!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Gewinnspiel #1  

   

Kommende Reviews  

   
Jan16

My First Lady

My First Lady

Originaltitel: Southside With You
Herstellungsland: USA

Erscheinungsjahr: 2016
Genres: Drama, Romantik
Freigabe: FSK-6
Regie: Richard Tanne

Darsteller: Tika Sumpter, Parker Sawyers, Vanessa Bell Calloway u.a.

Preis: EUR 15,99


 

Inhalt: Chicago 1989: Die beiden jungen Anwälte Michelle Robinson (Tika Sumpter) und Barack Obama (Parker Sawyers) arbeiten für die selbe Kanzlei und verbringen einen Abend zusammen. Auf diesem ersten Date gehen sie gemeinsam ins Art Institute of Chicago, schauen zusammen Do the Right Thing von Spike Lee im Kino und teilen ihren ersten Kuss an einem Eis-Stand. So entfaltet sich ein romantischer Abend an Chicagos Southside. Trotz anfänglichem Zögern verfällt Michelle dem charmanten Obama nach und nach.

 


 

 



- Kritik -
     

Diese Woche wird Barack Obama sein Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten an Donald Trump übergeben. Ein Thema was seit Monaten heftigst diskutiert wurde und noch lange Thema der Tagesnachrichten sein wird. Barack Obama war nicht unumstritten, aber er war ein Präsident, der immer die Nähe zu seinem Volk genutzt hat und anders als beispielsweise Donald Trump das Internet mehr dafür nutzte um eine Art Menschlichkeit und Bodenständigkeit zu postulieren. Der Gedanke ihm und seiner Frau Michelle Obama, die während der Präsidenschaftszeit ihres Mannes genauso viele Sympathien gewinnen konnte, einen eigenen Film zu widmen, scheint auf den ersten Blick etwas zu viel des Guten zu sein. Das Regiedebüt von Schauspieler Richard Tanne, der auch das Drehbuch schrieb, ist aber nicht einfach ein biografisches Werk oder ein Film, der vor zwei Menschen auf die Füße fällt, sondern ein sensibles und romantisches Drama, das Capelight nun auf DVD und Blu-ray veröffentlicht hat. 

Was macht der Film aus seiner Prämisse? Ist es eine Origin-Story eines verklärt dargestellten Präsidenten, den alle lieben? Ein Film voller Querverweise und Andeutungen? Angesichts solcher Andeutungen liegt es nahe zu glauben, dass der Hintergrund der Figuren dem Film eigentlich schon sein Genick brechen muss. Dem ist aber zum Glück nicht so. Richard Tanne begegnet seinen Figuren ohne irgendwelche Vorbehalte und zeichnet sie als herkömmliche Endzwanziger an einem entscheidenen Punkt ihres Lebens. Selbstverständlich muss er damit rechnen, dass bei dem Namen Obama auch schon gewisse Erwartungen und Bilder mitschwingen. Ähnlich den Filmen von Richard Linklater, der Julie Deply und Ethan Hawke in seiner Before-Trilogie eine Nacht oder einen Tag durch ihr Leben und ihrem Aufeinandertreffen folgt, geht auch Tanne hier vor. Erzählt vom quasi ersten Date von Obama und Michelle. Sie und der Zuschauer lernen sich kennen und besuchen verschiedene Orte im Chicago der 1989er. Spike Lees Film DO THE RIGHT THING spielt dabei genauso eine Rolle, wie die privaten Ängste und Sorgen der Beiden, die noch gar nicht so viel mit der großen Weltpolitik zu tun haben.

Der Film versucht schon die Stärken der beiden Charaktere im Leben und füreinander darzustellen, ohne zu sehr mit dem Zaunpfahl Richtung Zukunft zu winken. Andererseits wird Obama 19 Jahre nach der Filmhandlung Präsident der Vereinigten Staaten werden und irgendwelche Wurzeln muss es dafür ja geben. So gibt es eine Szene vom Treffen einer Community mit einer Rede Obamas, die spätere Qualitäten schon erahnen lassen. Tanne schafft es aber diese Momente mit einer gewissen Zurückhaltung zu inszenieren, um sie dem Zuschauer nicht aufzudrängen. Dankbarerweise hat es der Film auch nicht nötig mit irgendwelchen Texttafeln oder ähnlichem den Film zu schließen. Der Film wird problemlos von den beiden Hauptdarstellern getragen und am Ende bleibt es offen zur Diskussion stehen, ob der Film ohne sein Obama-Rückgrat genauso funktioniert hätte oder genau davon nun der Reiz des Films ausgeht..

  

- Fazit -  

Fluch oder Segen? Es bleibt zu diskutieren, ob die Obama-Verbindung dem Film am Ende schadet oder nicht. Nimmt man diesen Hintergrund nämlich zu Seite, so bekommt man eine Liebesromanze, die man fast in eine Reihe mit der Before-Trilogie von Regisseur Richard Linklater stellen kann. Es ist allerdings reizvoll die Eindrücke des Gesehenen mit der Zukunft der beiden Charaktere gegenüber zustellen. Der Film macht das bisweilen auch mal mehr oder weniger offensichtlich, doch am Ende ist es keine Huldigung des Obama-Paares, sondern eine Ode an die Liebe und die Menschlichkeit ohne zu sehr sentimental zu werden..

Wertung: 7|10

Durchschnittliche Userbewertung

7.0/10 rating 1 vote

 

- BD FACTS UND EXTRAS -

 

BD Verkaufstart: 20. Januar 2017
BD Verleihstart: 20. Januar 2017

Publisher: Capelight Pictures

Verpackung: BD Case (Amaray)
Wendecover: Ja

Bild: 2,40:1 (1080p)
Laufzeit: ca. 83 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (DTS-HD MA 5.1)
2. Englisch (DTS-HD MA 5.1)

Untertitel:
- Deutsch
- Englisch

Extras:
Keine

Kritik Extras
Leider kommt der Film ohne Bonusmaterial daher.

Wertung: x|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)
Manuel Föhl

Manuel Föhl

   

Spieltipp  

   

Spielkritiken  

   

Statistik  

News: 3.189
Filme: 1.409

Videospiele: 78
Specials: 94
Interviews: 60
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden