!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Apr30

Sand Sharks

Sand Sharks

Originaltitel: Sand Sharks
Erscheinungsjahr: 2011
Genre: Horror
Freigabe: FSK-16
Regie: Mark Atkins
Darsteller: Corin Nemec, Gina Holden, Brooke Hogan, Julie Berman, Vanessa Lee Evigan, Nick Hogan u.a.

Gerade zu der Zeit als ein Haufen College Kids nach White Sands pilgern um dort das alljährliche Sandman Festival zu feiern, kommt es in der Nähe des kleinen Kaffs zu einem Unterwasserbeben. Dadurch werden einige prähistorische Monster befreit, die nun ihren mächtigen Hunger stillen müssen. Schon bald nachdem erste zerfetzte Körper am Strand auftauchen wird den Bewohnern von White Sands klar, dass Irgendetwas nicht nur das anstehende Festival bedroht...

- Kritik -

Auch, wenn der Titel SAND SHARKS es vermuten lässt: Es handelt sich ausnahmsweise nicht um eine Asylum-Produktion. Andererseits ist Mark Atkins, der bei dieser kuriosen Werk sowohl als Kameramann, Regisseur und Drehbuchautor fungierte, mittlerweile ein altgedienter Asylum-Recke, der für die Mockbuster-Firma erst als Kameramann und Cutter, später aber auch als Regisseur und Autor arbeitete. Dabei kam u.a.  sogar der überraschend schräg-unterhaltsame BATTLE OF LOS ANGELES heraus, der deutlich machte, dass Atkins die Spielregeln des Low-Budget-Trash-Films durchaus beherrscht. Vor die Kamera trieb es B- und C-Movie-Dauergast Corin Nemec und Wrestler-Tochter, die sich vor kurzem erst on TW HEADED SHARK ATTACK mit einem Hai herumärgern musste. 

In erster Linie ist SAND SHARKS überraschenderweise eine Komödie, die weder sich selbst, noch das Genre ernst nimmt und damit schon einmal den richtigen Ansatz wählt. Die meisten abstrusen Filme ähnlichen Stils begehen den Fehler, ihre völlig bescheuerte Story ernst und ohne Selbstironie abzuspulen, was aufgrund der finanziellen Möglichkeiten und des meistens eher eingeschränkten Talents aller Beteiligten böse nach hinten los geht. Atkins begeht – ähnlich wie bei BATTLE OF LOS ANGELES – diesen Fehler nicht, und weiß sehr genau, welchen Blödsinn er da verzapft. Doch ebenso wie die Schauspielerriege, allen voran der völlig aufgedreht agierenden Nemec - der den Film auch mitproduzierte – ist ihm der Spaß am Blödsinn und Trash in seiner Inszenierung anzumerken. Und Hogan taugt zumindest zum Blickfang. Inhaltlich orientiert man sich natürlich an Spielbergs Klassiker DER WEISSE HAI, was sich u.a. auch in der Cover-Gestaltung wiederspiegelt.



Atkins erzählt flott und ist auch clever genug, seine schlecht animierten Sandhaie nicht öfter als unbedingt nötig zu zeigen und rückt sie dann auch nur kurz ins Bild. Er arbeitet eher mit der reinen Bedrohung, die von ihnen ausgeht und zeigt vielmehr die markante Rückenflosse, was jedoch erstaunlich gut funktioniert. Spannung oder Dramatik kommt natürlich nicht wirklich auf, aber das dürfte auch niemand bei einem Film dieses Stils erwarten. Mit welchem Augenzwinkern Atkins seine neueste Regiearbeit anging, wird auch durch den völlig überdrehten Einsatz von einigen Splatterszenen deutlich, in denen Eingeweide und Blut förmlich auf die Darsteller geworfen werden.   Das ist alles so sympathisch blöde, überdreht und vergleichsweise temporeich in Szene gesetzt, dass der Trashfan zufrieden sein dürfte – aber auch nur der. Wer versehentlich zu SAND SHARKS griff und mit Filmen dieser Art nichts anfangen kann, wird diesen Beitrag hassen, da er alle Klischees bewusst auf die Spitze treibt. 

 

- Fazit -

Überraschend gelungene Trashperle, die sich selbst nicht ernst nimmt und mit gehörig Spaß am Blödsinn daher kommt. Natürlich völlig blöde, aber durchaus amüsant und mit genügend Tempo umgesetzt, damit keine Langeweile aufkommt. Futter für die Fans.

Bewertung: 5.5 | 10

Durchschnittliche Userbewertung

4.9/10 Bewertung (7 Stimmen)

- DVD FACTS UND EXTRAS - 

 

DVD Verkaufstart: 30.03.2012
DVD Verleihstart:  15.03.2012

Label: Splendid
Verpackung: Single Disc Amaray
Wendecover: Ja

Bild: 1,78:1 (anamorph / 16:9)
Laufzeit: ca. 86 Minuten
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (Dolby Digital 5.1)
2. Englisch (Dolby Digital 5.1)

Untertitel:
- Deutsch
- Niederländisch 

Extras:
keine 

Kritik Extras:
Nichts. Gar nichts.

Bewertung: 0 | 10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)
Tobias Hohmann

Tobias Hohmann

   

Spieltipp  

   

Neu im November  


01.11.2019


01.11.2019


04.11.2019


05.11.2019


05.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019 


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


12.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


15.11.2019


15.11.2019 


15.11.2019


15.11.2019


15.11.2019


15.11.2019


15.11.2019


19.11.2019


21.11.2019


21.11.2019 


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019 


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019

Sie sehen Ihren Titel hier nicht?
Schreiben Sie uns!

   

Statistik  

News: 3.443
Filme: 1.418

Videospiele: 83
Specials: 96
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden