!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Dez15

11.22.63 – Der Anschlag

11.22.63 – Der Anschlag

Originaltitel: 11.22.63
Herstellungsland: USA

Erscheinungsjahr: 2016
Genres: Serie
Freigabe: FSK-16
Regie: Diverse

Darsteller: James FrancoSarah GadonGeorge MacKay u.a.

Preis: EUR 34,97


 

Inhalt: In der von Hulu produzierten achtteiligen Mini-Serie begibt sich der Englischlehrer Jacob, genannt Jake, Epping auf eine Zeitreise in die Vergangenheit. Er entdeckt ein Zeitportal, das ihn in zurück ins Jahr 1958 katapultiert. Fünf Jahre später starb der damalige US-Präsidenten John F. Kennedy nach einem Attentat am 22. November in Dallas. Jake macht es sich zur Aufgabe, den Verlauf der jüngsten Geschichte grundlegend zu verändern, in dem er das Attentat verhindert. Diese Mission ist allerdings keine leichte und gleich mehrere Herausforderungen gilt es zu meistern. Da wäre Lee Harvey Oswald, der seinen ganz eigenen Plan in die Tat umsetzen will. Dazu verkompliziert sich die Lage als Jake in der Bibliothekarin Sadie seine große Liebe findet. Und wie es aussieht, sträubt sich die Vergangenheit gegen ihre Manipulation.

 


 

 



- Kritik -
     

Basierend auf einem Buch von Stephen King, welches bereits 2011 erschienen ist und im deutschen als "Der Anschlag" publiziert wurde, schuf Hulu eine Mini-Serie mit James Franco in der Hauptrolle. Das knapp über 1000 Seiten lange Buch wurde in acht Folgen mit einer Laufzeit von siebeneinhalb Stunden umgesetzt und im Frühjahr des aktuellen Jahres in Deutschland auf dem Pay-TV-Sender FOX ausgestrahlt. In Amerika stellte Hulu die Serie auf seiner Plattform zur Verfügung. Die Serie entstand unter anderem mit Hilfe von J.J. Abrams Produktionsfirma Bad Robots, welcher selbst auch als Executive Producer mit bei der Serie an Bord war. Kürzlich hat Warner die Serie endlich hierzulande auch auf DVD und Blu-ray veröffentlicht. So viel sei Buchkennern verraten: die Serie unterscheidet sich teilweise gravierend im Vergleich zum Buch.

Vielschreiber Stephen King durfte schon viele Adaptionen seiner Bücher als Kinofilme, TV-Filme oder TV-Serien miterleben. Dabei beschränkte man sich nicht nur auf seine Horror-Stoffe. Mancherorts mag er vielleicht als reiner Horror-Autor bekannt sein, doch weist sein Werk dabei eine viel größere Vielschichtigkeit auf. Sein "Der Anschlag" gehört definitiv dazu. Mit dem Datum des 22.11.1963 greift er sich ein für Amerika schicksalhaftes Datum heraus: Der Tag an dem auf den damals amtierenden Präsidenten John F. Kennedy ein tödliches Attentat verübt wurde. Aus Zufall stolpert James Franco in der Rolle des Englischlehrers Jake Epping in diese Geschichte aus Zeitreisen und amerikanischer Gesellschaft. Franco kommt dabei auch mal wieder die Möglichkeit zu zeigen, dass er nicht nur der mittlerweile vielerorts bekannte Comedy-Darsteller sein kann, sondern seine Filmografie durchaus zahlreiche andere bzw. anspruchsvollere Rollen zu bieten hat. So auch diese in 11-22-63, wo er auch bei einer Folge die Regie übernehmen durte. Er war von Anfang an sehr interessiert an dem Stoff und war nach dem Lesen des Buches selbst daran interessiert sich die Verfilmungsrechte an der Geschichte zu sichern, die sich aber damals bereits bei J.J. Abrams befunden hatten. Ein sehr gealterter Chris Cooper offenbart ihm das Geheimnis eines Wandschranks in einem Diner, durch das, betritt er es, immer an den 21. Oktober um 11:58Uhr zurückreisen kann. Somit gut drei Jahre vor dem eigentlichen Anschlag. Drei Jahre Zeit somit diesen zu verhindern. Doch Kings Idee von Zeitreisen verkompliziert selbstverständlich das Zeitgefühl etwas, denn kehrt er aus der Vergangenheit zurück sind in seiner Welt nur zwei Minuten vergangen. Andersherum, wenn er wieder in die Vergangenheit reist, muss er wieder von ganz vorne beginnen. 

Wem das zu konfus erscheint, sollte keine Angst haben, denn im Endeffekt spielt das Sujet um Zeitreisen in der Mini-Serie fast schon eine untergeordnete Rolle. Viel mehr konzentriert man sich auf die sechziger Jahre Amerikas, der damaligen Gesellschaft und spinnt dazu mehr Eigenschaften eines Polit-Thrillers, der aber dank der längeren Laufzeit einer Mini-Serie, sich durchaus Zeit nimmt für seine Erzählung und die darin befindlichen Charaktere. Selbstverständlich ist auch einer der Charaktere Lee Harvey Oswald, der nicht nur unter Verschwörungstheoretikern eine große Rolle bei dem Attentat gespielt haben soll. Wie auch King ist die Serie manchmal interessierter an ihren Figuren, denn am tatsächlichen Fortlauf der Geschichte. Für eine Serie stellt dies aber im Grunde erstmal kein Problem dar. Doch anders als beispielsweise die King-Serien-Adaption UNDER THE DOME (2013-2015) konzipierte man hier die Mini-Serie klar als eine in sich abgeschlossene und nach 8 Folgen zu Ende erzählte Geschichte. Die Serie darf trotz des nostalgischen Blicks auf eine vergangene Epoche aber auch kritische Töne anstimmen und nutzt das mehr an Zeit auch um Missstände der 60er Jahre, Rassismus, Kuba-Krise usw, genügend Platz zu geben um keinen rein friedlich-verklärten Blick auf eine Traumvergangenheit zu präsentieren. So ist die Serie aber auch weniger eine Zeitreise-Serie, da man an diese bestimmte Zeit gebunden ist und das Verändern eines bestimmten Ereignisses.

 

- Fazit -  

Acht Folgen, die sich die Mini-Serie auch Zeit nimmt um ihre Figuren auf das genaueste zu beleuchten. Dies mag für den ein oder Anderen ein Schwenk zu viel in Seitenstraßen sein, doch am Ende wird man mit einem überzeugend aufspielenden Cast und einer spannenden und abwechslungsreichen Erzählung belohnt, die auch nach dem Ende der acht Folgen ihr Ende gefunden hat.

Wertung: 7|10

Durchschnittliche Userbewertung

7.0/10 rating 1 vote

 

- BD FACTS UND EXTRAS -

 

BD Verkaufstart: 17. November 2016
BD Verleihstart: 17. November 2016

Publisher: Warner Home Video

Verpackung: Blu-ray Case (Amaray)
Wendecover: Ja

Bild: 2,00:1 (1080p)
Laufzeit: ca. 439 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (Dolby Digital 5.1)
2. Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1)

Untertitel:
- Deutsch
- Englisch
- Türkisch

Extras:

  • "Wenn die Zukunft zurückschlägt" (15:13 Min.)

Kritik Extras
Besser als Nichts. Ein kleines Making Of, aber mehr gönnt man dem Zuschauer hier auch nicht.

Wertung: 5,5|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)
Manuel Föhl

Manuel Föhl

   

Spieltipp  

   

Neu im Oktober  


01.10.2019


0210.2019


02.10.2019


02.10.2019


02.10.2019


02.10.2019


02.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


10.10.2019


10.10.2019


10.10.2019


10.10.2019


10.10.2019


11.10.2019


15.10.2019


15.10.2019


17.10.2019


17.10.2019


18.10.2019


18.10.2019


18.10.2019


18.10.2019


18.10.2019


18.10.2019


18.10.2019


18.10.2019


22.10.2019


22.10.2019


24.10.2019


24.10.2019


24.10.2019


25.10.2019


25.10.2019


25.10.2019


25.10.2019


25.10.2019


25.10.2019


25.10.2019


25.10.2019


25.10.2019


25.10.2019


30.10.2019


30.10.2019


30.10.2019


31.10.2019


31.10.2019


31.10.2019


31.10.2019


31.10.2019

   

Statistik  

News: 3.364
Filme: 1.414

Videospiele: 81
Specials: 95
Interviews: 61
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden