!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Dez16

Mediabook Kritik: Mannequin

Mediabook Kritik: Mannequin

Originaltitel: Mannequin
Herstellungsland:
USA
Erscheinungsjahr: 1987
Genre: Drama, Comedy
Freigabe: FSK-6
Regie: Michael Gottlieb

Darsteller: 
Andrew McCarthy, Kim Cattrall, Estelle Getty u.a.

Wir danken justbridge movies für das Rezensionsexemplars!


 

Inhalt: Jonathan Switcher (Andrew McCarthy) ist Künstler, allerdings einer von der langsamen Sorte, was ihn bei seinen Jobs sehr behindert. Als er eine Schaufensterpuppe zusammensetzt, macht er sie so perfekt, daß er gefeuert wird. Er erhält jedoch einen neuen Job als Schaufensterdekorateur, als er die Besitzerin eines maroden Kaufhauses rettet. Dort begegnet ihm das zum Leben erwachte Mannequin Emmy (Kim Cattrall), die sich in ihn verliebt hat. Emmy ist eine verzauberte ägyptische Prinzessin und mit ihr zieht endlich der Erfolg in Jonathans Arbeiten ein. Doch es gibt Neider und Konkurrenz...

 


 

 


Kritik: Einmal achtziger Jahre und zurück heißt es, wenn man sich Mannequin anschaut. Man taucht ein in eine fröhliche und entspannte Fantasy-Welt, die mit ihrem Charme und der typischen Atmosphäre dieser Dekade überzeugt. Schon beim Vorspann bemerkt man den Unterschied zu modernen Filmen, solch eine Einführung in den Film durch einen Comic bekommt man heute gar nicht mehr zu sehen. Um den Film durchzustehen sollte man sich gut auf die Zeit in der er spielt und die deutlich überzogene Darstellung der Schauspieler einlassen können, dann bekommt man einen fröhlichen und sehr unterhaltsamen Film geboten.



Möglich wird das durch die erstklassigen Darsteller, die in ihrer Rolle voll aufgehen. Die Hauptrolle des Jonathan Switcher spielt Andrew McCarthy, den man mittlerweile aus Fernsehserien wie Law & Order, Kingdom Hospital oder Lipstick Jungle kennt. Ganz wunderbar wird er durch Emma „Emmy“ Isadora, gespielt von Kim Cattrall ergänzt, die ihren Durchbruch mit der Serie und den Filmen von Sex and the City feiern konnte. Diese Frau altert gefühlt einfach überhaupt nicht und ist absolut unverwechselbar. Der Dritte im Bunde, für mich persönlich ein sehr herausstechender Sympathieträger des Films ist Hollywood Montrose, der von Meshach Taylor, bekannt aus The Haircut, One More Saturday Night und Angst und Einsamkeit,  verkörpert wird und einem mit seiner völligst abgedrehten Art so manches Lachen ins Gesicht zaubert.



Die Story des Films wird auf eine liebevoll ausgeschmückte Art und Weise mit einer großen Palette an Emotionen vermittelt. Untermalt wird die ganze Geschichte von einer hervorragenden Auswahl an Songs, die zu einem Soundtrack mit Ohrwurmgarantie zusammengefügt wurden. Die Effekte sind für die damalige Zeit hervorragend und auch wenn es auch so manchen Logikbruch gibt, der einen mit dem Kopf schütteln lässt, so viel Spaß macht einfach der Frohsinn und der Übermut dieser Szenen bzw. des ganzen Films. Manche Filme müssen nicht nachvollziehbar sein und ein Film aus dieser aufregenden Zeit muss mit den heutigen Wertvorstellungen auch nicht mehr übereinkommen. So liegt der Verdacht nahe, dass man die Menschen heute mit einem hübsch mit Schaufensterpuppen dekoriertes Schaufenster eher nicht mehr vom Hocker reißt und in den Laden lockt. Dafür bleiben die lieben Zuschauer lachend im Fernsehsessel sitzen, wenn man solch einen Film einlegt, da einige Szenen in der heutigen Zeit durchaus noch fragwürdiger sind, als sie es damals schon waren. Andere Szenen wiederum, die damals das Publikum fast schockierten, ziehen einem heute nicht mehr die Wurst vom Teller.

Das Mediabook kommt in einem ansprechenden, den achtziger Jahren entsprechenden Design daher und macht sich gut in jeder Filmsammlung. Die enthaltenen Informationen sind spannend und teilweise überraschend, durch die hervorgehobenen Zitate macht das weitere Stöbern Spaß. Durch Kombination der Zitate mit den vielen Bildern und der ansprechenden Seitenaufteilung ist das Lesen des Mediabooks sehr kurzweilig und bereitet einem viel Freude. Auf jeden Fall ist man für den „Klugscheißer“-Modus auf der nächsten 80er Jahre Party gut gewappnet. 

Fazit: Kopf aus und Film an. Mit dieser Anleitung kann man bei diesem Film nichts falsch machen und man wird unaufhaltsam mitgerissen in eine ganz wunderbare und verrückte Fantasy - Welt aus den 80er Jahren, die einem mit absoluter Sicherheit auf die ein oder andere Art und Weise im Gedächtnis bleiben wird. Aber auch diejenigen, die es nicht schaffen den Kopf auszuschalten bekommen eine hinreißende Geschichte erzählt, die den modernen Karrierewillen und Leistungsdruck ordentlich auf die Schippe nimmt.

Wertung: 8|10

Durchschnittliche Userbewertung

8.0/10 Bewertung (6 Stimmen)

 

Verkaufstart: 16. November 2018

Publisher:
justbridge movies (Mediabook)
Homepage: www.justbridge.de/produkt/mannequin-limitiertes-mediabook-dvd-blu-ray

Verpackung: Mediabook
Anzahl Disks: 2
Wendecover: Ja

Bild: 1.77:1 (1080p)
Laufzeit: ca. 93 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (DTS-HD Master 2.0)
2. Englisch (DTS-HD Master 2.0)

Untertitel:
- Deutsch

Extras:
*20 Seitiges Booklet von Christoph N. Kellenbach
*Audiokommentar von Filmkritiker Kevin Zindler, Florian Wurfbaum und Christopg N. Kellerbach
*Trailer

Kritik Extras
Da im Jahre 1987 die Möglichkeiten nicht so umfangreich waren wie heutzutage bekommt man als Extras den original Trailer von damals zu sehen. Aber weil das noch nicht alles für ein Mediabook sein kann, haben sich Kevin Zindler, Florian Wurfbaum und Christoph N. Kellerbach zu einem sehr informativen und hörenswerten Audiokommentar zusammengefunden. Mit dem nötigen Knowhow, viel Charme und Witz führen sie einen durch das fantasievolle Abenteuer von Jonathan und Emmy und lenken das Augenmerk des Zuschauers auf so manches Detail, das einem sonst entgangen wäre. Abgerundet werden die Extras mit einem 20 Seitiges Booklet von Christoph N. Kellenbach, wo einem interessante Facts zum Film und Darsteller geliefert wird.

Wertung: 10|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

10.0/10 rating 1 vote
Yvonne Gorille

Yvonne Gorille

blog comments powered by Disqus
   

Spieltipp  

   

Neu im November  


01.11.2019


01.11.2019


04.11.2019


05.11.2019


05.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019 


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


12.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


15.11.2019


15.11.2019 


15.11.2019


15.11.2019


15.11.2019


15.11.2019


15.11.2019


19.11.2019


21.11.2019


21.11.2019 


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019 


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019

Sie sehen Ihren Titel hier nicht?
Schreiben Sie uns!

   

Statistik  

News: 3.468
Filme: 1.420

Videospiele: 83
Specials: 96
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden