!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Verstanden

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Jan06

BD Kritik: Die Verführten

BD Kritik: Die Verführten

Originaltitel: The Beguiled
Herstellungsland: USA

Erscheinungsjahr: 2017
Genre: Drama
Freigabe: FSK-12
Regie: Sofia Coppola

Darsteller:
Nicole Kidman, Kirsten Dunst, Elle Fanning u.a.

Preis zum Test: EUR 13,99


 

Inhalt: Die Adaption des Romans „The Beguiled“ von Thomas Cullinan spielt in einer Mädchenschule im Jahr 1864, die während des tobenden Bürgerkriegs eine sichere Zuflucht vor den Schrecken der Außenwelt bietet. Als in unmittelbarer Nähe ein verletzter Soldat entdeckt und zur Pflege in die Schule gebracht wird, gerät das geregelte Leben der Frauen durch seine Anwesenheit aus den Fugen. Schon nach kurzer Zeit erliegen die Frauen dem Charme des Soldaten – Eifersucht und Intrigen vergiften zunehmend das Zusammenleben. Es beginnt ein erotisch aufgeladenes Spiel mit unerwarteten Wendungen, das Opfer auf beiden Seiten fordert.

 


 

 



- Kritik -
     

Mit DIE VERFÜHRTEN wagte sich Sofia Coppola zum ersten Mal an ein Remake. Bereits 1971 verfilmte Don Siegel die Buchvorlage "The Beguiled", welche in Deutschland schlicht als BETROGEN in die Kinos kam. Damals spielte Clint Eastwood die Hauptrolle und es war auch weniger überraschend seine Perspektive auf das Geschehen, die im Vordergrund stand. Sofia Coppolars Version, das lässt schon der deutsche Verleihtitel erahnen, verschiebt diese Perspektive aber zugunsten der weiblichen Figuren im Film. So wird Colin Farrell vom Verführer zum Opfer und muss sich dem Trio Nicole Kidman, Kirsten Dunst und Elle Fanning entgegensetzen. Seit Kurzem gibt es den Film von Universal Pictures Home Entertainment auf DVD und Blu-ray zu erwerben und wir haben mal danach geschaut, inwiefern dieser Perspektivwechsel funktioniert hat.

Sind es bei Sofia Coppolas Filmen oftmals die Musik und Atmosphären eines Filmes, die in Erinnerung bleiben, so wird hier ab der ersten Sekunde deutlich, dass es hier die Bilder, das Visuelle sein wird. Die Bildgestaltung von Philippe Le Sour (u.a. Wong Kar-Wais THE GRANDMASTER (2013)) malt hier quasi die Musik ins Bild und schafft aus seinen Tönen und Farben die Atmosphäre von DIE VERFÜHRTEN. Doch auch Austattung und Kostüme sind für einen Sofia Coppola-Film (ausgenommen MARIE ANTOINETTE (2006) auffallend detailreich und pompös. Dies mag aber auch darüber hinwegtäuschen (wollen), dass das erste Drittel noch relativ handlungsarm daher kommt. Dies mag mitunter an dem Perspektivwechsel des Films liegen, denn während man in BETROGEN einen Clint Eastwood hatte, der mehr als Antagonist, denn Protagonist herhalten konnte, der die Frauen gegenseitig ausspielt, ist davon bei Colin Farrells Interpretation der Rolle nichts mehr zu finden. Er dient mehr als, gewollte, profillose Projektionsfläche für die Begierden der Frauen. 


Doch Coppola reduziert auch die Charaktertiefe der weiblichen Figuren, so dass ihre individuellen Ziele zum Teil nicht ganz klar sind. So stehen die Frauen im Ganzen für das weibliche Geschlecht, ohne einzelne Charaktere und Möglichkeiten aufzeigen zu können. Es ist mehr Teamwork als Einzelanstrengung, was man als mögliche Interpretation des Stoffes durchaus akzeptieren kann und in diesem Rahmen auch zu funktionieren scheint. Es beschleicht einen somit am Ende das Gefühl, dass Sofia Coppola den Film nicht nur mit seinen Themen für die heutige Zeit universell halten wollte, sondern ihre Version auch bewusst zur ersten Verfilmung von Don Siegel aufstellt und auf dessen mehr machohafte Annäherung auf den Stoff reagiert. Schade trotzdem nur, dass der knapp 90-minütige Film dafür erst etwas Zeit braucht um in Fahrt zu kommen.

  

- Fazit -  

Anfangs lebt der Film noch zu sehr von seiner Atmosphäre und schafft erst in der zweiten Hälfte seine Stärken schwarzhumorig auszuspielen.

Wertung: 7|10

Durchschnittliche Userbewertung

6.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

 

- BD FACTS UND EXTRAS -

 

BD Verkaufstart: 02. November 2017
BD Verleihstart: 02. November 2017

Publisher: Universal Pictures Home Entertainment

Verpackung: BD Case (Amaray)
Wendecover: Nein

Bild: 2,39:1 (1080p)
Laufzeit: ca. 137 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (DTS 5.1)
2. Englisch (DTS-HD MA 5.1)
3. Spanisch (DTS 5.1)

Untertitel:
- Deutsch
- Englisch
- Arabisch
- Dänisch
- Finnisch
- Hindi
- Isländisch
- Norwegisch
- Portugiesisch
- Schwedisch
- Spanisch
- Türkisch

Extras:
*Ein Perspektivenwechsel

*Der Südstaaten-Look

Kritik Extras
Zwei kurze, aber interessante Featurettes, die den Regiewechsel und die Kameraarbeit hervorheben.

Wertung: 6|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

6.0/10 rating 1 vote
Manuel Föhl

Manuel Föhl

blog comments powered by Disqus
   

Spieltipp  

   

Neu im April  


20.04.2018


20.04.2018


20.04.2018


25.04.2018


26.04.2018


26.04.2018


26.04.2018


26.04.2018


26.04.2018


26.04.2018


26.04.2018


27.04.2018


27.04.2018


27.04.2018


27.04.2018


27.04.2018


27.04.2018


27.04.2018


27.04.2018


27.04.2018


30.04.2018


30.04.2018

   

Statistik  

Filme: 1329
Videospiele: 51
Bücher: 39
Specials: 81
Interviews: 53
News: 1696

Besuche März: 90495
Belege können angefordert werden