!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Sep16

Die Bestimmung - Allegiant

Die Bestimmung - Allegiant

Originaltitel: Allegiant
Herstellungsland: USA

Erscheinungsjahr: 2016
Genres: Action
Freigabe: FSK-12
Regie: Robert Schwentke
Darsteller: Shailene Woodley, Theo James, Jeff Daniels u.a.

Preis zum Test: EUR 15,99

  


 

Inhalt: Nachdem Beatrice ‘Tris’ Prior (Shailene Woodley) in Die Bestimmung – Divergent entdecken musste, dass sie eine Unbestimmte ist und als solche nicht klar einer der Kasten ihrer Heimatstadt zugeordnet werden konnte, war in Die Bestimmung – Insurgentder Konflikt zwischen den Fraktionen der Ferox, Amite, Candor, Ken und Altruan entflammt. Nun hat Tris allen Anwohnern Chicagos offenbart, dass sie Teil eines Experiments sind. Der Zaun ist auf einmal kein Hindernis mehr. Zusammen mit Four (Theo James), Christina (Zoë Kravitz), Peter (Miles Teller), ihrem Bruder Caleb (Ansel Elgort) und ein paar weiteren Verbündeten wagt Tris sich hinaus in die Freiheit. Was sie außerhalb der Barriere erfährt, übertrifft allerdings ihre kühnsten Erwartungen…


 

 



- Kritik -
     

DIE BESTIMMUNG-ALLEGIANT des deutschen Regisseurs Robert Schwenkte, der auch schon den Vorgänger inszenierte, hat mittlerweile keinen guten Stand mehr. Nach schwachen Zahlen an den Kinokassen soll nun der letzte Teil der Filmreihe - das dritte Buch wurde auf zwei Filme verteilt - nicht mehr in die Kinos kommen, sondern nur fürs Fernsehen produziert werden. DOch damit nicht genug. Nicht nur wird man sich an neue Gesichter gewöhnen müssen, sondern so soll nach aktuellen Informationen auch der letzte Film eine neue Serie einleiten und deshalb der letzte Teil des Buches eine ganze Staffel mit 10 bis 13 Episoden und neuen Charakteren abdecken. Bevor es soweit ist, haben wir aber nochmal einen Blick auf den dritten Film geworfen, den Concorde am 25. August auf Blu-ray und DVD veröffentlicht hatte.

Die Buchnähe der Verfilmungen war bisher schon nicht die engste, aber mit diesem Film entfernt man sich noch weiter vom Ursprungsmaterial. Legitim, schließlich handelt sich auch um die Übertragung in ein neues Medium und dort sind immer Änderungen zu erwarten. Doch beispielsweise spielte die Beziehung zwischen Tris und Four bisher eine nicht gerade kleine Rolle, was in diesem Fall aber so gut wie ganz unter den Tisch fällt. Warum man sich auch in anderen Bereichen der Geschichte soweit vom Originalmaterial entfernen musste, bleibt ein Geheimnis der Macher.

Überzeugen kann der Film nur dann, wenn Regisseur Schwentke und sein Team mit imposanten Designideen spielen dürfen und mit den Actionszenen etwas Schwung und Aufregung in den ansonsten eher zwiespältigen Film bringen. Doch abseits von diesen Szenen verliert sich der Film in Dialogen, die die Schauspieler charakterlos nur noch vortragen, als wirklich zu spielen.

- Fazit -  

Ein weiterer qualitaitver Abfall im Vergleich zu den Vorgängern und auch wenn gerne eine Geschichte zu Ende erzählt bekommt, kann vielleicht der Schritt ins Fernsehen wiederum etwas Gutes haben für die Film-Reihe.

Wertung: 4|10

Durchschnittliche Userbewertung

4.0/10 rating 1 vote

 

- DVD FACTS UND EXTRAS -

 

DVD Verkaufstart: 25. August 2014
DVD Verleihstart: 25. August 2014

Publisher: Concorde Home Entertainment

Verpackung: Keep Case (Amaray)
Wendecover: Ja

Bild: 2,35:1 (anamorph / 16:9)
Laufzeit: ca. 116 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (Dolby Digital 5.1)
2. Deutsch (DTS 5.1)

3. Englisch (Dolby Digital 5.1)

Untertitel:
Keine

Extras:

  • Featurettes
  • Trailer 

Kritik Extras
Zumindest bei den Extras hat man sich mit kurzen Featurettes Mühe gegeben ein rundes, wenn auch zuweilen oberflächliches Bild der Herstellung des Films zu geben.

Wertung: 6|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)
Manuel Föhl

Manuel Föhl

Sep20

Die Bestimmung - Divergent

Geschrieben von: Sascha Weber Die Bestimmung - Divergent

Starke Frauenrollen sind im Actionkino eher eine Seltenheit. Nur sporadisch findet sich ein Film, in dem eine Heldin die Hauptrolle einnimmt. In der Jugendliteratur ist man hingegen breiter aufgestellt. 2008 wurde der erste Band von Suzanne Collins’ Die Tribute von Panem veröffentlicht, in welchem Katniss eine waschechte Heldin ist. Der Erfolg der Buchreihe zog die passenden Verfilmungen nach sich, in denen Jennifer Lawrence die Hauptfigur spielen durfte. Die ersten beiden Filme spülten massig Geld in die Studiokassen und auch die letzten beiden Filme werden dem sicherlich in nichts nachstehen. Im Kielwasser des Bucherfolgs erschien 2011 der erste Roman, einer geplanten Trilogie, von Autorin Veronica Roth: Die Bestimmung. Kritiker beschwerten sich, dass das Buch eine identische Grundgeschichte wie Die Tribute von Panem habe, doch Roth beteuerte, dass ihr die Idee schon lange im Kopf rumschwirrte, bevor Collins’ Romane veröffentlicht wurden. Die Filmrechte wurden noch im selben Jahr von Summit Entertainment erworben und 2014 lief die Verfilmung im Kino.

5.5/10 Bewertung (6 Stimmen)

   

Spieltipp  

   

Statistik  

Filme: 1.441
Videospiele: 88
Specials: 105
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden