!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Verstanden

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider
   

Artikel mit den Tags: Kritik

Jan15

Buch Kritik: George Lucas - Die Biografie

Geschrieben von: Manuel Föhl Buch Kritik: George Lucas - Die Biografie

George Lucas ist vielen Filmfans heutzutage ein Dorn im Auge. Nicht wenige freuten sich, als er 2012 u.a. seine Rechte an der STAR WARS-Saga für vier Milliarden Dollar an Disney abgab. George Lucas, der Mann der diese Space Opera erst erfand, nur um mit den Fans immer wieder anzuecken, weil er sie immer wieder mit den neuesten technischen Errungenschaften verbessern wollte. George Lucas, der bis heute nur bei sechs Spielfilmen selbst Regie geführt hat, scheint nun da Disney die weiteren STAR WARS-Abenteuer auf die Leinwand bringt mehr und mehr in Vergessenheit zu geraten. Der Mann, der seine Mitarbeiter vor allen Dingen im technischen Bereich immer wieder zu Höchstleistungen antrieb, war auch der Mann, der nach der ersten STAR WARS-Trilogie merkte, dass der Erfolg mit Filmen nicht automatisch auch zu privaten Erfolgen führte. "George Lucas - Die Biografie" von Brian Jay Jones wirft einen ausführlichen Blick auf das Leben eines Filmemachers mit vielen Auf und Abs, vertanen Chancen und dem richtigen Riecher.

Dez18

BD Kritik: Mutant - Das Grauen im All

Geschrieben von: Sascha Weber BD Kritik: Mutant - Das Grauen im All

Etliche Jahre bevor die Asylum Studios mit günstig produzierten Mockbustern auf sich aufmerksam machten, ließ Kult-Regisseur und Produzent Roger Corman zahlreiche erfolgreiche B-Movies produzieren. Trotz ihrer durchwachsenen Qualität, genießen etliche dieser Filme einen gewissen Kultstatus. Günstig produziert, schnell abgedreht, fanden sie ihr Publikum und sorgten stets für schwarze Zahlen. MUTANT – DAS GRAUEN IM ALL kopiert recht offensichtlich Ridley Scotts Meisterwerk ALIEN. Dass man an dessen Qualitäten nicht heranreichen kann, steht außer Frage, wie unterhaltsam MUTANT letztlich ist, könnt ihr in unserer Kritik nachlesen.

6.0/10 rating 1 vote

Dez12

DVD Kritik: Sword Master

Geschrieben von: Sascha Weber DVD Kritik: Sword Master

Wuxia-Filme sind spätestens seit dem durchschlagenden Erfolg von Ang Lees TIGER & DRAGON auch in Deutschland ein Begriff. Das Genre ist aber selbstverständlich schon deutlicher älter und hatte schon in den 60er Jahren Bestand. Ein überaus bekannter und beliebter Vertreter ist der Fantasy-Streifen ZU – WARRIORS FROM THE MAGIC MOUNTAIN (1983) bei dem Tsui Hark Regie führte. Mit diesem Werk hauchte Hark dem Genre in 80ern neues Leben ein. Doch auch als Produzent machte sich Hark einen Namen, produzierte Filme wie die A CHINESE GHOST STORY Trilogie. Auch bei SWORD MASTER war er als Produzent im Hintergrund tätigt und lässt Regisseur Derek Yee einen weiteren Genre-Vertreter abliefern.

4.8/10 Bewertung (8 Stimmen)

Dez05

DVD Kritik: Paddington

Geschrieben von: Sascha Weber DVD Kritik: Paddington

Neben Puh, ist Paddington wohl der bekannteste Bär, Teddy Roosevelt mal außen vor gelassen. Der kleine Bär aus dem tiefsten Peru, der nach London reist und dort allerlei Abenteuer erlebt, bezaubert schon seit Jahren Kinder und deren Eltern. In Zeiten, in denen Buchadaptionen recht geläufig ist, verwundert es daher nicht, dass auch dieser charmante Bär einen Filmauftritt beschert bekommt. Während Paddington CGI ist, interagiert er mit seinen menschlichen Schauspielkollegen. Immer wieder eine Gratwanderung, die nur allzu häufig zum Absturz führt. Lest in unserer Kritik nach, wie sich PADDINGTON schlägt.

7.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Nov26

PS4 Kritik: Star Wars - Battlefront II

Geschrieben von: Pascal Müller PS4 Kritik: Star Wars - Battlefront II

Das "Star Wars"-Franchise ist und bleibt eine der bekanntesten Marken der Welt. Egal ob alt oder jung, in den letzten 40-Jahren kam fast niemand um Filme, Merchandisings oder Spiele herum. Die neuen Teile rund um die "Star Wars"-Saga sorgt auch bei der aktuellen Generation für begeistete Fans und spricht eine breite Masse an. Passend zum Start von "Star Wars: Episode VII" (2015) brachte Electronic Arts im gleichen Jahr das Videospiel "Star Wars: Battlefront" für PlayStation 4, Xbox One und PC auf den Markt, welches jedoch für viel negative Kritik gesorgt hat. Der Grund dafür lag in erster Linie daran, dass "Star Wars: Battlefront" nur online spielbar war und letztendlich nur einen Mehrspieler-Modus bot. "Star Wars: Battlefront II" hingegen sollte alles besser machen und so scharte Electronic Arts seine besten Entwicklerteams für das Projekt zusammen. Der neue Einzelspieler-Modus sollte vorab alle Einzelspieler glücklich machen und die Spieler bei laune halten. Die BGT Redaktion stürzt sich mit freundlicher Unterstützung von Electronic Arts in den galaktischen Mehrspieler-Modus aus "Star Wars: Battlefront II" und nehmen im Rahmen des Test auch die emotional packenden Einzelspieler-Kampagne unter die Lupe. Wir haben die Story aus allen Epochen bis zum Ende durchgespielt und den galaktischen Mehrspieler-Modus gemeistert. In unserem ausführlichen Test sagen wir Euch, ob "Star Wars: Battlefront II" aus den Fehlern seines Vorgängers gelernt hat oder doch nur ein Aufguss des Vorgängers geworden ist.

7.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Nov21

BD Kritik: Overdrive

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Overdrive

Das THE FAST AND THE FURIOUS - Franchise ist ein Phänomen. Was mal als verhätlnismäßig kleiner Film über illegale Autorennen angefangen hatte, ist mittlerweile wie die meisten wissen ein milliardenschweres Erfolgsprodukt, welches an den Kinokassen immer wieder in der oberen Liga mitspielt. Es mag nun nicht fair seine hauptsächlich europäische Produktion wie OVERDRIVE damit zu verkneifen, doch schon das Cover des Films verspricht einen Mix aus eben diesem und GONE IN 60 SECONDS (Nur noch 60 Sekunden, 2000). Und mit Scott Eastwood in der Hauptrolle, konnte man ein Gesicht gewinnen, der erst dieses Jahr in THE FATE OF THE FURIOUS (2017) sein Debüt im prestigeträchtigen THE FAST AND THE FURIOUS - Franchise feierte. Von Universum Film ist der Film nun auf DVD und Blu-ray erschienen. Kann und will dieser Film auf die Überholspur?

5.0/10 rating 1 vote

Nov20

BD Kritik: Vendetta

Geschrieben von: Sascha Weber BD Kritik: Vendetta

Arnold Schwarzeneggers Zeit als Actionheld neigt sich langsam aber sicher dem Ende. Zwar taucht er immer wieder in verschiedenen Actionfilmen auf, aber mit zunehmenden Alter fehlt es ihm doch etwas an Glaubwürdigkeit, trotz seiner noch durchaus beachtlichen Physis. Nichtdestotrotz ist der ehemalige Governeur weiterhin sehr aktiv in Hollywood und lotet seine Schauspielkünste aus. In ruhigen Dramen muss er etwas mehr zeigen, als nur Muskeln und Oneliner. VENDETTA basiert auf einer wahren Geschichte, die mit einem tragischen Flugzeugunglück ihren Anfang nimmt.

6.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Nov17

PS4 Kritik: Assassin's Creed Origins

Geschrieben von: Pascal Müller PS4 Kritik: Assassin's Creed Origins

Im Jahr 2007 erschien mit "Assassin’s Creed" ein atemberaubender Stealth-Action-Adventure aus dem Hause Ubisoft, der einem in die Rolle eines Assassine schlüpfen und dabei allerlei Attentate ausführen ließ. Auch wenn das Spiel recht gut ankam, erst der zweite Teil führte die Serie zu dem Ruhm, den sie heute besitzt. Doch leider verlief sich die Spielereihe rund um den Attentäter durch wenig Abwechslung und immer gleichen Missionsabläufe. Erst die Seeschlachten in "Assassin’s Creed III" oder das Gang-System in "Assassin’s Creed Syndicate" brachte wieder frischen Wind in die Spielreihe und sorgte dadurch für viel Abwechslung. Dennoch entschied man sich bei der französischen Entwicklerschmiede für eine Pause. Nun kommt zwei Jahre später von Ubisoft der neunte Teil der Hauptserie für die aktuelle Next-Gen-Konsole und dem PC auf den Markt. Die BGT Redaktion stürzt sich mit freundlicher Unterstützung von Ubisoft in einer riesigen offenen Spielwelt des antiken Ägypten und testen für Euch die Majestätische Welt aus "Assassin's Creed Origins". Wir haben die Story rundum Bayek bis zum Ende durchgespielt und 61 von über 100 Nebenmissionen gemeister. In unserem ausführlichen Test sagen wir Euch, ob Bayek's Abenteuer in "Assassin's Creed Origins" einen atemberaubenden Eindruck hinterlassen konnte oder doch nur ein Aufguss des Vorgängers geworden ist.

10.0/10 rating 1 vote

Nov16

BD Kritik: Sieben Minuten nach Mitternacht

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Sieben Minuten nach Mitternacht

Juan Antonio Bayona gehört mittlerweile zu den gefragtesten Regisseuren aus Spanien, dabei ist seine Filmografie noch relativ überschaubar. Bekannt wurde er 2007 einem breiteren, internationalen Publikum mit dem Horrordrama EL ORFANATO (Das Waisenhaus), bei dem Guillermo del Toro, der mit Bayona befreundet ist und zu seinen Förderen zählt, die Produktion übernahm. Es folgte erst fünf Jahre später mit THE IMPOSSIBLE über die Tsunamikatastrophe von 2004 sein nächster, aber dafür bereits erster englischsprachiger Spielfilm mit Ewan McGregor und Naomi Watts in den Hauptrollen. Schon hier bewies er mit einer eindrucksvollen Sequenz zu Beginn, dass er durchaus weiß mit Spezialeffekten umzugehen. Kein Wunder, dass sein nächster Film die Fortsetzung JURASSIC WORLD: FALLEN KINGDOM sein wird, der im kommenden Sommer in die Kinos kommen soll. Doch erstmal liegt die Aufmerksamkeit auf seinem letzten Film: A MONSTER CALLS (Sieben Minuten nach Mitternacht). Eine Literaturadaption, die kürzlich von Studiocanal auf DVD und Blu-ray erschienen ist und Drama mit großen effektlastigen Bildern zu verbinden versucht.

7.0/10 rating 1 vote

Nov12

BD Kritik: Cult of Chucky

Geschrieben von: Tobias Hohmann BD Kritik: Cult of Chucky

Horror-Fans sind treu. So kommt es nicht von ungefähr, dass Franchises mit zahlreichen Sequels, Prequels, Remakes oder Reboots gerade in diesem Genre eine Selbstverständlichkeit geworden sind. Man denke nur an HALLOWEEN, NIGHTMARE ON ELM STREET, FREITAG, DER 13. oder HELLRAISER. Doch neben diesen ganzen – und einigen hier nicht genannten – Reihen sicherte sich ein weiter Killer einen Platz im Horror-Olymp: Charles Lee Ray, besser bekannt als Chucky, die Mörderpuppe. Und mit CULT OF CHUCKY feiert diese ihren mittlerweile siebten Auftritt innerhalb von knapp 30 Jahren und kann auf eine bewegte Historie zurückblicken.

7.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Nov11

DVD Kritik: Railroad Tigers

Geschrieben von: Sascha Weber DVD Kritik: Railroad Tigers

Trotz seines fortgeschrittenen Alters ist Jackie Chan noch in zahlreichen Filmen aktiv. Seinen Zenit hat er sicherlich länger überschritten, doch unterhaltsam sind die auch seine neuesten Werke. Dabei tanzt der Martial Arts Star auf vielen verschiedenen Hochzeiten. Die chinesische-indische Co-Produktion KUNG FU YOGA erschien erst kürzlich auf Disc. Demnächst ist er an der Seite Arnold Schwarzeneggers im russischen Film JOURNEY TO CHINA zu sehen. Gemeinsam mit Pierce Brosnan spielt er im kommenden Thriller THE FOREIGNER. Mit dem zur Kritik vorliegenden RAILROAD TIGERS bleibt in den chinesischen Gefilden und überlässt erneut Ding Sheng die Regie. Mit diesem arbeitete er vor gar nicht allzu langer Zeit bei LITTLE BIG SOLDIER zusammen.

6.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Nov10

BD Kritik: Tiger Girl

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Tiger Girl

Was muss sich der deutsche Film doch immer wieder für Kritk anhören. Zu altbacken, zu lahm, zu uninteressant...diese Liste ließe sich ewig weiterspinnen. Das Klischee der deutsche Film könne nur Komödie und Historienfilm bewährt sich, gemessen an der Zuschauerresonanz, leider immernoch Jahr für Jahr. Doch es scheint Hoffnung zu geben. Nicht nur auf dem Serienmarkt, der in den letzten Monaten interessante deutsche Produktionen hervorbrachte und angekündigt hat, sondern durchaus auch im Bereich des Spielfilms. Wobei hier direkt angemerkt sein soll, dass es in den letzten Jahren schon immer wieder (positiven) Ausnahmen gab, doch Ausnahmen bestätigen bekannterweise nur die Regel. Eine hoffnngsvolle Ausnahme könnte TIGER GIRL sein, der neue Film von Jakob Lass, der kürzlich bei Constantin Film auf DVD und Blu-ray erschienen ist.

8.0/10 rating 1 vote

Nov05

PS4 Kritik: Wolfenstein II - The New Colossus

Geschrieben von: Pascal Müller PS4 Kritik: Wolfenstein II - The New Colossus

Anders als die Vorgänger "Wolfenstein 3D" (1992), "Return to Castle Wolfenstein" (2001), "Wolfenstein" (2009) und "Wolfenstein: The New Order" (2014) ist "Wolfenstein II: The New Colossus" (2017) nicht mehr konstant im 2. Weltkrieg angesiedelt, sondern führt die Geschichte um den Protagonisten B.J. Blazkowicz im Jahre 1960 fort. Der US-Soldat lag 14 Jahre im Koma und erwacht in einer von den Nationalsozialisten regierten Welt. Er schließt sich dem Widerstand an und nimmt den Kampf gegen das Nazi-Regime auf. "Wolfenstein II: The New Colossus" thematisiert eine Alternativweltgeschichte, die vergleichbar mit den Romanen "Vaterland" von Robert Harris und "Das Orakel vom Berge" von Philip K. Dick ist. Auch wenn die Vorgänger in Deutschland aufgrund ihrer Darstellung von nationalsozialistischen Symbolen relativ schnell auf der Liste der beschlagnahmten Spiele gelandet ist, waren die Spiele in aller Munde und auf jeden PC oder auf jeder Konsole vorhanden. Der Erfolg auf der Next-Gen-Konsole kam aber erst im Jahr 2014 durch die Veröffentlichung von "Wolfenstein: The New Order" zustande, der vor allem mit der Oldschool-Mechanik und dessen Gameplay überzeugen konnte. Nun kommt 3 Jahre später über Bethesda Softworks der Nachfolger für die aktuelle Next-Gen-Konsole und dem PC auf den Markt. Die BGT Redaktion hat sich erneut mit B.J. Blazkowicz vereint um das Regime ein weiteres mal zu stürzen und hat die Story rundum B.J. Blazkowicz bis zum Ende durchgespielt und 6 von 16 Nebenmissionen gemeister. In unserem ausführlichen Test sagen wir Euch, ob B.J. Blazkowicz's erneuter Kampf gegen das Regime in "Wolfenstein II: The New Colossus" einen stimmigen und spassigen Eindruck hinterlassen konnte oder doch nur ein Aufguss des Vorgängers geworden ist.

8.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Okt22

PS4 Kritik: The Evil Within 2

Geschrieben von: Pascal Müller PS4 Kritik: The Evil Within 2

Sebastian Castellanos ist zurück und stellt sich in "The Evil Within 2" ein weiteres mal dem Albtraum gegenüber. Bereits kurz nach dem Erscheinen des Erstlings im Jahr 2014, wurde "The Evil Within 2" nun für PlayStation 4, Xbox One und PC veröffentlicht. Entstanden ist ein Thrid-Person Survival-Horror, der mit dem heiß ersehnten Startschuss am 13. Oktober nicht nur durch sein Horror-Potenzial bisherige Videospiele in den Schatten stellen soll, sondern auch durch seine durchaus packende und sehr spannenden Storyline. Die BGT Redaktion hat sich in dem Albtraum gestürzt und die Story bis zum Ende durchgespielt und alle Nebenmissionen gemeister. In unserem ausführlichen Test sagen wir Euch, ob Sebastian's Albtraum in "The Evil Within 2" ein stimmiges Feuer entfacht oder doch nur ein Aufguss des Erstlings geworden ist.

9.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Sep26

Wie ausgewechselt

Geschrieben von: Sascha Weber Wie ausgewechselt

Filme mit einer Body-Swap-Handlung gibt es zuhauf und in der Regel handelt es sich dabei um Komödien. Am bekanntesten sind wohl EIN GANZ VERRÜCKTER FREITAG, ENDLICH WIEDER 18, ICH BIN DU, 30 ÜBER NACHT und, wenn man den Body-Swap-Begriff ein wenig freizügiger auslegt auch BIG (im weitesten Sinne wird diese Thematik auch bei FACE/OFF aufgegriffen). Bei all diesen Film geht es immer um einen Generationenkonflikt und häufig wird die Comig of Age Thematik aufgegriffen, seltener wird auch mal das Geschlecht getauscht. In der Komödie WIE AUSGEWECHSELT geschieht der Wechsel hingegen zwischen zwei erwachsenen Männern, die einfach nur extrem unterschiedliche Leben führen.

5.0/10 Bewertung (7 Stimmen)

Okt04

Adrenaline Rush

Geschrieben von: Sascha Weber Adrenaline Rush

Hollywood hat mittlerweile fünf FAST AND THE FURIOUS Filme auf die Menschheit losgelassen und ein Ende ist noch nicht so recht in Sicht. PS-Monster, rasante Action, markige Sprüche, muskulöse Männer und hübsche Frauen sind das Erfolgsrezept. ADRENALINE RUSH setzt zwar auf Zweiräder, doch in Südkorea war der Actionfilm nicht weniger erfolgreich. Ist also ADRENALINE RUSH Südkoreas Antwort auf die THE FAST AND THE FURIOUS Reihe? 

4.0/10 Bewertung (6 Stimmen)

Okt30

Dark Tide

Geschrieben von: Sascha Weber Dark Tide

Vor mehr als 35 Jahren hat Steven Spielberg Haie im Allgemeinen und den Weißen Hai im Speziellen ungewollt als blutrünstige Killer stigmatisiert. Den schlechten Ruf sind Haie nie wieder loswerden. Das ist sicherlich nicht allein JAWS zuzuschreiben, aber ein gewisser Zusammenhang ist da durchaus zu erkennen. Der Hai-Film ist seitdem ein eigenes Subgenre im Tier-Horror. INTO THE BLUE Regisseur John Stockwell hat nun auch einen Film abgedreht, in dem Haie eine wichtige Rolle spielen. Der Trailer deutet jedoch an, dass man hier nicht ganz so hart mit den stromlinienförmigen Knorpelfischen ins Gericht zieht. Allerdings ist es ja altbekannt, dass Trailer nicht unbedingt ein akkurates Bild vom fertigen Film zeigen. Serviert man dem Zuschauer also ein weiteres Mal blutrünstige Monster oder geht man hier differenzierter vor? 

5.6/10 Bewertung (5 Stimmen)

Nov01

Juan of the Dead

Geschrieben von: Sascha Weber Juan of the Dead

Manchmal werden Filme von Ländern abgeliefert, von denen man eine entsprechende Produktion nicht erwarten würde. Zum norwegischen Found-Footage-Streifen TROLLHUNTER und israelischen Horrorfilm RABIES gesellt sich nun der kubanische Zombiefilme JUAN OF THE DEAD. Der Titel lässt einen unmittelbar an Edgar Wrights SHAUN OF THE DEAD denken, bei dem der typische britische, schwarze Humor auf Zombies stieß.

3.6/10 Bewertung (8 Stimmen)

Nov05

Human Weapon

Geschrieben von: Sascha Weber Human Weapon

Was haben Bruce Lee, Jackie Chan, Jet Li, Chuck Norris, Steven Seagal, Jean-Claude Van Damme, Donnie Yen und Tony Jaa gemeinsam? Sie haben alle ihre Wurzeln in den Kampfkünsten. Durch ihre Filme sind sie sozusagen zu Botschaftern der Kampfkünste geworden. Doch auch wenn sie eine ausgeprägte Ausbildung genossen haben, wird in den Filmen in der Regel eine Kampfchoreographie gewählt, die wenig mit der Realität gemein hat. Stattdessen geht es um Schauwerte und Unterhaltung. Die amerikanische Dokumentation HUMAN WEAPON schickt die Moderatoren Jason Chambers und Bill Duff in die Ursprungsländer der verschiedenen Länder und beleuchten verschiedene Kampfkünste ein wenig näher. 

5.5/10 Bewertung (4 Stimmen)

Nov08

The River Murders

Geschrieben von: Sascha Weber The River Murders

Je nachdem welcher Schätzung man mehr Vertrauen schenken mag, sind in den USA immer zwischen 35 und 100 oder gar 200 bis 300 Serienmörder aktiv. Kein Wunder also, dass es immer wieder Romane und Filme gibt, welche sich dieser Thematik widmen. Richtig aufgezogen kann so etwas zu spannender Unterhaltung mit Gänsehautgarantie führen. Auch in THE RIVER MURDERS  treibt ein Serienmörder sein Unwesen und das FBI und die lokale Polizei müssen alles daran setzen, um den Täter zu fassen. 

4.2/10 Bewertung (6 Stimmen)

Nov14

Behemoth - Monster aus der Tiefe

Geschrieben von: Mathias Munstermann Behemoth - Monster aus der Tiefe

Im kleinen Städtchen Ascension, mitten in der nordamerikanischen Einöde, bebt die Erde! Während zwielichtige Militärs und attraktive Geologinnen noch mit einem Ausbruch des erloschen geglaubten Vulkans rechnen, entpuppt sich dieser als global agierendes Tentakelmonster, das die Welt zu verschlingen droht. Hat wirklich der Menschheit letztes Stündlein geschlagen – oder wird der kernige Holzfäller Thomas die Welt retten können?

5.0/10 Bewertung (7 Stimmen)

Aug04

Contraband

Geschrieben von: Sascha Weber Contraband

Island ist nicht unbedingt ein Land, das allzu häufig mit seinen Filmproduktionen international für Aufsehen sorgt. REYJKJAVIK – ROTTERDAM konnte jedoch auch außerhalb Islands punkten und ist zudem eine der teuersten isländischen Filmproduktionen aller Zeiten. Doch in den USA sieht man mit synchronisierten Filmen nur selten Land und größere Erfolge feiert man in der Regel nur dann, wenn man den Filmstoff in ein amerikanisches Gewand stopft. Kurzerhand sicherte man sich die Rechte für ein Remake, welches 4 Jahre später unter dem Titel CONTRABAND veröffentlicht wurde.

5.4/10 Bewertung (5 Stimmen)

Aug08

Life - Das Wunder Leben (Komplette Serie)

Geschrieben von: Sascha Weber Life - Das Wunder Leben (Komplette Serie)

Mit PLANET ERDE sorgte die BBC 2006 für begeisterte Zuschauer und Kritiker gleichermaßen. Die brillant eingefangenen Naturaufnahmen kombiniert mit interessanten Fakten und einzigartigen Bildern zeigten Einblicke in die Natur, die einzigartig waren. Fünf Jahre später liefert die BBC eine neue Dokumentationsserie ab: LIFE – DAS WUNDER LEBEN. Nachdem man die Serie zunächst in Deutschland in zwei Teile aufgesplittet hatte, veröffentlicht Polyband nun ein Komplettset mit allen 10 Episoden der Ausnahmedokumentation. 

8.0/10 Bewertung (5 Stimmen)

Aug14

Der Ursprung des Lebens

Geschrieben von: Mathias Munstermann Der Ursprung des Lebens

Mit DER URSPRUNG DES LEBENS hat sich die britische Naturfilmkoryphäe Sir David Attenborough etwas ganz Besonderes vorgenommen: Nachdem Attenborough in seinen Filmen bereits in jedem Winkel der Welt dem Leben nachgespürt hat, geht die Reise jetzt zurück in die Vergangenheit, zu den ersten Lebewesen überhaupt.

7.8/10 Bewertung (4 Stimmen)

Aug16

Sector 7

Geschrieben von: Sascha Weber Sector 7

Der koreanische Monsterfilm THE HOST (2006) ist auch Filmfreunden bekannt, die nicht unbedingt dem asiatischen Kino verfallen sind. In Korea entpuppte sich THE HOST als Kassenmagnet und stieg damit gleich zum erfolgreichsten Film auf. Der Monster-Horror zeigt sich vielschichtig und abwechslungsreich, für manch einen etwas zu abwechslungsreich, denn der sprunghafte Wechsel zwischen Drama, Komödie und Monster-Action traf nicht immer auf Wohlgefallen. Allein des Erfolges wegen war es nur eine Frage der Zeit, bis man einen weiteren Monsterfilm aus Südkorea erwarten konnte. Fünf Jahre später war es dann soweit, SECTOR 7 wurde veröffentlicht. Stellt sich die Frage, ob man an das große Vorbild anknüpfen konnte.

8.0/10 Bewertung (6 Stimmen)

[12  >>  
   

Spieltipp  

   

Neu im Januar  


23.01.2018


24.01.2018


24.01.2018


24.01.2018


25.01.2018


25.01.2018


25.01.2018


25.01.2018


25.01.2018


25.01.2018


25.01.2018


25.01.2018


25.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


30.01.2018


30.01.2018


31.01.2018


31.01.2018

   

Statistik  

Filme: 1275
Videospiele: 46
Bücher: 39
Specials: 78
Interviews: 47
News: 1442