!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Mai31

Die Biene Maja - Komplettbox

Die Biene Maja - Komplettbox

Originaltitel: Die Biene Maja
Herstellungsland: Deutschland, Japan, Österreich
Erscheinungsjahr: 1975-1980
Genre: Animation, Zeichentrick, Serie
Freigabe: FSK-0
Regie: Ichirô Nagai, Miyoko Asô, Hiromi Tsuru

Sprecher: Scarlet Cavadenti, Eberhard Storeck, Manfred Lichtenfeld
 u.a.

Preis zum Test: EUR 83,99


 

Inhalt: Die kleine Maja ist ein ganz besonderes Bienchen. Viel lieber als Honig zu sammeln, begibt sie sich mit ihren Freunden auf Entdeckungsreisen. Zusammen mit dem immer lustlosen und meckrigen Bienenjungen Willi, der am liebsten schläft oder isst, und dem freundlichen Grashüpfer Flip, der Maja immer mit Rat und Tat zur Seite steht, erkundet sie die Klatschmohnwiese und erlebt so manches spannende Abenteuer. Daneben bevölkern viele andere Tiere die Klatschmohnwiese: der schlaue Mäuserich Alexander, die Geige spielende Spinne Thekla, das Mistkäferpaar Effi und Kurt, die freche Stubenfliege Puck, ein fleißiger Ameisentrupp, Mutter Marienkäfer, ihre Kinder und viele mehr.

 


 

 



- Kritik -
      

DIE BIENE MAJA ist Kulturgut, daran gibt es nichts zu rütteln. Die deutsch-japanische Co-Produktion basiert auf den Büchern von Waldemar Bonsels und dürfte in Deutschland beinahe jedem bekannt sein. Von 1975 bis 1980 gingen 104 Episoden in zwei Staffeln auf Sendung und erzählten bunte Geschichten um die junge Biene Maja, ihren Freund Willi, Grashüpfer Flip und zahlreiche andere Tiere. Eine Komplettbox mit allen Episoden gibt es seit kurzer Zeit auf BD zu kaufen. Wie es in Hollywood mittlerweile schon überaus geläufig bist, bescherte man der jungen Drohne 2013 ebenfalls eine Frischzellenkur und schickte ein Remake in Produktion. Dieses brachte es als digitale Animationsserie bis 2014 in drei Staffeln auf 78 Episoden. Der Intro-Song wurde zeitgemäß von Helene Fischer eingespielt. Doch zurück zum Original. Hier hört man selbstverständlich weiterhin die goldene Stimme Prags, Karel Gott, die Titelmusik singen. Die Melodie ist eingängig und es herrscht akute Ohrwurmgefahr. Entsprechende Sprungmarken wurden glücklicherweise gesetzt, so dass man mit einem beherzten Druck auf der Fernbedienung direkt in die Episode hüpfen kann. Durchaus erwähnenswert, weil es bei der DVD leider nicht der Fall war und das Intro recht ausufernd ist.

In der ersten Episode erblickt Biene Maja das Licht der Welt und erlebt fortan zahlreiche Abenteuer. Stets begleitet von ihren Freunden und vom Zuschauer. Die Eigentümlichkeiten des Bienenstaates, die Schönheit der Natur fesseln sie ungemein. Maja ist eine neugierige kleine Drohne, die sich nicht sonderlich um Regeln schert und sich mit viel Abenteuerlust und voller Inbrunst ins Leben stürzt. Doch muss sie auch lernen, dass die Natur voller Gefahren ist. Ob Wasser, Libellen, Frösche, Ameisenbären oder der Mensch, Maja erlebt am eigenen Leib dass sie nicht gänzlich unbedarft in der Welt ihr Unwesen treiben kann.

Immer an ihrer Seite der schusselige Willi. Absolut liebenswürdig, tollpatschig und nicht selten auch ein wenig dumm, ist Willi wirklich zum gernhaben. Da spielt Eberhard Storecks Synchronarbeit allerdings eine nicht unerhebliche Rolle. Da Maja sich gerne über Anweisungen hinwegsetzt, stolpern die beiden Freunde nicht selten in gefährliche Situationen. Glücklicherweise zeigen sich jedoch zahlreiche Tiere überaus hilfsbereit. Allen voran Grashüpfer Flip, der als Moderator dient, und sich häufiger an Majas Fersen heftet.

In Zeiten, in denen TKKG, Benjamin Blümchen, Bibi Blocksberg oder Pippi Langstrumpf auf Political Correctness durchleuchtet werden (und teilweise an den Pranger gestellt werden), gerät man in Versuchung auch DIE BIENE MAJA diesbezüglich zu hinterfragen. Gerade weil Maja eine recht „rebellische“ Ader hat und häufig genau die Dinge tut, die ihr untersagt wurden. Der moralische Kompass empfindlicher Eltern mag hier etwas aus dem Takt geraten, jedoch sollte die Serie deshalb nicht zu stark kritisiert werden. Selbst wenn Maja stets ungeschoren aus den teils gefährlichen Situationen hervorgeht, bekommt die Biene durchaus Schelte für ihr Verhalten und der moralische Zeigefinger wird gehoben. Allerdings halten sich die Moralpredigten in Grenzen. Informativ ist DIE BIENE MAJA zudem auch noch. Allerdings ist auf Grund der Vermenschlichung der Tiere selbstverständlich vieles schlicht nicht korrekt.

In technischer Hinsicht sollte man sich nicht zu viel erhoffen. Die Serie ist betagt, das Ausgangsmaterial nicht das Beste und die Bildqualität nicht unbedingt bestechend. Trotzdem macht DIE BIENE MAJA auch auf größeren Fernsehern noch eine gute Figur. In jedem Fall ein ordentlicher Fortschritt im Vergleich zur DVD-Veröffentlichung.

  

- Fazit -  

Mehr als 40 Jahre alt und doch so frisch wie eh und je. Eine Abenteuerserie für Kinder, die auch heute noch Spaß macht. Biene Majas störrisches Verhalten mag manchen Eltern negativ auffallen, doch immerhin kommt die Serie gewaltfrei daher. Mit einem ordentlichen Forscherdrang ausgestattet, erkundet Maja mit ihrem Freund Willi die Welt und erlebt allerlei unterhaltsame Abenteuer und bringt den Kindern somit spielerisch die Welt näher in der sie lebt.

Wertung: 9|10

Durchschnittliche Userbewertung

9.0/10 rating 1 vote

 

- BD FACTS UND EXTRAS -

 

BD Verkaufstart: 07. April 2017
BD Verleihstart: 07. April 2017

Publisher: Universum Film (Komplettbox)

Verpackung: Presse Blu-ray
Wendecover: -

Bild: 1,33:1 (1080p)
Laufzeit: ca. 2487min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (DTS-HD 2.0 Stereo)

Untertitel:
Keine

Extras:
Keine

Kritik Extras
Leider kommt die Blu Ray Komplettbox ohne Extras daher.

Wertung: 0|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)
Sascha Weber

Sascha Weber

   

Spieltipp  

   

Statistik  

Filme: 1.441
Videospiele: 88
Specials: 105
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden