!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Vinaora Nivo Slider
   
Sep24

Project Resistance - Weitere Details bekannt


Warning: copy(): php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /www/htdocs/w00b47a8/plugins/content/mavikthumbnails/mavikthumbnails.php on line 668

Warning: copy(http://bereitsgetestet.deimages/news/2019/September/project-resistance-bild1.jpg): failed to open stream: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /www/htdocs/w00b47a8/plugins/content/mavikthumbnails/mavikthumbnails.php on line 668

Warning: copy(): php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /www/htdocs/w00b47a8/plugins/content/mavikthumbnails/mavikthumbnails.php on line 668

Warning: copy(http://bereitsgetestet.deimages/news/2019/September/project-resistance-bild2.jpg): failed to open stream: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /www/htdocs/w00b47a8/plugins/content/mavikthumbnails/mavikthumbnails.php on line 668

Warning: copy(): php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /www/htdocs/w00b47a8/plugins/content/mavikthumbnails/mavikthumbnails.php on line 668

Warning: copy(http://bereitsgetestet.deimages/news/2019/September/project-resistance-bild3.jpg): failed to open stream: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /www/htdocs/w00b47a8/plugins/content/mavikthumbnails/mavikthumbnails.php on line 668

Warning: copy(): php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /www/htdocs/w00b47a8/plugins/content/mavikthumbnails/mavikthumbnails.php on line 668

Warning: copy(http://bereitsgetestet.deimages/news/2019/September/project-resistance-bild4.jpg): failed to open stream: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /www/htdocs/w00b47a8/plugins/content/mavikthumbnails/mavikthumbnails.php on line 668

Warning: copy(): php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /www/htdocs/w00b47a8/plugins/content/mavikthumbnails/mavikthumbnails.php on line 668

Warning: copy(http://bereitsgetestet.deimages/news/2019/September/project-resistance-bild5.jpg): failed to open stream: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /www/htdocs/w00b47a8/plugins/content/mavikthumbnails/mavikthumbnails.php on line 668

Die Kollegen vom PlayStation.Blog haben neue Details zum "Resident Evil"-Ableger "Project Resistance" veröffentlicht. Die Ankündigung, dass es sich bei dem nächsten "Resident Evil"-Ableger "Project Resistance" um ein Mehrspieler-Spiel handeln wird, sorgte für einiges an Kritik aus dem Fanlager. Doch Capcom gibt nun Entwarnung! So äußerte sich Produzent Masachika Kawata in einem Interview mit den Kollegen vom PlayStation.Blog über diesen Aspekt. Masachika Kawata: "Die Version, die wir auf der TGS 2019 gezeigt haben, war ein Online-Modus. Wir wissen aber auch, dass es da draußen viele Resident Evil-Fans gibt, die eine Geschichte im Spiel erwarten. Um den Wünschen unserer Spieler gerecht zu werden, wird es einen Offline-Modus geben, der sich auf die narrativen Komponenten fokussiert". Ebenso ging man auch auf den Tyrannen ein, wo gefragt wurde, ob der Charakter im Spiel unschlagbar sei. Masachika Kawata antwortete darauf: "Wenn man den Tyrannen ausspielt, fühlt es sich für viele Spieler so an, als wäre der Mastermind zu stark. Aber sobald sich die Überlebenden mit der Karte vertraut gemacht haben, wird es für den Mastermind nicht mehr so leicht. Wenn ich zum Beispiel gegen meine Kollegen als Überlebende Spiele, habe ich es schwer zu gewinnen, da sie die Karte und das Spiel sehr gut kennen. Simple Strategien (wie das einfache Platzieren von Zombies und Fallen), haben kaum Effekt bei effizient spielenden Teams. Außerdem haben die Skills der einzelnen Charaktere großen Einfluss auf da Spiel, wenn sie richtig eingesetzt werden". Das komplette Interview könnt Ihr euch unterhalb der Quellenangabe durchlesen. Bei "Project Resistance" schlüpft der Spieler entweder in die Rolle des Mastermind (Daniel Fabron) oder in die Rolle eines von vier Überlebende (Sam, January, Valerie und Tyrone). Im Spiel wird 4 gegen 1 gespielt. Das Ziel: Der Mastermind versucht, die anderen vier Spieler in die Falle zu locken. Und das Ganze natürlich unter Zeitdruck. Der Mastermind-Spieler beobachtet die Überlebenden durch Sicherheitskameras und stellt ihnen Fallen, um sie an der Flucht zu hindern. Er kann Fallen und Kreaturen auf dem Testgelände platzieren, um die Überlebenden anzugreifen oder auch direkt Kreaturen wie z.B. Zombies, Hunde oder Mr. X fernsteuern. Die Überlebenden (Kämpfer, Hacker, Support und Tank) müssen ihre Fähigkeiten einsetzen, um sich gegenseitig zu beschützen und gemeinsam die Kreaturen zu besiegen. Die einzigartigen Skills jedes Überlebenden haben auch einen entscheidenden Einfluss auf das Entkommen aus dem Labor. Jeder von ihnen hat einen Personal Skill und einen Fever Skill. Sam kann z.B. zwei starke Nahkampfattacken ausführen, während Valerie Items anzünden und für die Heilung des Teams zuständig ist, January hingegen agiert als Support-Charakter, die viele Hacking-Eigenschaften besitzt und Überwachungskameras für eine kurze Zeit ausschalten kann. Tyrone hingegen ist ein Nahkämpfer und verfügt über einen sehr hohen Verteidigungswert. Sobald die Überwachungskameras z.B. deaktiviert wurden, kann der Mastermind nichts tun und ist stark benachteiligt und kann die Überlebenden nicht mehr so gut an ihrem Fluchtplan hindern. Den Überlebenden stehen auch die bekannten RE-Kräuter, Waffen und Umbrella Credits zu Verfügung. Zu letzteres teilen sich die Überlebenden jedoch ein Gemeinschaftskonto - man sollte also aufpassen, dass die Mitspielern noch genügend Währung übrig haben, damit auch sie sich neu ausstatten können. Es ist demnach eine gute Idee, sich mit den Teamkameraden abzusprechen. Wenn sie Ziele abschließen z.B. das Sammeln bestimmter Objekte, gelangen die Überlebenden in den nächsten Bereich. Schließen sie drei Bereiche in Folge ab, gilt die Flucht als gelungen. Wer zu viel Schaden nimmt muss von einem Team-Mitglied in der Nähe wiederbelebt werden. Ansonsten startet er neu und die Überlebenden verlieren einen großen Teil ihrer Zeit. Gutes Teamwork und die Stärken der Mitstreiter zu kennen sind essentiell für "Project Resistance". Der Mastermind hingegen muss verschiedene Karten benutzen, die Aktionen wie das Platzieren von Zombies, Aufstellen von Fallen und Abschießen von Projektilen aus den Überwachungskameras auslösen. Zu Beginn hat der Mastermind vier Karten zur Verfügung, die unterschiedlich viel kosteten. Eine Karte mit Zombie-Hunden kostet z.B. mehr als die eines Tyrannen. Obwohl die Anzahl der Karten festgelegt ist, füllen sie sich mit der Zeit immer wieder auf. Genutzt wird die proprietäre RE-Engine, die auch beim Remake von "Resident Evil 2" genutzt wurde. Wann das teambasiertes Survival-Horror-Spiel erscheinen soll, ist noch unbekannt. "Project Resistance" erscheint für PlayStation 4, Xbox One und PC.





Quelle: blog.de.playstation.com

DURCHSCHNITTLICHE BESUCHER-WERTUNG

9.0/10 rating 1 vote
Pascal Müller

Pascal Müller

   

Spieltipp  

   

Statistik  

Filme: 1.442
Videospiele: 89
Specials: 105
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden