!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Verstanden

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider
   

Artikel mit den Tags: USA

Jan19

BD Kritik: Ein Fremder ohne Namen

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Ein Fremder ohne Namen

Ein Fremder kommt in die Stadt und wird misstrauisch beäug. So einer, EIN FREMDER OHNE NAMEN, kann nur für Unruhe sorgen. Und wenn dieser von Clint Eastwood gespielt, ist es doch nur ein Szenario was man nur allzugut aus ähnlich gelagerten Filmen des Genres Western zu kennen glaubt. Doch dieser Film geht anders damit um. Die zweite Regiearbeit von Cint Eastwood, im Original HIGH PLAINS DRIFTER, sollte nicht als ein weiterer Westernfilm abgestempelt werden. Bis zum Juni letzten Jahres stand der Film noch auf dem Index in Deutschland und wurde nun nachdem er diese Liste verlassen hatte von Capelight Pictures gebührend in einer ungekürzten Fassung auf DVD und Blu-ray samt ausführlichem Booklett als Mediabook veröffentlicht. Doch dieses Merkmal alleine bringt dem Film eine Sonderstellung. Wir klären auf...

7.0/10 rating 1 vote

Jan18

BD Kritik: Annabelle 2

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Annabelle 2

Der hierzulande unter dem Titel gestartete ANNABELLE 2, heißt im Original eigentlich ANNABELLE: CREATION. Und mit diesem Originaltitel wird somit auch klarer, was für eine Art Fortführung man vor sich hat: ein Prequel. Für jeden der den Faden verloren hat sei kurz eingeführt, dass man es spätestens jetzt mit einem großen, man kann es so nennen, CONJURING-Universe zu tun hat. Die Puppe Annabelle tauchte bereits bei den Warren in den CONJURING-Filmen als unheimliches Artefakt auf und bekam mit ANNABELLE dann ein eigenes Spin-Off. Die nun präsentierte Fortsetzung/Prequel erzählt nun, wie die Puppe zu dem wurde was sie sind und schlägt auch direkt die Brücke zum ANNABELLE-Film. Einiges zu beachten also. Was man noch im Umgang mit der Puppe beachten soll, kann man nun auf DVD und Blu-ray herausfinden, den heute erscheint der Film von Warner Home Video und wir warnen euch schonmal vor euren nächsten Alpträumen.

7.0/10 rating 1 vote

Jan11

Mediabook Kritik: Ambulance

Geschrieben von: Kevin Zindler Mediabook Kritik: Ambulance

Josh Baker (Eric Roberts) ist ein sehr guter Comiczeichner und Draufgänger. Eines Tages spricht er eine Frau, die er schon länger beobachtet hat, auf der Straße mitten in New York City an. Doch bevor er ihre Telefonnummer in Erfahrung bringen kann, wird sie plötzlich ohnmächtig und bricht vor seinen Augen zusammen. Ein Notarztwagen kommt zwar sehr schnell, doch als Josh später versucht sie in einem Krankenhaus zu besuchen, stellt er fest, dass sie dort nie angekommen ist. Keiner weiß wo sie steckt und nach und nach häufen sich ähnliche Fälle. Die Polizei schenkt Josh anfangs keine Beachtung, doch als er selbst ein wenig recherchiert und darauf kommt, dass nur Frauen verschwunden sind, die Diabetes haben, hilft ihm Lt. Spencer (James Earl Jones) und geht mit ihm auf die Suche nach den Opfern…

6.5/10 Bewertung (4 Stimmen)

Jan09

BD Kritik: Drone - Tödliche Mission

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Drone - Tödliche Mission

Das Thema des Drohneneinsatz bei kriegerischen o.ä. Auseinandersetzungen ist immer mittlerweile in Filmen immer wieder zuletzt. Zuletzt lotete beispielsweise Gavin Hood mit EYE IN THE SKY (2015) die Vor- und Nachteile dieser Waffe aus. DRONE mit Sean Bean in der Hauptrolle möchte da in eine ähnliche Kerbe schlagen. Ein normaler amerikanischer Bürger, der offiziell in der IT-Branche arbeitet und dabei eigentlich von seinem Büro aus Drohnen im nahen Osten steuert. Der Film, kürzlich bei Concorde Home Entertainment auf DVD und Blu-ray erschienen, fokusiert sich auf das moralische Dilemma und lässt diesen Konflikt in das Haus des Protagonisten verlagern, als ein Opfer einer dieser Einsätze bei ihm vor der Tür steht. Soweit macht der Film kein Geheimnis daraus, doch wie geht es nun mit diesem Szenario weiter? Hochspannend?

6.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Jan09

BD Kritik: Homeland - Die komplette Season 6

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Homeland - Die komplette Season 6

In seine mittlerweile sechste Staffel geht die Serie HOMELAND und damit ist auch noch nicht Schluss, denn sie siebte und achte sind bereits ankündigt, sollen aber laut aktuellem Stand dann auch die Serie beenden. In ihren ersten Staffeln mit Preisen und Kritikerlobpreisungen überhäuft, hatte die Serie ab der dritten Staffel zu kämpfen und musste sich nach den inhaltlich eng verknüpften ersten drei Staffeln auch immer wieder neu erfinden auf eine Art. Nachdem Staffel 5 in Deutschland gastierte, kehrte man nun wieder in die Vereinigte Staaten zurück. Ob man auch wieder zu alten Stärken zurückgefunden hat, lässt sich seit Kurzem auch auf DVD und Blu-ray herausfinden, denn die Staffel ist von 20th Century Fox Home Entertainment mittlerweile im Handel erhältlich.

7.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Jan08

BD Kritik: Planet der Affen - Survival

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Planet der Affen - Survival

Die bisherigen beiden neuen Beiträge/Remakes der PLANET DER AFFEN-Reihe gehörten zu den positivsten Überraschungen des amerikanischen Blockbuster-Kinos in den letzten Jahren. Intelligente, emotionale und packende Geschichten mit starken Charakter, wovon die Hälfte kein Wort spricht und animierte Affen sind, das muss man erstmal hinbekommen und das wurde es hier bisher mit Bravour. Nachdem Rupert Wyatt noch 2011 mit dem ersten Remake RISE OF THE PLANET OF THE APES (Planet der Affen: Prevolution) den gelungenen Startschuss gab, übernahm bei DAWN OF THE PLANET OF THE APES (Planet der Affen: Revolution) Matt Reeves das Regie-Zepter und setzte dem Ganzen nochmal eins drauf. Matt Reeves durfte auch den nun von 20th Century Fox Home Entertainment erhältlichen WAR FOR THE PLANET OF THE APES (Planet der Affen: Survival) in Szene setzen. Konnte er zum Anschluss nochmals einen draufsetzen?

8.0/10 rating 1 vote

Jan07

BD Kritik: Legion (Staffel 1)

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Legion (Staffel 1)

Noah Hawley hat bereits mit der Serie zum Film der Coen-Brüder FARGO (1996) bewiesen, dass er durchaus fähig ist Kinofilme in ein erfolgreiches und kreatives Serienformat zu überführen. Nun wurde er mit einer neuen Aufgabe dieser Art betraut. Eine Serienadaption des X-Men-Stoffes, den man bisher, außer natürlich in den Comics, nur im Kino sehen konnte. Das Ergebnis ist LEGION. Nun mag der ein oder andere auf diverse Marvel-Serien von Netflix und Konsorten verweisen wollen, doch was LEGION davon so abhebt ist, dass es eigentlich kein Korsett hat in das es passen muss und dadurch völliger Narrenfreiheit folgt. Das Ergebnis gibt es seit Kurzem von 20th Century Fox Home Entertainment auf DVD und Blu-ray zu bestaunen.

8.0/10 rating 1 vote

Jan06

BD Kritik: Die Verführten

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Die Verführten

Mit DIE VERFÜHRTEN wagte sich Sofia Coppola zum ersten Mal an ein Remake. Bereits 1971 verfilmte Don Siegel die Buchvorlage "The Beguiled", welche in Deutschland schlicht als BETROGEN in die Kinos kam. Damals spielte Clint Eastwood die Hauptrolle und es war auch weniger überraschend seine Perspektive auf das Geschehen, die im Vordergrund stand. Sofia Coppolars Version, das lässt schon der deutsche Verleihtitel erahnen, verschiebt diese Perspektive aber zugunsten der weiblichen Figuren im Film. So wird Colin Farrell vom Verführer zum Opfer und muss sich dem Trio Nicole Kidman, Kirsten Dunst und Elle Fanning entgegensetzen. Seit Kurzem gibt es den Film von Universal Pictures Home Entertainment auf DVD und Blu-ray zu erwerben und wir haben mal danach geschaut, inwiefern dieser Perspektivwechsel funktioniert hat.

7.0/10 rating 1 vote

Dez19

BD Kritik: Leatherface

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Leatherface

LEATHERFACE ist der bereits achte Eintrag in das TCM-Franchise, welches der dieses Jahr leider verstorbene Regisseur Tobe Hooper mit seinem THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE 1974 startete. Man muss zugeben, dass die Reihe nie wirklich den Kultstatus anderer Horror-Reihen wie um Freddy Krueger oder Michael Myers erreichen konnte. Dies mag daran liegen, dass die bisherigen Filme immer mit größerem Abstand zueinander entstanden sind und so Leatherface wohl als Horror-Ikone besteht, aber immer etwas zurücktreten muss, betreten andere das Parkett. Nun folgt mit LEATHERFACE die angekündigtete Origin-Geschichte zu der Kultfigur und Turbine Medien bietet in mehreren Ausführungen eine luxuriöse Veröffentlichung des Films auf DVD und Blu-ray hierzulande. Ob der Film dieser Veröffentlichungsehre gerecht wird?

7.0/10 Bewertung (4 Stimmen)

Dez18

BD Kritik: Mutant - Das Grauen im All

Geschrieben von: Sascha Weber BD Kritik: Mutant - Das Grauen im All

Etliche Jahre bevor die Asylum Studios mit günstig produzierten Mockbustern auf sich aufmerksam machten, ließ Kult-Regisseur und Produzent Roger Corman zahlreiche erfolgreiche B-Movies produzieren. Trotz ihrer durchwachsenen Qualität, genießen etliche dieser Filme einen gewissen Kultstatus. Günstig produziert, schnell abgedreht, fanden sie ihr Publikum und sorgten stets für schwarze Zahlen. MUTANT – DAS GRAUEN IM ALL kopiert recht offensichtlich Ridley Scotts Meisterwerk ALIEN. Dass man an dessen Qualitäten nicht heranreichen kann, steht außer Frage, wie unterhaltsam MUTANT letztlich ist, könnt ihr in unserer Kritik nachlesen.

6.0/10 rating 1 vote

Dez12

BD Kritik: Loving

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Loving

Jeff Nichols gehört unweigerlich zu den vielversprechendsten und interessantesten Regisseuren, die das aktuelle amerikanische Kino zu bieten hat. SHOTGUN STORIES (2007), TAKE SHELTER (2011) und MUD (2013) stellten die Heldenfigur bei Nichols schon ausgiebig vor. So ist sein Held eigentlich nie ein Held, sondern mehr ein Außenseiter, ein Ausgestoßener. Auch biografische Bezüge liegen bei ihm meistens nicht fern. Gibt Michael Shannon in TAKE SHELTER noch einen werdenden Vater zum Besten, so spielte er in MIDNIGHT SPECIAL (2016) den Vater eines kleinen Jungen und parallelisiert damit jeweils Nichols eigene familiäre Lebenssituation. Mit LOVING (2016), der nun von Universal Pictures Home Entertainment auf DVD und Blu-ray erschienen ist, begibt er sich nun mal wieder ein ein ganz anderes Gefilde.

9.0/10 rating 1 vote

Dez12

BD Kritik: Wish Upon

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Wish Upon

John R. Leonetti war zum großen Teil seiner Karriere bisher eigentlich Kameramman von James Wan. Logisch, dass er bei der Arbeit mit ihm auch ein paar Kniffe in der Inszenierung von Horrorstoffen abschauen und erlernen konnte. Darüberhinaus wird er auch schon als Kameramann einiges zur gelungenen Inszenierung von James Wans Filmen beigetragen haben. Beim Spin-Off von THE CONJURING (2013), ANNABELLE (2014) nahm schließlich John R. Leontti auf dem Regiestuhl Platz, dessen Filmografie bisher weniger rühmliche Titel wie THE BUTTERFLY EFFECT 2 (2006) und MORTAL KOMBAT 2 (1997) schmückten. ANNABELLE wurd auch eher gemischt aufgenommen. Mit WISH UPON löst er sich nun erstmal von dem Druck ein Sequel oder Ableger eines vormals mehr oder weniger erfolgreichen Films zu schaffen. WISH UPON erschien kürzlich von Splendid Film auf DVD und Blu-ray. Leonettis großer Wurf?

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)

Dez11

BD Kritik: Song to Song (Terrence Malick Collection)

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Song to Song (Terrence Malick Collection)

Es gab eine Zeit, da war ein neuer Film von Regisseur Terrence Malick ein Ereignis. Als 1973 sein Spielfilmdebüt BADLANDS in die Kinos kam, hätte man sich wohl nicht denken können, dass er in den nächsten dreißig Jahren nur zwei (!) zwei weitere Filme machen sollte. Mittlerweile wurde Malick zu einem verhältnismäßigen Vielarbeiter dagegen. DAYS OF HEAVEN (In der Glut des Südens, 1978) und THE THIND RED LINE (Der schmale Grat, 1998) sollten bis ins neue Jahrhundert seine weiteren Regie-Beiträge bleiben und sind bis heute für ihre visuelle Wucht bekannt und besonders THE THIN RED LINE auch für seine einzigartige Atmosphäre, die sich nicht an der Stringenz einer Geschichte orientiert, sondern sich auch gerne von der Natur oder andere Dingen ablenken lässt und diese die Kamera und dadurch auch den Zuschauer genießen lässt. Eine neue Collection von Studiocanal fasst nun sein jüngeres Werk ab THE TREE OF LIFE (2011) zusammen, wobei wir uns vor allem Dingen seinen neuesten Film SONG TO SONG widmen möchten.

7.0/10 rating 1 vote

Dez10

BD Kritik: The Expanse (Staffel 1)

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: The Expanse (Staffel 1)

Als "Leviathan erwacht" erschien die Buch-Vorlage in Deutschland zur SciFi-Serie THE EXPANSE (2015-), welche seit 2015 vom amerikanischen SyFy-Channel produziert wird und sich aktuell in der zweiten Staffel befindet. Eine dritte wurde bereits angekündigt. Pandastorm Pictures hat nun endlich die erste Staffel der Serie in Deutschland auf DVD und Blu-ray veröffentlicht. Das bereits genannten erste Buch bildete hierfür bisher die Grundlage. Im Laufe der zweiten Staffel fanden dann auch schon Teile des zweiten Buches - von insgesamt bisher sechs von geplanten neun - Verwendung. Wir hatten bereits die Reihe in Buchform vorgestellt und wollen uns nun auf die Umsetzung als Serie konzentriert, die man zuletzt in Deutschland erstmal nur über Netflix abrufen konnte.

7.0/10 rating 1 vote

Dez09

BD Kritik: Das Belko Experiment

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Das Belko Experiment

Eine namhafte Person schrieb die Drehbuchvorlage zu diesem Film: James Gunn. Der Regisseur der beiden THE GUARDIANS OF THE GALAXY-Filme (2014/2017) soll scheinbar das Drehbuch nach einem eigenen Traum verfasst haben und wohl von einem Mix aus BATTLE ROYALE (2000), THE PURGE (2013) und DAS EXPERIMENT (2001) geträumt haben müssen. Denn so oder so ähnlich lässt sich etwa DAS BELKO EXPERIMENT (2016), der nun von 20th Century Fox Home Entertainment auf DVD und Blu-ray erschienen ist, beschreiben. Inszeniert wurde das Ganze von Greg McClen, den man wohl am ehesten als Regisseur von WOLF CREEK (2005) kennen könnte.

6.0/10 rating 1 vote

Dez04

BD Kritik: Dunkirk - Die Schlacht von Dünkirchen

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Dunkirk - Die Schlacht von Dünkirchen

Im Zuge des Erscheinens von Christoher Nolans DUNKIRK (2017) erblickten auch ältere Filme mal wieder das Licht der DVD- und Blu-ray--Regale. Dazu gehört auch von Studiocanal Dünkirchen aus dem Jahr 1958. Der britische Kriegsfilm aus dem Jahr 1958 behandelt die historischen Ereignisse um die sogenannte Operation "Dynamo", bei der versprengte britische und französische Truppen im Jahr 1940 aus Dünkirchen evakuiert werden mussten. Der Film erscheint erstmals Digital Remastered auf DVD und Blu-ray. Die beiden Werke zu vergleichen wäre natürlich reichlich unfair, haben sie ja ganz andere Produktionsbedingungen vorgefunden und auch verschiedene Zielsetzungen. Warum sich die Reise in der Filmgeschichte zurück vielleicht trotzdem lohnt, verraten wir hier.

6.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Dez04

BD Kritik: 4400 - Die Rückkehrer (Staffel 3)

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: 4400 - Die Rückkehrer (Staffel 3)

Als ein Komet mit der Erde zu kollidieren droht, herrscht große Panik, doch umso näher er dem Erdboden kommt, umso langsam wird er. Am Ende tauchen nach dem Verschwinden des Kometens über einem See in der Nähe von Seattle im Norden Amerikas 4400 Männer, Frauen und Kinder wieder auf, die zuvor zwischen 1946 und 2004 verschwunden waren. Keiner von ihnen kann sich erinnern, was mit ihnen passiert ist. Eine Alienentführung oder doch was ganz Anderes? Bereits 2004 flimmerte die Serie über die amerikanischen Fernseher. Damals noch als Mini-Serie geplant, umfasste die erste Staffel erstmal nur fünf Folgen. Bisher war die Serie in Deutschland nur auf DVD erhältlich, Koch Films Home Entertainment spendiert nun der Serie auch eine Auswertung auf Blu-ray.

6.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Dez04

BD Kritik: Prison Break (Staffel 5)

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Prison Break (Staffel 5)

Was im Kino schon lange gemacht wird, wird auch in den letzten Jahren auf dem Serienmarkt immer beliebter, indem man bereits bekannte Marken reaktiviert. So geschehen bei HEROES (2006-2010) oder 24 (2001-2010). Nun hat es auch PRISON BREAK erwischt. Acht Jahre nach dem eigentlichen Serienfinale. gibt es nun nochmals eine weitere neue Staffel um die Gefängnisausbruchsszenarien. Auch die Serie nimmt dieses Zeitvergehen auf und setzt sieben Jahre später an. Viele der bekannten Figuren, sind auch hier wieder dabei und seit Kurzem kann man dank 20th Century Fox Home Entertainment wahlweise auf DVD oder Blu-ray herausfinden, ob sich die Fortsetzung gelohnt hat oder nicht. Wir haben uns mal daran gemacht.

6.0/10 rating 1 vote

Dez03

BD Kritik: Spider-Man - Homecoming

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Spider-Man - Homecoming

Die dritte Spider-Man Inkarnation in 15 Jahren. Kein anderer Comic-Charakter kann das bisher von sich behaupten. Nachdem Tobey Maguire ab 2002 für drei Abenteuer die nette Spinne aus der Nachbarschaft spielen durfte, löste ihn Andrew Garfield für zwei Abenteuer ab. Diese konnten an den Kassen nicht Sonys Erwartungen erfüllen und so ließ man sich auf einen Deal mit den Marvel Studios ein um die Figur zum Wunsch vieler Fans in das Marvel Cinematic Universe zu integrieren. Seinen ersten Auftritt dort hatte die Figur bereits in CAPTAIN AMERICA: CIVIL WAR (2016), nun folgte mit SPIDER-MAN: HOMECOMING sein erstes eigenens Abenteuer. Vor Kurzem bei Sony Pictures Home Entertainment erschienen und wir sind mal mit in die Häuserschluchten von New York geflogen.

7.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Nov27

BD Kritik: Valerian - Die Stadt der tausend Planeten

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Valerian - Die Stadt der tausend Planeten

Luc Besson ist nicht unumstritten, aber bleibt wohl eine Art Pionier im Bereich des europäischen Blockbusters. Konzentrierte er sich in den 2000ern vor allen Dingen auf die Produktion von Actionfilmen wie der THE TRANSPORTER-Reihe und führte selbst Regie bei der Trilogie rund um ARTHUR UND DIE MINIMOYS knüpft er nun zwanzig Jahre nach DAS FÜNFTE ELEMENT (1997), wieder an das Science-Fiction-Genre an und kommt mit einem Budget von 180 Millionen Dollar und dem FILM VALERIAN - DIE STADT DER TAUSEND PLANETEN daher. Ein Novum aus Europa, wenn auch zugegeben hier Gelder aus allen Ecken der Welt flossen. Der Film basiert auf der französischen Comic-Serie Valerian und Veronique (Originaltitel: Valérian et Laureline), von Pierre Christin und Jean-Claude Mézières, dessen erster Band bereits vor 50 Jahren erschienen ist. EIn riskantes, kostspieliges Projekt, das seine Erwartungen erfüllen kann? Diese Woche erscheint der Film von Universum Film für das Heimkino, wir haben die Disc und den Film schonmal in Augenschein genommen.

7.7/10 Bewertung (3 Stimmen)

Nov24

BD Kritik: The Good Neighbor

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: The Good Neighbor

Mit vielen Assoziationen möchte einen das Cover des Films THE GOOD NEIGHBOR anlocken. Da wäre einmal der immer hochgegriffene Vergleich mi Alfred Hitchcock und seinem REAR WINDOW (Das Fenster zum Hof, 1954), auf den auch das Motiv des Frontcovers verweist. Genauso wird aber heutzutage besonders bei den noch etwas jüngeren Zuschauer die Erinnerung an DISTURBIA (2007), der quasi als moderne Auffrischung des Hitchcock-Stoffes galt und seinerzeit für Regisseur D.J. Caruso den Durchbruch im Kinofilmsektor bedeutete und noch einen jungen, skandallosen Shia LaBeouf in der Hauptrolle hatte. OFDb Filmworks bringt nun mit James Caan in der Hauptrolle einen weiteren Nachbarschafts-Voyeurismus-Thriller als DVD und Blu-ray auf den Markt. Wird er seinen Referenz gerecht oder übetrifft sie gar?

6.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Nov23

BD Kritik: Hammer Film Edition

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Hammer Film Edition

Die Hamme-Studios entdecken Ende der 50er-Jahre in England, dass er durchaus lukrativ sein kann mit klassischen Horror-Stoffen noch Geld zu machen. Ihr besonderer Clou war, das ihre Interpretationen oftmals blutiger ausgefallen sind, als die bisher bekannten Adaptionen. Die zweite große Idee ihrerseits war dies möglichst kostengünstig zu produzieren. Mit wenig Geld aber enorm viel Enthusiasmus schuf man auf diese Weise zum Teil bis heute neue bekannte Klassiker, da ich heutigen Ikonen des Genres wie Christopher Lee oder Peter Cushing die große Bühne bescherten. Dazu kam noch, dass man den großen Vorteil hatte im Gegensatz zu den damals schon populären Universal-Klassikern, dass sie ihre Filme in Farbe präsentieren konnten. Bis Mitte der 60er waren so die Hammer-Filme eine wahre Goldgrube. Erst dann wurden die Erfolge immer kleiner und Ende der 70er-Jahre war Schluss mit dem Studio. Studiocanal präsentiert nun in der neuen Box sieben Filme aus der späteren Ära (1970-72), wovon einige Filme auch hierzulande ihre Blu-ray-Premiere feiern dürfen.

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)

Nov22

BD Kritik: Arsenal

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Arsenal

Vor zwei Jahren kam ein Film namens CON AIR in die Kinos. Der Actionfilm von Simon West war einer der Actionkracher des Jahres 1997. Neben John Malkovich als Cyrus the Virus deckten vor allen Dingen zwei Namen das Promomaterial zum Film: Nicolas Cage und John Cusack. Auch 2017 findet man wieder beide Namen gemeinsam auf einem Cover. Nach FROZEN GROUND (2013) das zweite Mal in kürzester Zeit. Doch sie teilen sich dem Platz in den Credits und auch im Film selbst sind sie nicht mehr die zwei großen Actionhelden. Die Geschichte über zwei Brüder wird nämlich von zwei mehr oder weniger bekannten Schauspielern erzählt. ARSENAL erschien vor Kurzem von Universum Film direkt auf DVD und Blu-ray und es stellt sich wie mittlerweile üblich bei Herrn Cusack und Herrn Cage die Frage: Hui oder Pfui?

5.0/10 rating 1 vote

Nov20

BD Kritik: Vendetta

Geschrieben von: Sascha Weber BD Kritik: Vendetta

Arnold Schwarzeneggers Zeit als Actionheld neigt sich langsam aber sicher dem Ende. Zwar taucht er immer wieder in verschiedenen Actionfilmen auf, aber mit zunehmenden Alter fehlt es ihm doch etwas an Glaubwürdigkeit, trotz seiner noch durchaus beachtlichen Physis. Nichtdestotrotz ist der ehemalige Governeur weiterhin sehr aktiv in Hollywood und lotet seine Schauspielkünste aus. In ruhigen Dramen muss er etwas mehr zeigen, als nur Muskeln und Oneliner. VENDETTA basiert auf einer wahren Geschichte, die mit einem tragischen Flugzeugunglück ihren Anfang nimmt.

6.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Nov16

BD Kritik: Sieben Minuten nach Mitternacht

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Sieben Minuten nach Mitternacht

Juan Antonio Bayona gehört mittlerweile zu den gefragtesten Regisseuren aus Spanien, dabei ist seine Filmografie noch relativ überschaubar. Bekannt wurde er 2007 einem breiteren, internationalen Publikum mit dem Horrordrama EL ORFANATO (Das Waisenhaus), bei dem Guillermo del Toro, der mit Bayona befreundet ist und zu seinen Förderen zählt, die Produktion übernahm. Es folgte erst fünf Jahre später mit THE IMPOSSIBLE über die Tsunamikatastrophe von 2004 sein nächster, aber dafür bereits erster englischsprachiger Spielfilm mit Ewan McGregor und Naomi Watts in den Hauptrollen. Schon hier bewies er mit einer eindrucksvollen Sequenz zu Beginn, dass er durchaus weiß mit Spezialeffekten umzugehen. Kein Wunder, dass sein nächster Film die Fortsetzung JURASSIC WORLD: FALLEN KINGDOM sein wird, der im kommenden Sommer in die Kinos kommen soll. Doch erstmal liegt die Aufmerksamkeit auf seinem letzten Film: A MONSTER CALLS (Sieben Minuten nach Mitternacht). Eine Literaturadaption, die kürzlich von Studiocanal auf DVD und Blu-ray erschienen ist und Drama mit großen effektlastigen Bildern zu verbinden versucht.

7.0/10 rating 1 vote

[12 3 4 5  >>  
   

Spieltipp  

   

Neu im Januar  


23.01.2018


24.01.2018


24.01.2018


24.01.2018


25.01.2018


25.01.2018


25.01.2018


25.01.2018


25.01.2018


25.01.2018


25.01.2018


25.01.2018


25.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


26.01.2018


30.01.2018


30.01.2018


31.01.2018


31.01.2018

   

Statistik  

Filme: 1275
Videospiele: 46
Bücher: 39
Specials: 78
Interviews: 47
News: 1442