!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Verstanden

Filmtipp  

   

Neue Filme  

   

Kommende Reviews  

   

Stichwörter  

   
Mai16

The Disappointments Room

The Disappointments Room

Originaltitel: The Disappointments Room
Herstellungsland: USA

Erscheinungsjahr: 2016
Gattung: Thriller, Drama, Horror
Freigabe: FSK-16
Regie: D.J. Caruso

Darsteller:
Kate Beckinsale, Michaela Conlin, Marcia DeRousse u.a.

Preis zum Test: EUR 13,99


 

Inhalt: Auf der Suche nach einem Neuanfang, ziehen Dana und David mit ihrem 5-jährigen Sohn Lucas in ein abgelegenes Landhaus. Doch das scheinbare ländliche Idyll hütet ein dunkles Geheimnis. Bei der Renovierung des Hauses entdeckt Dana auf dem Dachboden eine kleine verschlossene Tür, die sich jedoch auf keinem Bauplan finden lässt. Die Entdeckung dieses Raumes führt zu unerklärlichen Ereignissen, die ihre Vernunft testen und langsam die schreckliche Vergangenheit des Hauses offenbaren. Schnell wird klar, dass der Traum von einem Neuanfang zu einem Albtraum wird.

 


 

 



- Kritik -
      

Kate Beckinsale dürften die meisten Leser aus der erfolgreichen UNDERWORLD-Reihe kennen, in der sie ein Vampir (Todeshändlerin) spielt und Jagd auf Lykaner macht. Bevor sie abermals ihr hautenges Lederkostüm für den vorläufig letzten Teil BLOOD WARS (2016) überstreifte, übernahm sie eine weniger körperbetonte Rolle in dem Spukfilm THE DISAPPOINTMENTS ROOM, welcher am 9.06.von Universum Film auf DVD und Blu-ray erscheint.

D.J. Caruso hat mit DISTURBIA (2007) einen recht spannenden Thriller inszeniert. Doch Spannung und vor allem Grusel sucht man hier fast vergebens. Das Grundgerüst der Story ist natürlich nicht neu, im Prinzip ist jedoch ausreichend Potenzial vorhanden, der „Was für ein Geheimnis verbirgt sich hinter dieser Tür?“ Thematik etwas Würze zu verleihen und mit neuen Ideen zu verfeinern. Das gelingt aber weder dem Regisseur noch Drehbuchautor Wentworth Miller. 

Die arme Kate stolziert von Raum zu Raum, bis sich - nach einer gefühlten Ewigkeit - so etwas wie ein „Irgendetwas stimmt hier nicht““ Gefühl bei ihr und dem Zuschauer einstellt. Zu langatmig, zu vorhersehbar, zu sehr Schema-F! Das Geheimnis selbst stellt sich letzten Endes als recht plump heraus. Kleinere Schreckmomente und eine Szene, in der Beckinsale mit einem Gegenstand einen Kopf zu Mus schlägt, reichen leider nicht aus, um den geneigten Genre-Kenner bei der Stange zu halten. Optisch, atmosphärisch (Dunkelheit, uriges Haus) und handwerklich gibt es allerdings nichts auszusetzen.

  

- Fazit -   

THE DISAPPOINTMENTS ROOM – der in den Staaten bei Produktionskosten von 14 Millionen Dollar nur knapp 4 Millionen wieder eingespielt hat – ist nur eingefleischten Gruselfilm-Allesguckern und Beckinsale (die in jeder Szene top gestylt ausschaut) Fans zu empfehlen. Schade.

Wertung: 3|10

Durchschnittliche Userbewertung

3.0/10 rating 1 vote

 

- DVD FACTS UND EXTRAS -

 

DVD Verkaufstart: 09. Juni 2017
DVD Verleihstart: 09. Juni 2017

Publisher: Universum Film

Verpackung: Online Screener
Wendecover: -

Bild: 2,40:1 (anamorph / 16:9)
Laufzeit: ca. 88 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (Dolby Digital 5.1)

Untertitel:
- Deutsch für Hörgeschädigte

Extras:
Keine

Kritik Extras
Da uns nur ein Online Screener zu Verfügung gestellt wurde, entfällt an dieser Stelle eine Bewertung der Extras.

Wertung: x|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)
Kevin Zindler

Kevin Zindler

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast. Optionales Login unten.

   

Spieltipp  

   

Gewinnspiel #1  

   

Neue Spiele  

   

Neu im November  


17.11.2017


17.11.2017


17.11.2017


17.11.2017


22.11.2017


22.11.2017


22.11.2017


22.11.2017


23.11.2017


23.11.2017


23.11.2017


23.11.2017


23.11.2017


24.11.2017


24.11.2017


24.11.2017


24.11.2017


24.11.2017


24.11.2017


24.11.2017


24.11.2017


24.11.2017


28.11.2017


30.11.2017


30.11.2017


30.11.2017


30.11.2017


30.11.2017

   

Statistik  

Filme: 1243
Videospiele: 43
Bücher: 33
Specials: 72
Interviews: 45
News: 1295