!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Apr30

Special Forces

Special Forces

Originaltitel: Special Forces
Erscheinungsjahr: 2011
Herstellungsland: Frankreich

Genre: Action, Drama, Abenteuer
Freigabe: FSK-16
Regie: Stéphane Rybojad
Darsteller: Diane Kruger, Djimon Hounsou, Benoît Magimel, Denis Menochet, Raphaël Personnaz u.a

Die bekannte Journalistin Elsa Casanova (Diane Kruger) und ihr afghanischer Führer Amin werden bei einem Rechercheauftrag für eine Reportage von Taliban überfallen und entführt. Diese machen keinen Hehl daraus, dass Elsa getötet werden soll - und das möglichst öffentlich. Ihre einzige Chance ist eine französische Spezialeinheit, die losgeschickt wird, um sie zu befreien. Dies gelingt dem Einsatz-Team auch aber auf dem Rückweg gerät die Gruppe unter Beschuss und schafft es nicht rechtzeitig zu den rettenden Helikoptern. Ihre einzige Chance: Sie müssen sich zu Fuß durch pakistanisches Hoheits-Gebiet schlagen. Dabei erschweren nicht nur die schwindenden Vorräte, die körperliche Anstrengung und das raue Gelände ihr Vorankommen. Auch die Kidnapper haben die Verfolgung aufgenommen und wollen Elsa um jeden Preis zurück...

- Kritik -

Frankreich hat sich in den letzten Jahren wirklich zu einer kleinen Instanz entwickelt, wenn es um größtenteils handgemachte Actionfilme alter Schule geht. Chrysalis, Das tödliche Wespennest oder Cash Truck sind nur einige Beispiele. Nun erscheint auf einmal ein Film namens „Special Forces“, der mit einer wirklich illustren Besetzung daherkommt. Mit von der Partie sind unter anderem Benoit Magimel, Djimon Hounsou, Diane Kruger und Tcheky Karyo. Soweit so gut, doch auf dem Regiestuhl saß ein Debütant mit Namen Stéphane Rybojad. Ein Risikofaktor? „Special Forces“ beginnt, wie sich der Actionfan eine Einführung für einen Film mit solchem Titel vorstellt: Man schaut der Spezialeinheit dabei zu, wie sie einen Kriegsverbrecher dingfest machen. Schon in den ersten Minuten wird klar, dass Rybojad alle Fähigkeiten mitbringt, um einen Film dieser Art stemmen zu können. Die Spezialeinheit wird kraftvoll mit treibender Musik vorgestellt und es gibt tolle Kamerafahrten zu bestaunen. Die Action ist ruhig inszeniert und mit gutem Gespür für Timing geschnitten worden. Nicht zu ruhig, nicht zu schnell. Genau richtig eben. Rybojad schafft im weiteren Verlauf dazu etwas, was man heutzutage im Actiongenre sehr, sehr selten findet. „Special Forces“ besitzt absolut keinen Leerlauf. Nach der Einführung, werden die Charaktere in Windeseile vorgestellt, nur um ein paar Minuten später wieder zu einem neuen Einsatz gerufen zu werden.

Es geht um eine Befreiungsaktion. Diane Krugers Figur, ihres Zeichens Journalistin, wurde von einem Taliban gekidnappt. Die Befreiungsmission gestaltet sich jedoch schwieriger als gedacht, da der Talibanführer Zaief die Dame um jeden Preis wieder in die Hände bekommen will, nachdem sie recht zügig aus der Gefangenschaft befreit werden konnte, da er nicht riskieren kann, sein Gesicht zu verlieren. Also verfolgt er unerbittlich die Spezialeinheit mit seinen Truppen. All das wird zum Anlass genommen einen Actionfilm par excellence abzuliefern, da sich die Truppe alle paar Minuten mit Feindkontakt konfrontiert sieht. Es gibt handwerklich wunderbar inszenierte Sniper-­‐Action, Teamplay und auch knüppelharte, roh inszenierte Feuergefechte, in welchen aus allen Rohren gefeuert wird, zu sehen. Das Herz eines Actionfans ist wirklich am Rasen, wenn man sich anschaut, was Rybojad hier für ein Feuerwerk an bodenständiger Action abfackelt. Es gibt handgemachte Explosionen, viel Kunstblut und wunderbar inszenierte Feuergefechte zu bestaunen. Es ist auch ziemlich cool, dass Ryobojad viele Actionszenen mit rockigen Klängen untermalt. Die volle Dröhnung Testosteron, wenn man so will. Muss ja auch mal sein. Zwischendurch nimmt sich Ryobojad aber immer wieder Zeit, um in wunderschön anzuschauenden Naturaufnahmen zu schwelgen, die er wirklich äußerst ästhetisch in Szene zu setzen vermag.Doch der Film versteift sich nicht nur auf eine Schauwerte, da er es wirklich schafft einen präsenten, gut funktionierenden Bösewicht zu generieren, der sich des Hasses des geneigten Zuschauers gewiss sein kann. Sicher, er ist ein Bösewicht, wie er im Buche steht, da er keine Grauzonen besitzt. Aber ein Film dieser Machart braucht nicht mehr als das. Zumal die Geschichte wirklich nicht plump oder stumpf daherkommt, sondern sogar recht seriös. Man hat nie das Gefühl ein plumpes B-­‐Movie vor sich zu haben. Das liegt auch größtenteils daran, dass man sich nicht dazu verleiten lies, ein komplettes Feindbild für den Film zu schaffen. Der Islam wird nicht zum Feindbild stilisiert, sondern (im Gegensatz zum Bösewicht) sehr differenziert dargestellt. Sicher, der Film wagt keinen politischen Exkurs, aber immerhin setzt er Zeichen und verbreitet nicht plump eine irgendwie politisch motivierte Botschaft. Schön ist auch die Abwechslung, die der Film bietet. Man bekommt das tolle Intro, einen actionreichen Part in Kabul und gegen Ende sogar einen waschechten Survivalfilm zu sehen, wenn die Truppe sich durch die von Schneestürmen heimgesuchten afghanischen Berge kämpfen muss.

Die Chemie der Truppe funktioniert auch vorzüglich und der geneigte Genrefan darf sich auf einige epische Momente gefasst machen. Werte wie Loyalität, Courage und Freundschaft werden, wie in ähnlich gelagerten Filmen, förmlich propagiert und dominieren die Grundstimmung des Films. Wer damit nichts anfangen kann, wird mit dem Film wenig anfangen können. Hier wird Pathos groß geschrieben, Freunde opfern sich und Männer weinen um ihre Kameraden. Wer allerdings ein Herz für Filme wie „Die Wildgänse kommen“ hat, bekommt mit „Special Forces“ die volle Packung von allem, was er so liebt. Darstellerisch bietet der Film auch einiges. Hounsou spielt den wortkargen Anführer der Truppe, welcher mit einer tollen Präsenz punkten kann und sogar ein, zwei darstellerisch recht beeindruckende Momente spendiert bekommt. Frankreichs Aushängeschild Benoit Magimel bestätigt auch hier, dass er ein fähiger Mann ist und kann als charismatischer und loyaler Soldat überzeugen. Die Überraschung ist aber wohl Diane Kruger, die schauspielerisch vollends überzeugen kann. Ihre Rolle beschert ihr eine ganze Palette von emotionalen Zuständen, die sie alle meistert. Kruger spielt wirklich mit Herzblut und schlägt sich sehr wacker. Der Dreh war sicherlich nicht gerade ein Zuckerschlecken, da er auch physisch einiges von ihr verlangt haben dürfte.


- Fazit -

„Special Forces“ ist ein Film, in dem Männer noch Männer sein dürfen. Es gibt haufenweise, wunderbar klassisch inszenierte Action und eine illustre Schauspielgarde zu bestaunen.Für Actionfans definitiv eines der Highlights des Jahres! 

Bewertung: 9 | 10

Durchschnittliche Userbewertung

5.7/10 Bewertung (6 Stimmen)

- DVD FACTS UND EXTRAS - 

 

DVD Verkaufstart: 11.05.2012
DVD Verleihstart:  

Label: Universum Film
Verpackung: Keep Case (Amaray)
Wendecover: Ja

Bild: 2,35:1 (anamorph / 16:9)
Laufzeit: ca. 105 Minuten
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (Dolby Digital 5.1)
2. Französisch (Dolby Digital 5.1)

Untertitel:
- Deutsch

Extras:

  • Trailer
  • Making Of 

Kritik Extras:
Die Extras können mit einem äußerst unterhaltsamen Making-­‐Of in Spielfilmlänge punkten. Das ist wirklich üppig und keine Selbstverständlichkeit. Gute Arbeit! 

Bewertung: 8.5 | 10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)
Giuliano Bertini

Giuliano Bertini

   

Spieltipp  

   

Neu im November  


01.11.2019


01.11.2019


04.11.2019


05.11.2019


05.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019 


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


12.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


15.11.2019


15.11.2019 


15.11.2019


15.11.2019


15.11.2019


15.11.2019


15.11.2019


19.11.2019


21.11.2019


21.11.2019 


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019 


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019

Sie sehen Ihren Titel hier nicht?
Schreiben Sie uns!

   

Statistik  

News: 3.439
Filme: 1.418

Videospiele: 82
Specials: 96
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden