!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Jul21

Die Frau in Schwarz 2 - Engel des Todes

Die Frau in Schwarz 2 - Engel des Todes

Originaltitel: The Woman in Black 2: Angel of Death
Herstellungsland: Großbritannien, USA

Erscheinungsjahr: 2015
Genres: Horror, Thriller, Drama
Freigabe: FSK-16
Regie: Tom Harper

Darsteller: Helen McCrory, Jeremy Irvine, Ned Dennehy, Phoebe Fox, Adrian Rawlins u.a.

Preis: EUR 12,99




 

Story: London, 1941. Zwei Lehrerinnen, darunter die junge Eve Parkins, und ihre Schüler werden aufgrund der ständigen Bombardierungen durch die Deutschen auf´s Land evakuiert. Zuflucht finden sie im inzwischen heruntergekommenen Eel Marsh House. Schnell aber bemerkt Eve, dass an diesem Ort etwas nicht stimmt und es gibt ein erstes Opfer.

 


 

 


 

- Kritik -    

2012 bekam der geneigte Horrorfilmliebhaber mit „Die Frau in Schwarz“ einen packenden, Oldschool-Gruselfilm der Extraklasse, basierend auf der Novelle von Susan Hill. Nun wurde mit „Die Frau in Schwarz 2 – Engel des Todes“ die Geschichte rund um das verlassene Herrenhaus, dem Eel Marsh House fortgesetzt. 

Der Film beginnt verheißungsvoll. Eine schaurig schöne Landschaft, das heruntergekommene Herrenhaus, ein überwucherter Garten. Man stellt sich diese Schauplätze automatisch bei Nacht vor und malt sich insgeheim gespenstische Szenen und Schock-Momente aus. Und Anfangs kommt man auch ganz gut auf seine Kosten: Keine Elektrizität, Kerzen und Öllampen sind die einzigen Lichtquellen bei eintretender Dunkelheit, Löcher in den Decken und knarrende Dielen. Regisseur Tom Harper macht in der ersten halben Stunde alles richtig, aber dann bietet der Film nichts Besonderes mehr. Zu viele erzwungene Schock-Momente, die bereits beim dritten Mal ihre Wirkung verlieren. Man sucht nun vergebens nach der noch am Anfang gut eingefangenen düsteren Atmosphäre. 

Die schauspielerischen Leistungen der Hauptcharaktere sind solide, wenn auch kaum erwähnenswert. Es gibt die junge Lehrerin Eve, die in jungen Jahren ihren Sohn zur Adoption freigeben wusste und seitdem sehr darunter leidet, einen jungen Piloten namens Harry, der als einziger Überlebender eines Flugzeugabsturzes Gewissensbisse hat und eine strenge Direktorin, die aus einer Militärfamilie stammt und der kleine Edward, der bei einem Bombenangriff seine Eltern verlor und seitdem nicht mehr spricht. Alle haben eine schwere Last zu tragen und sind vom Leben gezeichnet. Fast schon zu viel des Guten, trägt dieser Zustand aller Beteiligten noch zusätzlich neben den hölzernen Dialogen bitter auf.

 

- Fazit - 

Insgesamt bietet „Die Frau in Schwarz 2 - Engel des Todes“ einen Horrorfilm, der stark beginnt, sich dann aber in einer Überflut von Jump-Scares verliert und somit der Gruselfaktor von Minute zu Minute schwindet. Schwache Fortsetzung im Vergleich zum starken Vorgänger. Lieber mal einen Blick auf „The Babadook“ werfen, denn dieser tut dem Genre richtig gut.

Wertung: 3|10 

Durchschnittliche Userbewertung

3.7/10 Bewertung (3 Stimmen)

 

- DVD FACTS UND EXTRAS -

 

DVD Verleihstart: 16. Juli 2015
DVD Verkaufstart: 16. Juli 2015

Publisher: Concorde

Verpackung: Keep Case (Amaray)
Wendecover: Nein

Bild: 2,40:1 (anamorph / 16:9)
Laufzeit: ca. 94 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (DTS 5.1, Dolby Digital 5.1)
2. 
Englisch (Dolby Digital 5.1)

Untertitel:
- Deutsch

Extras
Keine

Kritik Extras
Kein Bonusmaterial für den Endverbraucher, schwache Leistung, ein Making-Of oder 1-2 Interviews hätten nicht schaden können.

Wertung: 0|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)
Antje Schmidt

Antje Schmidt

   

Spieltipp  

   

Spielkritiken  

   

Statistik  

News: 3.156
Filme: 1.406

Videospiele: 77
Specials: 93
Interviews: 60
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden