!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Gewinnspiel #1  

   

Kommende Reviews  

   
Dez30

Vampire Nation

Vampire Nation

Originaltitel: Stake Land
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 
2010
Genre: Horror
Freigabe: 
FSK-18
Regie: Jim Mickle
Darsteller: Nick Damici, Connor Paolo, Michael Cerveris u.a.

Amerika, womöglich die ganze Welt, wurde von Horden seelenloser Vampire überrannt. Großstädte werden zu Todesfallen, die wenigen Überlebenden verbarrikadieren sich in kleinen ländlichen Ansiedlungen. In diesen trostlosen Zeiten rettet ein namenloser Einzelgänger auf seinem Weg nach Kanada den jungen Martin vor dem sicheren Tod. Martin wird sein Schützling und Weggefährte. Auf ihrer rastlosen Reise in den vermeintlich sicheren Norden geht die Gefahr allerdings nicht nur von den monströsen Vampir-Kreaturen aus: Der Anführer der "Bruderschaft", einer machtbesessenen Gruppe religiöser Fanatiker, hat eine ganz persönliche Rechnung mit beiden offen und unternimmt alles, um sie zu töten...

- Kritik -
 

Müsste man VAMPIRE NATION mit anderen Filmen vergleichen, würde man in die Melange I AM LEGEND, THE ROAD, ZOMBIELAND und etliche andere Zombiestreifen werfen. Ansonsten kämen einem noch die Bücher Die Saat und Der Übergang – von letzterem wurden schon die Filmrechte verkauft und bei ersterem hat Guillermo del Toro die Finger mit im Spiel, eine Verfilmung ist entsprechend auch im denkbaren Bereich – in den Sinn. Doch glücklicherweise wird bei VAMPIRE NATION nicht einfach dreist geklaut, sondern einfach gesund gemischt. Dabei wird viel richtig gemacht, aber auch einiges falsch. Ein wenig geizig ist man hinsichtlich der Hintergrundgeschichte. Bis auf die Tatsache, dass die USA (möglicherweise auch der Rest der Welt) eines Tages plötzlich von Vampiren überrannt wurde und sich die Überlebenden in kleinen Gemeinden zusammengefunden haben, um der Übermacht Paroli zu bieten, wird einem nicht mehr in die Hand gegeben. Da man die Geschichte aus Martins Sicht (Connor Paolo) erzählt bekommt, ist es in jedem Fall nachvollziehbar, Trotzdem ist es schade, dass man im Laufe des Films nicht ein wenig mehr Licht ins Dunkel bringt, Möglichkeiten gäbe es etliche. 



Ebenso bedeckt, hält man sich bei bezüglich der Informationen über die Vampire. Mister (Nick Damici) erklärt seinem „Zögling“ Martin zwar immer wieder, welche verschiedenen Vampire es gibt und wie man sie zu besiegen hat - hierdurch wird auch recht deutlich, dass die Vampirplage wohl schon länger anhält - aber einen nennenswerten Durchblick oder die Chance, zwischen den verschiedenen Typen zu unterscheiden, bekommt der Zuschauer nicht. Scheinbar gehorchen die Vampire auch den klassischen Regeln, doch gibt es immer wieder Momente, in denen das ein oder andere Fragezeichen aufgeworfen wird. Die Vampire sind auch eher instinktgesteuerte Tiere, ohne richtigen Verstand und erinnern mit ihrer aggressiven und animalischen Art ein wenig an die Infizierten in 28 DAYS LATER und dessen Nachfolger. Man muss dem Film allerdings zu Gute halten, dass diese kleineren Mängel,VAMPIRE NATION keinen Abbruch tun. Letztendlich ist es eh fast irrelevant, dennVAMPIRE NATION ist mehr ein postapokalyptischer Roadmovie, mit Coming-of-Age- und Vater-Sohn-Thematik. Woraus die lauernde Gefahr besteht, ist fast schon nebensächlich. Aber eben nur fast. 



Vampire sind zwar allgegenwärtig und stellen die größten Bedrohung dar, allerdings geht eine nicht weniger große Gefahr vom Sektenführer Jebedia Loven (Michael Cerveris) und seiner Bruderschaft aus, die eine Hetzjagd auf Mister und Martin veranstalten und auch alle anderen Überlebenden tyrannisieren. Dieser Handlungsstrang fängt zwar recht verheißungsvoll, intensiv und dramatisch an, nimmt im späteren Verlauf einfach zuviel Raum ein und führt letztendlich auch dazu, dass die Vampire in ein wenig ins Hintertreffen geraten. Zusätzlich kommt hinzu, dass durch diesen Antagonisten die Handlung relativ vorhersehbar ist und zum Ende hin arg konstruiert wirkt. 



Jedoch lebt VAMPIRE NATION in erster Linie von seiner Atmosphäre, die recht gut überzeugen kann. Das postapokalyptische Setting kommt gut zur Geltung, wirkt manchmal jedoch nicht konsequent genug. Insbesondere dann nicht, wenn unsere Helden in der Nacht in freier Wildbahn übernachten, mit nichts als einer selbstgemachten Alarmanlage zwischen ihnen und der Gefahr durch die Vampire. Trotzdem gibt es immer wieder einige atmosphärische Takes zu bewundern und wohligen Schauern zu genießen. Dabei kommen die recht simplen, aber effektiven Masken und Effekte zum Einsatz, bei denen man auch mit Blut nicht geizt. Vielleicht kein qualitativer Überflieger, aber saubere, handfeste Arbeit. Bei den meisten digitalen Effekten gibt es ebensowenig zu bemängeln, da man sie als solche gar nicht erst registriert (die Extras geben ganz gut Aufschluss darüber). Leider hat man bei einer Szene ein wenig zuviel gewollt, zu kosten der Qualität. Die Handlung um den mysteriösen Mister und den jungen Martin, die auf ihrer Suche nach New Eden weitere Überlebende aufklauben und gemeinsam den Gefahren trotzen, reißt mit. Die beiden Hauptfiguren sind sympathisch, wenn auch nicht unbedingt liebenswert und man zittert mit wenn die Situation brenzlig wird. Das Potential der anderen Figuren, die maßgeblich in die Story eingebunden werden, wird allerdings kaum ausgenutzt.  


  
- Fazit -

VAMPIRE NATION zeigt Ambitionen und liefert gute Ideen ab. Leider verhaspelt man sich in vielen Bereichen ein wenig und lässt die nötige Konsequenz vermissen. Stringenter und zielgerichteter und aus dem guten VAMPIRE NATION wäre ein sehr guter Film geworden. So wird zwar Potential verschenkt, aber Spaß macht der Film trotzdem.

Bewertung: 7 | 10

Durchschnittliche Userbewertung

5.2/10 Bewertung (10 Stimmen)

 - DVD Facts und Extras -

 

DVD Verleihstart: 01.09.2011
DVD Verkaufstart: 30.09.2011 

Verpackung: Keepcase
Wendecover: Ja

Ton:
1. Deutsch (Dolby Digital 5.1)

2. Englisch (Dolby Digital 5.1)

Untertitel: 
- Deutsch
- Niederländisch

Bild: 16:9 (2.35:1) 
Laufzeit: ca. 94 Minuten
Uncut: Ja

Extras:

  • 7 Webisodes (ca. 32 Min.)
  • Director Pre-Production Diary (ca. 15 Min.)
  • VFX Breakdown (ca. 2 Min.)
  • Trailer


Kritik Extras
Im aufschlussreichen Videotagebuch zur Pre-Production, bekommt man als Zuschauer einen recht umfassenden Blick hinter die Planung des Films. Ob nun Location Scouting, gemeinsames Texte lernen, Tests für die Special Effects oder der Vampirchoreograph, hier wird alles abgedeckt, ohne dass man die ganze Zeit Marketing-Geblubber zu hören bekäme. Im Gegenteil, alles wird völlig ungefiltert gezeigt. Der überaus kurze Clip zu den visuellen Effekten ist auch äußerst interessant, zeigt er doch, an welchen Stellen Effekte eingesetzt wurden, die man gar nicht als solche wahrgenommen hat. Leider viel zu kurz. Zu guter letzt gibt es noch 7 Webisodes zu bewundern, die die Vorgeschichten der wichtigsten Figuren erzählen und so nicht nur die Extras, sondern auch den Film sauber abrunden. Ein wenig verloren wirkt zwar der Origins-Clip, umso atmosphärischer ist jedoch der Sister-Clip. Die obligatorischen Trailer muss man sicherlich nicht erwähnen.  

Bewertung: 6 | 10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)
Sascha Weber

Sascha Weber

   

Spieltipp  

   

Neu im Dezember  


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


05.12.2019


06.12.2019


06.12.2019


06.12.2019


09.12.2019


09.12.2019


09.12.2019


10.12.2019


12.12.2019


12.12.2019


12.12.2019


12.12.2019


12.12.2019


12.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


13.12.2019


19.12.2019


19.12.2019


19.12.2019


19.12.2019


20.12.2019


20.12.2019


20.12.2019


26.12.2019


27.12.2019


27.12.2019


31.12.2019


31.12.2019


31.12.2019


31.12.2019

Sie sehen Ihren Titel nicht?
Schreiben Sie uns!

   

Statistik  

News: 3.491
Filme: 1.422

Videospiele: 85
Specials: 98
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden