!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  



   
Jul27

Mediabook Kritik: Pans Labyrinth

Mediabook Kritik: Pans Labyrinth

Originaltitel: Pans Labyrinth
Herstellungsland:
Mexiko, Spanien, USA
Erscheinungsjahr: 2006
Genre: Drama, Fantasy
Freigabe: FSK-16
Regie: Guillermo del Toro

Darsteller: 
Ivana Baquero, Sergi López, Maribel Verdú u.a.


 

Inhalt: Spanien, 1944: Nachdem der Bürgerkrieg schon seit fünf Jahren vorbei ist, kämpfen in den Bergen Nordspaniens immer noch republikanische Partisanen gegen das faschistische Franco-Regime. Die elfjährige Ofelia (Ivana Baquero) zieht mit ihrer schwangeren Mutter Carmen (Ariadna Gil) in die umkämpfte Region, da ihr Stiefvater Hauptmann Vidal (Sergi Lopez) seine neue Frau bei sich haben will, wenn sie das Kind bekommt. Der sadistische Hauptmann ist von der Regierung mit der Zerschlagung des Widerstandes beauftragt worden und geht mit grausamen Methoden gegen die Rebellen und vermeintliche Sympathisanten vor. Ofelia flüchtet sich währenddessen in die Fantasiewelt ihrer Bücher, die von Elfen und andere Kreaturen bevölkert ist. Eines Tages erscheint ihr in einem Labyrinth in der Nähe des Landsitzes ein Pan (Doug Jones), der ihr offenbart, dass sie in Wirklichkeit eine Königstochter aus einem unterirdischen Königreich sei. Er erlegt Ofelia drei Mutproben auf, die sie bestehen muss, um in das Reich ihres Vaters zurückkehren zu können…

 


 

 


Kritik: Regisseur Guillermo del Toro ("Shape of Water - Das Flüstern des Wassers") schuf mit "Pans Labyrinth" (OT: "El Laberinto del Fauno") im Jahre 2006 ein durchaus sehenswerten Fantasy-Drama mit Ivana Baquero ("The New Daughter") in der Hauptrolle. "Pans Labyrinth" erzählt die Geschichte der kleinen Ofelia, die mit ihrer Mutter zum Stiefvater, einem hochrangigen Militäroffizier, in eine ländliche Gegend Nordspaniens ziehen muss. Von der Brutalität und Unberechenbarkeit des Stiefvaters tief erschüttert, findet Ofelia Zuflucht in einer Fantasiewelt, die von wundersamen, schaurigen und mythischen Fabelwesen wie dem geheimnisvollen Pan bevölkert ist. Sie hat nur eine Chance, in diesem neu erschaffenen Kosmos zu bestehen: Sie muss sich ihren tiefsten Ängsten und schlimmsten Träumen stellen. Nachdem Senator Film und Universum Film den Film bereits in mehreren Auflagen jeweils einzeln im Keep Case, Digipak oder Steelbook veröffentlicht hat, bringt Capelight den Film am 19.07.2018 als 3-Disc Limited Collector's Edition und als Ultimate Edition neu auf dem Markt. Die Mediabook-Auflage beinhaltet auf 3-Disc als Limited Collector’s Edition im Mediabook dem Hauptfilm auf Blu-ray und DVD sowie einer Bonus-Blu-ray, worauf wir im laufe der Besprechung noch tiefer eingehen werden. Ob das neue Mediabook samt Bonusmaterial zu "Pans Labyrinth" das Meisterwerk positiv abrunden wird, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.Regisseur Guillermo del Toro ("Shape of Water - Das Flüstern des Wassers") schuf mit "Pans Labyrinth" (OT: "El Laberinto del Fauno") im Jahre 2006 ein durchaus sehenswerten Fantasy-Drama mit Ivana Baquero ("The New Daughter") in der Hauptrolle. "Pans Labyrinth" erzählt die Geschichte der kleinen Ofelia, die mit ihrer Mutter zum Stiefvater, einem hochrangigen Militäroffizier, in eine ländliche Gegend Nordspaniens ziehen muss. Von der Brutalität und Unberechenbarkeit des Stiefvaters tief erschüttert, findet Ofelia Zuflucht in einer Fantasiewelt, die von wundersamen, schaurigen und mythischen Fabelwesen wie dem geheimnisvollen Pan bevölkert ist. Sie hat nur eine Chance, in diesem neu erschaffenen Kosmos zu bestehen: Sie muss sich ihren tiefsten Ängsten und schlimmsten Träumen stellen. Nachdem Senator Film und Universum Film den Film bereits in mehreren Auflagen jeweils einzeln im Keep Case, Digipak oder Steelbook veröffentlicht hat, bringt Capelight den Film am 19.07.2018 als 3-Disc Limited Collector's Edition und als Ultimate Edition neu auf dem Markt. Die Mediabook-Auflage beinhaltet auf 3-Disc als Limited Collector’s Edition im Mediabook dem Hauptfilm auf Blu-ray und DVD sowie einer Bonus-Blu-ray, worauf wir im laufe der Besprechung noch tiefer eingehen werden. Ob das neue Mediabook samt Bonusmaterial zu "Pans Labyrinth" das Meisterwerk positiv abrunden wird, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.b das neue Mediabook samt Bonusmaterial zu "Pans Labyrinth" das Meisterwerk positiv abrunden wird, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.



Regisseur Guillermo del Toro liefert mit "Pans Labyrinth" eine in allen Belangen phantastische Arbeit ab, die mit Sicherheit den Höhepunkt seiner bisherigen Karriere darstellt. Der Film erzählt zwei Geschichten die parallel zueinander laufen und in zwei unterschiedlichen Welten lebt. Einerseits in der Realität des immer noch nicht ausgestandenen Krieges in Spanien, 1944, welche durch Hoffnungslosigkeit, Schmerz, Enttäuschung und Tod gekennzeichnet ist. Andererseits in einer Fantasywelt, die zwar oftmals ebenso furchterregend ist, aber auch ein klein wenig Hoffnung zulässt. Ofelia lebt in dieser Fantasywelt, die für sie als Fluchtwelt fungiert. Zwischen Feen und Fabelwesen, bizarren Monstern und mystischen Gefahren versucht sie ihren ungeliebten Stiefvater und seinen überaus brutalen Methoden zu entrinnen. Regisseur Guillermo del Toro versteht es ausgezeichnet, die beiden Wahrnehmungswelten des Films nebeneinander herlaufen zu lassen und sie elegant zu vermischen, aber Oberflächlich alles strikt getrennt zu halten. "Pans Labyrinth" ist erzählerisch weitaus komplexer, als es zunächst den Anschein trübt. Nur eines wird bald offenkundig - der Film hat eine überaus interessante Erzählweise, welche der Genrebezeichnung Fantasy einerseits voll gerecht wird, anderseits das Genre weitaus breiter und effizienter fächert, als sonst.



"Pans Labyrinth" ist märchenhaft inszeniert und hat viele Elemente eines Fantasyfilms, dennoch ist es in keinster Weise ein Kinderfilm. Düstere Schatten überziehen nahezu den kompletten Film, wodurch "Pans Labyrinth" als ein dunkeles und halbwegs grusliges Märchenfilm zu betrachten wäre. Hinzu kommen einige ziemlich brutale Szenen, die in ihrer Darstellungsweise definitv nicht für Kinder geeignet sind. Somit ist es auch nicht überraschend, dass der Film mit einer FSK-16 Freigabe ausgestattet wurde. "Pans Labyrinth" funktioniert ganz eindeutig als brilliantes Fantasymärchen für Erwachsene, seine Fantasyelemente niemals zur Verniedlichen weiß und über den Content hinaus eine strikte, durchgängige Humorverweigerung betreibt. Inhaltlich gesehen ist "Pans Labyrinth" ein ernsthaftes Fantasy-Drama, fernab eines "Schneewittchen" oder "Alice im Wunderland".

Guillermo del Toro's "Pans Labyrinth" ist eine wahre Augenweide und eine reine Bildgewalt. Der Film bietet eine durchgängig konzipierte Farbgebung bei einer düsteren Untermalung, nur selten wird diese durch ein sattes und kräftiges Rot aufgebrochen. Die Ausstattung und die Kulissen sind selbst in der Märchenwelt auffallend bodenständig und weit weg von verspielten, bunten Fantasykulissen. Ein weiteres Highlight ist die hervorragende Kameraführung, welche die perfekt ausgeleuchteten Bilder in einer Art und Weise fotographiert, die ein visuelles Gesamtkonzept bildet und damit einen wesentlichen Teil der Stimmung und Atmosphäre des Films ausmacht. Ebenso bemerkenswert sind die vielen wunderschön Bildübergänge oder die gleichsam präzise Kameraarbeit. Die beeindruckenden Bilder des Films erinnern im Ansatz sowie in ihrer märchenhaften Ausstrahlung manchmal an die besten visuellen Arbeiten eines Jean-Pierre Jeunet ("Mathilde - Eine große Liebe"), sind aber bei weitem nicht so schrullig und verspielt. "Pans Labyrinth" ergänzt seine Bilderwelten mit tollen schauspielerischen Künsten, einer gefühlvollen und passenden Filmmusik von Javier Navarrete und einem großartigen und berührenden Ende, der sogar zum Nachdenken einlädt.

Fazit: "Pans Labyrinth" zeigt wohl wie kein anderer Film, dass es die schlimmsten Monster und Grausamkeiten auch in der Realität gibt. Einfühlsam und intelligent nimmt Guillermo del Toro sein Publikum auf eine Reise, die nicht nur wegen der brillanten Optik lange im Gedächtnis bleiben wird. Selbst wenn noch nicht einmal jeder Griff aufgeht, bleibt "Pans Labyrinth" bis zu seinem berührenden Ende ein Musterbeispiel für den wahren Zauber eines Fantasyfilms. All das lässt nur ein Fazit zu: "Pans Labyrinth" ist Guillermo del Toro's Meisterwerk!

Wertung: 10|10

Durchschnittliche Userbewertung

10.0/10 rating 1 vote

 

Mediabook Verkaufstart: 19. Juli 2018

Publisher:
Capelight (3-Disc Limited Collector's Edition)
Homepage: www.capelight.de/pans-labyrinth

Verpackung: Mediabook
Anzahl Disks: 3
Wendecover: Kein FSK-Logo auf dem Mediabook vorhanden

Bild: 1,85:1 (1080p)
Laufzeit: ca. 119 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (DTS-HD Master Audio 6.1, Dolby Digital 5.1)
2. Spanisch (DTS-HD Master Audio 7.1)

Untertitel:
- Deutsch

Extras:
*Audiokommentar von Guillermor del Toro (deutsche Untertitel)
*45-minütiges Filmdokumentation
*Originalkinotrailer
*Kinotrailer
*24-seitiges Booklet von Prof. Dr. Marcus Stiglegger
*Der Zauber der Märchen: Interview mit Guillermor del Toro und Cornelia Funke
*Die Schönheit der Bestien: Interview mit Doug Jones
*Die Kraft der Mythen
*Das Set-Design: Der Baum, der Zug, Das Labyrinth, Die Mühle, Die Traumwelt, Der Saal des Pale Man
*Hinter der Kamera: Guillermor del Toro - Regie, Guillermor Navarro - Kamera, Eugenio Caballero - Szenenbild, Jabier Navarrete - Originalmusik
*Die Figuren: Pan, Pale Man, Ofelia, Capitàn Vidal, Fantasiewesen
*Produktionstagebuch: Intro, Ikonografie, Pale Man, Mondphasen, Set-Design Mühle, Make-up
*Featurettes: Pan und die Feen, Farbe und Form, Spezialeffekte, In der Maske
*Storybord-Film-Vergleich: Intro, Der tod des Doktors, Ofelia betritt das Labyrinth, Ofelia, der Feigenbaum und die Riesenkröte, Ofelias Tod
*Bilder und Zeichnungen: Storyboards und Zeichnungen, Entwürfe der Figuren, Pan, Die Feen, Die Riesenkröte, Pale Man
*Die Musik: Mercedes' Lullaby, Making-of Soundtrack, Der Dirigent
*Die Marketing-Kampagne: US-Teaser, US-Kinotrailer, TV-Spot: Tödlich, TV-Spot: Die Falle, TV-Spot: Drei Prüfungen, TV-Sport: Die Kritiken, TV-Spot: Die Nominierung, TV-Spot: Das Phänomen, TV-Spot: Die Auszeichnungen
*Die Charlie-Rose-Show
*Hidden Features

Kritik Extras
Das Mediabook kommt in einem gewohnt stabilen Cover daher. Das 24-seitige Booklet wurde von Prof. Dr. Marcus Stiglegger geschrieben und beinhaltet einige Farbbilder und interessante Hintergrundinformationen. Auf der Film-Disk befinden sich neben dem Hauptfilm ein mit untertitel ausgestattetes und informatives Audiokommentar von Guillermo del Toro, eine 45-minütige Filmdokumentation rund um die Entstehung des Films und den Originalkinotrailer sowie ein Kinotrailer zum Film. Auf der Bonus-Blu-ray hingegen wird einem noch weitere Extras geboten. Ein 39-minütiges Interview mit Guillermo del Toro und Cornelia Funke, ein 26-minütiges Interview mit Doug Jones, das Ein 14-minütiges Featurette "Die Kraft der Mythen", sechs Clips mit einer Gesamtlaufzeit von 34-Minuten zum Set-Design, vier "Hinter der Kamera"-Beiträge mit einer Gesamtlaufzeit von 62-Minuten, fünf Figuren-Featurettes mit einer Gesamtlaufzeit von 66-Minuten, ein sechsteiliges Produktionstagebuch mit einer Gesamtlaufzeit von 14-Minuten, vier weitere und durchaus interessante Featurettes mit einer Gesamtlaufzeit von 41-Minuten, fünf Storyboard-Film-Vergleiche mit einer Gesamtlaufzeit von 11-Minuten, sechs Clips rund um Bilder und Zeichnungen mit einer Gesamtlaufzeit von 12-Minuten, drei Beiträge zur Musik mit einer Gesamtlaufzeit von 8-Minuten, zahlreiche Werbe-Spots und Trailer, eine dazugehörige Folge der Charlie-Rose-Show mit einer Laufzeit von 49-Minuten und ein zusätzliches Hidden Features sollten jede Frage rundum den Film beantworten. Neben ein Meisterhaften Film, bekommt man bei der Mediabook-Auflage noch ein Meisterhaftes-Bonusmaterial geboten, der keine Wünsche offen lässt.

Wertung: 10|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

10.0/10 rating 1 vote
Pascal Müller

Pascal Müller

blog comments powered by Disqus
   

Spieltipp  

   

Neu Dezember  


11.12.2018

12.12.2018


13.12.2018

13.12.2018

14.12.2018

14.12.2018

14.12.2018

17.12.2018

20.12.2018

20.12.2018

27.12.2018

31.12.2018

31.12.2018

31.12.2018

31.12.2018

   

Statistik  

Filme: 1.372
Videospiele: 66
Specials: 85
Interviews: 56
Hardware: 8

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden