!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Apr30

Kolumne: Turbine für den kleinen Geldbeutel

Nein wir testen nun nicht auch noch Flugzeugtriebwerke, sondern wollten mal eine Lanze brechen für eines der beliebtesten Labels unter den Heimkinoenthusiasten: Turbine. Diese bringen nicht nur Monat für Monat neue interessante Veröffentlichungen auf den Markt, sondern sorgen auch dafür, dass für jeden Liebhaber von Filmen ein passendes Paket dabei ist. Schluss mit den überteuerten Mediabooks zum C-Film aus der letzten Regalreihe, dafür in 5 Cover-Varianten mit dem Film auf DVD und Blu-ray und das Bonusmaterial direkt auch nochmal doppelt und dreifach…Turbine versteht, dass es ein Markt gibt für ‚Deluxe-Pakete‘, aber genauso auch Filmliebhaber, den der Film mit weniger Boni zum Budget-Preis reicht. Die Erstellung ihrer Veröffentlichungen ist natürlich aber auch nicht immer preisgünstig, was die Verkaufspreise rechtfertig. Hier mal ein kleiner Blick auf das Programm von Turbine in den letzten Monaten und was man noch so erwarten darf.

Nehmen wir uns mal den Film VERNETZT – JOHNNY MNEMONIC vor. Der Scifi-Cyberpunk Hybrid mit Keanu Reeves. Bis vor kurzem gab es den nur dürftig auf DVD im gut sortierten deutschen Heimkinohandel. Doch im Februar letzten Jahres bescherte Turbine den Fans eine Blu-ray-Veröffentlichung des Films, die mehr war als nur ein Medien-Update. Ja es ist das berühmt-berüchtigte Mediabook und ja es gab drei verschiedene Covervarianten, aber der Inhalt stand dem in Nichts nach. Denn nicht nur feierte der Film damit seine Blu-ray-Premiere, sondern enthielt auch erstmalig die japanische Langfassung. Dazu gab es Audiokommentare und ein paar knappe Featurettes samt Booklett. Limitiert auf 2000 Stück (die ersten 1200 Stück sogar mit laminierter FrameCard - 35mm Filmschnipsel) war dies natürlich keine Veröffentlichung für die Ewigkeit. Damit aber niemand in die Röhre schauen musste oder bei Ebay das Haus der Schwiegereltern zur Pfändung reinstellte, veröffentlichte man bei Turbine ein halbes Jahr später den Film nochmals im Rahmen der ‚Turbine Steel Collection‘. Andere Verpackung, wieder limitiert und ohne die zweite Disc. Diese bot die Originalfassung mit Auro-Sound für beide Sprachen, sowie eine Open Matte-Version in Standard Definition. Für den Hardcore-Fan ein Muss, der andere würde sich wohl nie damit beschäftigen. Und damit nicht nur die Verpackungsfetischisten zufrieden gestellt werden, gab es dann diesen März noch eine weitere ‚herkömmliche‘ Blu-ray-Veröffentlichung im Amaray-Case für den angekündigten kleinen Geldbeutel. Inhaltlich aber identisch mit dem Steelbook.

Doch Turbine kann nicht nur den Massengeschmack von Fans bedienen. Mit Veröffentlichen wie der Blu-ray zu ALL THAT HEAVEN ALLOWS (Was der Himmel erlaubt, 1955) zeigen sie auch ein Gespür für Filmgeschichte. Den Douglas Sirk-Film gab es bisher nur von Universal auf einer ungenügenden Blu-ray. Turbine brachte den Film nun erneut für das hochauflösende Medium auf den Markt und konnte dafür das restaurierte Bildmaster der Criterion-Edition aus den USA benutzen. Daneben runden ein neuer Audiokommentar und ein Booklet das Paket ab. Und das alles zum herkömmlichen Blu-ray – Neupreis.

Zwei besondere aktuelle Highlights ist zum einem das SCHLOCK-Mediabook und die bald kommenden weiteren Veröffentlichungen der HELLRAISER-Trilogiebox. Hinter SCHLOCK, dem Bananenmonster, verbirgt sich der Debüt-Film von John Landis. Den Film gab es bisher nur als VHS in Deutschland und nun gibt es ihn fortan in Deutschland sogar auf Blu-ray. Weltweit ein Novum! Auf 2000 Stück wurde das Mediabook wieder limitiert und dafür eine 4K-Abtastung angefertigt. Wem das neben all den Extras noch zu wenig und zu teuer ist, kann sich sicher sein, dass auch hier wieder in den kommenden Monaten Turbine eine Lösung finden wird. So wie bei HELLRAISER. Nach der 8-Disc Box Ende letzten Jahres wird es nun ab 08. Juni ein 5-Disc-Digipack geben, welches auf DVD und Blu-ray erscheint. Etwas Fan-Schnickschnack herausgenommen, macht sich das auch im kleineren Preis bemerkbar.

Deshalb: Liebe Labels, wir brauchen nicht alle Postkarten und wenn wir uns nur noch Mediabooks kaufen sind unsere Regale schneller voll, als ihr das gerne hättet. Wer aus den Mühen seiner Veröffentlichung auch eine fruchtbare Ernte ziehen möchte, sollte nicht nur auf den maximalen Ertrag durch ein maximales Paket aus sein, sondern auch Realist bleiben. Vorbild gesucht? Turbine.

Quelle: bereitsgetestet.de, turbine.de

Autor

Manuel Föhl

Manuel Föhl

blog comments powered by Disqus
   

Spieltipp  

   

Spielkritiken  

   

Statistik  

News: 3.161
Filme: 1.407

Videospiele: 77
Specials: 93
Interviews: 60
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden