!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Mai31

BD Kritik: Downsizing

BD Kritik: Downsizing

Originaltitel: Downsizing
Herstellungsland:
USA
Erscheinungsjahr: 2017
Genre: Drama, Komödie
Freigabe: FSK-0
Regie: Alexander Payne

Darsteller: 
Matt Damon, Christoph Waltz, Neil Patrick Harris u.a.


 

Inhalt: Die Ressourcen der Erde neigen sich dem Ende zu und der Planet platzt aus allen Nähten. Um das Problem der Überbevölkerung zu lösen, haben norwegische Wissenschaftler eine Methode entwickelt, mit der sie Menschen schrumpfen und somit ihre Bedürfnisse und ihren Konsum enorm verringern können. Ein 12 Zentimeter kleiner Mensch verbraucht schließlich weniger Wasser, Luft und Nahrung als ein großer. In der Hoffnung auf ein glücklicheres und finanziell abgesichertes Leben in einer besseren Welt, entscheiden sich Durchschnittsbürger Paul Safranek und seine Frau Audrey ihr stressiges Leben in Omaha hinter sich zulassen und ihr großes Glück in einer neuen „geschrumpften“ Gemeinde zu suchen. Eine Entscheidung, die ein lebensveränderndes Abenteuer bereithält…

 


 

 


Kritik: Die Grundidee von „Downsizing“ an sich ist nicht schlecht gewählt. Das es aktuell um die Erde nicht so richtig gut steht und der Mensch ziemlich viel mehr kaputtmacht als repariert ist allgemein bekannt, deswegen greift der Film ein ernstes Thema auf um es trotz der Ernsthaftigkeit der Situation unterhaltsam an den Mann zu bringen. Die Besetzung mit Stars wie Matt Damon (Interstellar, Thor: Tag der Entscheidung, Jason Bourne), Christoph Waltz (James Bond 007: Spectre, Kill the Boss 2, Django Unchained) und Kristen Wiig (Wonder Woman 2, Zoolander No. 2, Ghostbusters) war von Filmemacher Alexander Payne sehr gut ausgewählt.



Der Film beginnt richtig gut. Es fällt einem leicht in die Story einzusteigen und zu verstehen was da vor sich ging und was es mit den „Kleinen“ auf sich hat. Man bekommt erklärt welchen Hintergedanken die Forschung um das Downsizing hatte und schaut zu wie Paul Safranek (Matt Damon) sich immer mehr von der Idee mitreißen lässt. Leider beginnt der Film relativ schnell sehr vorhersehbar zu werden, wenn man ein bisschen Menschenkenntnis besitzt. Beispielsweise kann man von Beginn an sehen, wenn man Pauls Frau Audrey beobachtet, dass sie sich mit dem Gedanken klein zu werden weniger begeistern kann als Paul. Alleine, dass man das ahnt und bemerkt zeugt schon von einem großartigen Schauspieltalent seitens Kristen Wiig. Es wird nicht aufdringlich klar aber unterschwellig merkt man, dass da was im Busch ist.



Im Laufe des Films werden die Entscheidungen der Protagonisten immer weniger nachvollziehbar und immer rabiater. Auch wird der mahnende Zeigefinger, der eigentlich von Anfang an mitschwingt immer deutlicher und man bekommt immer mehr Moralapostel Getue aufgezwängt, was den Unterhaltungswert des Films stetig abnehmen lässt. Die gesamte Handlung macht eine Kehrtwende und läuft in eine ganz andere Richtung. War man Anfangs noch begeistert, dass es endlich einen Film über Schrumpfen gibt, der keine Komödie ist und sich mit dem Thema so befasst, dass es einem überhaupt nicht wie Science-Fiction vorkommt, sondern es ausgezeichnet in einem sich real anfühlenden Umfeld eingebettet ist, so enttäuscht ist man letztendlich, wenn man feststellt, dass der Film stark nachlässt und letztendlich sogar flach und primitiv wird. Es geht überhaupt nicht mehr um die Emotionen der Protagonisten oder das Leben als „Kleine“, sondern es entgleist alles zu einer gigantischen Mahnung an die Menschheit in der dann sogar plötzlich eine Bibel auftaucht.

Selbstverständlich hat „Downsizing“ auch seine guten Seiten. Es gibt durchaus ein paar Szenen die einen zum Schmunzeln bringen, auch wenn dieser Humor sicherlich nicht jedermanns Sache ist. Das schauspielerische Talent kann man auch niemanden absprechen, auch wenn manchmal etwas überzogen agiert wird, die meiste Zeit glänzt die Leistung aller Schauspieler. Wenn man die Moral ausblenden kann, dann hat man zwar niveautechnisch ein Gefälle im Film, aber unterhalten wird man.

Fazit: Alles in allem kann ich den Film allen Menschen empfehlen, die sich generell gerne mit kritischen Themen befassen und, die den mahnenden Lehrerzeigefinger und die Moral, die oftmals eingebracht wird, für sich ausblenden können. Man sollte Matt Damon auch gerne in sensiblen Rollen mögen und nicht nur als knallharten Actionheld sehen. Außerdem darf man bei „Downsizing“ keine Komödie mit einem Lacher nach dem anderen erwarten.

Wertung: 6|10

Durchschnittliche Userbewertung

5.7/10 Bewertung (3 Stimmen)

 

BD Verkaufstart: 31. Mai 2018
BD Verleihstart: 31. Mai 2018

Publisher:
Paramount (Universal Pictures)
Verpackung: Blu-ray Case (Amaray)
Anzahl Disks: 1
Wendecover: Nein

Bild: 1,78:1 (1080p)
Laufzeit: ca. 136 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (DTS-HD Master Audio 5.1)
2. Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1)

Untertitel:
- Deutsch
- Englisch

Extras:
*Die Arbeit mit Alexander
*Die Besetzung
*Eine visuelle Reise
*Eine Frage des Blickwinkels
*Dieses Lächeln
*Eine globale Angelegenheit

Kritik Extras
In ca. 60 Minuten Extras bekommt man einiges geboten. Von Interviews mit den Schauspielern, Informationen über Alexander Payne, technisches Wissen bis zum kritischen globalen Thema bekommt man alles geboten. Natürlich in englischer Sprache mit deutschem Untertitel.

Wertung: 8|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

8.0/10 rating 1 vote
Yvonne Gorille

Yvonne Gorille

blog comments powered by Disqus
   

Spieltipp  

   

Neu im Oktober  


23.10.2018

23.10.2018

25.10.2018

25.10.2018

25.10.2018

25.10.2018

25.10.2018

25.10.2018

25.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

26.10.2018

30.10.2018

30.10.2018

30.10.2018

30.10.2018

30.10.2018

31.10.2018

   

Statistik  

Filme: 1.366
Videospiele: 64
Specials: 85
Interviews: 55
Hardware: 7

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden