!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider
   

Artikel mit den Tags: Fantasy

Mär11

Mermaid´s Song - Ab April auf DVD und Blu-ray

Geschrieben von: Pascal Müller Mermaid´s Song - Ab April auf DVD und Blu-ray

Wenn man an Meerjungfrauen denkt, dann denkt man unweigerlich an die rothaarigen Disney-Nixe. Das Meerjungfrauen aber eine wesentlich tiefergreifende Mythologie besitzen und Hans-Christian Andersen bereits 1837 "Die kleine Meerjungfrau" veröffentlicht hatte, überrascht viele. Nun hat Newcomer Regisseur Nicholas Humphries ("Death Do Us Part") mit "Mermaid´s Song" seinen zweiten Debütfilm realisiert, der mit Hauptdarsteller Iwan Rheon ("Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer") eine etwas bösartige Verfilmung zu der Nixe darstellt. Der Inhalt des Films beschreibt sich wie folgt: Dies ist die Geschichte von Charlotte (Katelyn Mager), die in einer der dunkelsten Perioden der amerikanischen Geschichte - den 1930er Jahren - aufwächst. Der frühe Tod ihrer Mutter führt zum ...

Quelle: amazon.de

7.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Feb22

Der Zauberer von Oz - TV-Serie geplant

Geschrieben von: Pascal Müller Der Zauberer von Oz - TV-Serie geplant

Der 1939er erschienene "Der Zauberer von Oz" (OT: "The Wizard of Oz") gehört zu den Werken, die sich großer Beliebtheit erfreuen und immer wieder in verschiedenen Versionen veröffentlicht werden. Wie Variety berichtet, will sich nun auch das Studio Legendary Entertainment das Thema widmen. Geplant ist eine TV-Serie, die jedoch nicht die bekannte Handlung rund um Dorothy, die Vogelscheuche, den Blechmann und den mutlosen Löwen erzählen will. Stattdessen soll die Serie Geschichte und Charaktere in den Mittelpunkt stellen, die ...

Quelle: variety.com

7.4/10 Bewertung (5 Stimmen)

Feb01

Screener Kritik: Dragonball Super - Broly

Geschrieben von: Pascal Müller Screener Kritik: Dragonball Super - Broly

"Dragonball Super: Broly" ist der mittlerweile 20. Anime-Film rund um Son Goku und Co. und spielt zeitlich nach den Ereignissen des Turniers der Kraft von "Dragon Ball Super" und wird den titelgebenden Broly in dem Fokus setzen. Dieser tauchte zwar bereits in früheren Filmen auf, deren Geschichten allerdings nicht von "Dragon Ball"-Schöpfer Akira Toriyama stammten, so das der jetzige Auftritt des Charakters ihm offiziell zu der Serie hinzufügt. Passend hat Akira Toriyama den Charakter komplett neu entworfen und ihn mit neuen Details versehen. Diesen Umstand zur Folge wird der Ursprung von Broly wohl auch etwas anders erzählt werden. Neben dem legendären Super-Saiyajin - der bereits als kleines Kind eine Kampfkraft von 10.000 gehabt haben soll - wird auch Vegeta, Freezer sowie dessen Armee im Film zu sehen sein. Neben den neuen Ereignissen soll "Dragon Ball Super: Broly" auch etwas mehr über die Geschichte der Kriegerrasse der Saiiyajins erzählen. Für die Regie war Tatsuya Nagamine ("One Piece - Film Z") verantwortlich. Die Weltpremiere von "Dragonball Super: Broly" fand am 14.11.2018 im Nippon Budokan in Tokio statt. Am 14.12.2018 - genau einen Monat später - kam er in die japanischen Kinos. In den USA erschien der Film am 16.01.2019. Die deutsche und österreichische Kinopremiere erfolgt am 29.01.2019 im Original mit deutschen Untertiteln in rund 200 Kinos im Rahmen der KAZÈ Anime Nights 2019. Aufgrund des großen Andrangs wurden zusätzlich zu der eintägigen Eventprogrammierung weitere Termine im Februar hinzugefügt. Eine Liste der Zusatztermine findet man hierWann der Film mit deutscher Tonspur erscheinen wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Ob "Dragonball Super: Broly" seine epischen VS-Kämpfe und Zerstörungsorgien abseits der Storyline weiter ausbauen kann und neben der Action auch eine tiefgründige Hintergrundgeschichte zu Broly erzählen kann, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

8.3/10 Bewertung (3 Stimmen)

Jan29

BD Kritik: Frankenstein und die Ungeheuer aus dem Meer

Geschrieben von: Sascha Weber BD Kritik: Frankenstein und die Ungeheuer aus dem Meer

Noch dieses Jahr kommt mit GODZILLA: KING OF THE MONSTERS die neueste Hollywood-Adaption von Godzilla in die Kinos. Die Fortsetzung des Films von 2014. Neben dem bekanntesten aller Kaijus, Godzilla, präsentiert man nun erstmalig auch andere Gegenspieler Godzillas. Auf Rodan und King Ghidorah durfte man im Trailer bereits einen kleinen Blick erhaschen. Außerdem wird auch die riesige Motte Mothra einen Auftritt haben. Mothra spielt auch in FRANKENSTEIN UND DIE UNGEHEUER AUS DEM MEER eine kleine Rolle. Gemeinsam mit Godzilla (von Frankenstein fehlt selbstverständlich jegliche Spur) kämpft sie gegen die Riesenkrabbe Ebirah, die vor einer kleinen Insel für Angst und Schrecken sorgt.

5.3/10 Bewertung (3 Stimmen)

Jan28

BD Kritik: Frankensteins Kampf gegen die Teufelsmonster

Geschrieben von: Sascha Weber BD Kritik: Frankensteins Kampf gegen die Teufelsmonster

Neben FRANKENSTEINS HÖLLENBRUT sowie FRANKENSTEIN UND DIE UNGEHEUER AUS DEM MEER, beschert Anolis auch FRANKENSTEINS KAMPF GEGEN DIE TEUFELSMONSTER eine Neuveröffentlichung. Dieses Mal auf BD. TEUFELSMONSTER zeigt wie Godzilla, sich gegen ein Monster stellen muss, welches durch die Umweltverschmutzung des Menschen entstanden ist. Regisseur Yoshimitsu Banno, der erst- und einmalig die Führung bei einem Godzilla-Film übernehmen durfte, geht dabei recht ungewohnt Wege.

6.0/10 Bewertung (4 Stimmen)

Jan24

BD Kritik: Frankensteins Höllenbrut

Geschrieben von: Sascha Weber BD Kritik: Frankensteins Höllenbrut

Anolis Entertainment hat mit seinen Kaiju Classics immer wieder herausragende Veröffentlichungen auf den Markt gebracht. Die für Sammler immer einen Blick wert sind und mit umfangreichen Extras aufwarten. Einziges Manko war dabei, dass die Filme ausschließlich auf DVD veröffentlicht wurden und somit nicht die bestmögliche Bildqualität boten. Nun veröffentlicht Anolis einige Godzilla-Filme auch auf BD. Das hat den Vorteil, dass Godzilla nun in deutlich besserer Qualität über den Bildschirm flimmert und man gleichzeitig nicht den Gebrauchtmarkt abgrasen muss, um die meist schon ausverkauften Kaiju Classics ausfindig zu machen.

7.0/10 Bewertung (4 Stimmen)

Okt03

PC Kritik: World of Warcraft - Battle for Azeroth

Geschrieben von: Pascal Müller PC Kritik: World of Warcraft - Battle for Azeroth

Seit der Veröffentlichung von "World of Warcraft" am 23. November 2004 hat sich das MMORPG-Rollenspiel dank zahlreicher Spielerweiterungen wie "The Burning Crusade" (2007), "Wrath of the Lich King" (2008), "Cataclysm" (2010), "Mists of Pandaria" (2012), "Warlords of Draenor" (2014) und "Legion" (2016) wurde das Grundspiel mächtig vergrößert. Nach der letzten Erweiterung "Legion" wird die Welt von Azeroth mit "Battle for Azeroth" um ein weiteres Kapitel erweitert, was sogleich das World-of-Warcraft-Fanherzen höherschlagen lässt. Am 14.08.2018 erschien mit "World of Warcraft: Battle for Azeroth" das mittlerweile siebte Kapitel für "World of Warcraft" für den PC, wo die Kern-Elemente zwar gleichblieben, der Inhalt jedoch um neue Features wie z.B. die Kriegsfronten, Herz von Azeroth, Plünderung unerforschter Inseln und den neuen Communities erweitert wurde. Man kann einen komplett neuen Helden erschaffen oder diesen mit dem beiliegenen Boost auf Level 120 boosten und den bisherigen Inhalt ignorieren und nach einer kurzen Einführung gleich mit dem Abenteuer in Kul Tiras oder Zandalar beginnen - die flexible Stufenskalierung der Gegner macht das alles möglich. Ob die Kriegsfronten, die Plünderungen unerforschen Inseln oder die Kriegskampagne rund um das Herz von Azeroth auch Neueinsteiger und Veteranen gleichermaßen eine freude bereitet oder die neuen Gebiete vor der Küste Azeroth für die nötige abwechslung sorgen, steht auf einem anderen Blatt und wird in unserem Test zu "World of Warcraft: Battle for Azeroth" noch ausführlich thematisiert.

10.0/10 Bewertung (3 Stimmen)

Okt01

BD Kritik: Avengers - Infinity War

Geschrieben von: Pascal Müller BD Kritik: Avengers - Infinity War

Die Russo Brüder ("The First Avenger: Civil War") brachten in diesem Jahr mit "Avengers: Infinity War" den mittlerweile 19. Film des Marvel Cinematic Universe auf die große Kinoleinwand. Der Inhalt des 19. Marvel Spielfilm mit Robert Downey Jr., Chris Hemsworth und Josh Brolin in den Hauptrollen beschreibt sich wie folgt: Der mächtige Titan Thanos hat sein Reich verlassen und zieht mit seinen Handlangern mordend durch die Galaxis, um alle sechs Infinity Stones in seine Gewalt zu bekommen, Sollte er sie vereinen, würde er unendliche Macht erhalten. Sowohl die Avengers und weitere Superhelden auf der Erde, wo zwei der Infinity Stones zu finden sind, als auch die Guardians und Thor im All erfahren jedoch von Thanos' Plänen und stellen sich dem Schurken entgegen, versuchen die Steine zu beschützen und Waffen gegen Thanos zu finden. Doch mit einen derart mächtigen Gegner hatte es bisher keiner von ihnen zu tun... Nach seiner Kinoauswertung erschien "Avengers: Infinity War" über Walt Disney am 06.09.2018 auf DVD und Blu-ray jeweils im Keep Case und im Steelbook. Ob die Russo Brüder mit "Avengers: Infinity War" ein weiterer Meilenstein geglückt ist und der erste Part die Pforte auf eine Interessante Trilogie öffnet, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

9.0/10 Bewertung (3 Stimmen)

Sep10

BD Kritik: Kings

Geschrieben von: Yvonne Gorille BD Kritik: Kings

Von den Grundlagen kommt das belgisch-französische Drama von Deniz Gamze Ergüven eigentlich ganz solide daher. Stars wie Halle Berry, bekannt aus „The Call – Leg nicht auf!“, „Rising Star“ oder „Kingsman: The Golden Circle“ und auch Daniel Craig, bekannt aus zahlreichen James Bond Filmen, „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ oder „Flashbacks of a Fool“ liefern meistens recht zuverlässig ab. Auch diesmal haben beide Schauspieler ordentliche Arbeit geleistet, allerdings reißt es das aber irgendwie nichts so richtig raus.

5.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Aug28

BD Kritik: Stephanie – Das Böse in Ihr

Geschrieben von: Yvonne Gorille BD Kritik: Stephanie – Das Böse in Ihr

Mit "Stephanie – Das Böse in ihr" hat Regisseur Akiva Goldsman, der eher als Drehbuchautor und/oder Produzent von Filmen wie "I am Legend", "Lone Survivor" oder "A Beautiful Mind - Genie und Wahnsinn" bekannt ist, einen Einsteigerfreundlichen Fantasy-Horror-Film gezaubert, welcher einerseits zu Beginn verwirrend und fesselnd wirkt andererseits im Verlauf der Handlung nicht zu aufwühlend daherkommt. Wer sich allerdings auf Schockmomente und absolut unvorhersehbare Ereignisse freut, der könnte durchaus enttäuscht werden. Wie gut der Fantasy-Horror-Streifen zu überzeugen weiß, könnt ihr in unserer Kritik nachlesen.

7.0/10 rating 1 vote

<<  1 [23 4 5 6  >>  
   

Spieltipp  

   

Spielkritiken  

   

Statistik  

News: 3.147
Filme: 1.406

Videospiele: 77
Specials: 93
Interviews: 60
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden