!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Dez03

I Origins

I Origins

Originaltitel: I Origins
Herstellungsland: USA

Erscheinungsjahr: 2014
Genres: Science-Fiction, Drama
Freigabe: FSK-12
Regie: Mike Cahill

Darsteller: Michael Pitt, Brit Marling, Steven Yeun u.a.

Preis: EUR 10,99


 

Inhalt: Ian Gray (Michael Pitt), ein Molekularbiologe auf der Schwelle eines wissenschaftlichen Durchbruchs historischer Dimension, reist nach Indien. Dort will er die einzige Person finden, die seine Theorie beweisen oder widerlegen kann: das indische Mädchen Salomina (Kashish), das als Zimmermädchen in Delhi arbeitet. Sie stammt aus ärmlichen Verhältnissen und wuchs in einem Waisenhaus auf, doch ihre Güte und ihre Intelligenz konnten durch ihre Herkunft nicht geschwächt werden. Gemeinsam begeben sie sich auf eine Reise, die beide näher zusammenbringt und beweist, dass die Bedürfnisse der Wissenschaft und die Bedürfnisse des Herzens gleichermaßen wichtig sind.

 


 

 



- Kritik -
     

Filmemacher Mike Cahill hat mit dem Sciencie-Fiction Film ANOTHER EARTH (2011) das erste Mal von sich hören lassen. Der auf dem Sundance-Film-Festival ausgezeichnete Film erzählte vom plötzlichen Auftreten einer zweiten Erde. Cahill verwob in seinem Film sehr gekonnt ein menschliches Drama mit einer fiktiven SciFi-Geschichte ohne es mit futuristischen Elementen zu übertreiben. I, ORIGINS (2014) brachte ihm erneut eine Auszeichnung auf dem Sundance-Film-Festival ein und trägt die Bezeichnung "Origins" nicht zufällig im Titel. Es soll nämlich das Prequel seiner Geschichte "I" sein, bei der er es zu einer Schreibblockade bei ihm kam und er sich deshalb entschied erstmal eine Vorgeschichte dazu zu drehen. Die Forsetzung zum nun vorliegenden Film soll in Planung sein, doch Neues hat man dazu leider schon länger nicht mehr gehört. Studiocanal hat den Film nun zwei Jahre nach seinem Kinostart in Deutschland auch endlich für das Heimkino veröffentlicht. Wir haben uns den sehr faszinierenden und vielversprechenden Film angeschaut.

Das Auge als Antwort auf alle Fragen. Mike Cahill entwirft ein Szenarion in der Zukunft in dem das Auge das neue Erkennungsmerkmal für die Menschen sein soll. Einzigartig in seinem Erscheinen kann es jeweils nur einem Menschen zugeordnet werden oder etwa doch nicht? Man darf bei diesem Film eigentlich gar nicht über den Inhalt sprechen. Deswegen sei auch direkt hier nochmals vor dem Bonusmaterial gewarnt in dessen beiden Featurettes leider schon viele Wendungen oder besser gesagt Entwicklungen des Films verraten werden. Denn von Beginn an ist noch nicht ersichtlich wohin die Reise eigentlich geht. Cahill öffnet diverse Türen und Möglichkeiten und nimmt dann doch eine andere Kurve als man dies erwartet. Er baut eine starke Liebesgeschichte auf, die ein festes Fundament für den Film bildet. Auch wenn die Gedanken über den ewigen Kampf zwischen Religion und Wissenschaft hier deutlich anklingen, so ist es ein Film, der mehr Gedankenspiele betreibt. Der nah an seinen Figuren und ihren Gefühlen und Problemen steht und in Gedanken eher den Fortschritt der Menscheit sieht. Doch all das kaschiert er mehr in der Erzählung einer Geschichte über normale Menschen. Jungen Wissenschaftlern die einer Idee nachgehen. So nah man den Figuren kommt, wirkt trotz allem auch der Zeitsprung in der Mitte des Films dann auch nicht störend, sondern fügt sich organisch in das eigentlich Größere ein.

I, ORIGINS ist aber auch ein Film, der viele Ideen und Fragen aufwirft, aber nicht alles bis ins letzte Detail antwortet. Wie bereits erwähnt handelt es sich hier ja um ein Prequel, welches bisher nicht fortgeführt wurde und beinhaltet sogar eine Szene nach dem Abspann, was man aus den letzten Jahren mehr aus den zahlreichen Comicverfilmungen kennt. Doch I, ORIGIN macht es richtig, wenn er Dinge nur andeutet oder offen lässt. Allein der finae Klimax beinhaltet Szenen von einer unbeschreiblichen Spannung, auch wenn im Grunde nicht viel passiert. Es sind die Gedanken und Vorstellungen, die hier die Protagonisten und eben auch den Zuschauer antreiben und berühren und noch nach dem Filmende nicht loslassen werden. Nach ANOTHER EARTH unterstreicht Mike Cahill also die Erwartungen in seine Arbeit und man darf hoffen, dass es bald mal wieder - er hat zuletzt bei einer Folge der Serie THE MAGICIANS Regie geführt - einen neuen Film von ihm geben wird. Vielleicht ja I, das versprochene Sequel. Wünschenswert wäre es allemal.

  

- Fazit -  

Hochspannendes und interessantes Gedankenexperiment, was von einer zutiefst menschlichen Geschichte getragen wird und weniger mit Schauwerten als mit den Ideenentwürfen punktet, die im Verlauf des Films aufgeworfen werden. 108 Minuten, die einen packen werden, auch wenn es nirgends explodiert oder knallt.

Wertung: 8|10

Durchschnittliche Userbewertung

9.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

 

- BD FACTS UND EXTRAS -

 

BD Verkaufstart: 17. November 2016
BD Verleihstart: 17. November 2016

Publisher: Studiocanal, Arthaus

Verpackung: Blu-ray Case (Amaray)
Wendecover: Ja

Bild: 2,40:1 (1080p)
Laufzeit: ca. 106 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (DTS-HD Master Audio 5.1)
2. Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1)

Untertitel:
- Deutsch
- Englisch

Extras:

  • Deleted Scenes
  • Featurettes
  • Trailer

Kritik Extras
Die beiden Featurettes sind leider nicht besonders ergiebig. In einem wird nur der Film in zwei Minuten nacherzählt, im anderen wird dasselbe nochmals in drei Minuten gemacht. Eher wenig nützlich, wenn man den Film bereits gesehen hat. Hat man ihn noch nicht gesehen, spoilert dies einem nur den ganzen Film. So bleiben als einzig brauchbares Bonusmaterial nur die geschnittenen Szenen, welche insgesamt 13 Minuten laufen und vor allen Dingen viele Dialoge länger laufen lassen als im fertigen Film. Die Szenen hätten auch im Film funktioniert, aber man kann nachvollziehen wieso sie aus Straffungsgründen herausgeschnitten wurden. 

Wertung: 4|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

10.0/10 rating 1 vote
Manuel Föhl

Manuel Föhl

   

Spieltipp  

   

Neu im November  


01.11.2019


01.11.2019


04.11.2019


05.11.2019


05.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019 


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


12.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


15.11.2019


15.11.2019 


15.11.2019


15.11.2019


15.11.2019


15.11.2019


15.11.2019


19.11.2019


21.11.2019


21.11.2019 


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019 


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019

Sie sehen Ihren Titel hier nicht?
Schreiben Sie uns!

   

Statistik  

News: 3.452
Filme: 1.419

Videospiele: 83
Specials: 96
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden