!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Verstanden

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Feb07

BD Kritik: Cars 3 - Evolution

BD Kritik: Cars 3 - Evolution

Originaltitel: Cars 3
Herstellungsland: USA

Erscheinungsjahr: 2017
Genre: Animation
Freigabe: FSK-0
Regie: Brian Fee

Darsteller:
Owen Wilson, Cristela Alonzo, Chris Cooper u.a.


 

Inhalt: Lightning McQueen gibt erneut Vollgas und schaltet sogar noch einen Gang höher, doch das reicht diesmal nicht! Denn eine neue Generation von hochgetunten und aerodynamisch optimierten Rennwagen sorgt im Rennzirkus für mächtig Unruhe. Vor allem einer der neuen Konkurrenten, der unschlagbare Jackson Storm, setzt Lightning gewaltig zu. Ob er in Zukunft noch ganz vorne mitmischen kann, ist fraglich. Aufgeben war für Lightning nie eine Option, aber steht nun möglicherweise doch sein letztes Rennen an?



 

 



- Kritik -
     

Mit CARS 3: EVOLUTION schließt ein weiterer Pixar-Hit eine Trilogie ab. TOY STORY hat dies bereits vorgemacht - und wird sogar noch einen vierten Teil nachschieben - und den Zuschauern drei Teile beschert, die sich qualitativ in nichts nachstehen. Bei CARS war das schon immer eine ganz andere Ausgangslage. Über das Technische braucht man bei Pixar gar nicht sprechen, da kann ihnen keiner was und eigentlich sprach auch die inhaltliche Qualität ihrer Filme immer für sich. CARS galt immer als die Ausnahme. Beim Publikum im Allgemeinen zwiegespalten aufgenommen, musste der Film immer als Idealbeispiel dafür herhalten, warum er fortgeführt wird, wenn die Merchandising-Verkäufe so gut laufen. CARS 2 kam so noch schneller weg, auch wenn er weltweit etwas mehr einspielen konnte als sein Vorgänger. Spin-Offs wie PLANES begleiteten die ganze Erfolgsgeschichte. Nun kam CARS 3: EVOLUTION. Kann er nochmal das Ruder herumreißen und aus einem erfolgreichen Produkt, einen guten Film machen?


© Disney

Auch an Autos scheint der Zahn der Zeit zu nagen und so muss auch unser Held Lightning McQueen mit dem Problem vieler Sporthelden wie einst Rocky kämpfen, dass die junge, neue Generation mit anderen Mitteln den einstigen Star zu überrolen droht. So unangefochten, wie der Held der Geschichte nicht mehr ist, sieht es auch aktuell bei Pixar aus. Nicht jeder Film der letzten Jahre war ein automatischer Hit und man begann sogar von der eigenen Philosophie wegzutreten, nur ein Film im Jahr, und so hatte man zum zweiten Mal letztes Jahr zwei Pixar-Filme: Den Oscar-nominierten COCO (erscheint im März für das Heimkino) und eben CARS 3: EVOLUTION. Ein schlechtes Omen? Regie führte Brian Fee, der zuvor bei Teil 2 und WALL-E noch als Storyboard-Artist fungierte. Er knüpft mehr an Teil 1 an und ignoriert schon fast den Agentenausflug in CARS 2.


© Disney

Inhaltlich mag auch Teil 3 das Rad nicht neu erfinden und strotz teilweise vor Vorsehbarkeit, aber es sind hier mehr die leisen Töne und Botschaften, die einen schleißlich glimpflich stellen und überzeugen. Prinzipiell hat dieser Film schon mehr erzählerischen Mut als seine Vorgänger und erinnert damit mehr an die Klassiker der Animationsschmiede, auch wenn man sich fragen darf, inwiefern die jungen Zuschauer etwas mit einem alternden Helden anfangen können. Technisch ist das Ganze mal wieder State-of-the-Art und rechtfertigt damit wohl auch, warum man bei Pixar fast 200 Millionen Dollar für seine Filme ausgeben muss, während es die Konkurrenz teilweise noch gerade so im zweistelligen Bereich schafft. CARS 3: EVOLUTION überzeugt, da man zurück zu den Wurzeln geht, neue Figuren entwickelt, die nicht nur Potenzial für unter den Weihnachtsbaum haben sollen, sondern auch dramaturgisch etwas zum Film beifügen können. Deshalb kommt die Trilogie dann doch zu einem zufriedenstellenden Ende. Und wenn LIghtning McQueen schließlich den halben Film ganz "nackt" ohne Aufdrucke durch den Film fährt, ist er mal in einer Form zu sehen, wie es dem Film gut tut und nicht den Verkaufsständen.

  

- Fazit -  

Kein neuer Pixar-Klassiker, aber bester Beitrag der Trilogie!

Wertung: 7|10

Durchschnittliche Userbewertung

3.3/10 Bewertung (4 Stimmen)

 

- BD FACTS UND EXTRAS -

 

BD Verkaufstart: 08. Februar 2018
BD Verleihstart: 08. Februar 2018

Publisher: Walt Disney Studios Home Entertainment

Verpackung: BD Case (Amaray)
Wendecover: Nein

Bild: 2,39:1 (1080p)
Laufzeit: ca. 103 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (Dolby Digital Plus 7.1)
2. Englisch (DTS-HD MA 7.1)
3. Italienisch (DTS 5.1)

Untertitel:
- Deutsch
- Englisch für Hörgeschädigte
- Italienisch

Extras:
*Kurzfilm L.O.U.
*Miss Fritters Rennsportschule
*Startklar fürs Rennen
*Cruz Ramirez: Das Gelbe Auto hat es drauf
*Audiokommentar

Kritik Extras
Der Audiokommentar macht Laufe und das Featurette über das neue Auto Informationen über die Idee und den weiteren Prozess der Entwicklung der neuen Figr. Dazu gibt es einen Pixar-typischen Kurzfilm und eher Füllmaterial.

Wertung: 6.5|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)
Manuel Föhl

Manuel Föhl

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast. Optionales Login unten.

   

Spieltipp  

   

Neu im Februar  


21.02.2018


22.02.2018


22.02.2018


23.02.2018


23.02.2018


27.02.2018


28.02.2018

   

Statistik  

Filme: 1303
Videospiele: 46
Bücher: 39
Specials: 80
Interviews: 48
News: 1506