!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Verstanden

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Apr05

BD Kritik: Boy Missing

BD Kritik: Boy Missing

Originaltitel: Secuestro
Herstellungsland:
Spanien
Erscheinungsjahr: 2016
Genre: Thriller
Freigabe: FSK-16
Regie: Mar Targarona

Darsteller: 
Blanca Portillo, Antonio Dechent, Vicente Romero u.a.


 

Inhalt: Das Leben der erfolgreichen Anwältin Patricia de Lucas wird schlagartig zum Alptraum, als ihr Sohn Víctor spurlos von der Schule verschwindet. Doch einige Stunden später taucht Víctor bereits wieder auf: Ziellos und weitgehend unverletzt umherirrend wird er auf offener Straße gefunden. Mit Hilfe seiner Mutter berichtet der taubstumme Junge, dass er von einem Unbekannten entführt wurde und ihm die Flucht gelungen ist. Die Polizei ermittelt zwar innerhalb kürzester Zeit einen Verdächtigen, jedoch lassen sich keine eindeutigen Beweise finden, so dass der mutmaßliche Entführer wieder freigelassen werden muss. Die verzweifelte Patricia fürchtet weiterhin um die Sicherheit ihres Sohnes und beschließt, sich der Sache selber anzunehmen. Hilfe erhofft sie sich dabei von Víctors Vater. Schnell stellt sich allerdings heraus, dass manche Dinge nicht so sind wie sie scheinen. Patricia droht allmählich die Kontrolle zu verlieren, denn der Fall nimmt unerwartete und zunehmend gefährliche Wendungen…

 


 

 




Kritik: Oriol Paulo hat in den letzten Jahren zwei mittlerweile bekannte und geschätzte Genre-Perlen in Spanien realisiert: THE BODY und DER UNSICHTBARE GAST. Mit BOY MISSING folgt nun ein weiterer Thriller aus seiner Feder, bei dem er allerdings nicht selbst die Regie übernommen hatte, sondern Mar Targarona. Seine Arbeiten bisher bestachen vor allen Dingen durch zahlreiche Wendungen, die aber nie erzwungen wirkten. Ob er auch hier wieder dieses Mittel sinnvoll einsetzen kann? OFDb Filmworks brachten kürzlich diesen Film auf DVD und Blu-ray nach Deutschland.

Filme stehen und fallen oft mit ihren Wendungen, neudeutsch Twists. Oriol Paulo hat sich als ein Spezialist für derlei Plot-Mechanismen in der Vergangenheit erwiesen. In der nun vorliegenden Prämisse ist es die Entführung und das Wiederauftauchen eines kleinen Jungen. Schnell ist klar, wer der Täter war...oder doch nicht? Der Zuschauer bekommt viele Fährten gelegt und glaubt allzuoft auf der richtigen Spur zu sein und dem Ganzen auf die Schliche zu kommen und wird dann doch wieder eines Besseren belehrt. Viel verraten sollte man daher zuvor nicht. Das Miträtseln macht Spaß, auch wenn es zuweilen spannender ist zu sehen, wie bestimmte Personen wieder aus einer Situation kommen in dem man fast schon in Suspense-Manier immerzu schon stellenweise vorausahnt zu was eine Tat führen könnte.

Diese Vorhersehbarkeit macht aber dem Ganzen keinen Abbruch, da das Drehbuch dann mehr Kreativität daraus zieht das Szenario weiterzuspinnen und schließlich zu einer Lösung zu führen, oder eben nicht. Erst im letzten Akt ist man als Zuschauer etwas aufgeschmissener, merkt man doch hier wie durch einfachste filmische Mittel dem Zuschauer einfach Information vorenthalten wird um die Handlung fortzuführen. Der finale Twist schließlich mag teilweise überraschen, aber auch zu Logiklöchern führen beziehungsweise macht es sich der Film etwas einfach, indem er bestimmte Erklärungen nicht nachliefert, sondern als überflüssig ansieht. Man sollte hier merken, dass nur wenig von der Geschichte verraten werden soll. Spannend dürfte wie so oft bei solchen Filmen sein, wie sie bei einer Zweitsichtung ausfallen, wenn man dann schon weiß worauf das Ganze hinauslaufen wird.



Fazit:
Wie zu erwarten wendungsreicher Thriller, der die Zuschauer gekonnt an der Nase entlang führt, es aber zum Ende hin etwas übertreibt beziehungsweise zu gut meint.

Wertung: 7.5|10

Durchschnittliche Userbewertung

7.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

 

BD Verkaufstart: 22. März 2018
BD Verleihstart: 22. März 2018

Publisher:
Koch Media
Verpackung: Blu-ray Case (Amaray)
Wendecover: Ja

Bild: 2,40:1 (1080p)
Laufzeit: ca. 106 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (DTS-HD Master Audio 5.1)
2. Spanisch (DTS-HD Master Audio 5.1)

Untertitel:
- Deutsch

Extras:
*Trailer
*Making Of
*Audiokommentar mit Cutter Mark Goldblatt
*Audiokommentar von Kai Naumann & Marcus Stiglegger
*Deleted Scenes
*Bildergalerie

Kritik Extras
Ein rund 17-minütiges Making Of und herausgeschnittene Szenen sind allemal besser als Nichts oder sonstiges Promo-Material.

Wertung: 6|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

6.0/10 rating 1 vote
Manuel Föhl

Manuel Föhl

blog comments powered by Disqus
   

Spieltipp  

   

Neu im April  


20.04.2018


20.04.2018


20.04.2018


25.04.2018


26.04.2018


26.04.2018


26.04.2018


26.04.2018


26.04.2018


26.04.2018


26.04.2018


27.04.2018


27.04.2018


27.04.2018


27.04.2018


27.04.2018


27.04.2018


27.04.2018


27.04.2018


27.04.2018


30.04.2018


30.04.2018

   

Statistik  

Filme: 1329
Videospiele: 51
Bücher: 39
Specials: 81
Interviews: 53
News: 1696

Besuche März: 90495
Belege können angefordert werden