!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Feb22

Red Scorpion - Limited Special Edition

Red Scorpion - Limited Special Edition
Originaltitel: Red Scorpion
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1989
Genre: Action
Freigabe: FSK-18
Regie: Joseph Zito
Darsteller: Dolph Lundgren, M. Emmet Walsh, Brion James, Al White, Carmen Argenziano, T.P. McKenna u.a.

Tödlich, präzise und unaufhaltsam: Der gehorsame Speznaz-Elitesoldat Nikolai Rachenko übernimmt nur die gefährlichsten Missionen der russischen Regierung. Sein neuer Auftrag führt ihn in das sowjetisch besetzte Mombaka, wo er den Rebellenführer Sundata umbringen soll. Allerdings misslingt das Attentat und Nikolai erhält wegen angeblichen Verrats die Todesstrafe. Nach seiner Flucht in letzter Sekunde erkennt Nikolai, dass er viel zu lange auf der falschen Seite stand, und schließt sich den Aufständischen an! Als Ein-Mann-Kampfmaschine kehrt er schwer bewaffnet in das sowjetische Armee-Lager zurück.

- Kritik -
 

Es gibt einige Dinge, die man RED SCORPION vorwerfen könnte:  Gewaltverherrlichung, Zynismus, Sadismus, Rassismus, um die lange Liste von Vorwürfen nur einmal anzureißen. Das schenken wir uns. Einerseits, weil er sich da in bester Gesellschaft von anderen 80er-Jahren-Klassikern  befindet (Rambo 2, Invasion USA, P.O.W., um nur ein paar zu nennen), andererseits geht es ja in erster Linie um den Film an sich. Es gäbe auch einiges über die Dreharbeiten und Jack Abramoff, den Produzenten des Films zu erzählen. Doch einerseits wird das teilweise im beiliegenden Booklet (Endlich greift man mal wieder auf dieses nette Feature zurück!) abgearbeitet und andererseits böte das genügend Stoff für ein brisante Dokumentation oder eine schwarze Komödie über das Filmbusiness an sich. Doch losgelöst von diesen ganzen Faktoren bleibt der Fakt, dass sich RED SCORPION über die Jahre hinweg den Ruf eines vergessenen 80er-Jahre-Action-Klassikers erarbeitet hat und nun erstmalig ungekürzt auf Deutschland erscheint.

Regisseur des Spektakels war Joseph Zito, der sich insbesondere durch seine Zusammenarbeit mit Chuck Norris bei den berüchtigten Cannon-Granaten MISSING IN ACTION und INVASION USA einen Namen gemacht hatte. Er brachte seinen Stamm-Kameramann Joao Fernandes genauso mit wie Komponist Jay Chattaway oder Schauspiel-Routinier M. Emmet Walsh. Dolph Lundgren, der kurz zuvor MASTERS OF THE UNIVERSE abgedreht hatte, war physisch  vielleicht in der Form seines Lebens und wirkte noch einmal bedeutend muskulöser als in seiner Paraderolle in ROCKY 4. Aufgrund von diversen Problemen am Set übernahm er die meisten Stunts selbst und spricht rückblickend von Dreharbeiten, die man sich heute nicht mehr vorstellen könnte.
Und bei allen Schwächen, die man RED SCORPION durchaus vorwerfen kann, darf man nicht den Blick auf „das wesentliche“ verlieren: Hier wackelt die Hütte! Die Actionszenen wirken nach wie vor sehr wuchtig, brachial und haben – vielleicht gerade wegen der problematischen Aufnahmen – einen dreckigen Charme, den man im heutigen CGI-Zeitalter schmerzlich vermisst. Hier raucht und qualmt es an allen Ecken und Enden und Zito ist handwerklich sicher genug, um dem Actionfreund all das zu bieten, was er sehen will. Lundgren hält das Ganze mit seiner Physis und seiner Präsenz zusammen, so dass man als Actionfan der alten Schule  bestens und sehr hart unterhalten wird.

Knackige Action, eingeölte Muckis und sehenswerte Explosionen sind aber eben nicht alles. Mal ganz abgesehen von einigen unangenehmen Untertönen, sieht man dem Streifen seine schwierige Produktionsgeschichte an – oder kann sie zumindest als Vorwand heran ziehen, warum einiges so in die Hose ging. Die Story ist ohnehin vernachlässigbar, was in Filmen dieser Art grundsätzlich nicht weiter tragisch wäre, aber: Das läuft alles so vorhersehbar und mitunter dämlich ab, dass selbst der geneigte Fan den Kopf mehrfach auf die Tischplatte schlägt. Gravierender sind jedoch einige handwerkliche Patzer: Der Schnitt ist holperig, die Kameraführung teilweise unglücklich. Dass RED SCORPION trotzdem über weite Strecken Spaß macht, liegt schlicht und ergreifend darin, dass er sich ohne Kompromisse an ein bestimmtes Klientel wendet und seine Prämisse konsequent durchzieht. Im Umkehrschluss bedeutet das aber natürlich auch, dass der Streifen – insbesondere heute – für Zuschauer abseits der Zielgruppe eine ziemliche Katastrophe sein dürfte.

 

- Fazit -

Klassisches 80er-Jahre-Action-Vehikel mit satter, brutaler, aufwändiger Action und einem beeindruckenden Lundgren. Schaut man über moralisch fragwürdige Einschübe hinweg, kann man einige handwerkliche Defizite jedoch nicht ignorieren. Trotzdem: Für Fans immer noch eine klare Empfehlung. Für diejenigen, die die Actionfilme der 80er-Jahre nicht kennen und nur mit den  aktuelleren Genrebeiträgen vertraut sind, empfiehlt sich jedoch auch eine Sichtung: So rau, so kompromisslos und so gut ging es damals zu.

Bewertung: 6 | 10

Durchschnittliche Userbewertung

7.6/10 Bewertung (9 Stimmen)
 - DVD FACTS UND EXTRAS -
 
 
DVD Verkaufstart: 25.11.2011
DVD Verleihstart:
 
Label: Splendid Film
Verpackung: Steelbook
Wendecover: Ja
 
Bild: 16:9 / 1.78:1
Laufzeit:  ca 101 Minuten
Uncut:  Ja
 
Ton:
1. Deutsch (Dolby Digital 5.1)
2. Englisch (Dolby Digital 2.0)
 
Untertitel:
- Deutsch
 
Extras:
  • exklusives 16-seitiges Booklet
 
Kritik Extras:
Im Grunde ist es eben nur das Booklet. Das ist recht nett und einwandfrei recherchiert verfasst worden, und bietet einen guten Überblick über die Produktion. Wünschenswert, wenn man sich wieder verstärkt auf dieses recht günstig zu produzierende Feature besinnen würde. Abseits davon bekommt man jedoch nichts geboten, was recht schade ist, weil z.B. Zito und Lundgren nun nicht so schwierig aufzutreiben sind. Aber nun gut.
 
Bewertung: | 10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)
Tobias Hohmann

Tobias Hohmann

   

Spieltipp  

   

Neu im November  


01.11.2019


01.11.2019


04.11.2019


05.11.2019


05.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019 


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


12.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


15.11.2019


15.11.2019 


15.11.2019


15.11.2019


15.11.2019


15.11.2019


15.11.2019


19.11.2019


21.11.2019


21.11.2019 


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019 


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019

Sie sehen Ihren Titel hier nicht?
Schreiben Sie uns!

   

Statistik  

News: 3.468
Filme: 1.420

Videospiele: 83
Specials: 96
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden