!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Okt14

Rage - Tage der Vergeltung

Rage - Tage der Vergeltung

Originaltitel: I Am Wrath
Herstellungsland: USA

Erscheinungsjahr: 2016
Genres: Action, Thriller, Drama, Krimi
Freigabe: FSK-16
Regie: Chuck Russell
Darsteller: John Travolta, Christopher Meloni, Amanda Schull u.a.

Preis zum Test: EUR 14,99


 

Inhalt: Columbus ist angeblich dank seines Gouverneurs während dessen Amtsperiode sicherer und weniger gewalttätig geworden. Davon mekrt Stanley allerdings wenig, als er von seiner Frau Vivian nach einer Geschäftsreise abgeholt wird und die beiden Opfer eines Überfalls werden. Scheinbar gezielt und erbarmungslos wird Vivian getötet. Die Polizei ställt sich allerdings bei der Vernehmung schon ziemlich kontraproduktiv an und stellt Fragen, die mit der Tat nicht das Geringste zu tun haben. Schlimmer noch: Bei einer Gegenüberstellung mit dem Haupttäter zweifeln die Beamten die Aussage Stanleys an und lassen den Kerl wieder laufen. Langsam ahnt der frische Witwer, dass hier etwas nicht mit rechten Dingen abläuft und rüstet zum Gegenschlag auf eigene Faust. Denn als Ex-Geheimagent weiß Stanley, welche Knöpfe man drücken muss, um an die entsprechenden Leute zu kommen und sich gnadenlos an ihnen zu rächen …

 


 

 


 

- Kritik -  

Im Rahmen zahlreicher Direct-to-DVD Produktionen mit den man heutzutage zu geworfen wird, bekommt man von einigen ehemaligen A-Klassen-Stars aus den 1990er einiges zu Gesicht. In den 1990er galten diese A-Klassen-Stars wie z.B. Steven Seagal, Wesley Snipes, Nicolas Gage oder auch John Travolta für Action-Stars der Neuzeit. Leider konnte der Erfolg nicht lange anhalten und so folgten zahlreiche Low Budget Projekte, in dem die ehemaligen Stars aus den 1990er in zahlreichen B-Movie's zu sehen sind und mit ihrem Gesicht das Cover schmücken. John Travolta’s letzter Blockbuster Film lässt weit in der Vergangenheit blicken und ist aufgrund wahrscheinlich ausbleibender Zugkraft, fehlenden Angeboten und sicherlich auch des steigenden Alters geschuldet den Club der ausgesonderten Film-Stars - in guter Gesellschaft von bereits  Steven Seagal, Wesley Snipes und Nicolas Gage - beizutreten. Aktuell bekommen wir John Travolta nur noch in Low Budget Produktionen zu sehen, indem er weiterhin die Böse-/ oder Gute-Charakterrolle verkörpert. 

In "Rage - Tage der Vergeltung" verkörpert John Travolta die Rolle eines Arbeitslosen Automechaniker, der seine Ehefrau Vivian (Rebecca De Mornay) am Flughafen abholen möchte und nur wenige Minuten nach der Ankunft brutal überfallen wird, was ihren Tod zu Folge hat. Aufgrund einer prägnanten Tätowierung konnte einer der drei Täter identifiziert werden, jedoch lassen die beiden ermittelnden Polizisten Det. Gibson (Sam Trammell) und Det. Walker (Asante Jones) den bereits mehrfach negativ Aufgefallenen Charley (Luis Da Silva Jr.) aufgrund seiner Beziehungen wieder laufen. Während Governor Meserve (Patrick St. Esprit) von einem bedauerlichen und einzelnen Vorfall in seiner Stadt spricht, beschließt unser Protagonist das Gesetz in die eigenen Hände zu nehmen, und damit seine eigentlich zu Grabe getragene Vergangenheit mit der Erfahrung mehrerer geheimer militärischer Operationen zu reaktivieren. Als Unterstützung dient unseren Protagonisten der frühere Waffenkamerad Dennis (Christopher Meloni). 

Die Story von "Rage - Tage der Vergeltung" kommt einen bekannt vor? Ersetzten wir John Travolta durch Liam Neeson, addieren ein größeres Budget hinzu und man landet bei "96 Hours". Da das Motiv und der Ablauf mit "John Wick" identisch ist, könnte man auch Chad Stahelski Rachethriller als Vergleich heranziehen. Welchen Film man auch nimmt, John Travolta verkörpert den Rache nehmender Witwer einfach zu emotionslos und Charakterlos, wo seine versteinerte Botox-Miene und die Hochglanz-Perücke das Gesamtpaket negativ abrundet. Die Story von "Rage - Tage der Vergeltung" läuft relativ überraschungsfrei ab. Auch die Verstrickungen von Polizei, Halunken und Politiker sind nichts neues im Filmgeschäft, erst recht nicht, wenn es sich um einen Rachethriller handelt. Eine innere oder auch eine äußere Spannung erreicht der Film leider nicht. Er ist zu Charakterlos, man weiß vorab, was geschehen wird, auch bald schon, was dahinter steckt und sicherlich auch, wie alles Endet. Doch wenn das Ganze so kurzweilig und engagiert vorgetragen wird, wie es hier der Fall ist, darf man über so etwas auch schon mal hinwegsehen. Über die Kämpfe jedoch kann man nicht hinwegsehen, die liegen um und mit John Travolta alle nicht so dynamisch vor, wie es bei Keanu Reeves in "John Wick"  oder Liam Neeson in "96 Hour" der Fall war, eher wirken diese von der Körpersprache wie aus einem Steven Seagal Film zu seinen schlechtesten Zeiten. Im letzten Drittel steigt dann auch mal die Spannung zunehmend, wobei die Härte des Films ebenso zurückhaltend bleibt wie der Zynismus, der z.B. Keanu Reeves in "John Wick" innewohnte. Die neue Synchronstimme (Ronald Nitschke) von John Travolta (ehemalig Synchronisiert von Thomas Danneberg) wirkt sehr zu wünschen übrig und wirkt befremdend, unpassend und zu emotionslos. Es kommt einem so rüber, als würde alles nur auf eine Tontiefe liegen, egal ob John Travolta in Rage ist oder eine normal Konversation hält. 

 

Regisseur Chuck Russell ("Eraser", "Die Maske", "Der Blob") der für grundsolide Inszenierung bekannt ist, dürfte für viele schon ein Signal für den Film und ein kleiner Hoffnungsschimmer sein. Doch Chuck Russell hat nach längerer Pause - deren Gründe ebenso unbekannt sind, wie sein jetziges Werk unbekannt bleiben wird - versucht sein talentiertes Händchen unter Beweis stellen. Leider wird sein neuestes Werk wie auch seine Pause unbekannt zu seiner überschaubaren Filmographie gezählt werden. Chuck Russell gilt als Namenhafter Regisseur, der mit den meisten seiner vielleicht Werke in guter Erinnerung eingeschrieben hat. Das wird ihm mit "Rage -Tage der Vergeltung" aber leider nicht gelingen, dafür weißt sein neuer Rachethriller zu viele schwächen im Script auf und kann seine Dramatik nicht lange halten. Der komplette Absturz konnte durch Christopher Meloni als Zuspieler von John Travolta, der hier schon eher zu überzeugen weiß und mit mehr Finesse, mehr Präsenz und eben so auch Charakterlichen Schauspiel seine Rolle mit Bravour meistern. Hätte von ihm etwas an John Travolta abfärben können, dann hätte man ihn die Rolle des Rächers durchaus eher abnehmen können. So verbleibt ein inhaltlich leerer Charakter, der emotionslos versucht seinen Rachefeldzug zu Ende zu bringen.

 

- Fazit -  

"Rage - Tage der Vergeltung" ist ein geradliniger und überraschungsfreier Rachethriller, der mit inhaltsleeren und unberührten Charakterfiguren zu überzeugen versucht, dabei aber auf ganzer Strecker versagt. John Travolta als Zugpferd kann das schwache und emotionslose Drehbuch wie auch seine versteinerter Botox-Miene auch nicht fehlerfrei ausbügeln.

Wertung: 5|10

Durchschnittliche Userbewertung

4.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

 

- BD FACTS UND EXTRAS -

 

BD Verkaufstart: 07. Oktober 2016
BD Verleihstart: 07. Oktober 2016

Publisher: Ascot Elite

Verpackung: Blu-ray Case (Amaray)
Wendecover: Ja

Bild: 2,40:1 (1080p)
Laufzeit: ca. 90 min.
Uncut: Ja

Ton:
1. Deutsch (DTS-HD Master Audio 5.1)
2. Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1)

Untertitel:
- Deutsch

Extras:

  • Deutscher Trailer (2:26 Min.)
  • Originaltrailer (2:26 Min.)
  • Trailershow mit Trailern zu 3 weiteren Titeln

Kritik Extras
Das Bonusmaterial umfasst lediglich die Programmtipps des Publisher's sowie den Originalen und deutschen Trailer von "Rage - Tage der Vergeltung" vor.

Wertung: 1|10

Durchschnittliche Besucher-Wertung

0.0/10 Bewertung (0 Stimmen)
Pascal Müller

Pascal Müller

   

Spieltipp  

   

Neu im November  


01.11.2019


01.11.2019


04.11.2019


05.11.2019


05.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019 


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


12.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


15.11.2019


15.11.2019 


15.11.2019


15.11.2019


15.11.2019


15.11.2019


15.11.2019


19.11.2019


21.11.2019


21.11.2019 


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019 


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019

Sie sehen Ihren Titel hier nicht?
Schreiben Sie uns!

   

Statistik  

News: 3.468
Filme: 1.420

Videospiele: 83
Specials: 96
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden