!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Dez17

Hooligans 3 – Never Back Down

Hooligans 3 – Never Back Down

Originaltitel: Green Street Hooligans: Underground
Herstellungsland: Großbritannien
Erscheinungsjahr: 2013
Freigabe: FSK- 18
Regie: James Nunn
Darsteller: Scott Adkins, Joey Ansah, James Backhouse, Kacey Barnfield, Matt Brown u.a.

Danny Harvey (S. Adkins) hat sein ganzes Leben mit kämpfen verbracht. Vor vierzehn Jahren hat er der Green Street Elite und den damit verbundenen Prügeleien den Rücken gekehrt, um in der Welt der MMA Fuß zu fassen. Auch seinem jüngeren Bruder Joey (Victor) empfiehlt er, sein Talent für MMA einzusetzen, anstatt seine Zeit mit der “Firma” zu vergeuden. Als Joey eines Tages bei einem Kampf getötet wird, beschließt Danny zu seinen Wurzeln zurückzukehren und herauszufinden, wer für den Tod seines Bruders verantwortlich ist. Die Szene ist inzwischen im wörtlichen Sinn in den Untergrund abgetaucht. Organisierte Kämpfe werden in ausgelassenen Tunneln und Tiefgaragen ausgetragen. Eine richtige Liga und ein florierendes Wettgeschäft sind entstanden.  Hier hat auch Joey kräftig mitgemischt. Danny möbelt seine alte Truppe kräftig auf, denn es wird auf Profi- Niveau gefightet.  “Die Westham Firm”  soll wieder siegen und Joeys Mörder muss zur Strecke gebracht werden.

- Kritik - 

Mit “Hooligans” inszenierte die deutsche Regisseurin und ehemalige Karate und Kickbox-Meisterin Lexi Alexander (Punisher: Warzone) einen Film, der die Thematik Fußball und Gewalt unter die Lupe nahm. Elijah Wood (Der Herr der Ringe) spielte darin sehr überzeugend die Hauptrolle. Er machte klar, wie schnell man sich negativ beeinflussen lassen konnte und sich dann kämpfend unter den revalisierenden Gangs und “Fan-Gruppierungen” wiederfand. Der Streifen erhielt überwiegend sehr gute Kritiken, da er die Balance zwischen Drama, Emotion und harter Action in Form von Massenschlägereien hielt und zudem mit einer guten und wenig Klischee anhaftenden Geschichte begeisterte. Es folgten ein ganze Reihe von größtenteils unterdurchschnittlichen Produktionen, die dieses Thema als Grund für Klopper-Filme herhalten ließen. Der DtD Ableger “Hooligans 2 – Stand your Ground”  von Jesse V. Johnson (The Package), schlug in eine ähnliche Kerbe. Schauplatz war hier das Gefängnis von Fosterville, in dem Mitglieder der bekannten GSE von Westham United sowie ihre Gegner vom FC Millwall einsaßen und sich dort die Schädel einschlugen. Der zweite Teil fiel deutlich härter aus und kann insgesamt als solide Fortsetzung bezeichnet werden, welche aber die Qualität des Originals nie erreichte. Immerhin gab es ein Wiedersehen mit alten Bekannten wie Mathias Hues (Dark Angel) oder Vernon Wells (Phantom Commando).

“Hooligans 3 – Never Back Down”  ist die erneute Weiterführung der Geschichte um die “Green Street Elite”, bei der sich anhand der Besetzung abliest, welche Richtung eingeschlagen wird: Härter, brutaler und kurzweiliger! Für den Hauptpart verpflichtete man Vollkontakt-Ass Scott Adkins, der sich mittlerweile eine große Fangemeinde aufgebaut hat und schon reichlich Actioner- zum Beispiel "The Expendables 2" - auf dem Zettel hat. Seit seiner Rolle als russische Kampfmaschine Boyka in Undisputed 2+3, ist er aus dem Genre nicht mehr wegzudenken. Doch auch er schafft es nicht, “Hoooligans 3” in positive Bahnen zu lenken. Dabei ist die Inszenierung durchaus nett anzusehen. Es gibt massig auf die Nüsse, der Gewaltlevel ist relativ hoch und Langeweile kommt selten auf. Regisseur James Nunn weiß gekonnt, wie man Kämpfe filmt und diese sind erfreulich überschaubar und mit wenig hektischen Schnitten versehen. Allerdings drückt er dabei übertrieben oft auf die Slomo-Taste. Als stumpfes Fight-Movie funktioniert das Ganze aber auch nicht, denn dafür werden einige Handlungsstränge eingebaut, die aber völlig hanbüchen und uninspiriert wirken.

Das zieht sich durch den gesamten Film in Form von halbgarer Liebesgeschichte,  der unmotivierten Suche nach Joeys Mörder und der völlig idiotischen Wendung am Ende des Films. Es werden weder Begründungen noch Beweggründe sämtlicher Charaktere serviert - insbesondere die, des Oberschurken. Auch Adkins bleibt trotz seiner körperlichen und kämpferischen Dominanz recht blass. Er gibt sich sichtlich Mühe, doch er vermag es nicht, die Rolle an sich zu reißen. Die Nebendarsteller sind recht gut gewählt, von denen Jack Doolan als Gilly am meisten Eindrücke hinterlassen kann. So reiht sich Kampf an Kampf, Saufgelage an Saufgelage. Dazwischen Trainingssequenzen, die mit einer recht günstigen Kopie eines Rocky-Scores unterlegt werden. Story übergreifende Elemente wie Tiefgang oder Dramatik - aus der Geschichte heraus durchaus denkbar (wie das Original bewiesen hat) - sucht man hier vergebens.

 

- Fazit -

Schnörkellos gefilmter, kurzweiliger dritter Streifen der Hooligan Reihe, der weder als stumpfer Klopper-Film noch als Drama funktioniert. Adkins Fans werden gut bedient, auch wenn dieser nicht zu hundert Prozent überzeugen kann. Ein sehr schwaches Drehbuch hat sicher einen großen Teil dazu beigetragen.

Wertung: 4 | 10

Durchschnittliche Userbewertung

4.6/10 Bewertung (7 Stimmen)

 

- DVD FACTS UND EXTRAS -

 

DVD Verleihstart: 10. Dezember 2013
DVD Verkaufstart: 10. Dezember 2013

Publisher: Ascot Elite (Cinama Extreme)

Verpackung: Keep Case (Amaray) inkl. Schuber
Wendecover: Ja

Bild: 2,35:1 (anamorph / 16:9)
Laufzeit: ca. 89 Minuten
Uncut: Ja

Ton:
1.Deutsch (DTS 5.1, Dolby Digital 5.1)
2.Englisch (Dolby Digital 5.1)

Untertitel:
- Deutsch

Extras:

  • Behind the Scenes (12:22)
  • Deutscher Trailer (1:12)
  • Originaltrailer (1:05)
  • Trailershow:
    Hooligans (1:55)
    Hooligans 2 - Stand Your Ground (2:02)
    Footsoldier (1:51)
    Hooligans Around the World (1:32)
    Gallowwalkers (2:12)
    Alexandre Ajas Maniac (2:02)

Kritik Extras
Leider werden auf DVDs heutzutage immer weniger Extras gepresst. Umso erfreulicher, dass es hier neben diversen Trailer immerhin auch die “Behind the Scenes” auf die Scheibe geschafft haben.

Wertung: 3.5|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

3.0/10 rating 1 vote
Kevin Zindler

Kevin Zindler

   

Spieltipp  

   

Statistik  

Filme: 1.441
Videospiele: 88
Specials: 105
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden