!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Dez26

King Kong gegen Godzilla

King Kong gegen Godzilla

Originaltitel: Gojira tai Mechagojira
Herstellungsland: Japan

Erscheinungsjahr: 1974
Genres: Science-Fiction, Fantasy
Freigabe: FSK-12
Regie: Jun Fukuda
Darsteller: Masaaki Daimon, Kazuya Aoyama, Akihiko Hirata u.a.

Preis zum Test: EUR 44,94


 

Inhalt: Was ist mit Godzilla los? Das menschenfreundliche Ungeheuer scheint plötzlich zu seinen Wurzeln zurück zu kehren. Doch weit gefehlt. Hinter den Angriffen steht eine außerirdische Macht, die mit einem Godzilla-Doppelgänger in Roboterform Angst und Schrecken verbreitet. Doch die Affenmenschen aus dem All haben die Rechnung ohne Godzilla gemacht, der sogar noch Verstärkung durch den mystischen König Ceasar von der Insel Okinawa erhält. Gleichzeitig kämpfen die Menschen mit Hilfe von Interpol-Agenten gegen die Invasoren. 

 



- Kritik -
       

Während Warner Bros. mit KONG: SKULL ISLAND (2017) und Gareth Edwards’ GODZILLA (2014) auf die große Begegnung zwischen Godzilla und King Kong hinarbeitet, ist ihnen Toho schon mehr als 40 Jahre voraus. Zumindest der deutsche Titel verspricht vollmundig KING KONG GEGEN GODZILLA und deutet auf groß angelegte Kaiju-Action hin. Dass King Kong in der deutschen Synchronisation lediglich die Bezeichnung für Mechagodzilla ist, sollte natürlich nicht unerwähnt bleiben. Auf einen überdimensionierten Primaten sollte man also nicht hoffen. Allerdings gibt es Außerirdische zu bestaunen, die sich im Tod in Affen verwandeln. Diese sind auch für das seltsame Verhalten von Godzilla verantwortlich, der nach Jahren wieder in Japan auftaucht. Denn plötzlich scheint der einstige Menschenretter wieder zur wilden Bestie geworden zu sein. Dass etwas nicht stimmt, wird umso deutlicher, als er von seinem Freund Anguirus in einen Zweikampf verwickelt wird.  

KING KONG GEGEN GODZILLA lässt bereits recht früh den vermeintlichen Godzilla auf der Bildfläche erscheinen. Im Kampf mit Anguirus wird er jedoch verletzt und man erkennt sogleich, dass unter der schuppigen Haut Mechagodzilla steckt. Und dieser ist ein unbarmherziger Gegner, der Anguirus mit einer schrecklichen und blutigen Wunde in die Flucht schlägt. Natürlich dauert es nicht lange, bis auch Godzilla sich in den Kampf gegen Mechagodzilla stürzt. Doch auch er hat gegen den waffenbestückten „King Kong“ keine wirkliche Chance. Unterstützung erhält er durch die Menschen, die einer uralten Prophezeiung folgen und versuchen die Gottheit King Caesar zu erwecken, um ihn in den Kampf gegen den Mecha zu schicken. Gleichzeitig setzen die Außerirdischen-Invasoren alles daran, sie daran zu hindern. 

Während der Vorgänger FRANKENSTEINS HÖLLENBRUT noch mit weniger Budget und einigen wiederverwerteten Szenen auskommen musste, stockte man für KING KONG GEGEN GODZILLA das Budget noch einmal ordentlich auf. Das macht sich deutlich bemerkbar. Denn entsprechend umfangreich fallen die Monsterkämpfe im dreizehnten Godzilla-Film aus. Satte vier Kaijus darf man in diesem Film bewundern und die Action startet auch gleich recht frühzeitig. Erstaunlich blutig, möchte man sagen. Mechagodzilla präsentiert sich auch als sehr gefährlicher Gegner, der durch seine Bewaffnung auch zwei Gegner gleichzeitig Paroli zu bieten vermag. Godzilla muss sich abwechslungsreich zeigen und stockt seine Fähigkeiten entsprechend auf. Für Fans groß angelegter Monster-Action ist KING KONG GEGEN GODZILLA also genau die richtige Anlaufstelle. 

Die Szenen, in denen die Menschen die Hauptrolle übernehmen können da nicht so ganz mithalten. Die Invasion der Außerirdischen wirkt recht aufgesetzt und der Versuch an PLANET DER AFFEN anknüpfen zu wollen, und sei es nur durch Masken, fällt durchaus auf. Auch Caesars Auftritt ist kaum der Rede wert, nachdem man soviel Zeit und Aufwand in dessen Erweckung gesteckt hat. Sicherlich, er ist das Zünglein an der Waage, aber sonderlich imposant in Szene gesetzt wird er leider nicht. Doch letztlich sind das kleine Mängel in einem Film, dessen Stärken und Fokus in der Monster-Action liegen und diese auch gelungen bedient. Außerdem waren Godzilla-Filme ohnehin nie Filme, die dramaturgische Höhenflüge hingelegt haben. Als Godzilla-Fan muss man sich lediglich vor Augen führen, dass die Riesenechse etwas verspätet ihren Auftritt hat.

 

- Fazit -  

Monster-Action satt, damit kann KING KONG GEGEN GODZILLA trumpfen. Godzilla, Mechagodzilla (im Film King Kong genannt), King Caesar und Anguiris begeben sich hier in den Ring und lassen im wahrsten Sinne des Wortes keinen Stein auf dem anderen. Das macht Laune, ist abwechslungsreich und stark inszeniert. Die Momente mit den Menschen können da nicht ganz mithalten und die gesamte Handlung um die Außerirdischen wirkt recht unausgegoren. Wer Kaiju-Action möchte, sollte aber unbedingt reinschauen. 

Wertung: 7.5|10

Durchschnittliche Userbewertung

7.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

 

- DVD FACTS UND EXTRAS -

 

DVD Verkaufstart: 16. Dezember 2016
DVD Verleihstart: 16. Dezember 2016

Publisher: Anolis (Kaiju Classics)

Verpackung: Metalpak
Wendecover:

Bild: 2,35:1 (anamorph / 16:9)
Laufzeit: ca. 97 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (Dolby Digital 2.0 Mono)
2. Japanisch (Dolby Digital 2.0 Mono)

Untertitel:
- Deutsch

Extras:

  • Audiokommentar von Jörg Buttgereit, Ingo Stecker und Alex Iffländer, Florian Bahr, Thorsten Rosemann
  • Japanischer Trailer und Italienischer Trailer
  • Featurette „Mechagodzilla in Chicago“
  • Bildergalerie Japanisch & International
  • Deutscher Trailer
  • Deutsche Super-8 Fassung
  • Filmprogramm, Werberatshlag
  • Deutsche Bildergalerie
  • 20-seitiges Booklet geschrieben von Ingo Strecker

Kritik Extras
Gewohnt umfangreich. Verschiedene Filmversionen (inkl. Super 8 Fasung), Audiokommentare, ein 20-seitiges Booklet, Trailer und ein Featurette informieren umfangreich über den Film.

Wertung: 8.5|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)
Sascha Weber

Sascha Weber

   

Spieltipp  

   

Statistik  

Filme: 1.442
Videospiele: 89
Specials: 105
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden