!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Vinaora Nivo Slider
   

Artikel mit den Tags: Sascha Weber

Dez25

Nydenion

Geschrieben von: Sascha Weber Nydenion

Science-Fiction aus Deutschland hat einen gewissen Seltenheitswert. Erst kürzlich wurde zwar die deutsch-amerikanische Co-Produktion PANDORUM veröffentlich, aber ansonsten liefert Deutschland nur selten filmisch Exkurse in die Zukunft. Das Problem an Sci-Fi ist sicherlich auch das üppige Budget, das man in der Regel benötigt, wenn man ein eher episches Werk realisieren möchte. Umso interessanter das NYDENION im Grunde genommen ohne jegliches Budget ausgekommen ist....

5.0/10 Bewertung (8 Stimmen)

Dez17

2012 Armageddon

Geschrieben von: Sascha Weber 2012 Armageddon

Ein weiterer Film aus dem Hause Asylum. 2012 ARMAGEDDON erzählt die Geschichte eines Vaters, der im Anblick des Untergangs der Welt, eine letzte Reise auf sich nimmt, um seine Tochter ein letztes Mal in Armen zu halten. Während die Welt um ihn herum in Stücke fällt, muss er sich auch den Gedanken stellen, wie wichtig der Glaube in seinem Leben ist. Das klingt alles deutlich dramatischer und ernster, als man es von einem Asylum-Film gewohnt ist, auch wenn sich etliche der Mockbuster häufig nur allzu ernst nehmen. Klickt auf „Weiterlesen“ um unsere Kritik zu lesen. 

5.2/10 Bewertung (6 Stimmen)

Okt26

Street Hawk

Geschrieben von: Sascha Weber Street Hawk

Die 80er Jahre waren prall gefüllt mit Serien, die auch heute noch einen gewissen Kult genießen. Sicherlich reicht die Qualität von Produktionen wie "Knight Rider", "Airwolf" oder "A-Team" nicht an heutige Serien heran, aber wer in den 80er aufgewachsen ist, wurde auch damals wie gebannt an den Fernseher gefesselt. Neben den Vertretern, deren Namen man auch kennt, wenn man die Serie nicht gesehen hat, gab es noch ein paar kleinere, die ein Nischendasein fristeten und teilweise recht früh wieder gestrichen wurden. "Street Hawk" ist eine dieser Serien, die auf der Erfolgswelle von "Knight Rider" mitschwamm und bereits nach 13 Episoden abgesetzt wurde. 

7.8/10 Bewertung (5 Stimmen)

Okt26

Space Battleship Yamato

Geschrieben von: Sascha Weber Space Battleship Yamato

Space Battleship Yamato, ein Name den in Deutschland wohl nur die wenigsten kennen werden. In Japan jedoch, genießt die Vorlage einen Statuswert den man mit Star Trek vergleichen kann. Die Serie avancierte nach 1974 zu einem richtigen Kultstatus und genießt bis heute, wie der Erfolg des Filmes es bewies, enorme Beliebtheit. Dabei behandelt er ein schwieriges Thema, immerhin ehrt die Serie hier eine Waffe ab, welche zu einer grausamen Zeit entstand. Das Schlachtschiff Yamato, das größte das jemals gebaut wurde, ist in Japan jedem bekannt, was auch den Erfolg des Franchises erklärt.

7.6/10 Bewertung (5 Stimmen)

Okt17

Ong Bak - The New Generation

Geschrieben von: Sascha Weber Ong Bak - The New Generation

"Ong Bak", dieser Titel sorgt auch heute noch bei Fans des Martial Arts Films für verzückte Blicke. Trotz der offensichtlichen Mängel bei Handlung und Charakteren, brachte der thailändische Film frischen Wind in ein Genre, dass ein wenig Staub angesetzt hatte. Und auch wenn Tony Jaa mit den beiden Sequels nicht mehr so recht an die Qualitäten seines großen Auftritts anknüpfen konnte, ist es wohl nicht weiter verwunderlich, dass man aus reinen Marketinggründen den Titel für Filme in nutzt, die rein gar nichts mit der Reihe zu tun haben. "Ong Bak - The New Generation" (im Original "BKO: Bangkok Knockout") heißt der neueste Film von Panna Rittikrai und in unserer Kritik könnt ihr nachlesen, ob der Film ein Volltreffer oder eine Fehlschlag geworden ist.

5.4/10 Bewertung (5 Stimmen)

Mär25

Von 0 bis Index in 6 Absätzen - Der Altersfreigabereport

Geschrieben von: Sascha Weber Von 0 bis Index in 6 Absätzen - Der Altersfreigabereport

Es gehört mittlerweile zur Tagesordnung bei Filmnews: Kaum wird ein neuer Film angekündigt, steht das Rating im Raum und das Geschrei ist oftmals groß. Leider wird auch viel zu häufig, völlig undifferenziert alles in einen Topf geworfen, umgerührt und nur allzu schnell als schlecht abgetan. Dabei gilt es viele verschiedene Punkte zu berücksichtigen, über die wir im folgenden einen kleinen Überblick schaffen möchten.

9.7/10 Bewertung (3 Stimmen)

Aug31

Fighting Beat

Geschrieben von: Sascha Weber Fighting Beat

Khem (Thun Thanakorn) und seine Freunde leben von Touristen bzw. deren Ausgaben. Tagsüber zeigen sie ihnen die richtigen Dive-Spots und Abends wird in einer Bar für die richtige Unterhaltung gesorgt. In der Bar finden auch allabendlich Muay-Thai-Kämpfe mit den Touristen statt. Um sich ihr Trinkgeld zu verdienen, werden die Kämpfe dabei immer verloren. Doch das finanzielle Potential der Bar lockt auch andere, skrupellosere Männer an. Diese machen Onkel Prao (Sura Sankum) dem Besitzer der Bar ein Kaufangebot, welches er jedoch ausschlägt. Die Situation eskaliert und als mit Gewalt versucht wird das Eigentum zu übereignen, müssen sich die Freunde zusammentun, um die Bar und damit ihren Lebensunterhalt zu verteidigen.

6.2/10 Bewertung (5 Stimmen)

Jun12

Shuttle

Geschrieben von: Sascha Weber Shuttle

Nach einem kurzen Wochenendtrip nach Mexiko, finden sich die beiden Freundinnen Melanie (Peyton List) und Jules (Cameron Goodman) am Flughafen wieder und müssen sich über ihre verloren gegangenen Koffer Gedanken machen. Doch damit nicht genug, die frühe Morgenstunde und der fast schon verlassen wirkende Flughafen, bieten den jungen Mädchen keine großen Möglichkeiten vom Flughafen weg zu kommen. Glücklicherweise findet sich ein hilfsbereiter Shuttlebusfahrer (Tony Curran), der bereit ist die beiden Mädchen für einen geringen Aufpreis an ihr Ziel zu bringen. Neben den beiden Mädchen befindet sich noch ein weiterer Mann an Bord des Shuttles sowie die zwei Jungs, die Mel und Jules am Flughafen kennen gelernt haben und es sich nicht nehmen lassen, weiter auf Schürzenjagd zu gehen. Doch die Transferfahrt wandelt sich innerhalb kürzester Zeit zu einem reinsten Horrortrip für alle Beteiligten.

5.9/10 Bewertung (7 Stimmen)

Jun12

Divine Weapon

Geschrieben von: Sascha Weber Divine Weapon

China, im Jahre 1448: Die Joseon Dynastie unter der Führung des König Sejong (Sung-kee Ahn) ist ein Dorn im Auge der aufstrebenden, kaiserlichen Ming Dynastie. So kommt es, dass der Kaiser der Ming Dynastie die komplette Unterwerfung von Joseon verlangt. Um sich vor einem drohenden Krieg zu schützen und um das bereits verloren gegangene Land zurück zu erobern, lässt König Sejong die hübsche Hong-ri (Eun-jeong Han) die von ihrem Vater entwickelte Geheimwaffe, den Singejeon, zu konstruieren. Für diesen Zweck wird sie im Dorf des Händlers Seol-joo (Jae-yeong Jeong) versteckt, der in den Bau der Waffe involviert wird und für die notwendigen Materialien und Chemikalien besorgen soll. Es dauert nicht lange, bis die Chinesen vom Singejeon erfahren und selber versuchen diese Waffe zu entwickeln und mit Macht und Härte alles daran setzen, das Aufbegehren des Landes im Keim zu ersticken. Die Herstellung des funktionstüchtigen Brandpfeils erweist sich als schwieriges Unterfangen und das wachsame Auge der Mannen der Ming Dynastie wirft Hong-ri und ihre Leute in noch größere Gefahren.

6.0/10 Bewertung (6 Stimmen)

Jun12

War Inc.

Geschrieben von: Sascha Weber War Inc.

Der Krieg der (nahen) Zukunft wird nicht mehr von Ländern geführt, sondern ist in privater Hand. Riesige Konzerne schicken ihre Truppen an die Front, um dort nicht nur politisch alles ins Reine zu bringen, sondern im selben Streich dafür zu sorgen, ihre Güter an die Bevölkerung zu bringen und somit den eigenen Umsatz zu steigern. Das größte Unternehmen ist Tamerlane, welches vom Ex-Vize-Präsident (Dan Aykroyd) geführt wird. Der aktuelle Einsatz hat die Tamerlane-Einsatztruppen nach Turaqistan geführt, wo der Öl-Scheich Omar Sharif (Lyubomir Neikov) plant eine Pipeline durch das Land zu ziehen, ohne jedoch auf eine Genehmigung von Tamerlane eingeholt zu haben. Brand Hausers Auftrag (John Cusack), Profikiller Tamerlanes, ist es nun, Omar Sharif aus dem Weg zu schaffen. Als Produzent der in Turaqistan stattfindenden Expo getarnt, ist Hauser für die Organisation der Vermählung von Pop-Ikone Yonica Babyyeah (Hilary Duff) mit dem Neffen des Scheichs verantwortlich.

1.4/10 Bewertung (8 Stimmen)

<<  16 17 18 19 20 [2122  >>  
   

Spieltipp  

   

Neu im November  


01.11.2019


01.11.2019


04.11.2019


05.11.2019


05.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019


07.11.2019 


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


08.11.2019


12.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


14.11.2019


15.11.2019


15.11.2019 


15.11.2019


15.11.2019


15.11.2019


15.11.2019


15.11.2019


19.11.2019


21.11.2019


21.11.2019 


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


21.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


22.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019 


28.11.2019


28.11.2019


28.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019


29.11.2019

Sie sehen Ihren Titel hier nicht?
Schreiben Sie uns!

   

Statistik  

News: 3.448
Filme: 1.418

Videospiele: 83
Specials: 96
Interviews: 62
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden