Filmtipp  

   

Neue Filme  

   

Kommende Reviews  

   

Stichwörter  

   
Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider
   

Artikel mit den Tags: Bücher

Nov17

Buch Review: Patrick Ness - Sieben Minuten nach Mitternacht

Geschrieben von: Manuel Föhl Buch Review: Patrick Ness - Sieben Minuten nach Mitternacht

Nachdem wir gestern bereits die Verfilmung vorstellen durften, möchten wir nun einen Blick auf die Vorlage von A MONSTER CALLS (Sieben Minuten nach Mitternacht) von Patrick Ness werfen. Dabei ist schon das "von Patrick Ness" (der ürbrigens auch das Drehbuch zum Film geschrieben hat) mit einem Zusatz zu versehen. Denn die ursprüngliche Idee zum Buch stammte von Siobhan Dowd, doch die Autorin musste sich dem Krebs geschlagen geben, bevor sie das Buch vollenden konnte. Und so landeten schließlich die Skizzen und Ideen zu ihrem Buch bei Patrick Ness, der daraus das nun vorliegende Buch fertigstllte. Auf sehr fantasievolle und kreative Art und Weise nährt sich das Buch aus dem cbj Verlag einer schwierigen Thematik an. Ob wir es vor oder auch nach dem Film zur Lektüre empfehlen würden?

Okt20

Buch Review: The Making of Stanley Kubrick's '2001: A Space Odyssey'

Geschrieben von: Manuel Föhl Buch Review: The Making of Stanley Kubrick's '2001: A Space Odyssey'

Mit 2001: A SPACE ODYSSEY schuf Stanley Kubrick 1968 einen Film für die Ewigkeit. Ein Film über den noch heute Doktorarbeiten geschrieben werden und über den immernoch unendlich diskutiert werden kann. Ein Film, der noch heute fasziniert, der in seinen ersten Minuten einer der berühmtesten Match-Cuts der Filmgeschichte präsentiert und damit Jahrhunderte überbrückt. "The Making of Stanley Kubrick’s ‚2001: A Space Odyssey‘" vom TASCHEN Verlag stellt ein ganz besonderes Buch dar. Berichtet es doch über einen ganz besonderen Film, der von einem ganz besonderen Regisseur inszeniert wurde. Der, so viel sei direkt vorangeschoben wunderschöne und hochinformative Band im relativ ungewohntem eigenen, aber dafür passenden monolithischen Format ist ein eigenständiges Kunstwerk zu dem Kultfilm, der inzwischen 50 Jahre auf dem Buckel hat.

Okt03

Buch Review: Stephen King - ES

Geschrieben von: Manuel Föhl Buch Review: Stephen King - ES

Seit letztem Donnerstag läuft auch endlich "ES" (OT: "IT") in den deutschen Kinos. Nach dem erfolgreichen Start in den USA, finanziell, wie auch die Rezeption bei Publikum und Kritik, konnten es die Fans hierzulande kaum mehr erwarten. Erlebten Stephen King Fans im August noch mit der Verfilmung von "Der dunkle Turm" eine Enttäuschung, soll hier alles anders sein und die Fans wie auch der normale Zuschauer mehr als zufriedengestellt werden. Ein Blick soll heute in die Buchvorlage aus dem Heyne Verlag geworfen werden, die aus vierlei Gründe auch für Kenner des Films interessant sein könnte. Doch Vorsicht, es warten knapp über 1500 Seiten, die vom Leser entdeckt und gefürchtet werden soll. Was sich hinter so viel Seiten verbirgt und sich diese mehr als Lohnen, gibt es jetzt zu erfahren!

Aug29

Buch Review: The James Bond Archives

Geschrieben von: Manuel Föhl Buch Review: The James Bond Archives

James Bond. Der Geheimdienst ihrer Majestät. Wer kennt ihn nicht? Ian Fleming erfand diese Figur einst 1953 für seinen Roman "Casino Royale". Seitdem erlangte der Agent vor allen Dingen als Kinoheld in 24 Filmen eine bisher nicht endenwollende Popularität über mehrere Genarationen hinweg. Das neueste Abenteuer wurde erst kürzlich, wieder aber zum wohl diesmal wirklich letzten Mal, mit Daniel Craig in der titelgebenden Hauptrolle angekündigt. Der TASCHEN Verlag hat ein unvergleichliches Sammelwerk zu dieser über Jahrzehnte erstreckenden erfolgreichen Produktionsgeschichte zusammengestellt. Bisher nur als teueres, großformatiges Buch erhältlich gewesen, gibt es nun dieses Werk auch in einem handlicheren Format und zu einem leichter verdaulichen Preis. Wir haben mal reingeschaut!

Aug22

Buch Review: Das Stanley Kubrick Archiv

Geschrieben von: Manuel Föhl Buch Review: Das Stanley Kubrick Archiv

Er gehört zu den größten Filmemachern aller Zeiten: Stanley Kubrick. Weniger Tage nach der Fertigstellung seines letzten Films EYES WIDE SHUT (1999) starb er am 07. März 1999 Kubrick in seinem Haus an den Folgen eines Herzinfarkts. Er wurde 71 Jahre alt. Sein Werk gilt bis heute als unvergleichlich und wird immer wieder diskutiert. Besonders sein Spätwerk liegt dabei immer wieder im Fokus, aber auch die Persona Kubrick selbst, der vor allen Dingen als Perfektionist bekannt war, der Einstellungen so oft wiederholen ließ, bis sie ihm zu hundert Prozent gefielen. Schon vor längerer Zeit veröffentlichte der TASCHEN Verlag einen aufwendigen Band zu Stanley Kubricks Schaffen. Nun gibt es im Verlag die Reihe Bibliotheca Universalis, welche sich zur Aufgabe genommen hat Neuveröffentlichungen von Bildbänden zum kleinen Preis und im handlichen Format anzubieten. Sie schaffte es auch unlängst die hochgelobte Anthologie DAS STANLEY KUBRICK ARCHIV in einer aktualisierten Fassung in diese Reihe. Bisher war der Band nur in einer großformatigeren und wesentlich teureren Ausgaben erhältlich.

Okt27

Paula Hawkins: Girl on the Train

Geschrieben von: Manuel Föhl Paula Hawkins: Girl on the Train

Heute startet THE GIRL ON THE TRAIN in den deutschen Kinos. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Buch von Paula Hawkins, welches erst letztes Jahr erschienen ist und direkt die Bestsellerlisten gestürmt hatte. Lange Zeit als geistige Fortsetzung zu GONE GIRL (2014) bezeichnet haben die beiden Bücher und Filme eigentlich nur gemein, dass sich inhaltlich die Thematiken um häusliche Gewalt drehen und das in Form einer Kriminalgeschichte mit Wendungen und Irrungen erzählt wird. Wie bei "Gone Girl" wird die Geschichte aus mehreren Perspektiven erzählt, handelt es sich bei "Girl on the Train" aber jeweils immer nur um weibliche Perspektiven. Da enden aber auch schon die Gemeinsamkeiten. Was im Film obsolet gemacht wurde ist der klare Unterschied das Handlungslandes, denn für den Film hat man das Setting von London, im Buch, in die USA verlegt. Ob sich das Buch lohnt und weitere Informationen zur Filmadaption erfahren Sie nun hier.

Aug12

Gilliamesque – Meine Prä-posthumen Memoiren

Geschrieben von: Manuel Föhl Gilliamesque – Meine Prä-posthumen Memoiren

Terry Gilliam ist wohl für viele Filmkenner einer der Pechvögel des Buisness. Stellvertretend steht dafür seine bis dato nicht nicht fertiggestellte Verfilmung von der Geschichte um Don Quijote, welche er dereinst mit u.a. Johnny Depp verfilmen wollte. Was bisher dabei rauskam ist nur der Dokumentarfilm LOST IN LA MANCHA (2002), der vom Scheitern dieses Vorhabens berichtet. Dabei wird er selbst als ein moderne Don Quijote in die Hauptrolle gerückt. Doch Gilliam ist mehr als nur ein Pechvogel. Er ist sogar mehr als nur ein Regisseur. Er war und ist eigentlich noch immer Teil der britischen Comedy-Gruppierung der Monty Pythons und begann fernab vom Film als Zeichner von Karikaturen und Werbeanzigen für die unterschiedlichsten Auftraggeber. So viele Menschen und Geschichten haben dabei seinen Weg gekreuzt, dass er nun erstmal auch selbst seine eigene Biografie angefertig hat, die er selbst als seine prä-posthumen Memoiren.

Aug08

Reclam Filmgenres: Science Fiction

Geschrieben von: Manuel Föhl Reclam Filmgenres: Science Fiction

Mit seinen gelben Büchlein hat sich der Reclam Verlag in das kollektive Gedächtnis vieler Schülerinnen und Schüler eingeprägt. Doch nicht nur die oft fälschlicherweise gescholtenen Pflichtlektüren aus dem Unterricht sind fester Bestandteil des Verlages. Seit ein paar Jahren findet man auch Bücher zum Film und Medienbereich in ihrem Sortiment. Eine fundierte filmwissenschaftliche Reihe davon ist die der "Filmgenres". Verschieden Texte diverser Autoren werden dort versammelt und geben einen mehr als oberflächlichen Umriss eines Genres im Laufe der mittlerweile über 100-jährigen Filmgeschichte. Heute soll der Band zum Science-Fiction-Genre vorgestellt werden, wo der älteste Film aus dem Jahre 1902 stammt und das jüngste Werk von 2005. 

Aug01

Reclam Filmgenres: Fantasy- und Märchenfilm

Geschrieben von: Manuel Föhl Reclam Filmgenres: Fantasy- und Märchenfilm

Mit seinen gelben Büchlein hat sich der Reclam Verlag in das kollektive Gedächtnis vieler Schülerinnen und Schüler eingeprägt. Doch nicht nur die oft fälschlicherweise gescholtenen Pflichtlektüren aus dem Unterricht sind fester Bestandteil des Verlages. Seit ein paar Jahren findet man auch Bücher zum Film und Medienbereich in ihrem Sortiment. Eine fundierte filmwissenschaftliche Reihe davon ist die der "Filmgenres". Verschieden Texte diverser Autoren werden dort versammelt und geben einen mehr als oberflächlichen Umriss eines Genres im Laufe der mittlerweile über 100-jährigen Filmgeschichte. Heute soll der Band zum Fantasy- und Märchenfilm-Genre vorgestellt werden, der mit einem episschen Stummfilm aus Deutschland aus den 1920ern beginnt und mit Peter Jacksons spektakulärer Buchumsetzung von J.R.R. Tolkiens THE LORD OF THE RINGS endet.

Jul25

Reclam Filmgenres: Western

Geschrieben von: Manuel Föhl Reclam Filmgenres: Western

Mit seinen gelben Büchlein hat sich der Reclam Verlag in das kollektive Gedächtnis vieler Schülerinnen und Schüler eingeprägt. Doch nicht nur die oft fälschlicherweise gescholtenen Pflichtlektüren aus dem Unterricht sind fester Bestandteil des Verlages. Seit ein paar Jahren findet man auch Bücher zum Film und Medienbereich in ihrem Sortiment. Eine fundierte filmwissenschaftliche Reihe davon ist die der "Filmgenres". Verschieden Texte diverser Autoren werden dort versammelt und geben einen mehr als oberflächlichen Umriss eines Genres im Laufe der mittlerweile über 100-jährigen Filmgeschichte. Heute soll der Band zum Western-Genre vorgestellt werden, der sich einem Genre widmet, welches schon oft für tot erklärt wurde und doch immer wieder (erfolgreich) sein "Comeback" auf der großen Leinwand feierte.

Jul20

Roald Dahl: BFG - Big Friendly Giant

Geschrieben von: Manuel Föhl Roald Dahl: BFG - Big Friendly Giant

Morgen startet Steven Spielbergs BFG - BIG FRIENDLY GIANT in den deutschen Kinos. Der Film basiert auf einem Buch von Roald Dahl und erschien hierzulande 1984 unter dem Titel "Sophiechen und der Riese". Hauptcharakter des Buches ist die kleine Sophie. Zehn Jahre alt und lebt in einem Waisenhaus. Sie hat eine Theorie: Während alle Welt davon ausgeht, dass die Geisterstunde nachts um 00:00 Uhr beginnt, ist sie der festen Überzeugung, dass diese erst um 03:00 Uhr anfängt. Dann nämlich kommt der Schattenmann und plötzlich verschwinden Menschen. Doch eines Nachts macht Sophie eine zunächst sehr furchteinflößende Entdeckung. Sie bricht die ungeschriebenen Regeln, geht zur Geisterstunde ans Fenster und wagt sich hinter den Vorhang. Auf der Straße beobachtet sie eine übergroße Hand, die sich als die eines Riesen entpuppt. Der Riese, auf den sie trifft, heißt BFG, was für Big Friendly Giant steht. Sophie hat fürchterliche Angst vor ihm, doch BFG ist anders als die anderen Riesen. Er ist ein freundlicher Riese, der den Menschen mit einer Trompete schöne Träume in die Schlafzimmer pustet. BFG wiederum hat Angst, dass sie ihn verrät, und so nimmt er sie kurzerhand mit ins Riesenland, in dem leider nicht alle so sympathisch sind wie er. Im Gegenteil: Die anderen Riesen wie beispielsweise Bloodbottler und Fleshlumpeater sind mindestens doppelt so groß wie BFG und sie verspeisen liebend gern Menschen. Sophiechen und der freundliche Riese planen nun, den furchtbaren Menschenfressern das Handwerk zu legen. Wir haben mal einen Blick in die Buchvorlage aus dem Rowohlt Taschenbuch Verlag geworfen.

Apr12

Michael Ballhaus - Bilder im Kopf

Geschrieben von: Manuel Föhl Michael Ballhaus - Bilder im Kopf

Michael Ballhaus war wahrscheinlich einer der wenigen Kameramänner, der sich rühmen konnte auch über seine Kollegen hinaus in Deutschland zumindest bekannt zu sein oder welcher deutsche Kameramann fällt einem spontan noch so ein? Dies mag vor allem auch an seinen amerikanischen Arbeiten u.a. mit Martin Scorsese liegen. Gesttern ist er im Alter von 81 Jahren verstorben. Zumindest hinter der Kamera tauchte er nur noch selten auf. Das Augenlicht wurde in seinem Alltag auch mehr und mehr zum Problem und hinderte ihm neben dem fortgeschrittenen Alter an weiteren Kameraengagements. Trotzdem oder gerade deswegen hatte er vorletztes Jahr seine hochinteressante Biografie zusammen mit dem Publizisten und Filmkritiker Claudius Seidl verschriftlicht.

Jun25

Roland Emmerich - Die offizielle Biografie

Geschrieben von: Manuel Föhl Roland Emmerich - Die offizielle Biografie

Roland Emmerich. Rein von den nackten Box Office-Zahlen her der erfolgreichste deutsche Regisseur, der seine Brötchen hauptsächlich in Hollywood verdient. Dieser Jahr startet zwanzig Jahre nach dem Originalfilm das Sequel zu INDEPENDENCE DAY (USA 1996), der Film, der ihn entgültig in den Olymp des amerikanischen Unterhaltungskino kataputierte. Film war schon immer für ihn mit Unterhaltung verbunden. Er machte nie ein Geheimnis daraus, dass seine Filme vor allem unterhalten wollen. Sein Publikum fand er damit spätestens mit seinen amerikanischen Produktionen schnell, doch die Kritiker konnte er nie so wirklich als Freunde gewinnen. Jo Müller, ein langjähriger Wegbegleiter, veröffentlicht pünktlich zum Kinostart von INDEPENDENCE DAY: RESURGENCE (Independence day: Wiederkehr, USA 2016) eine erweiterte und überarbeitet Fassung seines Buches über den Filmemacher und liefert damit eine ausführliche und persönliche Werkschau.

Jun26

Quentin Tarantino Unchained - Die blutige Wahrheit

Geschrieben von: Manuel Föhl Quentin Tarantino Unchained - Die blutige Wahrheit

Quentin Tarantino hat jüngst erst seinen achten Film THE HATEFUL EIGHT (USA 2015) veröffentlicht, aber bereits angekündigt, dass es nur noch insgesamt zwei weitere Filme von ihm geben soll. "Ich finde Regisseur sind wie Boxer. Man sollte wissen, wann man die Handschuhe an den Nagel hängen muss." Seit über 20 Jahre befindet er sich nun schon erfolgreich im Geschäft. Viele Schauspieler kehren immer wieder zurück um mit ihm zu drehen oder hoffen einen Anruf zu erhalten. Er kann bislang unbekannte deutschsprachige Schauspieler zu Weltstars machen, siehe Christoph Waltz, oder Darsteller aus ihrem Karrieretief wider hochholen, siehe John Travolta. Manche mögen ihn und manche hassen ihn, vor allem wegen seiner scheinbar übertriebenen Gewaltdarstellungen. Schon deshalb bot sich für Michael Scholten an seiner Biografie über Quentin Tarantino den Untertitel "Die blutige Wahrheit" zu geben.

Apr10

Coverwahl: Chuck Norris Buch

Geschrieben von: Tobias Hohmann Coverwahl: Chuck Norris Buch

Voraussichtlich im Mai wird der dritte Band der Action-Stars erscheinen. Nachdem sich der mittlerweile ausverkaufte 1. Band um Sylvester Stallone drehte, und – der nicht von mir geschriebene – Band 2 das Schaffen von Arnold Schwarzenegger unter die Lupe nahm, widmen wir uns nun dem letzten großen Acton-Star der 80er-Jahre: Chuck Norris. Das Buch wird mit zwei verschiedenen Covern veröffentlicht, und die Fans können sich – wie schon bei dem Stallone-Buch praktiziert – an der Wahl der Cover beteiligen. Für weitere Infos zum Buch und zu der Cover-Umfrage bitte einmal unten auf „weiterlesen“ klicken.

10.0/10 Bewertung (5 Stimmen)

Feb29

Die Topfilme

Geschrieben von: Tobias Hohmann Die Topfilme

Die 70er und 80er Jahre: Wohl kaum eine andere Epoche hatte so viel Einfluss auf das moderne Filmgeschäft wie diese richtungsweisenden Jahrzehnte. Nicht nur, dass die Karrieren von Regisseuren wie Steven Spielberg, Martin Scorsese oder Francis Ford Coppola innerhalb dieser Zeitspanne einen entscheidenden Sprung nach vorne machten – auch Schauspieler wie Sylvester Stallone, Jack Nicholson, Bud Spencer oder Robert De Niro konnten innerhalb dieser Ära Rollen übernehmen, die sie für immer unsterblich machten. Es war aber auch eine Zeit der Veränderung: Der US-Markt wurde immer stärker und drängte mit seinen Big-Budget-Produktionen den europäischen Film ins Abseits. Filme wie DER WEISSE HAI, ALIEN oder KRIEG DER STERNE waren Vorboten des klassischen Mainstream-Kinos, das bis heute die Leinwände weltweit dominiert. Auch der deutsche Film war davon betroffen und fand erst Mitte der 80er Jahre seine eigene Nische, um auch kommerziell wieder konkurrenzfähig zu sein. Jedes Jahr hatte seine eigenen Besonderheiten, seine eigenen Stars, Hits und Flops. Grund genug, den 70er und 80er Jahren eine eigene Buchreihe zu widmen, in der jedes Jahr in einem Band abgehandelt wird. Neben ausführlichen Filmbesprechungen, die insbesondere auf die Produktion und den zeitlichen Kontext eingehen, schaut man auch über den filmischen Tellerrand hinaus, und lässt das jeweilige Jahr aus gesellschaftlicher Sicht Revue passieren. Zahlreiche Statistiken und Porträts runden nicht nur jedes Buch, sondern auch die komplette Reihe ab. Die Buchreihe, die jährlich mit zwei Bänden fortgesetzt wird, ist somit nicht nur eine nostalgische Reise in eine prägende Kinozeit, sondern auch ein Nachschlagewerk über die Ära, die unsere Sehgewohnheiten nachhaltig prägte: DIE TOP-MOVIES DER 70ER UND 80ER JAHRE.

Feb29

Sylvester Stallone

Geschrieben von: Tobias Hohmann Sylvester Stallone

Sylvester Stallone ist die perfekte Verkörperung des amerikanischen Traums. So stieg er förmlich aus der Gosse zu einem der populärsten und erfolgreichsten Schauspieler der Hollywood Historie auf und prägte das Actiongenre nachhaltig und unverkennbar. Der moderne Actionfilm wäre ohne Sylvester Stallone nicht das, was es heute ist. Er schaffte das Kunststück, sich gleich mit zwei Figuren ein Denkmal zu setzen, was ebenso einmalig und erstaunlich ist, wie das Leben und die Karriere des Multitalents überhaupt. Dass Stallone dabei als Mensch und Schauspieler wesentlich facettenreicher ist, als es seine Klischeerollen der 80er Jahre vermuten lassen, ging dabei ebenso häufig unter wie die Tatsache, dass Sly sich auch als Regisseur und Drehbuchautor einen Namen machte und seine eigenen Filme in einem Ausmaß prägte, wie kaum ein anderer Schauspieler vor oder nach ihm. Stallone ist mehr als Rocky und Rambo, auch wenn diese beiden Figuren sicherlich das Fundament seiner beispiellosen Karriere sind und er nicht zuletzt Dank dieser Rollen mit knapp 60 Jahren ein fulminantes Comeback feierte. Ein Ende dieser filmreifen Karriere ist nicht abzusehen, erweitert er seine beeindruckende Filmographie doch im Jahre 2010 mit dem Action-Star-Ensemble The Expendables, welches bereits jetzt die Actionfans in Atem hält und als erwarteter Kinohit dieses Kinosommers gehandelt wird. Grund genug, das Schaffenswerk der Legende Revue passieren zu lassen, gleichzeitig aber auch einen kleinen Ausblick in die Zukunft zu wagen. Neben einer umfassenden Besprechung alle Filme von 1969 bis zur Gegenwart, werden auch wichtige Begleiter vorgestellt und seine Biographie berücksichtigt, die wie bei kaum einem anderen Schauspieler mit seinen Filmen verknüpft ist. Für die großzügige Illustration des 500 Seiten starken Buches griff man auf zahlreiche Originalkinoplakate und Aushangbilder zurück.

Feb29

Bud Spencer & Terence Hill

Geschrieben von: Tobias Hohmann Bud Spencer & Terence Hill

Carlo Pedersoli und Mario Girotti: Hinter diesen zwei unscheinbaren Namen verbergen sich zwei Schauspieler, die das europäische Kino der 70er und 80er Jahre maßgeblich prägten und sich zum erfolgreichsten Duo der Nachkriegsgeschichte entwickelten: Bud Spencer und Terence Hill. Ihre Filme gehören mittlerweile zu den Klassikern der jüngeren Filmgeschichte, haben bis heute nichts von ihrem Charme verloren und begeistern nach wie vor MillionenMittlerweile ist Terence Hill über 70 und Bud Spencer über 80 Jahre alt, doch ihre Popularität ist ungebrochen. Grund genug, das Schaffenswerk beider Schauspieler Revue passieren zu lassen. Neben einer umfassenden Besprechung ihrer Filme von 1951 bis zur Gegenwart, werden auch die wichtigsten Begleiter ihrer langen Karriere berücksichtigt und vorgestellt. Um einen möglichst kompletten Eindruck vermitteln zu können, führte der Autor Tobias Hohmann für dieses Buch 15 Interviews mit Freunden, Kollegen und Wegbegleitern von Bud Spencer und Terence Hill: Francesco Scardamaglia, Ottaviano DellZAcqua, Nando Paone, Philip Michael Thomas, Matthias Wendlandt, Ruggero Deodato, Giulio Base, Salvatore Basile, Sebastian Niemann, Alessandro Capone, Thomas Danneberg, Karl-Martin Pold, Josi W. Konski, Luciano Capanna und Neil Summers. Ein umfangreicher Anhang, inkl. Kurzkritiken, rundet das Buch dann schließlich ab.

[12  >>  
   

Spieltipp  

   

Gewinnspiel #1  

   

Neue Spiele  

   

Neu im November  


17.11.2017


17.11.2017


17.11.2017


17.11.2017


22.11.2017


22.11.2017


22.11.2017


22.11.2017


23.11.2017


23.11.2017


23.11.2017


23.11.2017


23.11.2017


24.11.2017


24.11.2017


24.11.2017


24.11.2017


24.11.2017


24.11.2017


24.11.2017


24.11.2017


24.11.2017


28.11.2017


30.11.2017


30.11.2017


30.11.2017


30.11.2017


30.11.2017

   

Statistik  

Filme: 1243
Videospiele: 43
Bücher: 33
Specials: 72
Interviews: 45
News: 1295