!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Verstanden

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Nov20

BD Kritik: Vendetta

BD Kritik: Vendetta

Originaltitel: Aftermath
Herstellungsland: USA

Erscheinungsjahr: 2016
Genre: Drama, Thriller
Freigabe: FSK-16
Regie: Elliott Lester

Darsteller: 
Arnold Schwarzenegger, Maggie Grace, Kevin Zegers u.a.

Preis zum Test: EUR 14,99


 

Inhalt: Die Leben von zwei Fremden, dem Vorarbeiter Roman Melnyk (Arnold Schwarzenegger) und dem Fluglotsen Jacob Bonanos (Scoot McNairy), werden nach einem verheerenden Flugzeugzusammenstoß untrennbar miteinander verbunden. Während Jacobs Dienst ereignet sich der folgenschwere Fehler, der schließlich zur schrecklichen Katastrophe führt, bei der alle Passagiere sterben, darunter auch Romans Frau und schwangere Tochter. Jacob und Roman bleiben traumatisiert zurück und jeder für sich versucht mit den Geschehnissen umzugehen. Doch es beginnt ein Kreislauf von Schuld und Rache, der eine zerstörerische Dynamik entwickelt. Wie viele Opfer wird diese Katastrophe noch fordern?

 


 

 



- Kritik -
     

Arnold Schwarzeneggers Zeit als Actionheld neigt sich langsam aber sicher dem Ende. Zwar taucht er immer wieder in verschiedenen Actionfilmen auf, aber mit zunehmenden Alter fehlt es ihm doch etwas an Glaubwürdigkeit, trotz seiner noch durchaus beachtlichen Physis. Nichtdestotrotz ist der ehemalige Governeur weiterhin sehr aktiv in Hollywood und lotet seine Schauspielkünste aus. In ruhigen Dramen muss er etwas mehr zeigen, als nur Muskeln und Oneliner. VENDETTA basiert auf der wahren Geschichte, die mit einem tragischen Flugzeugunglück ihren Anfang nimmt.

Während der deutschen Titel ein Action-Vehikel suggeriert, wird beim englischen Originaltitel AFTERMATH etwas deutlicher, dass es sich hier nicht um einen Rachethriller handelt. Durch eine Verkettung unglücklicher Umstände kollidieren zwei Passagierflugzeuge miteinander. Überlebende gibt es keine. Hauptverantwortlich ist Jake (Scoot McNairy), auch wenn ihn keine direkte Schuld trifft. Jake muss fortan mit dem Wissen leben, dass er dutzende von Familien zerstört hat. Roman (Arnold Schwarzenegger) ist eine dieser tragischen Figuren, der in dem Crash seine Ehefrau und seine schwangere Tochter verloren hat. Der einfache Arbeiter möchte nicht mehr, als eine Entschuldigung von der Airline hören, stattdessen versucht man ihn jedoch mit Geld zum Schweigen zu bringen.

VENDETTA ist recht schwer verdauliche Kost, ohne nennenswerte Lichtblicke. Zwei Einzelschicksale die miteinander verwoben sind. Jake ist eine ebenso tragische Figur wie Roman. Die Darstellung des schwerwiegenden Fehlers wird jedoch ein wenig so inszeniert, als wenn der Unfall kein Zufall wäre. Auch wenn sich recht schnell herausstellt, dass dem nicht so ist. Trotzdem wird die Fluggesellschaft, vertreten durch schmierige Anwälte, in ein recht unsympathische Licht gerückt. Ein billiger Kniff, mit dem man den Zuschauer lenkt. Roman fühlt sich in seinem Schmerz alleingelassen und das „System“ schützt in erster Linie Jake. Der allerdings verliert durch den Unfall ebenfalls alles, denn er bekommt eine neue Identität, wird jedoch von seiner Frau und seinem Sohn alleingelassen. Roman und Jake sind sich in ihrem Schmerz sehr ähnlich, müssen aber eigene Wege finden, damit umzugehen. Hier zeigen sich dann ein wenig die eingeschränkten schauspielerischen Fähigkeiten Schwarzeneggers. Zwar macht er grundsätzlich eine gute Figur, jedoch wirkt er deutlich reservierter und weniger zugänglich, als McNairy. Dieser spielt herzzerreißend und ergreifend.

So emotional die Geschichte auch sein mag, so wirkt sie nichtsdestotrotz etwas leer und ziellos. Es zeichnet sich ab, dass sich die Pfade der beiden Männer unausweichlich überkreuzen, doch es fehlt an einer richtigen, nachvollziehbaren Linie. Eher bemüht man sich von emotionaler Szene, zu emotionaler Szene, wodurch sich alles mit der Zeit etwas abnutzt. Außerdem bleiben die wenigen Nebenfiguren sehr blass, insbesondere Jakes Frau Christina (Maggie Grace), die ihren Ehemann in seiner größten Not alleine lässt.

  

- Fazit -

Ein etwas bemühtes Drama, welches die Flugzeugkollision von Überlingen in die USA verlegt. Einige emotional ergreifende Momente heben VENDETTA etwas hervor, doch bleibt er die meiste Zeit etwas zwanghaft in seiner Tragik, so dass am Ende wenig in Erinnerung bleibt. Schwarzenegger zeigt durchaus, dass er auch Schauspielern kann, wird jedoch von McNairy deutlich in seine Schranken verwiesen.

Wertung: 6|10

Durchschnittliche Userbewertung

6.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

 

- BD FACTS UND EXTRAS -

 

BD Verkaufstart: 13. November 2017
BD Verleihstart: 13. November 2017

Publisher: NewKSM

Verpackung: Blu-ray Case (Amaray)
Wendecover: -

Bild: 2,40:1 (1080p)
Laufzeit: ca. 94 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (DTS-HD Master Audio 5.1)
2. Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1)

Untertitel:
- Deutsch

Extras:

  • Featurette
  • Trailer
  • Bildergalerie

Kritik Extras
Einige wenige Extras, die leider weder die wahre Geschichte erläutern, noch richtig über die Produktionsgeschichte erzählen.

Wertung: 4|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)
Sascha Weber

Sascha Weber

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast. Optionales Login unten.

   

Spieltipp  

   

Gewinnspiel #1  

   

Neu im Dezember  


11.12.2017


12.12.2017


14.12.2017


14.12.2017


14.12.2017


14.12.2017


14.12.2017


14.12.2017


14.12.2017


15.12.2017


15.12.2017


15.12.2017


18.12.2017


18.12.2017


19.12.2017


19.12.2017


19.12.2017


21.12.2017


21.12.2017


21.12.2017


21.12.2017


21.12.2017


22.12.2017


22.12.2017


29.12.2017


29.12.2017


29.12.2017


29.12.2017


30.12.2017


30.12.2017

   

Statistik  

Filme: 1258
Videospiele: 44
Bücher: 36
Specials: 72
Interviews: 45
News: 1340