!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Jan31

BD Kritik: The Book of Henry

BD Kritik: The Book of Henry

Originaltitel: The Book of Henry
Herstellungsland: USA

Erscheinungsjahr: 2017
Genre: Drama, Thriller
Freigabe: FSK-12
Regie: Colin Trevorrow

Darsteller:
Naomi Watts, Jaeden Lieberher, Jacob Tremblay u.a.


 

Inhalt: Susan (Naomi Watts) arbeitet als Kellnerin in einem Diner, um als alleinerziehende Mutter ihre beiden Söhne versorgen zu können - den achtjährigen Peter (Jacob Tremblay), der die meiste Zeit mit seinen Spielsachen verbringt und den drei Jahre älteren, hochbegabten Henry (Jaeden Lieberher). Henry hält das Gefüge zusammen und schafft es, auf seine eigene ganz besondere Art und Weise, für alles und jeden im Haushalt zu sorgen. Als Beschützer seines liebenswürdigen kleinen Bruders und unermüdlicher Unterstützer seiner oftmals überforderten Mutter, bewältigt er den Alltag seiner Familie quasi im Alleingang. Vermeintlich friedlich wirkt das Haus nebenan - hier lebt Henrys Schulkameradin Christina (Maddie Ziegler), zusammen mit ihrem Stiefvater Glenn (Dean Norris). Als Henry Näheres über die Geschehnisse im Nachbarhaus erfährt, erstellt er einen ausgetüftelten Rettungsplan.



 

 



- Kritik -
     

Colin Trevorrow hatte mal einen richtigen Lauf. Erst erregte er aus dem Nichts die Aufmerksamkeit mit seinem charmanten Zeitreise-Märchen SAFETY NOT GUARENTEED (2012) (über den deutschen Verleihtitel legen wir mal den Mantel des Schweigens) und bekam dafür JURASSIC WORLD (2015) angeboten. DIeser bescherte ihm die Ehre den Film mit dem viertbesten Einspiel aller Zeiten (1,6 Milliarden Dollar ) inszeniert zu haben. Die Krönung war der Regieposten bei STAR WARS EPISODE IX, doch dann kam es ganz anders und so ganz genau weiß keiner, an was es schließlich war. Waren es wirklich die vernichtenden Kritiken zu THE BOOK OF HENRY, die der Film letztes Jahr in den USA bei seinem Kinostart einheimste? Oder doch der Regisseur selbst. Nun denn bietet Universal Pictures ab sofort THE BOOK OF HENRY auf DVD und Blu-ray an. Der Film, der einem Regisseur STAR WARS kostete oder ein unterschätzter Film?


© Universal Pictures

Zu dieser ganze Entwicklung muss man aber auch anmerken, dass man bei Disney bereits diesen Film gesehen hatte, bevor man Colin Trevorrow engagierte. Einen Zusammenhang zwischen der Kündigung bei Episode IX und THE BOOK OF HENRY herzustellen, ist also nicht ganz so valide. Bei der Besetzung hat Colin Trevorrow wohl nichts falsch gemacht. Jaeden Lieberher und Jacob Tremblay sind wohl beide mit die talentiertesten Jungdarsteller ihrer Generation im amerikanischen Kino. Und die braucht es auch, denn THE BOOK OF HENRY ist viel mehr als nur ein reines Familiendrama, wie das Cover vielleicht den Eindruck erweckt. Beginnt das Ganze als lockere Komödie, wird daraus erst ein Familiendrama, bevor man schließlich einen waschechten Psycho-Thriller vor sich sehen darf. Ein interessanter Mix, der aber eben auch kreativ hergeleitet und verknüpft werden muss.


© Universal Pictures

Es bleibt schließlich an den Kinderdarstellern hängen den Zuschauer weiter an der Stange zu halten und mit kleinen Nuancen neben der Haupthandlung zu überzeugen. THE BOOK OF HENRY ist nicht die Katastrophe des Films, wie es das amerikanische Kritikerecho evozieren möchte. Der Film hat seine Probleme, besonders gegen Ende, sprüht aber auch vor Kreativität und Ideen, die man so nicht in jedem Hollywoodfilm erwarten würde. So wäre es erstmal schade, wenn der Film nur als das Werk in Erinnerung bleibt, welches dem Regisseur einen Star Wars-Regiejob kostete. Rian Johnson hat wohl jüngst gezeigt, dass auch in diesem Franchise gewisse Freiheiten möglich sind, aber vielleicht wird ja Colin Trevorrow auch abseits eines weiteren Franchises glücklich und macht lieber nochmals so einen "kleineren" Film. Vielleicht mit einem ausgearbeiteten Drehbuch. Ein sicherer Erfolg ist nie garantiert (SAFET NOT GUARANTEED! ;)), aber im Nichts sollte der Regisseur nach der Disney-Absage bestimmt nicht landen.

  

- Fazit -  

Interessanter Genre-Mix, der aber gerade an diesem Mix zu scheitern droht und im letzten Drittel etwas zu viel konstruiert und etwas aus dem Ruder läuft. Aber keineswegs zurecht ein Flop!.

Wertung: 6|10

Durchschnittliche Userbewertung

6.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

 

- BD FACTS UND EXTRAS -

 

BD Verkaufstart: 25. Januar 2018
BD Verleihstart: 25. Januar 2018

Publisher: Universal Pictures

Verpackung: BD Case (Amaray)
Wendecover: Ja

Bild: 1,85:1 (1080p)
Laufzeit: ca. 84 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (DTS 5.1)
2. Englisch (DTS-HD MA 5.1)
3. Französisch (DTS)

Untertitel:
- Deutsch
- Englisch
- Französisch
- Spanisch

Extras:
*Das Making Of
*Die Besetzung

Kritik Extras
Making of und Besetzung bieten eine Standardausstattung an mehr bestand wohl kein Interesse seitens der Macher.

Wertung: 5|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

5.0/10 rating 1 vote
Manuel Föhl

Manuel Föhl

   

Spieltipp  

   

Statistik  

Filme: 1.441
Videospiele: 88
Specials: 105
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden