!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Aug07

Ironclad 2 - Bis aufs Blut

Ironclad 2 - Bis aufs Blut

Originaltitel: Ironclad: Battle for Blood
Herstellungsland: Großbritannien

Erscheinungsjahr: 2014
Genres: Action, Abenteuer
Freigabe: FSK-16
Regie: Jonathan English

Darsteller: Michelle Fairley, Roxanne McKee, Danny Webb, Rosie Day, Andy Beckwith u.a.

England im 13. Jahrhundert. In der brutalsten Zeit des Mittelalters muss sich die Familie De Vesci auf ihrer Burg gegen die blutrünstigen keltischen Stämme verteidigen, die alles abschlachten, was ihnen auf ihren Raubzügen in den Weg kommt. Als der Sohn des Kelten-Häuptlings jedoch in einer hart umkämpften Schlacht stirbt, sind die Kelten auf blutige Rache aus. Der Sohn des Familienoberhaupts, Hubert De Vesci, macht sich im Schutz der Nacht auf den Weg, Hilfe zu holen, um die Chancen seiner Familie zu gewähren. Die Hoffnung liegt auf seinem Vetter Guy, der jedoch unter den Taten seiner Vergangenheit als kaltblütiger Sölnder leidet…

- Kritik -  

Der Nachfolger von Jonathan Englishs Mittelalter-Schlachtengemälde 'Ironclad' macht einen Überlebenden der Ereignisse des Erstlings, Tom Austen ('The Legendary Dragon - Der Letzte seiner Art') zur zentralen Figur der Geschichte, indem er als bezahlter Söldner die Übernahme einer Burg durch feindlich gesinnte Kelten verhindern muss.
 
 
Dennoch-, und obwohl eine fette 2 den Titel ziert, handelt es sich bei 'Ironclad 2 - Bis Aufs Blut' weniger um eine Fortsetzung als um eine Kopie des ersten Teils. Erneut wird eine Burg attackiert, erneut muss ich ein kriegsbewährter Anti-Held zu deren Verteidigung einer Übermacht an Gegnern stellen und erneut steckt hinter dem Überfall ein größenwahnsinniger König, mit dem Unterschied, dass 'Ironclad' auf mehr oder weniger populären, historischen Ereignissen beruhte, was auf das Sequel nicht zutrifft. Warum ein Risiko eingehen und sich an etwas neuem versuchen, wenn man ebenso gut auf "Nummer Sicher" gehen kann, lautete hier wohl die Devise, welche sich-, wie so oft, auch in diesem Fall rächen sollte.
 
 
Zum einen sorgt die Umbesetzung von Aneurin Barnard, der überlebende Junge der Schlacht in Teil 1, durch Schauspieler/Newcomer Tom Austen für Verwirrung und wirft so das Konzept der Kontinuität leichtfertig über Bord. Austen spielt seine Figur zwar solide, doch wäre es trotzdem wünschenswert gewesen, auf Barnard zurückzugreifen, zumal sich die Gelegenheit bot und Barnard in der Zwischenzeit nun beileibe nicht zum unbezahlbaren Hollywood-A-Liga-Star mutiert ist. Zum anderen-, wo wir gerade beim Thema Hollywood-Stars angelangt sind, stößt das Fernbleiben jeglicher bekannter Gesichter schon sehr sauer auf. Fuhr 'Ironclad' mit Namen wie Brian Cox ('X-Men 2', 'Braveheart'), James Purefoy ('Solomon Kane', 'John Carter') und Paul Giamatti ('Sideways', 'Der Soldat James Ryan') auf, krankt 'Ironclad 2 - Bis Aufs Blut' an chronischer Star-Armut und bietet uns lediglich einigermaßen bekannte aber uncharismatische Seriendarsteller an.
 
 
Diese verrichten ihren Job-, im Rahmen der ihnen vom Drehbuch gestatteten Möglichkeiten, zwar erwähnenswert routiniert, schade ist dieser Umstand dennoch, denn das Budget für den Vorgänger war nicht wesentlich höher als Dieses. Hier wurden unnötigerweise Sympathiepunkte verschenkt. Auch in Sachen mitreißender Story reisst der Film keine Bäume aus. Einige Situationen sind schlichtweg hanebüchen dämlich geschildert und exekutiert, sodass es schwer fällt, dem Verlauf der Geschichte auch nur ansatzweise gespannt zu folgen und auch der finale Klimax lässt die zuvor etablierte, brachiale Intensität deutlich entbehren.
 
 
Es scheint so, als hätte man das cineastische Wunder vollbracht, trotz des gleichen Regisseurs, welcher auch am Drehbuch mitschrieb, und trotz der beinahe deckungsgleichen Ausgangssituation, so ziemlich alles schlechter zu machen, was man in Teil noch hervorragend beherrschte. Einzig die Schwertkämpfe profitieren von der Genre-Erfahrung der involvierten Führungskräfte. Schmutzig, brutal und gut choreographiert tanzt man hier den blutigen Tanz mit den Stahlklingen und entschädigt zumindest ein klein wenig für die Substanzlosigkeit der restlichen Kapitel.
 

- Fazit -

'Ironclad 2 - Bis Aufs Blut' lässt sämtliche Stärken des Vorgängers vermissen und präsentiert sich stattdessen als bloße, äußerst schwache Kopie. Ohne Charisma und kompetente Dynamik wird aus einem Film, der sich epochale und harte Schlachten auf die Fahnen geschrieben hat leider nur ein wehrloser Goldfisch in einem großen Teich voller Raubfische wie 'Braveheart' oder 'Flesh & Blood'.

Wertung: 3|10

Durchschnittliche Userbewertung

2.2/10 Bewertung (6 Stimmen)

 

- DVD FACTS UND EXTRAS -

 

DVD Verleihstart: 25. Juli 2014
DVD Verkaufstart: 25. Juli 2014

Publisher: Universum

Verpackung: Blu-ray Case (Amaray)
Wendecover: Ja

Bild: 2,35:1 (anamorph / 16:9)
Laufzeit: ca. 103 Minuten (inkl. Abspann)
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (Dolby Digital 5.1)
2. Englisch (Dolby Digital 5.1)

Untertitel:
- Deutsch für Hörgeschädigte

Extras

  • Trailer vor Menüstart
    *Ironclad - Bis zum letzten Krieger (01:41 mins)
    *Homefront (01:47 mins)
    *Machete Kills (01:33 mins)
  • Featurette "Battle For Blood" (15:03 mins)
  • Originaltrailer
    *Ironclad 2 - Bis aufs Blut (01:26 mins)
  • Trailershow
    *Ironclad - Bis zum letzten Krieger (01:41 mins)
    *Der letzte Tempelritter (02:09 mins)
    *Die Säulen der Erde (02:33 mins)
    *Die Tore der Welt (02:15 mins)
    *Homefront (01:47 mins)
    *Machete Kills (01:33 mins)

Kritik Extras
War der eigentliche Film schon eine herbe Enttäuschung, bilden auch die quasi nicht vorhandenen Extras keine Ausnahme. Eine einzige, kurze Featurette spendiert man dem ohnehin uninteressanten Film, ansonsten bekommt man eine Vielzahl an Trailern geboten, die wohl allesamt unterhaltsamer sind, als der Hauptfilm. Bild- und Ton hingegen sind erstklassig und Referenz für DVD-Verhältnisse. Hier gibt es absolut nichts zu meckern! Top!

Wertung: 4|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

3.0/10 Bewertung (2 Stimmen)
Ralf Enderlein

Ralf Enderlein

   

Spieltipp  

   

Neu im September  


05.09.2019


05.09.2019


05.09.2019


05.09.2019


05.09.2019


05.09.2019


05.09.2019


05.09.2019


05.09.2019


05.09.2019


06.09.2019


06.09.2019


06.09.2019


06.09.2019


06.09.2019


06.09.2019


06.09.2019


06.09.2019


10.09.2019


10.09.2019


10.09.2019


13.09.2019


13.09.2019


13.09.2019


13.09.2019


13.09.2019


13.09.2019


16.09.2019


19.09.2019


19.09.2019


20.09.2019


24.09.2019


24.09.2019


26.09.2019


26.09.2019


26.09.2019


26.09.2019


26.09.2019


26.09.2019


26.09.2019


26.09.2019


26.09.2019


27.09.2019


27.09.2019


27.09.2019


27.09.2019


27.09.2019


27.09.2019

   

Statistik  

News: 3.279
Filme: 1.412

Videospiele: 79
Specials: 95
Interviews: 61
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden