!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Feb05

Never Sleep Again 2: I Am Nancy

Never Sleep Again 2: I Am Nancy

Originaltitel: I Am Nancy
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2010
Genre: Dokumentation

Freigabe: FSK-16 
Regie: Arlene Marechal

Darsteller: Heather Langenkamp Robert Englund Wes Craven Tom Kircher u.a.

Never Sleep Again 2: I am Nancy behandelt Heather Langenkamps einzigartige Erfahrung mit den "Nightmare on Elm Street"-Filmen. Die Darstellerin des Mädchens Nancy Thompson, das mehrere alptraumhafte Begegnungen gegen Freddy Krüger antrat, fragt sich: "Warum Freddymania und nicht Nancymania?" Nachdem sie den Freddy-Krüger-Wahn, den sprunghaften Anstieg der Horrorfangemeinde und das Phänomen von acht "Nightmare on Elm Street"-Filmen persönlich miterlebt hat, denkt sie über die Wichtigkeit von Helden in dieser Zeit der Monster-Liebhaber nach. Bereite dich vor, in Nancys Rolle zu schlüpfen und denke in einer vollkommen neuen Weise an die "Elm Street".

- Kritik -

Die Dokumentation NEVER SLEEP AGAIN brachte alles Wissenswerte rund um die langlebige Horror-Reihe A NIGHTMARE ON ELM STREET zum Vorschein, ließ eigentlich keine Fragen offen und gilt zu Recht als die beste der diversen Horror-Franchise-Dokumentation, die seit einiger Zeit auf den Markt geworfen werden. Heather Langenamp, Kruegers Gegenspielerin in den Filmen 1,3&7 nahm diesen Erfolg als Vorlage, um eine Dokumentation über ihre Nancy Thompson, sich selbst und ihre Stellung innerhalb der Filmserie auf den Weg zu bringen und veröffentlichte  diese unter dem etwas irritierenden Titel NEVER SLEEP AGAIN 2: I´M NANCY. Was darf man von Langenkamps Doku-Nachklapp erwarten?

Zuerst sollte man sich von dem Gedanken verabschieden, dass man eine umfassende Abhandlung wie NEVER SLEEP AGAIN vorgesetzt bekommt – denn mit dem Infogehalt dieser Dokumentation kann und will sich Langenkamps Werk gar nicht messen. Sie bietet eine äußerst beschränkte Sicht der Dinge, bietet kaum relevante oder neue Infos zu den Filmen an sich, sondern geht im Prinzip der Frage nach: Warum wird Krueger von den Fans so vergöttert und die weibliche Heldin lediglich geschätzt? Dafür lässt sich die Schauspielerin von Kamerateams auf diverse Conventions – auch in Deutschland – begleiten, und filmt ihre Gespräche mit Fans der Serie. Teilweise zeigt man sie auch privat oder in Archivaufnahmen, dazu gibt es Interviews mit Robert Englund oder Wes Craven.
Und diese Interviews sind die wenigen Highlights in dieser zwar sympathischen, aber trotzdem unnötigen Arbeit.

Es wird nie klar, was Langenkamp eigentlich mit dieser Dokumentation bezweckt, was der rote Faden sein soll. Der eigentliche Ansatz die Fans zu Wort kommen zu lassen ist zwar nett, erschöpft sich aber bereits nach wenigen Minuten bzw. Beispielen und bietet teilweise nicht mehr als reines Reality-Fernsehen, das teilweise auch das berühmte „Fremdschämen“ gleich mitliefert. So langweilt man sich über die kurze Laufzeit von gerade einmal 70 Minuten und wird nur durch ein paar Highlights wachgehalten, die dann ein paar wirklich interessante Fakten bieten. Doch das ist dann einfach zu wenig – für Gelegenheitszuschauer sowieso, aber auch Hardcore-Fans dürften nur wenig Nutzen aus diesem unnötigen Doku-Nachklapp ziehen.

 

- Fazit -

I´M NANCY Kann nicht ansatzweise an der Nightmare-Doku ansetzen und taumelt ziel- und orientierungslos zwischen Interviewschnipseln über Convention-Aufnahmen hin und her. Der Infogehalt ist trotz der sympathischen Darbietung mehr als nur überschaubar und die Ausgangsidee reicht allenfalls als eine Zugabe, aber nicht für eine eigene Dokumentation. Lediglich die Interviews mit Robert Englund und Wes Craven können überzeugen. Selbst für Nightmare-Fans eine ziemliche Enttäuschung.

Wertung: 3.5 | 10

Durchschnittliche Userbewertung

5.8/10 Bewertung (12 Stimmen)

- DVD FACTS UND EXTRAS -

 

DVD Verleihstart: -
DVD Verkaufstart: 20. November 2012

Publisher: Ascot Elite
Verpackung:
 Keep Case (Amaray) 
Wendecover: Nein

Bild: 2,35:1 (anamorph / 16:9)
Laufzeit: ca. 71 Minuten
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (Dolby Dolby Digital 5.1)
2. Englisch (Dolby Dolby Digital 5.1)

Untertitel: 
- Deutsch

Extras

  • Trailershow

Kritik Extras
Das geht schnell: Bis auf eine kurze Trailershow gibt es kein Bonusmaterial.

Wertung: 0.5 | 10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)
Tobias Hohmann

Tobias Hohmann

   

Spieltipp  

   

Neu im September  


05.09.2019


05.09.2019


05.09.2019


05.09.2019


05.09.2019


05.09.2019


05.09.2019


05.09.2019


05.09.2019


05.09.2019


06.09.2019


06.09.2019


06.09.2019


06.09.2019


06.09.2019


06.09.2019


06.09.2019


06.09.2019


10.09.2019


10.09.2019


10.09.2019


13.09.2019


13.09.2019


13.09.2019


13.09.2019


13.09.2019


13.09.2019


16.09.2019


19.09.2019


19.09.2019


20.09.2019


24.09.2019


24.09.2019


26.09.2019


26.09.2019


26.09.2019


26.09.2019


26.09.2019


26.09.2019


26.09.2019


26.09.2019


26.09.2019


27.09.2019


27.09.2019


27.09.2019


27.09.2019


27.09.2019


27.09.2019

   

Statistik  

News: 3.279
Filme: 1.412

Videospiele: 79
Specials: 95
Interviews: 61
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden