!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Verstanden

Filmtipp  

   

Neue Filme  

   

Kommende Reviews  

   
Aug25

Brutal Relax

Brutal Relax

Originaltitel: Brutal Relax
Herstellungsland: Spanien
Erscheinungsjahr: 2010
Genre: Action, Comedy, Splatter
Freigabe: FSK-18
Regie: Adrián Cardona, Rafa Dengrá, David Muñoz
Darsteller: José Ma. Angorrilla, Pep Sais u.a.

Senor Olivares steht kurz vor der Entlassung aus der Anstalt. Sein Arzt rät ihm, erst eimal in den Urlaub zu fahren, um sich zu entspannen. Und auf gar keinen Fall aufregen ...!!! Und das nimmt sich Senor Olivares zu Herzen, als er sich an einen wunderschönen Strand begibt. Denn selbst als aus den Fluten zombiehafte Kreaturen auftauchen, die alle Badegäste in Stücke reißen, genießt er noch unberührt seinen Urlaub. Erst als sein Walkman den Geist aufgibt, wird Olivares wütend. Und einem wütenden Senor Olivares ist es egal, wen er daraufhin schlägt, die Knochen bricht oder die Extremitäten ausreißt. Selbst wenn es sich um zombiehafte Meeresbewohner handelt ...

- Kritik -

Es müssen nicht immer 180 Minuten sein, um einen Zuschauer zu unterhalten. In Kurzfilmen wird alles auf die Essenz reduziert. Charaktere, Handlung, Action, alles wird in wenigen Minuten abgehandelt. Als Teil der "Anolis Kurzfilm Edition" erscheint nun der spanische Festivalhit BRUTAL RELAX ungeschnitten auf DVD. Mit mehr als 50 Auszeichnungen lässt sich eine gewisse Erwartungshaltung nicht vermeiden.



Die ersten drei Minuten ist noch Entspannung angesagt, sowohl für Senor Olivares, als auch für den Zuschauer. Mit stupidem Gesichtsausdruck, pflanzt sich Olivares in die nächstbeste Schlammpfütze und genießt Meer und Musik. Ein bizarrer Anblick und schon einmal tonangebend. Erst als die Mutanten aus dem Meer steigen geht die Party in die nächste Runde. BRUTAL RELAX wird zum Schlachtfest mit fetziger Action und blutigen Tatsachen. Dabei geht man überaus kreativ vor, missbraucht alles Erdenkliche als Waffe (z.B. eine Kühlbox und eine Kinderleiche) und schickt Mutanten und Menschen gleichermaßen einfallsreich ins Jenseits. Zunächst werden in bester Bud-Spencer-Manier Maulschellen verpasst. doch nur allzu schnell zieht man den Gewaltgrad gehörig an. Gliedmaßen werden abgerissen, Köpfe eingeschlagen und Menschen ausgeweidet. Von Ernsthaftigkeit keine Spur, im Gegenteil, man zelebriert die Metzelorgie geradezu. Die Spezialeffekte sind überraschend gut und dürften die meisten Gorehounds zufrieden stellen, zumindest solange man nicht ins Detail geht. Die CGI-Effekte indes sind, budgetbedingt, eher mager ausfallen und wären besser im Computer geblieben. Einen Mehrwert bieten sie kaum.  

Technisch gibt man sich für einen Kurzfilm keine Blöße. Das Tempo ist hoch, die Schnitte schnell, aber nicht unübersichtlich. Die Maske tut ihren Job, wobei man auch hier die Mutanten nicht zu akribisch untersuchen sollte. Die wacklige Kamera hingegen stört ein wenig. Auch die einzelnen Stilmittel, wie ein Stroboskopeffekt der BRUTAL RELAX einen Look aus Stop-Motion und Videospiel verpasst, sind etwas anstrengend. Der Horrorkurzfilm ist radikal überzeichnet, suhlt sich in seiner aufgekratzten Aufmachung und nimmt sich selbst nicht ernst. Mit seinem dementen Grinsen auf dem Gesicht, metzelt sich Olivares in die Herzen der Zuschauer.

BRUTAL RELAX macht zwar Spaß, aber guckt man ein wenig hinter die Fassade, ist er letztlich nur ein sinnentleertes Blutbad. Es hätte nicht geschadet, sich ein wenig mehr um die Charakter zu kümmern oder zumindest um die Hauptfigur. Einen Vorwurf kann man dem Film daraus aber nur schwerlich machen, denn das Ziel, möglichst langanhaltende, splattrige Unterhaltung abzufliefern, wird zielstrebig verfolgt und nie aus den Augen verloren. Mit exakt 15 Minuten Laufzeit ist BRUTAL RELAX einfach extrem kurzweilig und unterhaltsam und keine Sekunde zu lang. Zusätzlich wird man noch einem sommerlichen Ohrwurm ausgesetzt (der zum Glück als Extra auf der DVD wiederzufinden ist).


- Fazit -

Sinn und Verstand sollte man hier nicht erwarten. Die Einleitung ist nur schmückendes Beiwerk, das Herzstück ist das Blutbad. BRUTAL RELAX ist spaßiger Splatter mit viel schwarzem Humor und mit Augenzwinkern zu verstehen. Man sollte es jedoch vermeiden zu sehr auf Details zu achten. Bier auf, zurücklehnen und mit Freunden genießen.  


Wertung: 7|10

Durchschnittliche Userbewertung

4.2/10 Bewertung (11 Stimmen)

 


 

- DVD FACTS UND EXTRAS -

 

DVD Verleihstart: -
DVD Verkaufstart: 27. August 2013

Publisher: Anolis / Ascot Elite
Verpackung:
 Keep Case (Amaray) 
Wendecover: Ja

Bild: 1,78:1 (anamorph / 16:9)
Laufzeit: ca. 15 Minuten
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (Dolby Digital 5.1)
2. Spanisch (Dolby Digital 5.1)

Untertitel: 
- Deutsch
- Englisch
- Spanisch

Extras

  • Trailer
  • Bildergalerie

Kritik Extras
Unter den Extras findet man den obligatorischen Trailer zum Kurzfilm. Ein paar Setpics bieten einen amüsanten Blick hinter die Kulissen. Ein seltener Fall von wirklichen interessanten Setpics, muss man ehrlicherweise zugestehen. Abgerundet wird alles durch die Beigabe des Soundtracks. Dieser ist jedoch nur im Menü abspielbar und kann nicht einfach runtergeladen oder im CD-Player gehört werden. Schade!

Wertung: 4|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

3.0/10 rating 1 vote
Sascha Weber

Sascha Weber

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast. Optionales Login unten.

   

Spieltipp  

   

Spielkritiken  

   

Neue Spiele  

   

Neu im Oktober  


17.10.2017


17.10.2017


17.10.2017


18.10.2017


18.10.2017


19.10.2017


19.10.2017


19.10.2017


20.10.2017


20.10.2017


20.10.2017


20.10.2017


20.10.2017


20.10.2017


23.10.2017


25.10.2017


25.10.2017


26.10.2017


26.10.2017


26.10.2017


26.10.2017


27.10.2017


27.10.2017


27.10.2017

 
27.10.2017


27.10.2017


27.10.2017


27.10.2017


27.10.2017


27.10.2017


27.10.2017


27.10.2017


27.10.2017


30.10.2017

   

Statistik  

Filme: 1230
Videospiele: 40
Bücher: 32
Specials: 71
Interviews: 44
News: 1206