!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Gewinnspiel #1  

   

Kommende Reviews  

   
Aug28

Dance of the dead

Dance of the dead

Originaltitel: Dance of the dead
Herstellungsland: USA 
Erscheinungsjahr: 
2008

Genre: Horror, Komödie
Freigabe: FSK-18
Regie: 
Gregg Bishop 

Darsteller: Jared Kusnitz, Greyson Chadwick, Chandler Darby u.a.

Es ist Prom Night, das wichtigste Ereignis im Leben eines amerikanischen Teenagers, und die Cosa High School bereitet sich auf eine rauschende Ballnacht vor. Als die Party ihren Lauf nimmt, ist niemand wirklich auf Probleme mit dem örtlichen Friedhof (und dem gefährlich nahen Atomkraftwerk) vorbereitet, aber als die Untoten die Stadt überrennen und die Highschool umzingeln, ist es wieder einmal an den Nerds, Freaks und Losern, die Welt zu retten - und nebenbei die Prom-Queen zu betören ...

- Kritik -

Danny Boyle hat mit „28 days later“ aus dem Jahre 2002 das Horrorsubgenre des Zombiefilms aus seinen festgefahrenen Bahnen befreit – und das, ohne überhaupt einen „richtigen“ Zombiefilm zu inszenieren. Bei der breiten Masse werden die beiden „28 …“ Filme jedoch sicherlich so wahr genommen. Der große internationale Erfolg des Boyle Originals sorgte nicht nur für ein – wenn auch nur kurlebiges – Comeback im Kino, z.B. das Remake „Dawn of the dead“ (2004), sondern brachte auch zahllose billige, direkt für den DVD Markt produzierten Nachzügler hervor. Selbst der Altmeister George Romero feierte sein Zombie Comeback nach 20-jähriger Abstinenz mit „Land of the dead“ (2005), drehte kurz darauf auch noch „Diary of the dead“ (2007) und sitzt derzeit an einem inoffiziellen Sequel. Folgerichtig dauerte es nicht lange, bis man sich auch komödiantisch dem Genre und insbesondere den stilistisch wegweisenden Romerofilmen widmete, das Ergebnis war „Shaun of the dead“ aus dem Jahre 2004. Versuche, das Zombiegenre mit den Mechanismen einer Komödie zu verbinden, gab es zwar auch schon in der Vergangenheit, aber nie funktionierte es so gekonnt wie in „Shaun of the dead“. Der Film ist bei Fans sehr beliebt, da man sich dem Thema sehr respektvoll nähert und die gängigen Muster der jeweiligen Filme nicht albern und platt durch den Schmutz zieht, sondern sich genau dieser Mittel bedient, und die Komik genau daraus entsteht. „Dance of the dead“ versucht diesen Spagat ebenfalls, erreicht dabei aber nie das Level des britischen Vertreters von Edgar Wright.


 
Regisseur Gregg Bishop, der bis dato nur den recht skurrilen „The other side“ in seiner Vita vorweisen kann, versucht aber auch gar nicht erst den Verdacht aufkommen zu lassen, das er sich mit der humoristisch feinen Klinge dem Genre widmen möchte – er geht in die Vollen. Der Humor ist hier nicht sacht, die Ironie nicht vorsichtig formuliert. So gehen einige Gags ziemlich in die Hose, da sie einfach zu platt und offensichtlich sind. Er hält sich auch nicht lange mit Vorreden auf, sondern zeigt bereits in den ersten Minuten, welchen Weg „Dance of the dead“ gehen wird. Auch die Splatterszenen sind zahlreich vorhanden und teilweise recht deftig, schwanken aber qualitativ zwischen ziemlich übel bis richtig gut. 


 
Die Charaktere sind recht eindimensional, die Schauspieler aber zumindest sympathisch, was für einen Film dieser Art reicht. Inhaltlich gibt es wenig neues, was man allerdings von einer Persiflage auch nicht unbedingt erwarten sollte. So passiert im Prinzip alles genauso, wie man es erwartet, einzig die Skurrilität der Figuren, die teilweise so plakativ überzeichnet sind, das es schmerzt, und einige nette Ideen und Gimmicks fallen da aus der Reihe. Optisch ist nicht zu übersehen, das es sich um ein waschechtes Low Budget Projekt handelt – mit allen Vor- und Nachteilen. So wirkt einiges recht billig, was doch unangenehm aufstößt, anderes wurde überraschend effizient und clever gelöst. So gehört die Auferstehungsszene der Zombies sicherlich zu einem der Highlights des Films und dürfte man in der Form auch noch nicht gesehen haben.


 
„Dance of the dead“ hat ein recht hohes Tempo, so das man – trotz aller berechtigten Mängel – gut unterhalten wird, was nicht zuletzt an einigen gelungenen Einfällen und der bewussten Überzeichnung der Figuren und Handlung liegt. Das wird sicherlich dem einen oder anderen zu platt sein – ist aber weitestgehend erträglich und unterhaltsam. Einen zweiten „Shaun of the dead“ sollte man aber sicherlich nicht erwarten, da liegen inhaltlich, optisch und auch qualitativ Welten.
 

- Fazit -

„Dance of the dead“ ist der kleine, qualitativ schlechtere Bruder von „Shaun of the dead“: Schneller, lauter, wilder – aber eben doch um Längen schlechter. Amüsant ist er trotzdem, ein Klassiker hingegen definitiv nicht. Dafür sind die Mängel zu offensichtlich und die Highlights zu rar gesät. 

Bewertung: 6 | 10

Durchschnittliche Userbewertung

4.6/10 Bewertung (5 Stimmen)

- DVD FACTS UND EXTRAS -

 

DVD-Verleihstart:  16.10.2008
DVD-Verkaufstart: 31.10.2008
BR Verkaufsstart: 28.11.2008
- Single Disc 
 
Label: Splendid
Verpackung: Keep Case
 
Ton:
1. Deutsch Dolby Digital 5.1
2. Englisch Dolby Digital 5.1
 
Untertitel:
- Deutsch
 
Bild: 1.78:1 (16:9)
Laufzeit: ca. 84 Min.
Uncut: Ja
 
Extras:

  • Trailershow

Review Extras:
Nada, es gibt keine Extras. Bis auf eine Trailershow findet man leider nichts.

Bewertung: 1 | 10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

1.0/10 rating 1 vote
Tobias Hohmann

Tobias Hohmann

   

Spieltipp  

   

Neu im Dezember  


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


06.12.2019


06.12.2019


06.12.2019


09.12.2019


09.12.2019


09.12.2019


10.12.2019


12.12.2019


12.12.2019


12.12.2019


12.12.2019


12.12.2019


12.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


19.12.2019


19.12.2019


19.12.2019


19.12.2019


20.12.2019


20.12.2019


20.12.2019


26.12.2019


27.12.2019


27.12.2019


31.12.2019


31.12.2019


31.12.2019


31.12.2019

Sie sehen Ihren Titel nicht?
Schreiben Sie uns!

   

Statistik  

News: 3.491
Filme: 1.422

Videospiele: 85
Specials: 98
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden