!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Verstanden

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider
   

Artikel mit den Tags: 2016

Jan07

BD Kritik: The Limehouse Golem

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: The Limehouse Golem

Der Titel des Films, THE LIMEHOUSE GOLEM, das Setting und die dadurch evozierte Atmosphäre, gänzlich alles an diesem Film offenbart dem Zuschauer direkt was er hier ewarten kann und darf. Dies ist aber unter keinen Umständen nun als negative Einschätzung des Films zu verstehen. Die zweite Regiearbeit von Juan Carlos Medinas hat nämlich darüber hinaus noch einiges mehr zu bieten. Nicht nur läuft der Film auf eine gelungene Wendung hinaus, auf die man sich vielleicht im vorigen Verlauf des Films zu sehr verlässt, sondern punktet auch in vielen anderen Bereichen und kann somit als Geheimtipp für kalte Winterabende herhalten. Seit Kurzem ist der Film von Concorde Home Entertainment auf DVD und Blu-ray erhältlich. Was er sonst noch zu bieten hat, gibt es jetzt zu erfahren.

7.0/10 rating 1 vote

Dez19

BD Kritik: Raw

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Raw

RAW ist ein französisch-belgisches Horror-Drama welches mit vielen Vorschusslorbeeren nun in Deutschland direkt auf DVD und Blu-ray von Universal Pictures Home Entertainment veröffentlicht wurde. Nur in ein paar wenigen Kinos hierzulande gab es parallel zum Heimkinostart ein paar Vorstellungen im Kino, daneben hatte man sonst nur die Chance den Film auf dem Fantasy Filmfest auf der großen Leinwand zu sehen. Der Film feierte bereits 2016 bei den Filmfestspielen in Cannes seine Premiere und gewann dort auch einen Preis. Anfang des Jahres kam er dann auch in Frankreich und den USA in die Kinos und konnte viele positive Kritiker- und Zuschauerstimmen gewinnen. Doch kann der Film wirklich seinenm Hype standhalten oder hat der Film mittlerweile eine Erwartungshaltung geschürt, die er gar nicht mehr erfüllen kann?

7.0/10 rating 1 vote

Dez12

DVD Kritik: Sword Master

Geschrieben von: Sascha Weber DVD Kritik: Sword Master

Wuxia-Filme sind spätestens seit dem durchschlagenden Erfolg von Ang Lees TIGER & DRAGON auch in Deutschland ein Begriff. Das Genre ist aber selbstverständlich schon deutlicher älter und hatte schon in den 60er Jahren Bestand. Ein überaus bekannter und beliebter Vertreter ist der Fantasy-Streifen ZU – WARRIORS FROM THE MAGIC MOUNTAIN (1983) bei dem Tsui Hark Regie führte. Mit diesem Werk hauchte Hark dem Genre in 80ern neues Leben ein. Doch auch als Produzent machte sich Hark einen Namen, produzierte Filme wie die A CHINESE GHOST STORY Trilogie. Auch bei SWORD MASTER war er als Produzent im Hintergrund tätigt und lässt Regisseur Derek Yee einen weiteren Genre-Vertreter abliefern.

4.8/10 Bewertung (8 Stimmen)

Dez12

BD Kritik: Loving

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Loving

Jeff Nichols gehört unweigerlich zu den vielversprechendsten und interessantesten Regisseuren, die das aktuelle amerikanische Kino zu bieten hat. SHOTGUN STORIES (2007), TAKE SHELTER (2011) und MUD (2013) stellten die Heldenfigur bei Nichols schon ausgiebig vor. So ist sein Held eigentlich nie ein Held, sondern mehr ein Außenseiter, ein Ausgestoßener. Auch biografische Bezüge liegen bei ihm meistens nicht fern. Gibt Michael Shannon in TAKE SHELTER noch einen werdenden Vater zum Besten, so spielte er in MIDNIGHT SPECIAL (2016) den Vater eines kleinen Jungen und parallelisiert damit jeweils Nichols eigene familiäre Lebenssituation. Mit LOVING (2016), der nun von Universal Pictures Home Entertainment auf DVD und Blu-ray erschienen ist, begibt er sich nun mal wieder ein ein ganz anderes Gefilde.

9.0/10 rating 1 vote

Dez12

BD Kritik: Wish Upon

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Wish Upon

John R. Leonetti war zum großen Teil seiner Karriere bisher eigentlich Kameramman von James Wan. Logisch, dass er bei der Arbeit mit ihm auch ein paar Kniffe in der Inszenierung von Horrorstoffen abschauen und erlernen konnte. Darüberhinaus wird er auch schon als Kameramann einiges zur gelungenen Inszenierung von James Wans Filmen beigetragen haben. Beim Spin-Off von THE CONJURING (2013), ANNABELLE (2014) nahm schließlich John R. Leontti auf dem Regiestuhl Platz, dessen Filmografie bisher weniger rühmliche Titel wie THE BUTTERFLY EFFECT 2 (2006) und MORTAL KOMBAT 2 (1997) schmückten. ANNABELLE wurd auch eher gemischt aufgenommen. Mit WISH UPON löst er sich nun erstmal von dem Druck ein Sequel oder Ableger eines vormals mehr oder weniger erfolgreichen Films zu schaffen. WISH UPON erschien kürzlich von Splendid Film auf DVD und Blu-ray. Leonettis großer Wurf?

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)

Dez09

BD Kritik: Das Belko Experiment

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Das Belko Experiment

Eine namhafte Person schrieb die Drehbuchvorlage zu diesem Film: James Gunn. Der Regisseur der beiden THE GUARDIANS OF THE GALAXY-Filme (2014/2017) soll scheinbar das Drehbuch nach einem eigenen Traum verfasst haben und wohl von einem Mix aus BATTLE ROYALE (2000), THE PURGE (2013) und DAS EXPERIMENT (2001) geträumt haben müssen. Denn so oder so ähnlich lässt sich etwa DAS BELKO EXPERIMENT (2016), der nun von 20th Century Fox Home Entertainment auf DVD und Blu-ray erschienen ist, beschreiben. Inszeniert wurde das Ganze von Greg McClen, den man wohl am ehesten als Regisseur von WOLF CREEK (2005) kennen könnte.

6.0/10 rating 1 vote

Nov25

DVD Kritik: Stille Reserven

Geschrieben von: Manuel Föhl DVD Kritik: Stille Reserven

Stille Reserven ist ein Begriff, den man schon heute in der Arbeitsmarktforschung und dem Rechnungswesen wiederfindet. Bei den einen sind es die Menschen ohne Arbeit, die aber nicht arbeitslos gemeldet sind und bei den Rechnern die Teile des Kapitals, die bei einer Bilanz nicht sichtbar sind. Bei Valentin Hitz und seinem Film STILLE RESERVEN sind es die Menschen selbst nach ihrem Tod. Stirbt ein Mensch hat aber noch Schulden wird er am Leben erhalten und bis zur Schuldentilgung als Organspender, Leihmutter, Datenspeicher o.ä. ausgenutzt. Der Tod als Ort des Friedens war also gestern. In dieser deutsch-österreichisch-schweizerischen Science-Fiction-Dystopie braucht man eine Todesversicherung um Ruhe nach dem Tod zu finden. Ob dieser deutschsprachiger Genrefilm, der kürzlich vom Camino Filmverleih für den Heimkinomarkt erschienen ist, aus seiner durchaus reizvollen Prämisse machen kann, wollen wir nun herausfinden.

5.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Nov24

BD Kritik: The Good Neighbor

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: The Good Neighbor

Mit vielen Assoziationen möchte einen das Cover des Films THE GOOD NEIGHBOR anlocken. Da wäre einmal der immer hochgegriffene Vergleich mi Alfred Hitchcock und seinem REAR WINDOW (Das Fenster zum Hof, 1954), auf den auch das Motiv des Frontcovers verweist. Genauso wird aber heutzutage besonders bei den noch etwas jüngeren Zuschauer die Erinnerung an DISTURBIA (2007), der quasi als moderne Auffrischung des Hitchcock-Stoffes galt und seinerzeit für Regisseur D.J. Caruso den Durchbruch im Kinofilmsektor bedeutete und noch einen jungen, skandallosen Shia LaBeouf in der Hauptrolle hatte. OFDb Filmworks bringt nun mit James Caan in der Hauptrolle einen weiteren Nachbarschafts-Voyeurismus-Thriller als DVD und Blu-ray auf den Markt. Wird er seinen Referenz gerecht oder übetrifft sie gar?

6.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Nov23

BD Kritik: Hammer Film Edition

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Hammer Film Edition

Die Hamme-Studios entdecken Ende der 50er-Jahre in England, dass er durchaus lukrativ sein kann mit klassischen Horror-Stoffen noch Geld zu machen. Ihr besonderer Clou war, das ihre Interpretationen oftmals blutiger ausgefallen sind, als die bisher bekannten Adaptionen. Die zweite große Idee ihrerseits war dies möglichst kostengünstig zu produzieren. Mit wenig Geld aber enorm viel Enthusiasmus schuf man auf diese Weise zum Teil bis heute neue bekannte Klassiker, da ich heutigen Ikonen des Genres wie Christopher Lee oder Peter Cushing die große Bühne bescherten. Dazu kam noch, dass man den großen Vorteil hatte im Gegensatz zu den damals schon populären Universal-Klassikern, dass sie ihre Filme in Farbe präsentieren konnten. Bis Mitte der 60er waren so die Hammer-Filme eine wahre Goldgrube. Erst dann wurden die Erfolge immer kleiner und Ende der 70er-Jahre war Schluss mit dem Studio. Studiocanal präsentiert nun in der neuen Box sieben Filme aus der späteren Ära (1970-72), wovon einige Filme auch hierzulande ihre Blu-ray-Premiere feiern dürfen.

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)

Nov20

BD Kritik: Vendetta

Geschrieben von: Sascha Weber BD Kritik: Vendetta

Arnold Schwarzeneggers Zeit als Actionheld neigt sich langsam aber sicher dem Ende. Zwar taucht er immer wieder in verschiedenen Actionfilmen auf, aber mit zunehmenden Alter fehlt es ihm doch etwas an Glaubwürdigkeit, trotz seiner noch durchaus beachtlichen Physis. Nichtdestotrotz ist der ehemalige Governeur weiterhin sehr aktiv in Hollywood und lotet seine Schauspielkünste aus. In ruhigen Dramen muss er etwas mehr zeigen, als nur Muskeln und Oneliner. VENDETTA basiert auf einer wahren Geschichte, die mit einem tragischen Flugzeugunglück ihren Anfang nimmt.

6.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Nov16

BD Kritik: Die Piratenbraut

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Die Piratenbraut

Noch bevor 2003 mit THE PIRATES OF THE CARRIBEAN und Johnny Depp die Piraten wieder für die große Leinwand salonfähig wurden, versuchte bereits Renny Harlin 1995 sein Glück. DIE PIRATENBRAUT oder im Original CUTTHROAT ISLAND ist aber eher aus mehr unrühmlichen Gründe bis heute bekannt. Der Film galt nämlich zu seinem Erscheinen als der bis dato größte Flop. Nicht gerade der Eintrag den man sich für sein Werk in der Filmgeschichte wünscht. Studiocanal veröffentlichte den Film nun in einer Neuauflage auf Blu-ray. Die Chance also zu schauen, ob der Film damals zurecht floppte oder über 20 Jahre nach seinem Erscheinen hier vielleicht eine 90er-Jahre Abenteuer-Perle schlummert.

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)

Nov11

DVD Kritik: Railroad Tigers

Geschrieben von: Sascha Weber DVD Kritik: Railroad Tigers

Trotz seines fortgeschrittenen Alters ist Jackie Chan noch in zahlreichen Filmen aktiv. Seinen Zenit hat er sicherlich länger überschritten, doch unterhaltsam sind die auch seine neuesten Werke. Dabei tanzt der Martial Arts Star auf vielen verschiedenen Hochzeiten. Die chinesische-indische Co-Produktion KUNG FU YOGA erschien erst kürzlich auf Disc. Demnächst ist er an der Seite Arnold Schwarzeneggers im russischen Film JOURNEY TO CHINA zu sehen. Gemeinsam mit Pierce Brosnan spielt er im kommenden Thriller THE FOREIGNER. Mit dem zur Kritik vorliegenden RAILROAD TIGERS bleibt in den chinesischen Gefilden und überlässt erneut Ding Sheng die Regie. Mit diesem arbeitete er vor gar nicht allzu langer Zeit bei LITTLE BIG SOLDIER zusammen.

6.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Nov04

BD Kritik: The Autopsy of Jane Doe

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: The Autopsy of Jane Doe

Mit viel Vorschusslorbeeren erschien die Tage THE AUTOPSY OF JANE in Deutschland von Universum Film direkt auf DVD und Blu-ray. Wer den neuen Horror-Geheimtipp auf einer großen Leinwand sehen wollte, musste das Glück gehabt haben, eine der Vorstellungen auf dem Fantasy Filmfest erwischt zu haben. Der Film markiert das englischsprachige Debüt des Norwegers André Øvredal, dessen Film TROLLHUNTER (2011) schon einmal weltweit für Furore beim Genre-Publikum sorgen konnte. Der Genre-Mix war als Mockumentary angelegt und schwankte mehr zwischen Horror und Komödie. THE AUTOPSY OF JANE DOE lässt nun keinen Platz mehr für Humor, ist aber auch nicht mehr als Mockumentary angelegt. Ob der Film seine Erwartungen erfüllen kann und der beste Horrorfilm des Jahres ist?

6.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Okt30

BD Kritik: Einer gegen Alle

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Einer gegen Alle

Der spanische Film ist immer wieder für eine Genre-Perle gut. Ob auch EINER GEGEN ALLE, der kürzlich von Koch Films Home Entertainment auf DVD und Blu-ray erschienen ist, dazu gezählt werden darf? Ein Film, der vor allem im oft genutzten Heist-Milieu angesiedelt ist und sich auch den dortigen beliebten Mustern, wie Wendungen und Hochspannung bedient. Dabei besteht immer die Gefahr der Wiederholung und des Klischees. Eine Prüfung, die auch dieser Film bestehen muss, dabei aber auch auf Gesichter in der Besetzung setzen darf, die mittlerweile auch außerhalb der spanischen Filmlandschaft bekannt sein dürften, ob es für einen guten Film reicht? Finden wir es heraus!

7.0/10 rating 1 vote

Okt12

BD Kritik: Regeln spielen keine Rolle

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Regeln spielen keine Rolle

Warren Beatty mag seit diesem Jahr noch einem größeren, vor allen Dingen jüngeren Publikum bekannt geworden sein, als er bei der Oscarverleihung dieses Jahr erst den falschen Sieger für den Besten Film verkündet hatte. Dabei ist er schon Jahrzehnte vor allen Dingen als Schauspieler und Regisseur im Geschäft. Beides hat er nun auch bei seinem neuesten Film REGELN SPIELEN KEINE ROLLE übernommen. Ein Film über die große Zeit des alten Hollywoods, indem er die große Bühne zwei jungen Darstellern übergibt und selbst als ein großes Hindernis mitspielt. Vor Kurzem ist der Film bei 20th Century Fox Home Entertainment auf DVD und Blu-ray erschienen. Eine lohnenswerte Reise in der Zeit zurück?

7.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Okt10

DVD Kritik: Kung Fu Yoga

Geschrieben von: Sascha Weber DVD Kritik: Kung Fu Yoga

Die ARMOUR OF GOD Reihe gehört mit zu den bekanntesten und beliebtesten Filmreihen, in denen Jackie Chan mitspielte. 2013 folgte der letzte Ableger der Trilogie. Bei der deutschen Veröffentlichung von KUNG FU YOGA versucht man mit dem Untertitel DER GOLDENE DER ARM DER GÖTTER eine Verbindung zwischen der Trilogie und diesem Film herzustellen, die nicht existiert. Stellt sich die Frage, ob man versucht dem unaufgeklärten Zuschauer ein Kuckucksei unterzuschieben oder, ob der Film daran anknüpfen kann.

5.3/10 Bewertung (3 Stimmen)

Okt05

BD Kritik: Gold

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Gold

Stephen Gaghans letzte Regiearbeit liegt schon über zehn Jahre zurück. Es war SYRIANA (2005), seinerzeit sein zweiter Film als Regisseur. Ein komplexer, politischer Film mit Starbesetzung und brisanter Thematik. Doch es gelang dem Regisseur damals, auch durch seine Erfahrungen als Autor von Steven Soderbergsh TRAFFIC (2000) sein so dichtes erzählerisches Netz aus politischen, wirtschaftlichen, militärischen und geheimdienstlichen Aspekten des Kampfes um Macht und Einfluss (und Öl) im Nahen Osten zu einem erstaunlich umfassenden und schlüssigen Gesamtbild zusammenzusetzen. Nun veröffentlicht Studiocanal mit GOLD seinen dritten Film, wo wieder das (hier titelgebende) Material im Kampf von Machthabern und geldgierigen Zwischenhändlern im Mittelpunkt steht. Gelang ihm wieder ein unterhaltsamer und interessanter Spagat?

7.0/10 rating 1 vote

Okt04

BD Kritik: The Warriors Gate

Geschrieben von: Sascha Weber BD Kritik: The Warriors Gate

Ein junger Amerikaner, der in ein mystisches China gesogen wird, um dort Abenteuer zu erleben. Die Handlung klingt mehr als nur bekannt, wurde sie doch erst 2008 in THE FORBIDDEN KINGDOM genutzt. Der erste Film, der die beiden lebenden Kampfkunst-Legenden Jackie Chan und Jet Li vereinen konnte. Tatsächlich ist WARRIORS GATE jedoch eine französisch-chinesische Ko-Produktion, die eine ähnliche Geschichte teilt. Von Luc Besson als Produzenten ins Rennen geschickt und unter der Regie des deutschen Matthias Hoene inszeniert. Ist WARRIORS GATE möglicherweise die bessere Alternative zu FORBIDDEN KINGDOM? Lest es in unserer Kritik nach.

5.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Sep23

BD Kritik: Silence

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Silence

Mit SILENCE veröffentlichte Concorde Home Entertainment vor Kurzem den neuen Film von Martin Scorsese auf DVD und Blu-ray. An den amerikanischen Kinokassen und auch bei der Oscar-Verleihung spielte der Film eine eher untergeordnete Rolle, was dazu geführt hat, dass Scorsese seinen neuen Film wohl nur dank Netflix produzieren werden kann. Doch soll erstmal bei SILENCE das Hauptaugenmerk liegen. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Buch, im Deutschen folgerichtig als "Schweigen" erschienen, des japanischen Autors Shūsaku Endō. Die aktuelle Ausgabe eröffnet mit einem Vorwort von eben Scorsese, das aber bereits auf das Jahr 2007 datiert ist. Realisieren möchte er eine Adaption des Buches - es wäre die zweite - schon bereits seit den 1990er Jahren. Wie ist seine nun endlich reaisierte Version geworden?

8.0/10 rating 1 vote

Sep20

BD Kritik: SIX - Staffel 1

Geschrieben von: Sascha Weber BD Kritik: SIX - Staffel 1

Die Navy Seals umranken Mythen und Legenden. Eine Spezialeinheit der US Navy, der nur die Besten der Besten angehören. Das harte Auswahlverfahren und ein gnadenloses Training trennt recht schnell die Spreu vom Weizen. Bis am Ende nur noch einige wenige Soldaten übrig bleiben, die in die Krisengebiete dieser Welt geschickt werden. Die History Channel Serie SIX begleitet das fiktive Team SEAL Team Six, zunächst nach Afghanistan, wo sie Jagd nach Taliban-Anführern machen. Als sie dort einem amerikanischen Mitbürger zwischen den mutmaßlichen Terroristen antreffen fällt Richard „Rip“ Taggart (Walton Goggins) eine folgenschwere Entscheidung.

8.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Sep19

BD Kritik: Gimme Danger

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Gimme Danger

"I don't want to be a Punk. I just want to be." Das ist as Lebensmantra des Frontmanns der Band "The Stooges", dem lässigen Elder Statesman of Rock Iggy Pop. The Stooges gelten als die Wegbereiter des Punkrocks, wie man ihn auch heute noch kennt und entweder liebt oder nicht. Dabei haben sie die Underground- und Subkultur nachhaltig beeinflusst. Ihre größten Erfolge feierten sie von der mitter der 60er Jahre bis in die Anfänge der 1970er hinein. Für viele Eltern waren sie der große Schreck der Musikszene, und unterstrichen diese Befürchtungen, indem sie den Rock N‘ Roll wild bis zum Exzess auslebten. Der bekannte Filmemacher Jim Jarmusch setzte ihnen, seiner Lieblingsband, nun mit GIMME DANGER ein ganz eigenes filmisches Denkmal, welches seit Kurzem von Arthaus/Studiocanal auf DVD und Blu-ray erhältlich ist.

7.0/10 rating 1 vote

Sep18

BD Kritik: Boston

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Boston

Filme zu wahren Begebenheiten scheinen in den letzten Jahren immer schneller zu erscheinen. Schon bei den tragischen Anschlägen auf das World Trade Center am 11. September 2001 folgten bereits 2006 zwei große Projekt in Form von Oliver Stones WORLD TRADE CENTER und Paul Greengrass UNITED 93. 2013 ereignete sich beim Bostoner Marathon ein Terroranschlag, als im Ziel zwei Bomben hochgingen. Drei Menschen wurden dabei getötet und weitere 264 verletzt. Einer der Terroristen starb noch am selben Tag auf der Flucht, während der andere vier Tage später gefasst werden konnte. In Deutschland schlicht mit dem Titel BOSTON erschienen ist die Verfilmung dieser tragischen Ereignisse nun von Studiocanal auf DVD und Blu-ray veröffentlicht worden.

8.0/10 rating 1 vote

Sep18

BD Kritik: Bleed for This

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Bleed for This

Filme aus dem Boxer-Milieu scheint es mittlerweile wie Sand am Meer zu geben. Mit der von Sylvester Stallone gespielten Figur des Rocky Balboa haben die Filme bereits eine ikonische Figur hervorgerbacht, die sich schon für mehrere Teile in den Ring begeben durfte. Mit CREED (2015) gelang dann auch die erfolgreiche Überführung für eine neue Generation wie die alten Fans zugleich. Clint Eastwood nutzte, wie es die ROCKY-Filme teilweise durchblitzen lassen, vor allen Dingen das dramatische Potential in diesen Sportlerfilmen mit seinem MILLION DOLLAR BABY (2004), der dann auch eine weibliche Hauptrolle offerierte. BLEED FOR THIS, der kürzlich von Sony Pictures Home Entertainment auf DVD und Blu-ray veröffentlicht wurde, reiht sich in diese Riege an Sportler-Dramen ein. Ob überzeugend oder nicht, berichten wir nun.

8.0/10 rating 1 vote

Sep12

BD Kritik: Moonlight

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Moonlight

Der Oscar-Gewinn von MOONLIGHT dieses Jahr war in vielerlei Hinsicht ein Ereignis, von dem man noch lange reden wird. Nicht nur bleibt der Moment im Gedächtnis als Warren Beatty erst den falschen Gewinner verkündet, sondern auch ist die Auszeichnung an sich für einen Film, der als Hauptfigur einen homosexuellen Afroamerikaner hat, ein wichtiger Meilenstein in der amerikanischen Filmbranche. Zum Bedauern der deutschen Zuschauern, lief der aber damals erst nach der Oscarverleihung in den deutschen Kinos an. Wer damals nicht direkt den Film nachgeholt hat, bekommt nun die Chance dazu. DCM hat den Film, der neben der Auszeichnung als Bester Film, auch für das Beste adaptierte Drehbuch und für den Besten Nebendarsteller prämiert wurde, jüngst auf DVD und Blu-ray veröffentlicht.

8.0/10 rating 1 vote

Sep05

BD Kritik: The Eyes of my Mother

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: The Eyes of my Mother

Der Film wurde bereits Anfang letzten Jahres auf dem Sundance Filmfestival groß gefeiert. Dabei fand er aber nicht bei allen Gefallen. Und wer den Verleiher Bildstörung kennt, der weiß, dass sie immer wieder einzigartige Filme im Programm haben, an denen sich die Zuschauer reiben. Nicolas Pesce wurde gerade 26 als der Film in Sundance gezeigt wurde, aber man wird sich seinen Namen wohl merken sollen. THE EYES OF MY MOTHER gibt es seit Kurzem auf DVD und Blu-ray und was den Film so besonders und gleichzeitig so kontrovers macht, soll nun diskutiert werden. Ein fast schon überflüssiger Hinweis, dass die Veröffentlichung so oder so schon mal ein großer Gewinn ist.

7.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

[12 3 4 5  >>  
   

Spieltipp  

   

Neu im Januar  


23.01.2018


24.01.2018


24.01.2018


24.01.2018


25.01.2018


25.01.2018


25.01.2018


25.01.2018


25.01.2018


25.01.2018


25.01.2018


25.01.2018


25.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


30.01.2018


30.01.2018


31.01.2018


31.01.2018

   

Statistik  

Filme: 1275
Videospiele: 46
Bücher: 39
Specials: 78
Interviews: 47
News: 1442