!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Jul18

Die Welt der Haie

Die Welt der Haie

Originaltitel: Shark
Herstellungsland: Großbritannien

Erscheinungsjahr: 2015
Genres: Dokumentation
Freigabe: FSK-0
Regie: Steve Greenwood
Moderator: Paul McGann

Preis zum Test: EUR 18,99


 

Inhalt: Vom Grönlandhai, der unter dem arktischen Eis lebt, über den Epaulettenhai, der auf dem Meeresgrund laufen kann, bis zum legendären Weißen Hai - in einer atemberaubenden Bildsprache zeigen die BBC-Naturfilmer Unterwasseraufnahmen, die man so noch die gesehen hat, und portraitieren eindrucksvoll die faszinierenden Verhaltensweisen von über 30 verschiedenen Haiarten und Rochen. Dabei entdecken sie auch die verborgene Seite der Haie mit ihren komplexen Balzritualen, dem komplizierten sozialen Leben und der Aufzucht ihrer Jungen in dieser vierteiligen BBC-Serie.

 

 


 

 



- Kritik -
     

Haie leben schon seit 400 Millionen Jahre in den Weltmeeren, während der Homo Sapiens ungefähr seit 200.000 Jahren auf der Welt ist. Trotz alledem genießt der Hai einen denkbar schlechten Ruf, der durch Spielbergs Horrorfilm DER WEISSE HAI (JAWS) einen weiteren Tiefschlag erlebt hat. Der Haie wird gefürchtet, als Trophäe gesucht und seine Flossen werden für Suppen abgeschnitten. Dabei sind Haie überaus faszinierende Tiere, die auf Grund der Millionen Jahre dauernde Evolution perfekt auf ihren Lebensraum zugeschnitten sind. DIE WELT DER HAIE gewährt Einblick in das Leben der Haie, ihre Physiognomie und klärt auch ihr Verhalten auf, welches häufig missverstanden wird. 

Die BBC scheut sich nicht davor, aufwändige Dreharbeiten für Dokumentationen jeglicher Art in Kauf zu nehmen. Auch die drei Episoden (vier,  wenn man das Making Of dazu zählt) umfassende Dokumentation DIE WELT DER HAIE geizt nicht mit beeindruckenden Zahlen:  

  • über zwei Jahre Drehzeit
  • 2.600 Drehstunden unter Wasser
  • Produktionsteam reiste 470.000 Kilometer um die Welt
  • und nicht einmal kam es zu einer gefährlichen Begegnung 

Allein der letzte Punkt zeigt, dass der Hai zwar der perfekte Killer ist, aber nichtsdestotrotz viele Unfälle eher auf Unwissen oder Fahrlässigkeit basieren. 

DIE WELT DER HAIE glänzt wieder einmal mit einzigartigen und beeindruckenden Aufnahmen. Ob nun der Mantarochen, der majestätisch durch den blauen Ozean gleitet oder eine Ansammlung von 150 Weißen Haien, die trägen Bewegungen des blinden Grönlandhais oder der rasende Makohai. Die Dokumentation geizt nicht mit faszinierenden Bildern. Angereichert werden die Bilder mit hilfreichen, teils bekannten, teils neuen Informationen rund um Haie. In ganz seltenen Fällen wird es etwas spekulativ, wenn beispielsweise über den möglichen Nutzen von Haien in der Medizin die Rede ist. 

Obwohl man den Hai nicht als brutalen Killer darstellt, lässt man es sich in der ersten Episode nicht nehmen, die Inszenierung etwas reißerisch und düster  umzusetzen. Das wirkt etwas effektheischend und kontraproduktiv, ist aber kein Kniff, den man lange nutzt. Da man sich in den Episoden nicht auf einen einzelnen Hai konzentriert, sondern je nach Thema zwischen den verschiedenen Arten und Locations hin und her springt, fällt bei einer durchgehenden Sichtung auf, dass man in wenigen Fällen auch etwas Aufnahmen-Recycling betreibt. Grundsätzlich kein Problem, bei 2.600 Filmstunden jedoch und einer Doku-Laufzeit von gerade einmal 200 Minuten etwas schade. 

Wie schwierig es war, hilfreiche und gelungene Aufnahmen in den Kasten zu bekommen, zeigt sich im Making Of. Stundenlanges Ausharren auf einem Boot, um aus dem Wasser springende Weiße Haie bei der Jagd beobachten zu können oder mehrfache Tauchgänge in eiskaltem, düsterem Wasser unter einer dicken Eisschicht sind hier nur Teil des aufwändigen Dreharbeiten.

  

- Fazit -  

Nicht nur für Hai-Fans ein absoluter Hingucker. Auch wenn viele der Informationen bereits bekannt sind, kommt man durch die einzigartigen und gelungenen Aufnahmen definitiv auf seine Kosten. Ein gelungener Einblick in die schillernde Welt der Haie.

Wertung: 8|10

Durchschnittliche Userbewertung

8.0/10 rating 1 vote

 

- BD FACTS UND EXTRAS -

 

BD Verkaufstart: 24. Juni 2016
BD Verleihstart: 24. Juni 2016

Publisher: Polyband/WVG

Verpackung: Keep Case (Amaray)
Wendecover: Ja

Bild: 16:9 - 1.77:1 (1080p)
Laufzeit: ca. 200 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (Dolby Digital DTS-HD 2.0)
2. Englisch (Dolby Digital DTS-HD 2.0)

Untertitel:
Keine

Extras:

  • Making Of

Kritik Extras
Lediglich das informative Making Of, welches an sich Teil der Dokumentation ist, findet sich auf der Veröffentlichung. Trotz alledem sehr informativ und beeindruckend, wie kompliziert und zeitraubend die Produktion der Dokumentation war.

Wertung: 7|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)
Sascha Weber

Sascha Weber

   

Spieltipp  

   

Statistik  

Filme: 1.442
Videospiele: 89
Specials: 105
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden