!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Vinaora Nivo Slider
   

Artikel mit den Tags: Trailer

Mai09

PS4 Kritik: DOOM Eternal - Deluxe Edition

Geschrieben von: Pascal Müller PS4 Kritik: DOOM Eternal - Deluxe Edition

Die Entwicklerschmiede id Software entwickelte mit "Doom Eternal" den mittlerweile 5. Teil der Ego-Shooter-Videospielserie "Doom". Im Vergleich zum Vorgänger wird der Nahkampf um den Faustkampf erweitert, zudem wird es einen Flammenwerfer geben. Bei den Waffen wird dem Spieler erstmals die Wahl zwischen verschiedenen Feuermodi gelassen. Der an Gegnern verrichtete Schaden ist erstmals auch visuell durch klaffende Wunden und zersplitterte Rüstung sichtbar. Die Spielgeschwindigkeit hat gegenüber "Doom" (2016), unter anderem durch die Einführung von zahlreichen Jump'n'Run-Elemente zugenommen. Im Mehrspielermodus wird es bei "Doom Eternal" kein Deathmatch geben, sondern ausschließlich einen Battle-Modus, bei dem zwei von Spielern gesteuerte Dämonen gegen einen Doom-Slayer kämpfen. Die Fortsetzung von "Doom" (2016) wurde am 20. März 2020 veröffentlicht. Ob die Entwicklerschmiede id Software mit seinem neusten Teil den Shooter-Spaß weiter aufrecht halten kann oder da anknüpft, wo der vorherigen Teile gescheitert ist, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

9.0/10 rating 1 vote

Mai04

BD Kritik: Midway - Für die Freiheit

Geschrieben von: Pascal Müller BD Kritik: Midway - Für die Freiheit

Roland Emmerich ("Independent Day", "The Day After Tomorrow", "Stargate") plante bereits seit über 20 Jahren einen Film über die Schlacht um Midway zu realisieren. Im Gegensatz zu Michael Bay's "Pearl Harbor" (2001) wollte Roland Emmerich ein dramatischen Kriegsfilm drehen, der sich an tatsächlichen Ereignissen orientieren. Doch mit "Schlacht um Midway" (1976) entstand bereits ein beeindruckender Film über die Kämpfe im Pazifik, der sogar in Japan zum Hit wurde. Beeindruckend war nicht nur die Star-Besetzung mit Henry Fonda ("Die zwölf Geschworenen"), Charlton Heston ("Ben Hur"), James Coburn ("Gesprengte Ketten"), Robert Mitchum ("Kap der Angst"), Robert Wagner ("Flammendes Inferno") und Glenn Ford ("Superman"), die teilweise selbst an den Fronten des Zweiten Weltkriegs gedient hatten. Mit der Verfilmung wurde ein düsteres Kapitel des Krieges angesprochen und anstelle von Trickeffekten kamen oft echte Aufnahmen aus dem Krieg zum Einsatz, was erstaunlich gut funktionierte. Ob Roland Emmerich mit "Midway - Für die Freiheit" eine authentische Umsetzung gelungen ist und diese aus dem Schatten von "Schlacht um Midway" herausstechen kann, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

8.0/10 rating 1 vote

Apr21

BD Kritik: The Cannibal Club

Geschrieben von: Kevin Zindler BD Kritik: The Cannibal Club

Otavio und Gilda sind ein reiches Paar aus Brasiliens Oberschicht mit der lästigen Angewohnheit, ihre Angestellten zu töten und zu verspeisen. Sie sind beide Mitglieder eines Clubs der Kannibalen, zu dem noch andere reiche und mächtige Leute gehören. Doch als sie zufällig hinter das Geheimnis des Clubvorsitzenden kommen, sind es plötzlich sie selbst, deren Leben in Gefahr ist. Mehr zum Film könnt ihr in unsere Kritik nachlesen.

6.0/10 rating 1 vote

Apr07

BD Kritik: Good Omens - Staffel 1

Geschrieben von: Sascha Weber BD Kritik: Good Omens - Staffel 1

Eine Buchvorlage von Terry Pratchett und Neil Gaiman. David Tennant als Dämon und Martin Sheen als Engel. In den Nebenrollen Frances McDormand, zumindest ihre Stimme, als Gott. Jon Hamm als Engel Gabriel und Brian Cox als Tod. Eine Geschichte zwischen zwei ungleichen Freunden und dem drohenden Weltuntergang. Alles in Form einer Mini-Serie. Das klingt ambitioniert und man fragt sich unweigerlich, ob die Ambitionen vielleicht etwas zu groß waren. In unserer Kritik könnt ihr nachlesen, ob sich die Serie lohnt. 

7.0/10 rating 1 vote

Mär27

BD Kritik: Zombieland - Doppelt hält besser

Geschrieben von: Kevin Zindler BD Kritik: Zombieland - Doppelt hält besser

10 Jahre nach den Ereignissen des Vorgängers haben die im Zuge einer verheerenden Virusepidemie zu einer Gemeinschaft zusammengewachsenen Überlebenden Columbus (Jesse Eisenberg), Tallahassee (Woody Harrelson), Wichita (Emma Stone) und Little Rock (Abigail Breslin) noch immer nicht ins Gras gebissen. Als Gruppe bieten sie den durch das brachliegende Zombieland streifenden Infizierten die Stirn und lassen sich schließlich im Herzen der ehemaligen Vereinigten Staaten nieder. Das leerstehende Weiße Haus ist ihr neues Heim, in dem sie fast das Leben einer echten Familie führen. Tallahassee sorgt sich als Ältester im Bunde wie ein Vater um Nesthäkchen Little Rock. Und der unsichere Columbus möchte endlich den nächsten Schritt in seiner Beziehung mit Wichita gehen. Sein Heiratsantrag ruft allerdings nur Verwunderung hervor und animiert die Angebetete dazu, das Weite zu suchen. Aus Angst vor zu viel Nähe bricht sie mit Little Rock heimlich auf. Als Letztere jedoch unterwegs mit einem pazifistischen Hippie durchbrennt, verbündet sich Wichita erneut mit Columbus und Tallahassee, um ihre kleine Schwester aufzuspüren und vor einer weiterentwickelten, widerstandsfähigeren Zombie-Spezies zu beschützen. Dass die naive Madison (Zoey Deutch), die neue Frauenbekanntschaft von Columbus, das Trio begleitet, sorgt für etwas Zündstoff. Mehr zum Film könnt ihr in unsere Kritik nachlesen.

7.0/10 rating 1 vote

Mär13

BD Kritik: Hell Is Where The Home Is

Geschrieben von: Kevin Zindler BD Kritik: Hell Is Where The Home Is

Wer öffnet, stirbt! HELL IS WHERE THE HOME IS ist ein Home-Invasion-Thriller, der die Grenzen des Schmerzes auslotet. Mit von der Partie sind die Stars Janel Parrish (PRETTY LITTLE LIARS"), Zack Avery (NUREJEW - THE WHITE CROW), Jonathan Howard (GODZILLA II: KING OF THE MONSTERS), Angela Timbur (CSI: CYBER) sowie Fairuza Balk (AMERICAN HISTORY X). Mehr zum Film könnt ihr in unsere Kritik nachlesen.

3.0/10 rating 1 vote

Mär09

BD Kritik: The Rake - Das Monster

Geschrieben von: Kevin Zindler BD Kritik: The Rake - Das Monster

Blutiger Creature- und Haunted-House-Horror von den Machern von DEADLY HOME, GAGS THE CLOWN und MECHANIC: RESURRECTION. Hervorragend besetzt mit Stephen Brodie aus der Serie SONS OF BROTHERHOOD und PUPPET MASTER: THE LITTLEST REICH, Rachel Melvin aus ZOMBEAVER, Joey Bicicchi aus TEDDY BOY, Shenae Grimes-Beech aus der Serie 90210 und SCREAM 4 sowie Izabella Miko aus COYOTE UGLY und KAMPF DER TITANEN. Mehr zum Film könnt ihr in unsere Kritik nachlesen.

5.0/10 rating 1 vote

Mär07

Steelbook Kritik: Gesetz der Rache (Director's Cut)

Geschrieben von: Kevin Zindler Steelbook Kritik: Gesetz der Rache (Director's Cut)

Clyde Shelton (GERARD BUTLER) ist ein guter Familienmensch, dessen Leben schlagartig aus den Fugen gerät, als seine Frau und seine Tochter bei einem Einbruch brutal ermordet werden und er selbst nur um ein Haar überlebt. Als die Mörder gefasst werden, übernimmt der ehrgeizige Staatsanwalt Nick Rice (JAMIE FOXX) aus Philadelphia den Fall. Gegen seine eigene Überzeugung zwingt ihn sein Vorgesetzter dazu, einem der Täter ein mildes Urteil anzubieten, wenn dieser gegen seinen Komplizen aussagt. Zehn Jahre später wird der Mann, der damals seiner Strafe entkommen ist, tot aufgefunden. Clyde Shelton bekennt sich des Mordes schuldig und beginnt ein erpresserisches Spiel mit Rice: Entweder dieser setzt seine Position für eine Änderung des Rechtssystems ein oder Schlüsselfiguren der damaligen Gerichtsverhandlung werden sterben. Um seiner Drohung Nachdruck zu verleihen, lässt Shelton von seiner Gefängniszelle aus eine Reihe spektakulärer Hinrichtungen ausführen. Der Einzige, der das Töten stoppen könnte, ist Rice. Als schließlich dessen eigene Familie in Sheltons Fadenkreuz gerät, beginnt für den Staatsanwalt ein verzweifelter Wettlauf gegen die Zeit, bei dem sein Gegner immer einen Schritt voraus zu sein scheint. Mehr zum Film und zum Director's Cut könnt ihr in unsere Kritik nachlesen.

8.0/10 rating 1 vote

Feb17

BD Kritik: The Pool

Geschrieben von: Pascal Müller BD Kritik: The Pool

Von "Rogue" über "Lake Placid" bis hin zu "Crawl" wurde in den vergangenen Jahren das Genre um einige neuen Tierhorror-Filme erweitert. Auch bei "The Pool" von Regisseur Ping Lumpraploeng, bekommen man eine dicke Portion Tierhorror spendiert. "The Pool" bedient sich dabei allerdings einer neuen, frischen Prämisse, indem er seine beiden Protagonisten in einem leeren 6 Meter tiefen Pool aussetzt, aus dem ein Entkommen vorerst unmöglich scheint. Die Heimkinoauswertung erfolgt auf DVD und Blu-ray im Keep Case am 17. Januar 2020 über Busch Media Group. Ob der Tierhorror aus Thailand in der gleichen Liga wie die oben genannten Spielt oder nur billige Trash darstellt, erfährt ihr in dieser Kritik.

7.0/10 rating 1 vote

Feb10

PS4 Kritik: Zombie Army 4 - Dead War

Geschrieben von: Pascal Müller PS4 Kritik: Zombie Army 4 - Dead War

Die Entwicklerschmiede Rebellion ist ein britischer Computerspiel-Entwickler mit Sitz in Oxford. Die erfolgreichsten Titel in den ersten Jahren waren das 1994 für die Konsole Atari Jaguar veröffentlichte Spiel "Alien vs Predator" und "Aliens versus Predator" für PC im Jahr 1999. Nach ein paar weiteren Genre-Erfolgen folgte 2005 mit "Sniper Elite" das erste taktische Shooter-Stealth-Videospiel aus dem Hause Rebellion. Erst 7-Jahre später folgt im Jahre 2012 mit "Sniper Elite V2" der zweite Teil der "Sniper Elite"-Reihe für PlayStation 3, Xbox 360 und PC. Kurz darauf folgte mit "Sniper Elite: Nazi Zombie Army" im Jahre 2013 der erste Ableger der "Sniper Elite"-Reihe für den PC. 2014 folgte mit "Sniper Elite: Nazi Zombie Army 2" die direkte Fortsetzung zum Ableger für den PC und im gleichen Jahr erschien mit "Sniper Elite 3" die direkte Fortsetzung zur Hauptreihe für PlayStation 3, Xbox 360, Xbox One, PlayStation 4 und PC. Im Jahre 2015 erschien mit "Zombie Army Trilogy" wieder eine Fortsetzung zur Ableger-Reihe, diesmal für PlayStation 4, Xbox One und PC. Nach einer zwei Jährigen Pause folgte 2017 mit "Sniper Elite 4" wieder eine Fortsetzung zur Hauptreihe, die für PlayStation 4, Xbox One und PC erschien. Drei Jahre später, genauer gesagt am 04.02.2020, folgte mit "Zombie Army 4 - Dead War" wieder eine direkte fortgesetzt zur Ableger-Reihe, die neue Kampagnenmissionen, neue Gegner, neue Charakter und natürlich neuen Waffen bietet. Neben den Kampagnenmissionen, die allesamt auch im Koop spielbar sind, bietet der vierte Teil auch einen Horde-Modus, wo dem Spieler in form von Zombie-Wellen alles abverlangt wird. Neben einer Standard-Edition, wird "Zombie Army 4 - Dead War" auch in einer Collector's Edition mit Zombie-Hai im Handel erscheinen. Ob die Entwicklerschmiede Rebellion mit seinem neusten Ableger den Koop-Spaß weiter aufrecht halten kann oder da anknüpft, wo die vorherigen Teile gescheitert sind, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

7.0/10 rating 1 vote

[12 3 4 5  >>  
   

Spieltipp  

   

Statistik  

Filme: 1.440
Videospiele: 88
Specials: 105
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden