!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Gewinnspiel #1  

   

Kommende Reviews  

   
Nov21

BD Kritik: Escape Plan - The Extractors

BD Kritik: Escape Plan - The Extractors

Originaltitel: Escape Plan: The Extractors
Herstellungsland: USA

Erscheinungsjahr: 2019
Genre: Action
Freigabe: FSK-18
Regie: John Herzfeld

Darsteller: Sylvester Stallone, Dave Bautista, Devon Sawa
 u.a.

Wir danken NewKSM für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!


 

Inhalt: Ray Breslin (Sylvester Stallone) ist zurück! Und mit ihm „Breslin Security“: Die Ein-Mann-Naturgewalt Trent Derosa (Dave Bautista) sowie der Überwachungsexperte und Computer-Crack Hush (Curtis „50 Cent“ Jackson) schaffen es in jedes Höllenloch von Gefängnis rein…und auch wieder raus! Doch ein neuer Auftrag stellt diese Einheit vor ungeahnte Härten: Als nicht nur die Tochter eines hochrangigen Hongkonger Industriellen entführt wird, sondern auch Breslins Lebensgefährtin Abigail, wird es so persönlich wie nie zuvor. Es geht nach „Devil´s Station“, dem härtesten Festungs-Knast Osteuropas, angefüllt mit dem Verbrecher-Abschaum der Welt. Doch egal wie hart es wird – Breslin Security ist härter!

 


 

 


Kritik: Wer hätte 2012 gedacht, dass ausgerechnet der Film ESCAPE PLAN nach ROCKY, RAMBO und THE EXPENDABLES das mittlerweile 4. Film-Franchise von Sylvester Stallone nach sich ziehen würde. Das US-Einspiel war trotz der in die Jahre gekommenen Action-Heroen Stallone und Schwarzenegger mit nur 25 Millionen Dollar katastrophal. Jedoch konnte der überaus gute Streifen weltweit 137 Millionen Dollar erwirtschaften. Insbesondere in China lief die Produktion sehr erfolgreich, was chinesische Investoren veranlasste, in (vorerst) zwei Fortsetzungen (überwiegend für den Heimkino Markt konzipiert) zu investieren. Der asiatische Einfluss bei ESCAPE PLAN 2: HADES war sofort ersichtlich, denn Sly und Co-Star Dave Bautista waren nur Randfiguren, die genau genommen erst in den letzten 20 Minuten des Films ins Geschehen eingriffen. Die eigentlichen Hauptcharaktere wurden mit chinesischen Darstellern besetzt. Stallone bezeichnete HADES bei einem Interview als schlechtesten Film, den er jemals gemacht hat (der kürzlich als DVD-Premiere veröffentlichte Schnarcher BACKTRACE scheint die Action-Ikone komplett aus dem Gedächtnis gelöscht zu haben). Er versprach den Fans, dass im 3. Teil alles besser werden würde. Hat er Wort gehalten?

HADES war sicher kein guter Film, dennoch bot dieser zumindest ein futuristisches Gefängnis (aus dem man versuchte, zu entkommen), einige gute Fights und vor allem einen engagierten Sly, der am Ende diverse böse Buben schlagkräftig ins Jenseits beförderte. Kurz gesagt: Gerade noch solide DVD-Action-Ware. Dies alles hat THE EXTRACTORS nicht – oder besser gesagt – bestenfalls in (nochmal) abgespeckter Form! Die Grundprämisse der Vorgänger (Ausbruch aus einem Hochsicherheitsgefängnis) wird spätestens jetzt komplett ignoriert. Stattdessen wird der Ausgang einer simplen Rachestory ziemlich unspektakulär in ein Gefängnis verlegt. Doch erst einmal der Reihe nach.

Mit John Herzfeld (REACH ME) hat ein langjähriger Freund Stallones die Regie für ESCAPE PLAN 3 übernommen, was der Actionstar überaus begrüßte. Neben Sly konnte Herzfeld mit Curtis Jackson (Kurzauftritt) und Dave Bautista auf zwei weitere bekannte Namen und ESCAPE PLAN erprobte Stars zurückgreifen. Ein Gros des Casts besteht auch hier wieder aus chinesischen Schauspielern - allen voran Kampfsport-Experte Max Zhang - der nicht nur zuletzt in MASTER Z – THE IP MAN LEGACY eine tolle Figur ablieferte. Das Budget wurde merklich weiter rapide zusammengestrichen, doch mit dem "Ohio State Reformatory" – das Gefängnis, welches viele Leser aus DIE VERURTEILTEN kennen dürften – hat man wenigstens eine atemberaubende Location gemietet. Erstmals wurde auch im Inneren des Gefängnisses gedreht. Die Voraussetzungen für einen „besseren“ 3. Teil waren daher gar nicht so übel. Doch weder die tolle Location, noch seine Stars weiß Herzfeld gekonnt einzusetzen. Das Gefängnis wird immer nur auf drei oder vier Gänge reduziert, die Insassen hat man wohl ein Dorf weiter in der Kneipe gecastet. Zudem sind alle Szenen im Knast in einem optisch fragwürdigen Gelb-Look versehen. Außerdem war Bautista vermutlich selten so unterfordert wie hier und wirkt in seinen wenigen Dialog-Szenen extrem gelangweilt. Selbst Sly bekommt nicht wirklich viel zu tun. Er darf sich zum Schluss einen kleinen Faustkampf mit dem Oberschurken liefern. Laut Stallone übrigens ein komplett improvisierter Fight, ohne Choreographie. Nun gut, bei fünf, sechs ausgeteilten Moves jetzt keine echte Wunderleistung.

Im Making-Of betont der nimmermüde Stallone – der gerade zum fünften Mal als John Rambo in LAST BLOOD im Kino zu sehen ist – wie viel Potenzial er in dem ESCAPE PLAN Franchise sieht. Das Ergebnis spricht eine andere Sprache. Man muss kein geschultes Auge haben, um zu erkennen, dass bereits deutliche Abnutzungserscheinungen am Franchise nagen, denn die Macher greifen unter anderem zu ausgelutschten Story -technischen Mitteln. So wird ein „alter Bekannter“ ins Spiel gebracht und auch Stallone alias Ray Breslin bekommt eine Art Motivationsknochen hingeschmissen, der billiger nicht sein könnte. Wenn dann wenigstens die Action stimmen würde und die ganze Chose temporeich inszeniert worden wäre, aber Pustekuchen. Herzfeld filmt zwar sauber, aber ohne jeglichen Schwung. Die meisten Szenen wirken einfach kreativlos und langweilig. Dennoch gibt es auch ein paar positive Dinge zu berichten: So hat Bautista einen coolen Shootout sowie eine „knackige“ Auseinandersetzung mit einem Henchman und Sly darf einen seiner (mittlerweile obligatorischen) „chirurgischen“ Eingriffe vornehmen. Zudem ist seine imposante Präsenz immer noch ungebrochen. Highlight ist aber Max Shang, der einfach sympathisch daherkommt und einige nette Kämpfe aufs Tableau legt.

Fazit: ESCAPE PLAN: THE EXTRACTORS ist definitiv nicht die von Hauptdarsteller Sylvester Stallone versprochene Steigerung. Im Gegenteil! Regisseur Herzfeld trägt das Franchise zu Grabe. Das tolle Setting bleibt überwiegend ungenutzt, der Cast agiert bis auf Zhang und Stallone auf Sparflamme und die Story hat kaum noch etwas mit dem Franchise-Titel gemein. Dennoch bekommen Actionfans immerhin kleinere Leckerlis serviert, was der Masse – inklusive langjährige Stallone-Jünger – aber definitiv zu wenig sein dürfte. ESCAPE PLAN 3 ist Stallones HALF PAST DEAD. Die „Qualität“ heutiger Steven Seagal Streifen ist nicht viel schlechter.

Durchschnittliche Userbewertung

4.0/10 rating 1 vote

 

Verkaufstart: 07. November 2019

Publisher: NewKSM / Universum Film
Homepage: www.lionsgate.com/movies/escape-plan-the-extractors

Verpackung: Blu-ray Case (Amaray)
Anzahl Disks: 1
Wendecover: Ja

Bild: 2,40:1 (1080p)
Laufzeit: ca. 97 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (DTS-HD Master Audio 5.1)
2. Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1)

Untertitel:
- Deutsch

Extras:
• Making of (10:02 Min.)
• Bildergalerie (2:00 Min.)
• Trailershow mit Trailern zu 6 weiteren Titeln
• 2 Trailer beim Start der Blu-Ray

Kritik Extras
Eine Bildgalerie, Trailer und ein 10 minütiges Making-Of, in dem auch Stallone und Herzfeld zu Wort kommen.

Durchschnittliche Besucher-Wertung

3.0/10 rating 1 vote
Kevin Zindler

Kevin Zindler

blog comments powered by Disqus
Mär31

Escape Plan - Entkommen oder Sterben

Geschrieben von: Kevin Zindler Escape Plan - Entkommen oder Sterben

Wer den Sicherheitsexperten Ray Breslin (Sylvester Stallone) austricksen will, muss sich schon etwas einfallen lassen - denn der Haudegen konstruiert Hochsicherheitsgefängnisse auf der ganzen Welt und testet sie im Selbstversuch auf ihre Ausbruchsicherheit. Nach acht Jahren ungebrochenen Erfolgs willigt er in einen allerletzten Job ein: Als Terrorist getarnt soll er ein "Das Grab" genanntes, verstecktes High-Tech-Gefängnis auf Herz und Nieren prüfen. Kaum angekommen, wird Breslin Zeuge eines brutalen Mordes, den ein sadistischer Wärter an einem Insassen begeht. Als Gefängnisdirektor Willard Hobbes (Jim Caviezel) versucht, den Vorfall unter den Teppich zu kehren, beschließt Breslin, seinen Undercover-Einsatz durch einen vorab vereinbarten Evakuierungs-Code abzubrechen, um das Verbrechen öffentlich zu machen. Den Gefängnisdirektor interessiert dieser Code allerdings wenig: Er will den Mord vertuschen und dafür sorgen, dass Breslin im Gefängnis festgehalten und so mundtot gemacht wird. Zum ersten Mal ist Breslin tatsächlich selbst inhaftiert und es bleibt ihm nichts anderes übrig, als seinen Auftrag fortzusetzen. Zusammen mit dem undurchschaubaren Häftling Emil Rottmayer (Arnold Schwarzenegger) schmiedet er einen Fluchtplan, muss aber bald feststellen, dass er in einer meisterhaften Umsetzung seiner eigenen Sicherheitsempfehlungen gefangen ist. Um zu entkommen, muss Ray also die nicht vorhandene Lücke in seinem eigenen System finden.

7.9/10 Bewertung (9 Stimmen)

Jul19

BD Kritik: Escape Plan 2 - Hades

Geschrieben von: Kevin Zindler BD Kritik: Escape Plan 2 - Hades

Der knallharte Sicherheitsexperte Ray Breslin (Sylvester Stallone) steht nach seinem berüchtigten Ausbruch aus La Tomb vor einer neuen, höchst riskanten Herausforderung: Aus seinem Team, das Hochsicherheitsgefängnisse weltweit testet, wird ein Mann vermisst. Shu Ren (Xiaoming Huang), einer von Breslins besten Männern, scheint gekidnappt worden zu sein und sich im H.A.D.E.S. zu befinden. So muss sich Breslin erneut in Gefangenschaft begeben, um Shu Ren aus diesem High-Tech-Super-Knast zu befreien. Dabei kann er auf die Unterstützung alter Gefährten zählen, aber wird das reichen, um dieser Hölle auf Erden zu entkommen?

6.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

   

Spieltipp  

   

Neu im Dezember  


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


06.12.2019


06.12.2019


06.12.2019


09.12.2019


09.12.2019


09.12.2019


10.12.2019


12.12.2019


12.12.2019


12.12.2019


12.12.2019


12.12.2019


12.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


19.12.2019


19.12.2019


19.12.2019


19.12.2019


20.12.2019


20.12.2019


20.12.2019


26.12.2019


27.12.2019


27.12.2019


31.12.2019


31.12.2019


31.12.2019


31.12.2019

Sie sehen Ihren Titel nicht?
Schreiben Sie uns!

   

Statistik  

News: 3.491
Filme: 1.422

Videospiele: 85
Specials: 98
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden