!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   

Filme

Dez10

BD Kritik: The Expanse (Staffel 1)

Geschrieben von: Manuel Föhl

Als "Leviathan erwacht" erschien die Buch-Vorlage in Deutschland zur SciFi-Serie THE EXPANSE (2015-), welche seit 2015 vom amerikanischen SyFy-Channel produziert wird und sich aktuell in der zweiten Staffel befindet. Eine dritte wurde bereits angekündigt. Pandastorm Pictures hat nun endlich die erste Staffel der Serie in Deutschland auf DVD und Blu-ray veröffentlicht. Das bereits genannten erste Buch bildete hierfür bisher die Grundlage. Im Laufe der zweiten Staffel fanden dann auch schon Teile des zweiten Buches - von insgesamt bisher sechs von geplanten neun - Verwendung. Wir hatten bereits die Reihe in Buchform vorgestellt und wollen uns nun auf die Umsetzung als Serie konzentriert, die man zuletzt in Deutschland erstmal nur über Netflix abrufen konnte.

7.0/10 rating 1 vote

Dez09

BD Kritik: Das Belko Experiment

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Das Belko Experiment

Eine namhafte Person schrieb die Drehbuchvorlage zu diesem Film: James Gunn. Der Regisseur der beiden THE GUARDIANS OF THE GALAXY-Filme (2014/2017) soll scheinbar das Drehbuch nach einem eigenen Traum verfasst haben und wohl von einem Mix aus BATTLE ROYALE (2000), THE PURGE (2013) und DAS EXPERIMENT (2001) geträumt haben müssen. Denn so oder so ähnlich lässt sich etwa DAS BELKO EXPERIMENT (2016), der nun von 20th Century Fox Home Entertainment auf DVD und Blu-ray erschienen ist, beschreiben. Inszeniert wurde das Ganze von Greg McClen, den man wohl am ehesten als Regisseur von WOLF CREEK (2005) kennen könnte.

6.0/10 rating 1 vote

Dez07

BD Kritik: Countdown Copenhagen (Staffel 1)

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Countdown Copenhagen (Staffel 1)

Der Terror beherrscht die Medien, auch den Film. Nun hat er auch die dänische Serienlandschaft erreicht mit der Serie COUNTDOWN COPENHAGEN. Mitten in Kopnehagen entführen schwer bewaffnete Geiselnehmer die Fahrgäste eines U-Bahn-Zuges und verschanzen sich mit ihnen in einer unterirdischen Baustelle. Zur Freilassung der Geislen verlangen sie logischerweise ein Lösegeld. Hier entspinnt sich das weitere Netz an Figuren der Serie, wie dem Chef der Terror Task Force und einer Journalistin, die sich um die Vermittlung zwischen der Öffentlichkeit und den Geiseln bemüht. Einige Konfliktherde, die es dank Studiocanal seit Kurzem auch auf DVD und Blu-ray zu erkundigen gibt. Ob sich das lohnt, beantworten wir jetzt.

7.0/10 rating 1 vote

Dez05

DVD Kritik: Paddington

Geschrieben von: Sascha Weber DVD Kritik: Paddington

Neben Puh, ist Paddington wohl der bekannteste Bär, Teddy Roosevelt mal außen vor gelassen. Der kleine Bär aus dem tiefsten Peru, der nach London reist und dort allerlei Abenteuer erlebt, bezaubert schon seit Jahren Kinder und deren Eltern. In Zeiten, in denen Buchadaptionen recht geläufig ist, verwundert es daher nicht, dass auch dieser charmante Bär einen Filmauftritt beschert bekommt. Während Paddington CGI ist, interagiert er mit seinen menschlichen Schauspielkollegen. Immer wieder eine Gratwanderung, die nur allzu häufig zum Absturz führt. Lest in unserer Kritik nach, wie sich PADDINGTON schlägt.

7.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Dez04

BD Kritik: Dunkirk - Die Schlacht von Dünkirchen

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Dunkirk - Die Schlacht von Dünkirchen

Im Zuge des Erscheinens von Christoher Nolans DUNKIRK (2017) erblickten auch ältere Filme mal wieder das Licht der DVD- und Blu-ray--Regale. Dazu gehört auch von Studiocanal Dünkirchen aus dem Jahr 1958. Der britische Kriegsfilm aus dem Jahr 1958 behandelt die historischen Ereignisse um die sogenannte Operation "Dynamo", bei der versprengte britische und französische Truppen im Jahr 1940 aus Dünkirchen evakuiert werden mussten. Der Film erscheint erstmals Digital Remastered auf DVD und Blu-ray. Die beiden Werke zu vergleichen wäre natürlich reichlich unfair, haben sie ja ganz andere Produktionsbedingungen vorgefunden und auch verschiedene Zielsetzungen. Warum sich die Reise in der Filmgeschichte zurück vielleicht trotzdem lohnt, verraten wir hier.

6.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Dez04

BD Kritik: 4400 - Die Rückkehrer (Staffel 3)

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: 4400 - Die Rückkehrer (Staffel 3)

Als ein Komet mit der Erde zu kollidieren droht, herrscht große Panik, doch umso näher er dem Erdboden kommt, umso langsam wird er. Am Ende tauchen nach dem Verschwinden des Kometens über einem See in der Nähe von Seattle im Norden Amerikas 4400 Männer, Frauen und Kinder wieder auf, die zuvor zwischen 1946 und 2004 verschwunden waren. Keiner von ihnen kann sich erinnern, was mit ihnen passiert ist. Eine Alienentführung oder doch was ganz Anderes? Bereits 2004 flimmerte die Serie über die amerikanischen Fernseher. Damals noch als Mini-Serie geplant, umfasste die erste Staffel erstmal nur fünf Folgen. Bisher war die Serie in Deutschland nur auf DVD erhältlich, Koch Films Home Entertainment spendiert nun der Serie auch eine Auswertung auf Blu-ray.

4.7/10 Bewertung (3 Stimmen)

Dez04

BD Kritik: Prison Break (Staffel 5)

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Prison Break (Staffel 5)

Was im Kino schon lange gemacht wird, wird auch in den letzten Jahren auf dem Serienmarkt immer beliebter, indem man bereits bekannte Marken reaktiviert. So geschehen bei HEROES (2006-2010) oder 24 (2001-2010). Nun hat es auch PRISON BREAK erwischt. Acht Jahre nach dem eigentlichen Serienfinale. gibt es nun nochmals eine weitere neue Staffel um die Gefängnisausbruchsszenarien. Auch die Serie nimmt dieses Zeitvergehen auf und setzt sieben Jahre später an. Viele der bekannten Figuren, sind auch hier wieder dabei und seit Kurzem kann man dank 20th Century Fox Home Entertainment wahlweise auf DVD oder Blu-ray herausfinden, ob sich die Fortsetzung gelohnt hat oder nicht. Wir haben uns mal daran gemacht.

6.0/10 rating 1 vote

Dez03

BD Kritik: Spider-Man - Homecoming

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Spider-Man - Homecoming

Die dritte Spider-Man Inkarnation in 15 Jahren. Kein anderer Comic-Charakter kann das bisher von sich behaupten. Nachdem Tobey Maguire ab 2002 für drei Abenteuer die nette Spinne aus der Nachbarschaft spielen durfte, löste ihn Andrew Garfield für zwei Abenteuer ab. Diese konnten an den Kassen nicht Sonys Erwartungen erfüllen und so ließ man sich auf einen Deal mit den Marvel Studios ein um die Figur zum Wunsch vieler Fans in das Marvel Cinematic Universe zu integrieren. Seinen ersten Auftritt dort hatte die Figur bereits in CAPTAIN AMERICA: CIVIL WAR (2016), nun folgte mit SPIDER-MAN: HOMECOMING sein erstes eigenens Abenteuer. Vor Kurzem bei Sony Pictures Home Entertainment erschienen und wir sind mal mit in die Häuserschluchten von New York geflogen.

7.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Nov28

BD Kritik: Timm Thaler oder das verkaufte Lachen

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Timm Thaler oder das verkaufte Lachen

Andreas Dresen wäre wohl nicht der erste deutsche Filmemacher, der einem als Kandidat für den Regiestuhl bei TIMM THALER ODER DAS VERKAUFTE LACHEN einfallen würde. Er, der mehr dafür bekannt ist realistische Filme mit dem Hang zum Dokumentarischen zu inszenieren, mag anfangs die falsche Wahl für einen Film zu sein, dessen Romanvorlage in den 1920ern Jahren spielt und auch trotz dieser zeitlichen Verortung und seiner fantastischen Komponente beinahe zeitlos erscheint. Doch Andreas Dresen unterließ es, vielleicht gerade deshalb, den Film in die Gegenwart zu versetzen um es vielleicht so mehr in seine Art des Films zu übertragen. Die Verfilmung ist nun auf DVD und Blu-ray von Constantin Film erschienen und es zeigt sich, dass gerade beziehungsweise auch in der Wahl des Regisseurs ein besonderer Reiz des Films liegt.

6.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Nov27

BD Kritik: Valerian - Die Stadt der tausend Planeten

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Valerian - Die Stadt der tausend Planeten

Luc Besson ist nicht unumstritten, aber bleibt wohl eine Art Pionier im Bereich des europäischen Blockbusters. Konzentrierte er sich in den 2000ern vor allen Dingen auf die Produktion von Actionfilmen wie der THE TRANSPORTER-Reihe und führte selbst Regie bei der Trilogie rund um ARTHUR UND DIE MINIMOYS knüpft er nun zwanzig Jahre nach DAS FÜNFTE ELEMENT (1997), wieder an das Science-Fiction-Genre an und kommt mit einem Budget von 180 Millionen Dollar und dem FILM VALERIAN - DIE STADT DER TAUSEND PLANETEN daher. Ein Novum aus Europa, wenn auch zugegeben hier Gelder aus allen Ecken der Welt flossen. Der Film basiert auf der französischen Comic-Serie Valerian und Veronique (Originaltitel: Valérian et Laureline), von Pierre Christin und Jean-Claude Mézières, dessen erster Band bereits vor 50 Jahren erschienen ist. EIn riskantes, kostspieliges Projekt, das seine Erwartungen erfüllen kann? Diese Woche erscheint der Film von Universum Film für das Heimkino, wir haben die Disc und den Film schonmal in Augenschein genommen.

7.7/10 Bewertung (3 Stimmen)

Nov25

DVD Kritik: Stille Reserven

Geschrieben von: Manuel Föhl DVD Kritik: Stille Reserven

Stille Reserven ist ein Begriff, den man schon heute in der Arbeitsmarktforschung und dem Rechnungswesen wiederfindet. Bei den einen sind es die Menschen ohne Arbeit, die aber nicht arbeitslos gemeldet sind und bei den Rechnern die Teile des Kapitals, die bei einer Bilanz nicht sichtbar sind. Bei Valentin Hitz und seinem Film STILLE RESERVEN sind es die Menschen selbst nach ihrem Tod. Stirbt ein Mensch hat aber noch Schulden wird er am Leben erhalten und bis zur Schuldentilgung als Organspender, Leihmutter, Datenspeicher o.ä. ausgenutzt. Der Tod als Ort des Friedens war also gestern. In dieser deutsch-österreichisch-schweizerischen Science-Fiction-Dystopie braucht man eine Todesversicherung um Ruhe nach dem Tod zu finden. Ob dieser deutschsprachiger Genrefilm, der kürzlich vom Camino Filmverleih für den Heimkinomarkt erschienen ist, aus seiner durchaus reizvollen Prämisse machen kann, wollen wir nun herausfinden.

4.0/10 Bewertung (3 Stimmen)

Nov24

BD Kritik: The Good Neighbor

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: The Good Neighbor

Mit vielen Assoziationen möchte einen das Cover des Films THE GOOD NEIGHBOR anlocken. Da wäre einmal der immer hochgegriffene Vergleich mi Alfred Hitchcock und seinem REAR WINDOW (Das Fenster zum Hof, 1954), auf den auch das Motiv des Frontcovers verweist. Genauso wird aber heutzutage besonders bei den noch etwas jüngeren Zuschauer die Erinnerung an DISTURBIA (2007), der quasi als moderne Auffrischung des Hitchcock-Stoffes galt und seinerzeit für Regisseur D.J. Caruso den Durchbruch im Kinofilmsektor bedeutete und noch einen jungen, skandallosen Shia LaBeouf in der Hauptrolle hatte. OFDb Filmworks bringt nun mit James Caan in der Hauptrolle einen weiteren Nachbarschafts-Voyeurismus-Thriller als DVD und Blu-ray auf den Markt. Wird er seinen Referenz gerecht oder übetrifft sie gar?

6.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Nov23

BD Kritik: Hammer Film Edition

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Hammer Film Edition

Die Hamme-Studios entdecken Ende der 50er-Jahre in England, dass er durchaus lukrativ sein kann mit klassischen Horror-Stoffen noch Geld zu machen. Ihr besonderer Clou war, das ihre Interpretationen oftmals blutiger ausgefallen sind, als die bisher bekannten Adaptionen. Die zweite große Idee ihrerseits war dies möglichst kostengünstig zu produzieren. Mit wenig Geld aber enorm viel Enthusiasmus schuf man auf diese Weise zum Teil bis heute neue bekannte Klassiker, da ich heutigen Ikonen des Genres wie Christopher Lee oder Peter Cushing die große Bühne bescherten. Dazu kam noch, dass man den großen Vorteil hatte im Gegensatz zu den damals schon populären Universal-Klassikern, dass sie ihre Filme in Farbe präsentieren konnten. Bis Mitte der 60er waren so die Hammer-Filme eine wahre Goldgrube. Erst dann wurden die Erfolge immer kleiner und Ende der 70er-Jahre war Schluss mit dem Studio. Studiocanal präsentiert nun in der neuen Box sieben Filme aus der späteren Ära (1970-72), wovon einige Filme auch hierzulande ihre Blu-ray-Premiere feiern dürfen.

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)

Nov22

BD Kritik: Arsenal

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Arsenal

Vor zwanzig Jahren kam ein Film namens CON AIR in die Kinos. Der Actionfilm von Simon West war einer der Actionkracher des Jahres 1997. Neben John Malkovich als Cyrus the Virus deckten vor allen Dingen zwei Namen das Promomaterial zum Film: Nicolas Cage und John Cusack. Auch 2017 findet man wieder beide Namen gemeinsam auf einem Cover. Nach FROZEN GROUND (2013) das zweite Mal in kürzester Zeit. Doch sie teilen sich dem Platz in den Credits und auch im Film selbst sind sie nicht mehr die zwei großen Actionhelden. Die Geschichte über zwei Brüder wird nämlich von zwei mehr oder weniger bekannten Schauspielern erzählt. ARSENAL erschien vor Kurzem von Universum Film direkt auf DVD und Blu-ray und es stellt sich wie mittlerweile üblich bei Herrn Cusack und Herrn Cage die Frage: Hui oder Pfui?

5.0/10 rating 1 vote

Nov21

BD Kritik: Overdrive

Geschrieben von: Manuel Föhl BD Kritik: Overdrive

Das THE FAST AND THE FURIOUS - Franchise ist ein Phänomen. Was mal als verhätlnismäßig kleiner Film über illegale Autorennen angefangen hatte, ist mittlerweile wie die meisten wissen ein milliardenschweres Erfolgsprodukt, welches an den Kinokassen immer wieder in der oberen Liga mitspielt. Es mag nun nicht fair seine hauptsächlich europäische Produktion wie OVERDRIVE damit zu verkneifen, doch schon das Cover des Films verspricht einen Mix aus eben diesem und GONE IN 60 SECONDS (Nur noch 60 Sekunden, 2000). Und mit Scott Eastwood in der Hauptrolle, konnte man ein Gesicht gewinnen, der erst dieses Jahr in THE FATE OF THE FURIOUS (2017) sein Debüt im prestigeträchtigen THE FAST AND THE FURIOUS - Franchise feierte. Von Universum Film ist der Film nun auf DVD und Blu-ray erschienen. Kann und will dieser Film auf die Überholspur?

5.0/10 rating 1 vote

<<  8 9 10 11 12 [1314 15 16 17  >>  
   

Spieltipp  

   

Statistik  

Filme: 1.442
Videospiele: 88
Specials: 105
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden