!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Verstanden

Filmtipp  

   

Aktuelle Filmkritiken  

   

Neue Filme kleiner Preis  

   

Kommende Reviews  

   

S

Mai22

Shadowhunters - Staffel 1

Geschrieben von: Manuel Föhl Shadowhunters - Staffel 1

Bereits 2013 versuchte man sich an der Umsetzung von Autorin Cassandra Clares Buchreihe "The Mortal Instruments" (Die Chroniken der Unterwelt). Teil 1 "Citiy of Bones" konnte aber im Sommer desselben Jahres sein Budget von 60 Millionen wieder einspielen, doch ein weltweites Einspiel von knapp 95 Millionen Dollar waren zu wenig um die Macher von einer Fortführung für die große Leinwand zu überzeugen. So ging es trotz allem ziemlich schnell, dass man die Pläne für Teil 2 verwarf und anstattdessen eine TV-Serie in Auftrag gab. Mit neuer Besetzung sollte das Projekt nochmals neu gestartet werden. Mit Erfolg. Bereits die dritte Staffel wurde nun in Auftrag geben. In Deutschland wurde nun erstmal die erste Staffel von Constantin und Highlight Communications auf DVD und Blu-ray veröffentlicht. Ein Blick wert?

5.0/10 rating 1 vote

Apr05

Snowden

Geschrieben von: Manuel Föhl Snowden

Wer wenn nicht Oliver Stone sollte einen Film über eine der meist diskutierten politischen Figuren der letzten Monate und Jahre machen? Mit Filmen wie seiner Anti-Kriegsfilm-Trilogie bestehend aus PLATOON (1986), BORN ON THE FOURTH OF JULY (1989) und HEAVEN & EARTH (1993) situiert in und um den Vietnam-Krieg oder JFK (1991) und NIXON (1995) bewies er schon sein Interesse und Gespür für politisch brisante Filmstoffe. Trotz allem brauchte es anfangs bei beiden, Oliver Stone und Edward Snowden, Überzeugungskraft diesen nun vorliegenden Film zu realisieren. Schließlich konnten aber beide überzeugt werden und man diskutierte, ob man den Film realistisch mit den echten Personen als Vorbilder realisiert oder als fiktive Geschichte mit erfundenen Figuren. Man legte sich schließlich auf ersteres fest und nahm Luke Hardings Buch, "Edward Snowden: Geschichte einer Weltaffäre", und "Time of the Octopus" von Kucherena als Grundlage für das Drehbuch, das Oliver Stone erstmal selbst verfasste. Hauptdarsteller Joseph Gordon-Levitt und Stone besuchten auch während der Vorproduktion nochmals Snowden in Moskau. Doch währenddessen ergaben sich ganz andere Probleme als mehr und mehr das Problem aufkam, dass kein amerikanisches Studio den Film produzieren und drehen wollte. So mussten Stone und seine Produzenten mit der Produktion nach Europa ziehen und konnten schließlich mit französischer und deutscher Unterstützung den Film in Deutschland drehen. Die Teile des Films welche in Washington D.C., Hongkong und auf Hawaii spielen wurden aber selbstverständlich auch vor Ort gedreht und nicht in Deutschland. Die Vorproduktion verlief so knapp und spontan, dass die Verträge mit den Beteiligten erst acht Tage vor Drehbeginn geschlossen werden konnten. Die Entscheidung außerhalb Amerikas zu drehen, wurde auch deshalb gefällt, da Stone und sein Team befürchtete innerhalb der amerikanischen Grenzen Probleme mit der NSA zu bekommen. Selbst beim Dreh in Deutschland sorgte man dafür, dass die Crew und die Schauspieler immer über gesicherte Leitungen telefonierten und chatteten. Zu viel Paranoia? Nach Sichtung des Films könnte sich diese bei jedem einstellen. SNOWDEN erscheint diese Woche von Universum Film auf DVD und Blu-ray. Wir stellen den Film vor.

8.0/10 rating 1 vote

Mär15

Southcliffe

Geschrieben von: Manuel Föhl Southcliffe

Mit SOUTHCLIFFE hat Polyband seine Aufmerksamkeit einer bisher in Deutschland übersehenen Mini-Serie gewidmet. Da sie aber bisher auch kein Fernsehsender in Deutschland ausstrahlen wollte, erscheint die Serie nun auch nur im englischen Originalton mit deutschen Untertiteln. Da man aber generell den Originalton der Synchronisation vorziehen sollte (so viel eigene Meinung darf sein) fällt das nicht so schwer ins Gewicht. Die Mini-Serie konnte einige Preise einheimsen und hat mit Drehbuchautor Tony Grisoni einen namhaften Schreiberling, u.a. FEAR AND LOATHING IN LAS VEGAS (1998), beschäftigt. Doch die Mini-Serie über einen Amoklauf, kommt anders daher als man erwartet. Das Realismusstreben geht soweit, dass man auf ein klassisches Storytelling verzichtet. Mehr dazu hier.

8.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Feb23

Swiss Army Man

Geschrieben von: Manuel Föhl Swiss Army Man

Zuschauer verlassen angewidert den Saal und am Ende erhalten die Regisseure den Preis für die Beste Regie. Dieses Schicksal wurde SWISS ARMY MAN beim letztjährigen Sundance Filmfestival zuteil. Das Werk von Daniel Kwan und Daniel Scheinert, kurz daniels, ist innovativ und sprüht vor Ideen und traut sich einiges und doch ist es am Ende ein teilweise doch inkohärenter Beitrag geworden, der seine Ideen nicht komplett in ein überzeugendes Ganze zu verwandeln weiß. Capelight Pictures veröffentlich den Film nun als DVD, Blu-ray und 3-Disc Limited Collector's Edition im Mediabook mit zwei verschiedenen Cover-Motiven sowie Soundtrack-CD, umfangreichem Bonusmaterial und 24-seitigem Booklet veröffentlicht. Daniel Radcliffe als Taschenmesser. Wird jetzt etwa wieder gezaubert?

7.0/10 rating 1 vote

Jan25

The Shallows - Gefahr aus der Tiefe

Geschrieben von: Sascha Weber The Shallows - Gefahr aus der Tiefe

Haie gehören eindeutig zu den am meisten missverstandenen Tieren der Welt. Haie sind perfekte Jäger, die den Menschen seit Jahrzehnten faszinieren und gleichzeitig Urängste in Menschen wecken. Dies, obwohl Haiangriffen erwiesenermaßen statistisch überaus selten vorkommen. Immer wieder bedient man sich des Knorpelfischs, um Thriller und Horrorfilme mit einem Antagonisten auszutstatten. Spielbergs DER WEISSE HAI (1975) ist wohl der bekannteste und gelungenste Vertreter. Weniger gut gelungen hingegen Trash-Granaten wie SHARKNADO (2013) oder der durchwachsene BAIT (2013). Wo sich Jaume Collet-Serras neueste Regiearbeit eingliedert, könnt ihr in unserer Kritik nachlesen.

8.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Jan18

The Sea of Trees

Geschrieben von: Manuel Föhl The Sea of Trees

Schon viele Filme wurden einem wütenden und enttäuschten Cannes-Publikum ausgesetzt. Man denke an Nicolas Winding Refn, der seinem kommerziell und beim Publikum erfolgreichen DRIVE (USA 2011), den eher weniger zugänglichen ONLY GOD FORGIVES (F/DNK 2013) folgen ließ und dafür Buh-Rufe in Cannes einheimsen musste. Mittlerweile hat auch dieseer Film viele Fans und Befürworter gefunden und wird als logischer Teil seines Ouvres gesehen, wohingegen eher DRIVE wie ein uneheliches Kind daherkommt. Was hat dies mit THE SEA OF TREES, dem letzten Film von Gus Van Sant zu tun? Auch dieser Film wurde in Cannes, bereits im Frühjahr 2015 (!), ausgebuht und von den Kritikern verrissen. Ascot Elite Home Entertainment hat sich nun bemüht dem Werk hierzulande eine Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray zu bescheren, nachdem es für keinen Kinostart in Deutschland gereicht hat. Wie lässt sich dieser Film einordnen? Hatte das Kritikerpublikum recht und buhte aus gutem Grund oder ist THE SEA OF TREES nicht doch mal ein Blick wert?

5.0/10 rating 1 vote

Okt21

Schrotten!

Geschrieben von: Manuel Föhl Schrotten!

Mit nicht wenigen Vorschusslorbeeren präsentiert der deutsche Regisseur Max Zähle seinen Film SCHROTTEN, der dieses Frühjahr in den deutschen Kinos gestartet ist und heute auf DVD erschien. Er bekam für diesen Film nicht nur den Publikumspreis auf dem renommierten Filmfestival Max-Ophüls-Preis, sondern gewann bereits mit seinem mittellangen Film RAJU (2011) mit u.a. Wotan Wilke Möhring in der Hauptrolle einen Studenten-Oscar und wurde für das Werk auch für den besten Kurzfilm bei den Oscars nominiert. Zähle hat somit schon einiges vorzuweisen. Nun also sein Debüt im Langfilmbereich, das in den Kinos eher etwas untergangen ist. Zu Unrecht? Wir haben uns auf den Schrottplatz begeben und geschaut, ob es zwischen Kupfer und Oscar-Statue auch einen wirklich sehenswerten deutschen Film zu finden gibt.

5.0/10 rating 1 vote

Okt04

Sing Street

Geschrieben von: Manuel Föhl Sing Street

Nach ONCE (IRL 2007) und BEGIN AGAIN (Can A Song save your life, USA 2013) brachte Regisseur John Carney dieses Jahr einen weiteren Musikfilm in die Kinos. Vielerorts sehr positiv aufgenommen, ist bei uns das Urteil etwas kritischer ausgefallen. Dabei stimmen die Zutaten. Die Geschichte spielt im Irland der 80er Jahre. Die Musik, noch heute populär, und die aufkommende Kunst der Musikvideos bestimmen das Geschehen. Dazu gibt es eine Portion jugendlichen Optimismus und den gewohnten Mix aus Comedy und Drama mit einem Schuss Romantik. Wo haben wir dann die Schwächen des Films gesehen? Ab 06. Oktober kann sich nach dem Lesen unserer Review selbst ein Bild machen, dann veröffentlicht Arthaus/Studiocanal den Film auf DVD und Blu-ray.

6.0/10 rating 1 vote

Aug03

Son of Saul

Geschrieben von: Manuel Föhl Son of Saul

SON OF SAUL war der Film 2015/16 der bei den großen internationalen Festivals Preisverleihungen die wichtigen Preise für sich beanspruchen konnte. Der ungarische Film begann seinen Siegeszug mit dem Preis der Jury in Cannes und krönte seinen Erfolg mit dem Golden Globe und dem Oscar als Bester fremdsprachiger Film. Es handelt sich dabei um einen weiteren Film, der sich dem Thema Holocaust annähert und der Frage, wie man das Thema aus filmischer Sicht am Besten verarbeitet. Regisseur László Nemes fokusierte sich in seinem Ansatz auf eine Figur um den Blick des Zuschauer auf diese Weise weg vom Kollektiv zu bekommen, wie es sonst bei derartigen Filmen der Fall ist, und auf ein Einzelschicksal zu lenken. Am 21. Juli veröffentliche Sony Pictures Home Entertainment den Film nun auf Blu-ray und DVD.

8.0/10 rating 1 vote

Jul28

Silent Heart - Mein Leben gehört mir

Geschrieben von: Manuel Föhl Silent Heart - Mein Leben gehört mir

Der Tod ist mit vielen Gedanken und Gefühlen verbunden. Was ihn vor allem su unsäglich und unbeliebt macht ist die Tatsache, dass man den Zeitpunkt an dem er einen ergreift nicht selbst bestimmen kann. Viele Menschen werden erst nach langem Leidensweg "erlöst" und wenn sie nur noch eine Hülle ihrer selbst tragen und nicht mehr. Aktive Sterbehilfe ist aber hierzulande und in vielen anderen Ländern verboten. SILENT HEART, der neue Film von Bille August, lässt eine Familie von Esther, Mutter und Großmutter, noch ein besinnliches Wochenende bevor sie mit Hilfe von Tabletten, im Einvernehmen mit allen Familienmitgliedern, ihr Leben beenden will. Movienet veröffentlicht den Film nun auf DVD.

7.0/10 rating 1 vote

[12 3 4  >>  
   

Spieltipp  

   

Aktuelle Spielkritiken  

   

Neue Spiele kleiner Preis  

   

Stichwörter  

   

Facebook  

   

Statistik  

Filme: 1148
Videospiele: 38
Bücher: 26
Specials: 47
Interviews: 43
News: 859

   
FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedInRSS Feed