!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Gewinnspiel #1  

   

Kommende Reviews  

   
Mai25

Broadchurch - Staffel 2

Broadchurch - Staffel 2

Originaltitel: Broadchurch
Herstellungsland: England

Erscheinungsjahr: 2015
Genres: Drama, Krimi
Freigabe: FSK-12
Regie: Diverse
Darsteller: David Tennant, Olivia Colman, James D'Arcy u.a.

Preis: EUR 22,71


 

Inhalt: Staffel 2 setzt direkt an seine Vorgängerstaffel an. Joe Miller steht nach dem Mord an Danny Latimer vor Gericht. Zur Überraschung aller plädiert er auf unschuldig. Gleichzeitig wird der Sandbrooks-Fall wieder aufgerollt und vzwingt somit DI Hardy (David Tennant) und DS Miller (Olivia Colman) an zwei Fronten gleichzeitig zu kämpfen.

 


 

 



- Kritik -
    

Die vom ZDF mitproduzierte britische Serie BROADCHURCH (GB 2013-) zog bei ihrer Erstausstrahlung in England ein großes Medienecho mit sich. Alle fragten sich wer denn nun den Jungen Dany Latimer umgebracht hat. Ein ganzes Dorf stand unter der Verdacht. Wie befriedigend die Auflösung am Ende für den Zuschauer ist, sei jedem selbst überlassen. Staffel 2 schafft es dabei klug die Geschichte fortzusetzen. Am 28. April wurde diese nun auch für das Heimkino veröffentlicht. Eine dritte Staffel ist übrigens bereits in Planung, soll dann aber definitiv die Letzte sein.

Wie bereits erwähnt setzt die zweite Staffel direkt an wo, die erste endete. Joe Miller steht vor Gericht und soll sein gerechtes Urteil bekommt, damit die Familie Latimer, aber auch seine Frau DS Miller und ihr Sohn endlich Frieden finden können. Damit das aber nicht direkt in der ersten Folge passieren kann, plädiert Miller auf unschuldig, was das erste große Konfliktfeld der zweiten Staffel eröffnet. Das andere wurde bereits in der ersten Staffel angedeutet und gibt der Serie auch wieder bekannte Whodunit-Elemente: der Sandrbooksfall aus der Vergangenheit von David Tennants DS Miller. Besonders zum Ende der Staffel fragt man sich wie die beiden Komissare es überhaupt noch psychisch und physisch zwischen diesen beiden Schauplätzen zu wechseln, doch funktioniert bis dahin das Jonglieren beider Haupthandlungsstränge sehr gut. Auch wirken diesmal die Drama-Elemente der Serie nachvollziehbarer und glaubwürdiger als noch in der ersten, wo es manchmal ein wenig over-the-top wirkte. Hier ist man als Zuschauer aber schon wärmer und vertrauter mit den Figuren und die Empathie funktioniert somit viel schneller und einfacher. Das eigentliche Ende der Serie ist dann wie nach Staffel 1 eigentlich abgeschlossen, doch gerade am Ende häufen sich nochmal so viele Dinge,dass die letzte Folge gerne hätte noch länger gehen sollen bzw. man dem ganzen noch eine Folge mehr hätte gönnen können.

Das bekannte Ensemble konnte unter anderem mit ein paar bekannten Namen aufgestockt werden. So fiindet die kürzlich für einen Oscar nominierte Charlotte Rampling als Anwältin ihren Weg in der Serie. Zudem konnte man James D'Arcy für eine Rolle engagieren, den man zuletzt im Kino beispielsweise schon in HITCHCOCK (USA 2012, R: Sacha Gervasi) oder CLOUD ATLAS (D/USA/CHN/SGP 2012, R: Tom Tyker/Wachowski-Schwestern) sehen konnte. Das bereits bekannte Ensemble muss sich da aber nicht dahinter verstecken und wie schon die Dramatik der Handlung an sich, funktionieren auch die Figuren und ihre Eigenarten viel besser, finden sich die Schauspieler in ihren Rollen auch besser zurecht.

Visuell reiht sich die neue Staffel nahtlos in die Serie ein. Wieder wird sehr viel mit starken Farben gearbeitet und äusserst deutlich scharfen Vordergründen, vor unscharfen Hintergründen. Das Dorf um Broadchurch wird um ein paar neue Orte erweitert, ansonsten bewegt man sich auf bekanntem Terrain. Auch der Score greift wieder auf seine Themen des Vorgängers zurück, ohne aber wirklich nennenswertes neues dem Ganzen beizufügen.

  

- Fazit -  

Gelungene Fortführung der ersten Staffel, die es dank der mittlerweile bekannten Charaktere und der Handlung schafft seine Dramaelemente sinnvoll und in ihrer Stärke nachvollziehbar einzusetzen und zudem ein weiteres Whodunit-Element nahtlos als zweiten Haupthandlungsstran etablieren kann. Man darf gespannt sein, wie die dritte und letzte Staffel das Ganze abschließen wird.

Wertung: 7,5|10

Durchschnittliche Userbewertung

7.0/10 rating 1 vote

 

- BD FACTS UND EXTRAS -

 

BD Verkaufstart: 28. April 2016
BD Verleihstart: 28. April 2016

Publisher: Studiocanal

Verpackung: Keep Case (Amaray)
Wendecover: Ja

Bild: 1,78:1 (anamorph / 16:9)
Laufzeit: ca. 371 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (Dolby Digital 5.1)
2. Englisch (Dolby Digital 5.1)

Untertitel:
- Deutsch

Extras:

  • Making of
  • Featurette: Die Latimers
  • Interviews mit Cast & Crew
  • Geschnittene und Erweiterte Szenen
  • Trailer 

Kritik Extras
Einiges an Extras dabei, aber irgendwie auch alles etwas knapp und oberflächlich geraten. Schade.

Wertung: 5|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

5.0/10 rating 1 vote
Manuel Föhl

Manuel Föhl

   

Spieltipp  

   

Gewinnspiel #2  

   

Neu im Oktober  


01.10.2019


0210.2019


02.10.2019


02.10.2019


02.10.2019


02.10.2019


02.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


10.10.2019


10.10.2019


10.10.2019


10.10.2019


10.10.2019


11.10.2019


15.10.2019


15.10.2019


17.10.2019


17.10.2019


18.10.2019


18.10.2019


18.10.2019


18.10.2019


18.10.2019


18.10.2019


18.10.2019


18.10.2019


22.10.2019


22.10.2019


24.10.2019


24.10.2019


24.10.2019


25.10.2019


25.10.2019


25.10.2019


25.10.2019


25.10.2019


25.10.2019


25.10.2019


25.10.2019


25.10.2019


25.10.2019


30.10.2019


30.10.2019


30.10.2019


31.10.2019


31.10.2019


31.10.2019


31.10.2019


31.10.2019

   

Statistik  

News: 3.375
Filme: 1.415

Videospiele: 81
Specials: 95
Interviews: 61
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden