!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Verstanden

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Jul22

Wim Wenders - die frühen Jahre: Alice in den Städten

Wim Wenders - die frühen Jahre: Alice in den Städten

Originaltitel: Alice in den Städten
Herstellungsland: Deutschland

Erscheinungsjahr: 1974
Genres: Road-Movie, Drama
Freigabe: FSK-16
Regie: Wim Wenders
Darsteller: Rüdiger Vogler, Yella Rottländer, Lisa Kreuzer u.a.

Preis: EUR 33,99

Inhalt: Gerade als Journalist Philip Winter (Rüdiger Vogler) nach einer erfolglosen Reportagereise resigniert aus den USA abreisen möchte, lernt er Lisa (Lisa Kreuzer) und deren achtjährige Tochter Alice (Yella Rottländer) am Flughafen kennen. Nach einer gemeinsamen Nacht stellt Philip fest, dass Lisa verschwunden ist, ihre Tochter aber bei ihm zurückgelassen hat. Er findet lediglich eine Nachricht, in der Lisa ihn bittet, Alice mit nach Amsterdam zu nehmen. Als Lisa am vereinbarten Treffpunkt in Amsterdam nicht auftaucht, macht Philip sich gemeinsam mit Alice auf eine Reise quer durch Deutschland, um Alices Großmutter zu finden ...

 


 

 



- Kritik -
    

Wim Wenders ist mit einer der Gesichter und Förderer des deutschen Films ab den 70er Jahren. Mit der Gründung des "Filmverlag der Autoren" 1971, gemeinsam mit zwölf weiteren Filmemachern, begann die Produktion und der Vertrieb neuer deutscher Filme, nicht nur seiner eigenen. ARTHAUS widmet nun eine ganze Blu-Ray Box mit fünf Filmen seinen Anfängen und veröffentlicht das ganze am 7.Juli als "Wim Wender - Die frühen Jahre". Sein Frühwerk war besonders geprägt durch Figuren am Rande der Gesellschaft. Aussteiger, die eigentlich nur umher treiben, ohne Ziel oder Hoffnung auf Besserung. Die fünf Filme sollen hier im Einzelnen besprochen werden. ALICE IN DEN STÄDTEN war nicht nur Wenders großer Durchbruch, sondern auch einer  dieser "typischen" Wenders-Roadmovies. Gemeinsam mit Rüdiger Vogler begann er mit diesem Film seine sogenannte Spielfilm-Trilogie „Road Movie“.
 

Wenders vierter Spielfilm kann als Standard seines Könnens bezeichnet werden, weil er hier all seine Stilismen vereint, die ihn bis heute berühmt machen. Dies beginnt bei der Figurenzeichnung und endet bei der visuellen Präsentation. Zum ersten Mal drehte er hierbei Teile seines Filmes in den USA, wo er ein paar Jahre später noch ein paar unangenehme filmische Erfahrungen machen wird. Wer eine zielgerichtete Geschichte und Inszenierung erwartet sollte von dem Film und vielleicht konkret von Wenders Road-Movies Abstand nehmen. Das findet man nämlich hier ganz und gar nicht. Stattdessen lässt Wenders seinem "Alter Ego" Phillip Winter, natürlich gespielt von Rüdiger Vogler, alle Zeit der Welt um sein Ziel, das er gar nicht wirklich zu haben scheint, zu verfolgen.

Natürlich besitzt der Film die Beziehung zwischen dem kleinen Mädchen, dass von der Mutter bei Winter gelassen wird und fortan mit ihm nach ihrer Oma sucht. Es scheint am einfachsten dem Film den Road-Movie-Stempel aufzudrücken, denn viele andere Genreeigenschaften streift er nur bzw. unterläuft deren Erwartungen bewusst. Aufgrund der für Wenders-Verhältnisse kurzweiligen Laufzeit von knapp über 100 Minuten und der unterm Strich doch klaren Handlung als Einstieg in das Werk von Wender auf jedenfall sehr geeignet.

  

- Fazit -  

Ein Wim-Wenders-Film par exemple. Es wird durch die Lande gestreunt, gesucht, gefunden und weiter flaniert. Dies alles in schwarz-weiss und einer Geschichte, die eigentlich weder Anfang noch Ende kennt.

Wertung: 7|10

Durchschnittliche Userbewertung

7.0/10 rating 1 vote

 

- BD FACTS UND EXTRAS -

 

BD Verkaufstart: 7. Juli 2016
BD Verleihstart: 7. Juli 2016

Publisher: Arthaus

Verpackung: Keep Case (Amaray)
Wendecover: Ja

Bild: 1,66:1 (anamorph / 16:9)
Laufzeit: ca. 113 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (DTS-HD 5.1)

Untertitel:
- Deutsch

Extras:

  • Trailer
  • Audiokommentar

Kritik Extras
Ein informativer Audiokommentar deckt vieles ab.

Wertung: 6|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)
Manuel Föhl

Manuel Föhl

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast. Optionales Login unten.

   

Spieltipp  

   

Gewinnspiel #1  

   

Neu im Dezember  


14.12.2017


14.12.2017


14.12.2017


14.12.2017


14.12.2017


14.12.2017


14.12.2017


15.12.2017


15.12.2017


15.12.2017


18.12.2017


18.12.2017


19.12.2017


19.12.2017


19.12.2017


21.12.2017


21.12.2017


21.12.2017


21.12.2017


21.12.2017


22.12.2017


22.12.2017


29.12.2017


29.12.2017


29.12.2017


29.12.2017


30.12.2017


30.12.2017

   

Statistik  

Filme: 1261
Videospiele: 44
Bücher: 36
Specials: 72
Interviews: 45
News: 1346