!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Feb15

Angel Town

Angel Town

Originaltitel: Angel Town
Herstellungsland: USA

Erscheinungsjahr: 1990
Genres: Action
Freigabe: FSK 18
Regie: 
Eric Karson
Darsteller: Olivier Gruner, Peter Kwong, Theresa Saldana u.a.


 

Inhalt: Bei Tag nennt man sie STADT DER ENGEL, doch kommt die Dunkelheit, zeigt sie ihr wahres Gesicht - Die Stadt des Terrors! In Angel Town, einem Stadtteil von Los Angeles, ist man nach Einbruch der Dunkelheit seines Lebens nicht mehr sicher. Sogar die Polizei ist gegen die brutalen Straßenbanden machtlos. Gangsterboss ANGEL terrorisiert das ganze Viertel und wer sich weigert, seiner Gang beizutreten, bezahlt mit seinem Leben. Angel hat es besonders auf den jungen Martin abgesehen, dessen Vater er auch schon auf dem Gewissen hat. Erst ein Fremder, der Franzose Jaques - ein Kickbox-Champion - nimmt die Konfrontation mit Angel auf. Als seine Versuche, Martin und seine Familie zu schützen, erfolglos sind, kommt es zum offenen Kampf zwischen Jaques und Angels Gang. Bürgerkriegsähnliche, brutale Straßenschlachten erschüttern Angel Town...

 


 

 



- Kritik -
  

Eric Karson war schon lange im Theater und Filmgeschäft tätig, als ihm mit dem Chuck Norris Actioner OCTAGON (1980) der Durchbruch als Actionfilm-Regisseur gelang. Der Film trat einen wahren Ninja-Boom los und spielte allein in den Staaten rund 19 Millionen Dollar ein. Der Erfolg ermöglichte ihm, weitere Genre-Filme wie H.A.R.T. (1986) oder RED EAGLE (1988) mit Sho Kosugi und Jean-Claude Van Damme zu drehen. Als Produzent konnte er unter anderem mit LEON (1990) – der ebenfalls mit dem belgischen Karateka besetzt wurde – einen weiteren großen Erfolg verbuchen. Zu jener Zeit gab es eine enorm große Nachfrage nach Martial Arts Filmen, da diese besonders auf dem Videomarkt sehr viel Geld einspielten. Das erkannte auch Karson und fungierte bei ANGEL TOWN nicht nur als Produzent, sondern übernahm zusätzlich auch die Regie. Weil Martial Arts Streifen angesagt waren, suchten die Filmemacher natürlich nach kampferprobten Nachwuchs in den Hauptrollen, die sie bestenfalls als Van Damme oder Seagal Nachfolger aufbauen/verkaufen konnten. Einer dieser Kandidaten war der aus Frankreich stammende Olivier Gruner – 2-facher Kickbox Weltmeister.

Gruner bekam die Rolle und erhielt – ungewöhnlich für einen Neuling - sogar das Privileg, eigene Erlebnisse und Erfahrungen in seinen Charakter zu integrieren. Karson und Gruner verstanden sich so gut, dass sie bis heute sehr eng miteinander verbunden sind. Sie arbeiteten bei NEMISIS (1992) – einen inzwischen  bei Actionfans als Kult angesehener SF-Actioner von Albert Pyun -  erneut zusammen (Karson war einer der Produzenten). Für Olivier Gruner war ANGEL TOWN – der komplett in Los Angeles entstanden ist -  sicher ein idealer Einstieg ins Actionfach. In der Retrospektive betrachtet, konnte er im Laufe seiner Karriere zwar nie den Status eines Van Dammes erreichen, doch er gehört auch rund 25 Jahre nach seinem Debüt zu einem gefragten Action-Helden – hautsächlich im Bereich B+C Filme. SECTOR 4 ist der Titel einer aktuellen Produktion, für die er als Hauptdarsteller vor – und Regisseur hinter der Kamera agierte. Zudem sind vor kurzem die Dreharbeiten zum Actionfilm SHOWDOWN IN MANILA beendet worden. Er spielt dort neben B-Größen wie Matthias Hues, Don „The Dragon“ Wilson, Cynthia Rothrock und Marc Dacascos.

ANGEL TOWN ist ein Actionfilm der alten Schule. Die Story dient letzten Endes als Grundgerüst für diverse Keilereien, die unser Hauptprotagonist Jaques alias Olivier Gruner mit Bravour meistert. Hier wird ein ganzer Stadt-Teil von Banden terrorisiert und Gruner versucht, die Ordnung wieder herzustellen und Gerechtigkeit einkehren zu lassen. Das erinnert stark an DEATH WISH 3 mit Charles Bronson, doch ANGEL TOWN ist viel weniger brutal (zumindest im direkten Vergleich), materialistisch und plakativ. Gruner strahlt in seiner ersten Rolle eine große Gelassenheit aus und zeigt einiges aus seinem Repertoire als Kickboxer. Überwiegend Fäuste statt Knarren. Die Kämpfe werden sehr realistisch dargestellt und kommen ohne große Slow-Motion Aufnahmen aus.

Das ist im Vergleich zu ähnlich angelegten Produktionen jener Zeit etwas befremdlich, jedoch sehr erfrischend und weniger comichaft. Die Geschichte – auch wenn sie nur Stückwerk ist – wird recht rasant voran getrieben und kann auch in den wenig vorhandenen ruhigeren Phasen punkten. Der „Krieg“ zwischen Jaques und der Bande seines Kontrahenten Angel –  in dessen  Verlauf es Opfer auf beiden Seiten zu beklagen gibt  – mündet in einem großen Showdown, in dem es zu einer Massenschlägerei kommt. Für Fans der 80er und 90er Jahre genau das, was sie verdammt nochmal sehen möchten. Ein echtes Highlight!

Der Gewaltgrad ist für jetzige Verhältnisse und Sehgewohnheiten eher mau, damals war sowas aber noch ein Fall für die FSK.

 

- Fazit -

ANGEL TOWN ist ein recht unspektakulärer und nüchtern betrachtet „nur“ solider Actionfilm. Jedoch ist er immens unterhaltsam und bietet eine Menge Kämpfe, die erfrischend realistisch ausfallen. Olivier Gruner nimmt man den starken Mann ab und allein sein Mitwirken wertet die Produktion nochmal um ein paar Prozentpunkte auf. Actionfans der guten alten Zeit kommen ganz sicher auf ihre Kosten.

Wertung: 7|10

 

Autor Kevin Zindler und Actionstar Olivier Gruner

Durchschnittliche Userbewertung

6.7/10 Bewertung (3 Stimmen)

 

- Blu-ray FACTS UND EXTRAS -

 

BD Verkaufstart: 15.01.2016
BD Verleihstart: -

Publisher: Hellbone Entertainment

Verpackung: Kleine matt veredelte Hartbox
Wendecover: Nein

Bild: 1,78:1 (1080p)
Laufzeit: ca. 105 Minuten
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (Dolby Digital 2.0, Dolby Digital 5.1)
2. Englisch (Dolby Digital 2.0, Dolby Digital 5.1)

Untertitel: 
- Deutsch

Extras:

  • Limitiert auf 50 Stück weltweit
  • Kleine matt veredelte Hartbox
  • Cover O.G. (Zeichnung: GiU / Design: Kaiser Gorira)
  • Beinhaltet die DDS-Blu-ray Disc
  • Inkl. Echtheitszertifikat mit Metalliceffekt
  • Hartbox und Zertifikat von Hand nummeriert
  • Audiokommentar von Eric Karson (englisch Dolby Digital 2.0 mit deutschen Untertiteln)
  • Making of
  • Interview mit Eric Karson
  • Interview mit Olivier Gruner
  • Slideshow
  • Artwork Galerie
  • Filmprogramm
  • diverse Trailer zum Film

Kritik Extras
Bei der Blu-ray von „Angel Town“ handelt es sich um ein „Repack“ der bereits erschienenen „Platinum-Cult-Edition“ von „Digidreams Studios“. Das noch recht junge Label „Hellbone-Entertainment“ bringt diese Edition nun in eine auf 50 Stück streng limitierte Edition neu auf den Markt. Zudem ist die Hartbox mit einem außergewöhnlichen Motiv versehen, welches durchaus ihren Reiz hat. „Hellbone Entertainment“ hat bereits diverse Filme wie „Steel Dawn“  - ebenfalls limitiert – in dieser Form vermarktet. Weitere Titel werden folgen. Die Extras sind für einen Film dieses Alters recht üppig gestaltet. Ein Making Of sowie Trailer und Galerien sind ebenso vorhanden wie die einzig für die VÖ aufgenommenen Interviews mit Regisseur Eric Carson und Hauptdarsteller Olivier Gruner. Beide plaudern ausgiebig aus dem Nähkästchen. Insgesamt ist die Fülle der Extras sehr vorbildlich.

Wertung: 8|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

8.0/10 rating 1 vote
Kevin Zindler

Kevin Zindler

   

Spieltipp  

   

Statistik  

Filme: 1.441
Videospiele: 88
Specials: 105
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden