Filmtipp  

   

Neue Filme  

   

Kommende Reviews  

   

Stichwörter  

   
Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider
   

Artikel mit den Tags: Nintendo

Okt12

Hardware Kritik: Super Nintendo Classic Mini

Geschrieben von: Pascal Müller Hardware Kritik: Super Nintendo Classic Mini

Im letzten Jahr ließ Nintendo seine langjährigen Fans regelrecht ausflippen als man das "NES Mini Classic" ankündigte, welches 30 Spiele-Klassiker des 8 Bit-Systems beinhaltete. Doch die Ernüchterung kam schnell, da man den "NES Mini Classic" fast nirgendwo mehr kaufen konnte und es bis zur Bekanntgabe, dass man die Produktion der Konsole wieder einstellen wird, nie wirklich zuverlässig im Handel erhältlich war. Das hatte natürlich überdimensionale Strasßenpreise zur Folge gehabt. Doch mit dem "SNES Mini Classic" will Nintendo alles anders machen. Auch wenn man zunächst eine bis Ende 2017 beschränkte Produktion ankündigte, ist mittlerweile bekannt, dass man auch noch im nächsten Jahr den Reboot des 16 Bit-Systems produzieren und verkaufen möchte. Ob sich jedoch ein Kauf des "SNES Mini Classic" lohnt, könnt Ihr in unserem Hardware-Test nachlesen.

7.3/10 Bewertung (3 Stimmen)

Sep11

Nintendo: Mehr Einheiten für "SNES Mini Classic" und "NES Mini Classic" geplant

Geschrieben von: Pascal Müller Nintendo: Mehr Einheiten für

Nintendo veröffentlichte im November letzten Jahres seine erste erfolgreiche Videospielkonsole den Nintendo Classic Mini neu. Nostalgieherzen schlugen bei deren Erscheinen höher und bald war der gesamte Bestand ausverkauft. Im Juni kündigte Nintendo an, den Nachfolger des NES - den Super NES oder auch Super Nintendo genannt - in einer ähnlichen Form neu aufzulegen. Der Miniatur-Nachbau soll ab dem 29.09.2017 für 79.- US-Dollar erhältlich sein und 21 Spiele integriert haben. Dazu gibt es ein HDMI-Kabel, ein Lade-Kabel sowie zwei Controller. Fest in die Konsole integriert sind folgende Spiele: "Contra III: The Alien Wars" (in Deutschland: "Super Probotector"), "Donkey Kong Country", "EarthBound" (in Deutschland nie erschienen), "Final Fantasy III" (in Deutschland: "Final Fantasy VI"), "F-ZERO", "Kirby Super Star", "Kirby's Dream Course", "The Legend of Zelda: A Link to the Past", "Mega Man X", "Secret of Mana", "Star Fox" (in Deutschland: "Star Wing"), "Star Fox 2" (bisher nie erschienen), "Street Fighter II Turbo: Hyper Fighting", "Super Castlevania IV", "Super Ghouls 'n Ghosts", "Super Mario Kart", "Super Mario RPG: Legend of the Seven Stars" (in Deutschland nie erschienen), "Super Mario World", "Super Metroid", "Super Punch-Out!!" und "Yoshi's Island". Nintendo gab jetzt bekannt, dass man nicht nur den SNES Mini Classic über das Jahr 2017 hinaus produzieren und in einer richtig hohen Auflage auf den Markt bringen will, sondern auch das NES Mini Classic zurückbringen wird. Die Miniatur-Auflage der 8 Bit-Konsole soll ab 2018 wieder produziert werden und im Sommer des gleichen Jahres wieder auf den Markt kommen. Weitere Details sind nicht bekannt.

Quelle: nintendo.de

10.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Jun28

Nintendo kündigt Mini-Super-NES an

Geschrieben von: Pascal Müller Nintendo kündigt Mini-Super-NES an

Nintendo veröffentlichte im November letzten Jahres seine erste erfolgreiche Videospielkonsole den Nintendo Classic Mini neu. Nostalgieherzen schlugen bei deren Erscheinen höher und bald war der gesamte Bestand ausverkauft. Heute kündigte Nintendo an, den Nachfolger des NES - den Super NES oder auch Super Nintendo genannt - in einer ähnlichen Form neu aufzulegen. Der Miniatur-Nachbau soll ab dem 29.09.2017 für 79.- US-Dollar erhältlich sein und 21 Spiele integriert haben. Dazu gibt es ein HDMI-Kabel, ein Lade-Kabel sowie zwei Controller. Fest in die Konsole integriert sind folgende Spiele: "Contra III: The Alien Wars" (in Deutschland: "Super Probotector"), "Donkey Kong Country", "EarthBound" (in Deutschland nie erschienen), "Final Fantasy III" (in Deutschland: "Final Fantasy VI"), "F-ZERO", "Kirby Super Star", "Kirby's Dream Course", "The Legend of Zelda: A Link to the Past", "Mega Man X", "Secret of Mana", "Star Fox" (in Deutschland: "Star Wing"), "Star Fox 2" (bisher nie erschienen), "Street Fighter II Turbo: Hyper Fighting", "Super Castlevania IV", "Super Ghouls 'n Ghosts", "Super Mario Kart", "Super Mario RPG: Legend of the Seven Stars" (in Deutschland nie erschienen), "Super Mario World", "Super Metroid", "Super Punch-Out!!" und "Yoshi's Island". Die Spieleliste enthält einige, in Deutschland zum Teil nie offiziell erschienene Spiele. "Star Fox 2" ist ebenfalls eine Besonderheit: Das Spiel wurde zwar fertig gestellt, aber nicht von Nintendo veröffentlicht. Um "Star Fox 2" spielen zu können, ist laut Nintendo das Absolvieren des ersten Levels von "Star Wing" / "Star Fox" nötig. Nintendo hat zudem angekündigt, mehr Einheiten des Mini-SNES herzustellen und auszuliefern als vom Mini-NES. Den konnte man zwar für 69 US-Dollar kaufen, allerdings erreichten aufgrund der niedrigen Stückzahl Gebraucht-Einheiten auf Ebay und Co schnell einen Preis von 300 Dollar und mehr.

Quelle: golem.de

10.0/10 rating 1 vote

Apr06

Nintendo Switch - Herstellungskosten bekannt

Geschrieben von: Chris Doglei Nintendo Switch - Herstellungskosten bekannt

Die japanische Firma Formalhaut hat Nintendos Hybrid-Konsole "Nintendo Switch" auseinandergenommen und den Wert der einzelnen Bestandteile geschätzt. Formalhaut veranschlagt demzufolge die Produktionskosten der Konsole auf 257 US-Dollar. In den USA kostet die Switch im Einzelhandel 299 US-Dollar zuzüglich Steuern, in Deutschland 329 Euro. Daran sieht man, dass Nintendo seinen Gewinn primär über den Verkauf der vergleichsweise teuren Konsolenspiele einfährt – ein Geschäftsmodell, wie es bei Spielkonsolen seit je üblich ist. Formalhaut schätzt außerdem, dass sich die Switch-Konsole bis Ende 2018 rund 30 Millionen Mal verkaufen wird. Laut einem Bericht des Wall Street Journal hat Nintendo die geplante Produktion von Switch-Konsolen für das aktuelle Geschäftsjahr bereits von 8 auf 16 Millionen Einheiten erhöht. Nintendo ließ die Zahlen bisher unkommentiert.

Quelle: techon.nikkeibp.co.jp

10.0/10 rating 1 vote

Mär09

Nintendo Switch - Verkaufszahlen zufriedenstellend

Geschrieben von: Pascal Müller Nintendo Switch - Verkaufszahlen zufriedenstellend

Der Nordamerika-Chef von Nintendo - Reggie Fils-Aime - gab in einem Interview gestern bekannt, dass sich Nintendos neue Konsole "Switch" auf dem amerikanischen Kontinent besser verkauft habe als seine Vorgänger. Konkrete Zahlen gibt es nicht - viele Konsolenhersteller veröffentlichen keine aktuellen Verkaufszahlen mehr - aber in den ersten drei Tagen habe sich die "Switch" mehr Einheiten abgesetzt als jede andere Nintendo-Konsole zuvor. In den ersten sechs Tagen ging die "Wii" bei ihrer Veröffentlichung im Dezember 2006 rund 600 000 mal über amerikanische Ladentheken, die Zahlen der "Switch" bewegen sich also wahrscheinlich in einem ähnlichen, geringfügig höheren Rahmen. Für Japan dagegen liegen recht genaue Schätzungen vor: Das Magazin Famitsu hat ausgerechnet, dass die "Switch" am ersten Verkaufswochende ca. 330 637 mal erstanden wurde, die "Wii" dagegen wurde rund 371 963 mal gekauft, die Wii U etwa 308 570 mal. Allerdings wurden die beiden Vorgänger Anfang Dezember 2006 bzw 2012 verkauft, die neue Konsole startete am 03.03.2017. Ohne das beträchtliche Weihnachtsgeschäft im Rücken solche Verkaufszahlen zu schaffen, ist bemerkenswert. Der kurzfristige Verkaufserfolg allerdings sagt noch nichts darüber aus, wie beliebt die Konsole langfristig sein wird. Das ist stark abhängig von den Spielen. Zudem berichten viele Switch-Besitzer von Hardware-Problemen (wir berichteten). Vor allem der linke JoyCon-Controller soll bei einigen Nutzern immer wieder Synchronisierungsprobleme haben. Außerdem komme es vereinzelt zu Systemausfällen der Konsole. Trotzdem: Die neue Konsole "Switch" scheint sich - zumindest am Anfang - zu einem Erfolg für Nintendo zu entwickeln.

Quelle: polygon.com

10.0/10 rating 1 vote

Mär07

Nintendo Switch - Erste Kinderkrankheiten bekannt

Geschrieben von: Pascal Müller Nintendo Switch - Erste Kinderkrankheiten bekannt

Vergangenen Freitag erschien die neue Hybrid Konsole "Nintendo Switch" aus dem Hause Nintendo, die mobiles und stationäres Gaming vereinen soll. Nach einigen ausgiebigen Teststunden und Zocksessions haben sich bei einigen Nutzern aber wohl erste Probleme mit dem Gerät gezeigt. So berichten manche von verkratzten Displays, die vom Einstellen in die Dockingstation kommen sollen. Nutzer im Reddit-Forum berichten von einem orangen Screen, der nur durch einen Reset der Konsole wieder rückgängig zu machen sei. Ein User habe gar einen blauen Screen of the Death gesehen und wurde von Nintendo zu einem Austausch des Gerätes animiert. Ebenso soll es Konsolen mit Pixelfehlern und flackernden Bildschirmen geben. Bei der großen Produktionsmenge ist dies aber nichts ungewöhnliches und sollte bisher zur normalen Fehlerquote gehören.

Quelle: winfuture.de

10.0/10 rating 1 vote

Feb28

Nintendo Switch - Neue Infos zur Laufzeit des Akkus

Geschrieben von: Pascal Müller Nintendo Switch - Neue Infos zur Laufzeit des Akkus

Anlässlich der Veröffentlichung der "Nintendo Switch" am kommenden Freitag folgt fast täglich News zur kommenden Konsole aus dem Hause Nintendo. Unter anderem wurde nun bekannt gegeben, wie lange man mit dem Akku "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" spielen kann. Nintendo gab bisher an, dass man das Adventure, das doch sehr hardware intensiv arbeitet, gute drei Stunden spielen könne. Dank der an die Presse herausgegebenen Geräte weiß man nun, dass diese Behauptung der Wahrheit entpricht. So kamen Tester auf knapp drei Stunden bis der Akku leer war. Die Wifi-Funktion war dabei aktiviert und die Helligkeitsstufe des Displays auf ca. 75% eingestellt, bei automatischer Einstellung waren es 2,75 Stunden. Generell soll man mit der "Nintendo Switch" zwischen 3,5 und 6,5 Stunden mit einer Akkuladung spielen können. Nach Einschätzung des VentureBeat-Testers sollte das für die meisten Anwendungsfälle ausreichend sein. Denn länger hielten Smartphone beim Spielen auch nicht, wer beispielsweise "Pokémon Go" spielt, der wird wissen, wie schnell der Akku am Ende ist. Bedenkt man, dass die grafische Qualität von "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" wesentlich höher ist, dann sind drei Stunden mehr als passabel.

Quelle: venturebeat.com

10.0/10 rating 1 vote

Feb01

Nintendo Switch - Details zur Konsole, VR, Online-Angebot & Spiele

Geschrieben von: Chris Doglei Nintendo Switch - Details zur Konsole, VR, Online-Angebot & Spiele

Auf dem Event zu Nintendos neuer Konsole "Switch", gab es Gelegenheiten, mit Vertretern von Nintendo zu sprechen. Im Verkaufspaket sind demnach enthalten: Die eigentliche Konsole mit Dockingstation, zwei JoyCons genannte Controller, passende Handgelenkschlaufen, ein Netzteil sowie ein HDMI-Kabel (wir berichteten). Außerdem findet sich in der Verpackung noch eine Halterung, um beide JoyCons zu einem Controller zusammenzustecken. Der Pro-Controller, wird separat verkauft. Preisangaben gab es dazu von Nintendo nicht, diverse Händler veranschlagen dafür jedoch ca. 65.- EUR. Die Konsole an sich wird nach Angaben dieser Händler um die 330.- EUR kosten, auch dazu gab es von Nintendo keine Bestätigung. Man kann aber davon ausgehen, dass der offizielle Verkaufspreis in diesem Bereich liegen wird. Der Verkauf der Konsole startet am 03.03.2017 und zwar weltweit. Außerdem hat sie - eher ungewöhnlich - kein Region-Lock. Das heißt, dass eine in Europa gekaufte "Switch" auch Import-Spiele aus den USA oder Asien abspielen kann. Zum Start dürfen sich "Switch"-Kunden zwischen Exklusiv Titeln und Umsetzungen entscheiden. Zeitgleich erhältlich werden die Minispielsammlung "1-2-Switch", das Tanzspiel "Just Dance 2017", der Action-Titel "Skylanders: Imaginators" sowie "Super Bomberman R" sein. Und natürlich "Legend of Zelda: Breath of the Wild". Daneben wird es auch Umsetzungen geben, wie das Japano-Rollenspiel "I Am Setsuna", der Top-Down-Shooter "The Binding of Isaac: Afterbirth" oder das Puzzlespiel "World of Goo". Weitere Spiele sind für das kommende Jahr geplant, darunter auch eine "Minecraft"-Version sowie das bereits im Trailer zur "Switch" gesichtete "Skyrim". Die bereits anspielbaren Spiele "Splatoon 2" und "Super Mario Kart 8 Deluxe" folgen im Frühjahr 2017. Für das Jahresende ist dann "Super Mario Odyssey" angekündigt. Eine kleine Übersicht der kommenden Titel könnt Ihr unten in der Grafik sehen. Vom jeweiligen Spiel abhängig ist die Laufzeit des Akkus laut Herstellerangaben zufolge zwischen zweieinhalb und sechs Stunden. Ein Spiel wie "Breath of the Wild" läuft angeblich bis zu drei Stunden. Unklar ist das Schicksal anderer, bekannter Nintendo-Marken wie "Metroid", "Star Fox" oder "Donkey Kong". Denkbar ist allerdings, dass angesichts der kommenden Spielemessen E3, Gamescom und nicht zuletzt Nintendos eigener Hausmesse noch einige Ankündigungen folgen werden. Ähnlich wie bei Nintendos Handheld, dem 3DS und seinen Ablegern, kommen die Spiele auf kleinen Modulen daher. Laut Nintendo hat dies Vorteile für den Nutzer: Die Module sind robuster und laden im Zweifel schneller. Nicht zuletzt muss man da ergänzen, sind Module auch schwerer zu kopieren und passen besser zu einer portablen Konsole wie der "Switch". Ein Laufwerk für optische Datenträger hätten schlicht zu viel Platz eingenommen. Auf Modulkarten setzt auch die Speichererweiterung der "Switch". Diese lässt sich mit handelsüblichen microSD-Karten vornehmen. Bei dem vergleichsweise geringen internen Speicherplatz von 32 GB wird das wahrscheinlich auch für viele Nutzer bald nötig sein (wir berichteten). Für die "Switch"-Kunden wird es ab März eine kostenlose Testphase geben, die mehrere Monate andauern soll. Am Ende aber müssen alle Nutzer einen, wie man versicherte, "familienfreundlichen" Preis zahlen. Wie Nintendos Präsident Tatsumi Kimishima gestern in einem Interview bekannt gab, wird der Preis für das Online-Angebot der "Switch" umgerechnet zwischen 16 und 25 Euro betragen. Besonders Online-Spieler sind davon betroffen, denn nach bisherigen Informationen darf man auf den Online-Mehrspieler z.B. von "Splatoon 2" nur mit einem entsprechenden Bezahl-Konto zugreifen. Damit ähnelt das Angebot von Nintendo auch dem Playstation Network von Sony und Xbox Live von Microsoft. Als Ausgleich bietet Nintendo dafür pro Monat ein Retro-Spiel gratis zum Download an. Allerdings ist dies angeblich nur für einen Monat begrenzt spielbar. Über die VR-Pläne für die "Switch" äußerte sich Kimishima folgendermassen: "Nintendo studiert derzeit VR, würde die Technologie aber erst umsetzen, wenn es möglich sein, lange Zeit komfortabel in der virtuellen Realität zu spielen. Derzeit beklagen noch viele Nutzer von VR Schwindelanfälle der Technologie und dass auf Dauer die Headsets schwer und unkomfortabel werden". Ausgeschlossen hat Nintendos Präsident VR für die "Switch" also nicht, es wird aber wohl noch einige Zeit dauern, bis das Unternehmen entsprechende Hardware anbietet.

Quelle: asia.nikkei.com

10.0/10 rating 1 vote

Jan17

Nintendo Switch - Weitere Details zur Konsole, Service und Spiele

Geschrieben von: Chris Doglei Nintendo Switch - Weitere Details zur Konsole, Service und Spiele

Auf einem Event in Tokio hat Nintendo seine neue Konsole "Switch" vorgestellt und dabei einige weitere Informationen enthüllt. Unter anderem wurde mit dem 03.03.2017 das offizielle Verkaufdatum bekannt gegeben. Die Konsole erscheint zeitgleich in Japan, den USA und den meisten großen europäischen Ländern. In Deutschland wird die "Switch" ca. 329.- EUR kosten. Bilder zur Konsole, Inhalt und Dock findet man in unsere News und Weiterlesen. Die "Switch" unterstützt 2-Terabyte-Micro-SDXC-Karten. Damit kann der Speicher der Switch also erheblich vergrößert werden. Noch gibt es die Speicherkarte gar nicht zu kaufen - Nintendo verspricht aber den Support. Derzeit ist bei den Micro-SDXC-Karten schon bei 256 Gigabyte Schluss - sie kosten übrigens ca. 250.- EUR. Standardmäßig verfügt die Switch über 32 Gigabyte Speicher, was für größere Spiele wohl nicht reichen wird. Eine kleine Übersicht der Spiele, die nicht nur die Launchtitel zeigen, sondern auch viele weitere spannende Spiele für 2017. Insgesamt sollen sich über 80 Spiele für die neue Konsole in Entwicklung befinden. Neben dem nächsten Ableger der "Fifa"-Reihe gehören dazu auch "The Elder Scrolls 5: Skyrim Special Edition", "Sonic Mania" (Richtig gelesen, Sonic für die "Switch"), "Dragon Quest X", "Dragon Quest XI" und viele weitere Spiele-Highlights. Reggie Fils-Aimé - Chief Operating Officer von Nintendo of America - hat in einen Interview mit "CNET" die Gründe genannt warum Nintendo bei ihrer neuesten kommenden Konsole, der Nintendo "Switch, auf ein kostenpflichtiges Online-Model nun setze wird. Reggie Fils-Aimé: "Die Art und Weise, wie sich die Online-Erfahrung weiterentwickelt habe, würde die Implementierung einer solchen zu einem sehr teuren Vorhaben machen. Man brauche sehr viele Server, um die Online-Erfahrung großer Multiplayer-Titel wie "Super Smash Bros." oder "Mario Kart" so zu gewährleisten, wie man das erwarten würde, dementsprechend seien die Kosten alles andere als gering." Reggie Fils-Aimé konnte im Zusammenhang mit dem Online-Service der Nintendo "Switch" bestätigen, dass es keine Freundescodes geben wird, wie schon bei der Nintendo "Wii U". Weitere Informationen und Bilder findet man auf der Offiziellen Nintendo "Switch" Website.

10.0/10 rating 1 vote

Dez07

Nintendo Switch - Weitere Details bekannt gegeben

Geschrieben von: Chris Doglei Nintendo Switch - Weitere Details bekannt gegeben

Seit der offiziellen Ankündigung der neuen Konsole aus dem Hause Nintendo geben sich die Gerüchte gegenseitig die Klinke in die Hand. Nintendo stellte mit der "Switch" eine Hybriden Konsole zwischen Handheld und stationärer Konsole vor und verspricht ein gleichbleibendes Spielerlebnis, egal ob unterwegs oder zuhause. Zentraler Bestandteil wäre die Docking-Station, die das Spiel auch auf einen Fernseher streamen kann. Nach berichten des Online-Magazins Let's Play Videogames zu folge soll die Docking-Station die Leistung der "Switch" verbessern. Allerdings nicht mit zusätzlicher Handware sondern durch einen eingebauten Lüfter, der aktiviert wird, wenn der Handheld per USB-C-Stecker mit dem Dock verbunden wird und den Prozessor kühlen zu können, der wiederum dadurch höhere Rechenleistung erreicht, was z.B. für hochauflösende Grafik mit 1080p nötig sei. Es sei sogar möglich, mehre Docks zu kaufen, falls man mehrere Fernseher an verschiedenen Standorten nutzen möchte. Daher sollen die Docks weitgehend ohne zusätzliche Hardware auskommen, was deren Produktionskosten niedrig hält. Nintendo plant darüberhinaus auch für die "Switch" eine Emulation von GameCube-Spielen zu ermöglichen. Konkrete Details dazu gibt es jedoch erst im Januar. Aber bis dahin ist es ja nicht mehr allzu lang.

10.0/10 rating 1 vote

Nov29

Nintendo Mini NES - Nachlieferungen für Weihnachten & Anfang 2017 geplant

Geschrieben von: Chris Doglei Nintendo Mini NES - Nachlieferungen für Weihnachten & Anfang 2017 geplant

Wer noch keinen Wunschzettel an den Weihnachtsmann geschrieben hat, sollte dies schnellstmöglich nachholen. Nintendo Deutschland twittert über eine Nachlieferungen für Weihnachten & Anfang 2017 für die bereits vielerorts ausverkaufte Retro-Konsole. Wer derzeit eine Nintendo Mini NES kaufen will, muss auf Ebay und Co. häufig den doppelten Preis oder mehr bezahlen - regulär kostet die Konsole 70.- EUR. Der amerikanische Twitter-Kanal empfiehlt außerdem erneut, die Bestände lokaler Anbieter zu überprüfen - der eine oder andere könnte noch ein volles Lager haben.

Quelle: twitter.com

10.0/10 rating 1 vote

Nov25

Nintendo Switch - Mögliche technische Details bekannt gegeben

Geschrieben von: Chris Doglei Nintendo Switch - Mögliche technische Details bekannt gegeben

Die Nintendo Switch soll zwar erst im März 2017 erscheinen, sorgt aber beinahe täglich für neue Gerüchte. Jetzt ist ein neuer Leak aufgetaucht: Ein Foxconn-Mitarbeiter soll laut Reddit heiße Details des Konsolen-Hybrids verraten haben. Demzufolge verfüge die Docking-Station jeweils ein USB-3-/ und ein HDMI-Port, außerdem zwei USB-2-Ports. Das Handheld-Display soll ein Multi-Touchscreen sein mit einer Auflösung von 1080p. Der Mitarbeiter kritisiert dabei die mangelnde Helligkeit des Bildschirms - wer am Strand spielen will, könnte also Probleme bekommen. Immerhin soll das Gerät nur 300 Gramm wiegen. Der Prozessor soll 1785 Mhz schnell sein, die Grafikkarte mit 921Mhz laufen. Der Akku soll bis zu fünf Stunden halten und der Arbeitsspeicher 4 GB umfassen. Gerüchteweise soll es außerdem eine leistungsstärkere Version geben mit doppelt so viel Speicher und Wifi.

10.0/10 rating 1 vote

Nov15

Nintendo Switch - Möglicher Verkaufspreis bekannt gegeben

Geschrieben von: Pascal Müller Nintendo Switch - Möglicher Verkaufspreis bekannt gegeben

Zwar möchte sich Nintendo zum Preissegment der neuen Hybrid-Konsole "Switch" erst 2017 in form einer Pressemitteilung offiziell zur Preisgestaltung äußern. Existieren bereits von kanadischen und britischen Händlern mehrere Preisangaben. So berichten die Kollegen von PC Games, dass Toys "R" Us Kanada die Konsole für 329,99 kanadische Dollar im Sortiment gelistet haben. Das entspricht derzeit etwa 220.- EUR. Reporterin Laura Dale legt nach und hat den angeblichen Preis des britischen Händlers GAME schon vorab erfahren. Da beläuft sich der Preis der neuen Hybrid-Konsole "Switch" auf 199,99 britische Pfund, etwa 230.- EUR. Mit Steuern wäre ein Verkaufspreis von 250.- EUR durchaus vorstellbar. Neben einer Standard-Version wird es auch - ähnlich wie bei der WiiU - eine Version mit ein Spiel und mehr Speicherplatz geben. Diese soll 249,99 Pfund ca. 290.- EUR kosten. Weiterhin wurde der Preis für die Switch-Controller auf 39,99 Pfund ungefähr 45.- EUR gesetzt. Nintendo äußerte sich bisher nicht zu den genannten Preisen und weißt daraufhin, dass man sich erst im Jahr 2017 dazu äußern möchte.

Quelle: pcgames.deletsplayvideogames.com

10.0/10 rating 1 vote

Mai16

NEWS: Produziert Nintendo bald Filme?

Geschrieben von: Chris Doglei NEWS: Produziert Nintendo bald Filme?

In einem Interview hat der derzeitige Nintendo-Präsident - Tatsumi Kimishima - über die Zukunft der Marke Nintendo gesprochen. Es ging um die Pläne des Spiele- und Konsolenentwicklers für Mobile-Apps, der neuen Nintendo NX und Filme. Über letzteres enthüllt Kimishima, dass Nintendo plane habe in den nächsten 5 Jahren einen Film herauszubringen, der auf einer starken Marke beruht. Dazu stehe man in Verhandlung mit diversen Produktionspartnern, sei aber nicht beschränkt auf Hollywood. Nintendo werde dabei nicht unbedingt eine Realfilmumsetzung einer ihrer Marken machen, sondern fasse eher etwas im Bereich Animation ins Auge. Als Beispiele nennt Kimishima sowas wie Disney und Pixar. Welche bekannte Nintendo-Marke eine erste Verfilmung erfährt, könne der Nintendo-Präsident nicht sagen. Es würden starke Marken seien, wie Mario oder Zelda. Auf letztere angesprochen meint Kimishima, dass man sich sehr bewusst sei, dass es eine hohe Nachfrage nach einem Film mit Zelda Thematiken gäbe. Das Ziel sei jedenfalls - etwas zu produzieren - das alle unterhalten würde. Auf die Beweggründe angesprochen sagt Kimishima, dass Nintendos Hauptgeschäft zwar darin bestehe, Spiele und Hardware zu produzieren, man aber überlege, wie man dieses Ziel noch besser unterstützen könnte. Daher müsse man in Bereiche investieren, die dem Umsatz förderlich sind. Nintendo hatte mit dem berüchtigten Film Super Mario Bros. bereits schlechte Erfahrungen gemacht - übrigens war das einer der Gründe, warum Kimishima betonte, keine Realfilmumsetzung anzustreben. Daher hatte sich Nintendo auch vom Filmgeschäft ferngehalten, bis Anfang des Jahres der Firmenpräsident ankündigte, die eigenen Marken in die Kinos bringen zu wollen.

(c) perfectly-nintendo.com

8.0/10 rating 1 vote

Dez09

The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Gameplay auf der Switch

Geschrieben von: Chris Doglei The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Gameplay auf der Switch

Mittlerweile sind die zahlreichen Late Night-Shows im amerikanischen Raum auch für die Videospielbranche interessant geworden. So spielt Conan O'Brien z.B. regelmäßig die neuesten Spiele für die Konsolen und sorgt so natürlich für viel Aufmerksamkeit. Jimmy Fallon - Entertainer einer eigenen Late Night-Show - durfte diesmal zwei ganz besondere Gäste in seiner Show begrüßen - nämlich Mario-Papa Shigeru Miyamoto und Nintendo's US-Chef Reggie Fils-Aime. In seiner Show wurde nicht nur das neue "Super Mario Run" anspielen, sondern das neue "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" welches auf der Nintendo "Switch" präsentiert wurde. So spielte Reggie Fils-Aime noch auf der Leinwand und übergab dann das mobile Teil der "Switch" an Jimmy Fallon, der darauf dann weiterspielen konnte. Dank dem Video bekommt man einen sehr guten Eindruck von der Größe der Hybrid-Konsole und vor allem beweist Jimmy Fallon, dass er nicht nur ein guter Entertainer sondern auch ein ordentlicher Nerd ist. Am 13.01.2017 wird es weltweit einige Events zur Nintendo "Switch" geben, auf denen man auch die Bekanntgabe des Preises und des Veröffentlichungsdatum erwarten kann.

10.0/10 rating 1 vote

   

Spieltipp  

   

Gewinnspiel #1  

   

Neue Spiele  

   

Neu im November  


17.11.2017


17.11.2017


17.11.2017


17.11.2017


22.11.2017


22.11.2017


22.11.2017


22.11.2017


23.11.2017


23.11.2017


23.11.2017


23.11.2017


23.11.2017


24.11.2017


24.11.2017


24.11.2017


24.11.2017


24.11.2017


24.11.2017


24.11.2017


24.11.2017


24.11.2017


28.11.2017


30.11.2017


30.11.2017


30.11.2017


30.11.2017


30.11.2017

   

Statistik  

Filme: 1243
Videospiele: 43
Bücher: 33
Specials: 72
Interviews: 45
News: 1295