!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Verstanden

Filmtipp  

   

Neue Filme  

   

Kommende Reviews  

   
Okt05

BD Kritik: The Prisoner

BD Kritik: The Prisoner

Originaltitel: Huo shao dao
Herstellungsland:
Hong Kong
Erscheinungsjahr: 1990
Genre: Action, Drama
Freigabe: FSK-16
Regie: Yen-Ping Chu

Darsteller:
 Jackie Chan, Sammo Hung, Andy Lau u.a.

Preis zum Test: EUR 17,99


 

Inhalt: Als ein mysteriöser Fall über die vertauschte Leiche eines Polizistenmörders hohe Wellen zu schlagen beginnt, lässt sich Huang Wei als Undercover-Agent in ein Gefängnis einschleusen. Hier gerät er bald in einen Sumpf aus brutaler Gewalt und Kriminalität, der auch vor der Gefängnisleitung nicht halt macht. Als er sogar gezwungen wird, einen korrupten Wärter zu töten, beginnt ein mörderisches Spiel, bei dem Wei ganz auf sich allein gestellt ist.

 


 

 



- Kritik -
 

Jackie Chan ist das Aushängeschild des humorvollen Action-Films. Seit mehr als 50 Jahren steht der Martial Arts Star vor der Kamera und seit fast 40 assoziiert man ihn unverrückbar mit kreativen und lustigen Kampfeinlagen. Abgesehen vom Karrierebeginn, war Chan nur selten in trockenen oder gar düsteren Filmen zu sehen. Der 1990 entstandene THE PRISONER ist einer dieser Versuche, ernste Unterhaltung abzuliefern. Neben der ungekürzten Version auf BD, findet sich noch die deutlich längere und blutigere taiwanesische Fassung des Films auf DVD in der Veröffentlichung.

Jackie Chan versteht sich durchaus darauf, auch seriöse Rollen zu spielen. Besonders im höheren Alter stellt er rasante Action gerne ein wenig hintan und konzentriert sich ein wenig auf Charakterrollen. In jungen Jahren waren diese Filme jedoch nur leidlich erfolgreich. In THE PRISONER spielt er, auch wenn das Titelbild etwas anderes vermuten lässt, eigentlich nur eine Nebenrolle. Im Film verfolgt man drei zunächst voneinander losgelöste Handlungsstränge, die erst im Gefängnis langsam zusammengeführt werden. Den größten und wichtigsten Part macht der Undercover-Polizist Andy (Tony Feung) aus, der sich in ein Gefängnis einschleusen lässt, um einen Fall zu lösen. Da niemand sonst von seinem Einsatz weiß, ist Andy ziemlich allein auf sich gestellt. Steve (Jackie Chan) wird im selben Gefängnis eingebuchtet, weil er bei einem Barkampf versehentlich einen Menschen tötet. Seit geraumer Zeit schon einsitzend ist Fatty (Sammo Hung). Der liebenswürdige Familienvater hat noch eine lange Zeit hinter Gittern vor sich und unternimmt immer waghalsige Ausbrüche, nur um ein paar ungestörte Minuten mit seinem jungen Sohn zu verbringen. Die Pfade der verschiedenen Charaktere kreuzen sich und werden miteinander verwoben, als man nach und nach die dunklen Machenschaften aufdeckt, die im Gefängnis vorherrschen.

Bis die Wege der drei Figuren sich kreuzen, vergeht einiges an Zeit. Zunächst wirkt alles sehr isoliert voneinander und vom Aufbau etwas sprunghaft. Auch in Bezug auf die Tonalität präsentiert man sich relativ unklar. Zumeist eher düster und lakonisch, sind speziell die Episoden um Fatty relativ humorvoll, ohne jemals ins slapstick-artige abzudriften und teils sogar sehr herzlich und emotional. Ein ähnlich wilde Mischung an Emotionen findet man auch heute gerne im modernen asiatischen Kino. Für sich genommen funktionieren die Szenen gut, teilweise sogar sehr gut. Insbesondere Fattys tragische Geschichte ist herzerwärmend und wirklich gut getroffen. Auf Grund der doch recht isoliert ablaufenden drei Handlungsstränge, wirkt es jedoch etwas heterogen. Erst im letzten Drittel führt man alles zusammen und bringt ein gelungenes Finale zustande, welches nicht den gängigen Hollywood-Klischees entspricht.

Allzu viel Humor, wie man es gemeinhin von Jackie Chan gewohnt ist, sollte man sich zudem nicht erhoffen. Selbiges gilt für die Action, denn diese ist recht rar im Film gesät. Jackie Chan, der lediglich auf Grund eines Gefallens für Produzent Jimmy Wang Yu an den Dreharbeiten teilnahm, hatte nur wenig Zeit für seine Szenen. Schließlich war er gleichzeitig mit den Dreharbeiten an MISSION ADLER beschäftigt. Sammo Hung, der ebenfalls ein begnadeter Kämpfer und Choreograph ist, ließ ebenso wenig seine Fähigkeiten spielen und so ist THE PRISONER zwar ein waschechter Vertreter des Hong Kong Cinema, jedoch kein Kampfkunstfilm. Der Fokus liegt auf Figuren und Handlung, bekommt durch die teils nicht ganz überzeugend aufspielenden Nebendarsteller jedoch etwas Schlagseite. Sicherlich kein Meilenstein in Jackie Chans Filmographie, trotzdem noch gelungene Unterhaltung.

 

- Fazit -

Die richtige Erwartungshaltung vorausgesetzt, weiß THE PRISONER durchaus zu unterhalten. Kein Jackie Chan Action-Vehikel, sondern in erster Linie ruhiges Drama, dass gewisse Parallelen zu INFERNAL AFFAIRS erkennen lässt, ohne dabei genauso ausgefeilt zu sein.

Wertung: 6,510

Durchschnittliche Userbewertung

7.0/10 rating 1 vote

 

- BD FACTS UND EXTRAS -

 

BD Verkaufstart: 28. September 2017
BD Verleihstart: 28. September 2017

Publisher: Koch Media (Special Edition)

Verpackung: Blu-ray Case (Amaray)
Wendecover: Ja

Bild: 1,85:1 (1080p)
Laufzeit: ca. 95 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (DTS-HD Master Audio 2.0 Stereo)
2. Englisch (DTS-HD Master Audio 2.0 Stereo)

Untertitel:
- Deutsch

Extras:

  • 125 Minuten Taiwan Fassung
  • Soundtrack
  • Trailer
  • Bildergalerie

Kritik Extras
Zählt man die taiwanesische Fassung als Extra dazu, hat man umfangreiche Extras, klammert man diese aus, sieht es mau aus.

Wertung: 4|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)
Sascha Weber

Sascha Weber

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast. Optionales Login unten.

   

Spieltipp  

   

Spielkritiken  

   

Neue Spiele  

   

Neu im Oktober  


17.10.2017


17.10.2017


17.10.2017


18.10.2017


18.10.2017


19.10.2017


19.10.2017


19.10.2017


20.10.2017


20.10.2017


20.10.2017


20.10.2017


20.10.2017


20.10.2017


23.10.2017


25.10.2017


25.10.2017


26.10.2017


26.10.2017


26.10.2017


26.10.2017


27.10.2017


27.10.2017


27.10.2017

 
27.10.2017


27.10.2017


27.10.2017


27.10.2017


27.10.2017


27.10.2017


27.10.2017


27.10.2017


27.10.2017


30.10.2017

   

Statistik  

Filme: 1230
Videospiele: 40
Bücher: 32
Specials: 71
Interviews: 44
News: 1206