!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Jul04

BD Kritik: Saboteure im Eis

BD Kritik: Saboteure im Eis

Originaltitel: Kampen om tungtvannet
Herstellungsland: Norwegen

Erscheinungsjahr: 2015
Gattung: Drama, Krieg, TV-Serie
Freigabe: FSK-12
Regie: Per-Olav Sørensen

Darsteller:
Andreas Döhler, Robert Hunger-Bühler, Marc Benjamin Puch u.a.

Preis zum Test: EUR 27,99


 

Inhalt: Berlin 1942. Während Europa im 2. Weltkrieg versinkt, forschen Werner Heisenberg und der Uranverein in einem Geheimprojekt des Heereswaffenamtes an der Atombombe. Dazu benötigen sie schweres Wasser, das in einer Fabrik im besetzten Norwegen hergestellt wird. Als der norwegische Wissenschaftler Leif Tronstad davon erfährt, warnt er die Alliierten. Während die Amerikaner Bombenangriffe planen, beginnen die Briten mit der Ausbildung norwegischer Spezialkommandos. Diese sollen die Fabrik von innen zerstören, doch die Anlage wird durch die deutschen Besatzungstruppen streng bewacht. Ein erbitterter Kampf um das schwere Wasser beginnt.

 


 

 



- Kritik -
      

Der Bau der Atombombe umrankt viele Mythen und Legenden, doch ein wenig Fakten stecken auch darin und diese hat sich die norwegische TV-Serie SABOTEURE IM EIS genommen um eine spannende Handlung darum zuspinnen. Damit kann Skandinavien mal wieder beweisen, dass sie neben überzeugenden Kinoproduktionen auch weiterhin im Bereich des Fernsehen für hochwertige Produktionen stehen. Manch einer mag sich an die Serie MANH(A)TTAN erinnert fühlen, die bereits letztes Jahr von uns besprochen wurden, doch so viel vorab, SABOTEURE IM EIS kann dieser nicht nur das Wasser reichen, sondern sie sogar übertreffen. Pandastorm Entertainment hat vor Kurzem das Ganze auf DVD und Blu-ray veröffentlicht. Wie gut ist das Endergebnis?

Die Verbindung zu Norwegen, die die Serie aufbaut ist historisch verbucht und nur mehr als logisch. Als nämlich 1942 das Heereswaffenamt den Wissenschaftler Werner Heisenberg verpflichtet um eine Atombombe zu bauen um damit die Endlösung herbeizuführen, fehlt den Wissenschaftlern eine wichtige Sache: schweres Wasser. Dieses wird zu dieser Zeit einzig und allein in einer Fabrik in Norwegen hergestellt. Da trifft es sich gut, dass Norwegen zu diesem Zeitpunkt schon besetzt ist, so dass die Beschaffung dieses wertvollen Materials kein Problem darstellen sollte. Sollte, weil Widerstandskämpfer in Norwegen davon Wind bekommen und sich nun in das Vorhaben einmischen wollen. Dazu kommen dann auch noch die Engländer mit ins Spiel, was der Serie ermöglicht beispielsweise auch jemanden wie Anna Friel mit auf die Besetzungsliste zu bekommen. Die komplette Serie verteilt sich auf etwa 270 Minuten. Besonders zu Beginn und im letzten Drittel steigert sich dabei die Spannung sehr. Leider fällt der Mittelteil etwas ab, da hier doch manchmal der Eindruck entsteht, dass man einfach die Folgenlänge von 45 Minuten irgendwie erreichen wollte, ohne wirklich Inhalt dafür zu haben.  

In Norwegen tat dies aber dem Erfolg keinen Abbruch. Mit 6 norwegischen Fernsehpreisen ausgezeichnet wurde die Serie innerhalb kürzester Zeit im Jahre 2015 zum Hit und absoluten Quotenerfolg dort. Besonders postiv hervorzuheben ist vor allen Dingen dazu, dass der Film keine schwarz-weiß Malerei betreibt, was aber auch damit zusammen hängen mag, dass man es mit einer Co-Produktion zu tun hat und so jeder Geldgeber aus seinem Land vielleicht interessiert daran war, dass die jeweiligen Figuren und ihre Hintergründe differenziert betrachtet werden. Leider gibt es wie so oft auch etwas Haar in der Suppe. Hier in der Form einer Liebesgeschichte, die zwischen Leif Tronstad und Julie Smith aufgebaut wird und zuweilen etwas konstruiert wirkt. Doch das fällt auch nur auf, wenn man wirklich nach Makeln in der Produktion sucht. Eine Produktion die ansonsten trotz verhältnismäßig geringen Budget, gemessen an anderen Serienproduktionen zurzeit, weiß ihre Geschichte imposant in Szene zu setzen. Da sind nicht nur beeindruckende Naturaufnahmen des kalten Nordens, sondern auch liebevoll gestaltete Sets und ansonsten immer wieder tolle visuelle Einfälle zu entdecken. Zu guter Letzt sei darauf hingewiesen, dass man auch im Originalton auf Authentizität aus war und die Figuren Englisch, Norwegisch, Dänisch, Französisch und Deutsch sprechen lässt.

  

- Fazit -  

Gelungene Adaption eines bis dato filmisch noch wenig aufgearbeiteten Themas aus dem Zweiten Weltkrieg.

Wertung: 7|10

Durchschnittliche Userbewertung

7.0/10 rating 1 vote

 

- BD FACTS UND EXTRAS -

 

BD Verkaufstart: 26. Mai 2017
BD Verleihstart: 26. Mai 2017

Publisher: Edel Germany (Die komplette Serie)

Verpackung: BD Case (Amaray)
Wendecover: Ja

Bild: 1,78:1 (1080p)
Laufzeit: ca. 270 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (DTS-HD MA 5.1)
2. Norwegisch (DTS-HD MA 5.1)

Untertitel:
- Deutsch
- Englisch

Extras:

  • Trailershow

Kritik Extras
Bis auf eine Trailershow, keine Extras vorhanden.

Wertung: x|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)
Manuel Föhl

Manuel Föhl

   

Spieltipp  

   

Neu im Oktober  


01.10.2019


0210.2019


02.10.2019


02.10.2019


02.10.2019


02.10.2019


02.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


04.10.2019


10.10.2019


10.10.2019


10.10.2019


10.10.2019


10.10.2019


11.10.2019


15.10.2019


15.10.2019


17.10.2019


17.10.2019


18.10.2019


18.10.2019


18.10.2019


18.10.2019


18.10.2019


18.10.2019


18.10.2019


18.10.2019


22.10.2019


22.10.2019


24.10.2019


24.10.2019


24.10.2019


25.10.2019


25.10.2019


25.10.2019


25.10.2019


25.10.2019


25.10.2019


25.10.2019


25.10.2019


25.10.2019


25.10.2019


30.10.2019


30.10.2019


30.10.2019


31.10.2019


31.10.2019


31.10.2019


31.10.2019


31.10.2019

   

Statistik  

News: 3.348
Filme: 1.414

Videospiele: 80
Specials: 95
Interviews: 61
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden