweise ganz anders ausgelegt und entwickeln sich auch in eine andere Richtung. Buch ist also hier nicht gleich Serie bzw. umgekehrt. Wer das eine kennt, kann also ruhig auch einen Blick in das andere Medium werfen.

Neben den üblichen Verkaufsstellen kann man das Buch, wie auch seine Fortsetzungen direkt beim Verlag bestellen: Heyne

Manuel Föhl

Manuel Föhl

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast. Optionales Login unten.

   

Spieltipp  

   

Aktuelle Spielkritiken  

   

Neue Spiele kleiner Preis  

   

Stichwörter  

   

Facebook  

   

Statistik  

Filme: 1148
Videospiele: 38
Bücher: 26
Specials: 47
Interviews: 43
News: 859

   
FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedInRSS Feed