!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   
Vinaora Nivo Slider
   

Artikel mit den Tags: Splendid Film

Jan06

Driven to Kill – Zur Rache verdammt

Geschrieben von: Kevin Zindler Driven to Kill – Zur Rache verdammt

Die Dampframme ist zurück! Steven Seagal, einer der großen Actionhelden vergangener Tage, hat mit „Driven to Kill“ erneut einen DtD-Actioner auf dem Markt geschmissen. Lohnt es sich, für diesen Streifen in sein Auto zu steigen und die hundert Meter bis zur nächsten Videothek zu fahren oder ihn gar in die DVD-Sammlung aufzunehmen? Ich mochte die heutige Presswurst immer sehr gerne, doch die Filme nach "Exit Wounds" waren teilweise so schlecht, dass er mich als Fan fast verloren hätte. Nicht nur, dass die Qualität seiner Filme nachließ, nein, auch Seagal selbst konnte nicht mehr so recht überzeugen. Viele unnötige Doubleszenen und schlechte, langweilig inszenierte Geschichten, trieben mir das Wasser in die Augen. Hin und wieder kam dann doch einigermaßen passable B-Action heraus, aber das hatte Seltenheitswert. Auch "Driven to Kill" ist natürlich eine DtD-Produktion, was aber nicht zwingend bedeuten muss, dass es ein schlechter Actionfilm ist. A und B – Filme haben eines gemeinsam: Es gibt gute und schlechte Exemplare und die eigene Erwartungshaltung muss entsprechend angepasst werden. Ist „Driven to Kill“ also ein guter Vertreter der B-Kategorie?

6.0/10 Bewertung (7 Stimmen)

Nov28

Iron Sky

Geschrieben von: Kevin Zindler Iron Sky

Um sich die Wiederwahl zu sichern treibt die Präsidentin der Vereinigten Staaten von Amerika (Stephanie Paul) eine neue Mondmission voran. Ganz im Zeichen der political correctness befindet sich auch der Afroamerikaner James Washington (Christopher Kirby), eigentlich ein Model, mit an Bord. Eher zufällig stößt die Mission auf der dunklen Seite des Mondes auf ein düsteres Geheimnis der Vergangenheit: Die Niederlage vor Augen starteten die Nazis 1945 mit Reichsflugscheiben in Richtung Mond um sich dort zu sammeln, zu organisieren und mit Hilfe der von Doktor Richter entwickelten Superwaffe „Götterdämmerung“ den Gegenschlag vorzubereiten. Das Smartphone des frisch inhaftierten Washington scheint der Schlüssel zur Funktionstüchtigkeit der Waffe zu sein. Dumm nur, dass der Akku den Betrieb einstellt. Eine Friedensmission zur Erde muss her um unter einem Vorwand möglichst viele Smartphones zu sammeln! Während sich der durchtriebene Klaus Adler (Götz Otto) und die attraktive Lehrerin Renate Adler (Julia Dietze) auf die Erde begeben, plant der Führer der Mondnazis, Wolfgang Kortzfleisch (Udo Kier), den Angriff auf den Blauen Planeten…

6.5/10 Bewertung (12 Stimmen)

Nov28

I Saw the Devil

Geschrieben von: Tobias Hohmann I Saw the Devil

Regiseur Jee-Woon Kim ist mittlerweile auch dem westlichen Film-Fan kein Unbekannter mehr, nachdem er mit so unterschiedlichen Werken wie dem melancholischen Horrordrama A Tale of two Sisters,  und The Good, the Bad, the Weird, einer eher heiteren Western-Vergeugung vor Sergio Leone, für Furore sorgte. Sein neuer Film I saw the Devil sorgte selbst in Südkorea aufgrund seiner Härte für Furore, erhielt aber gleichzeitig weltweit exzellente Kritiken. Zudem kehrte Kim damit auch zu dem Genre zurück, das er bereits mit A bitter sweet Life bereicherte. Kann die südkoreanische Regie-Hoffnung mit I saw the Devil an seine bisherigen Filme anschließen, oder verdient der Revenge-Thriller den ganzen Wirbel nicht?

6.7/10 Bewertung (7 Stimmen)

Okt29

Hatchet 2

Geschrieben von: Tobias Hohmann Hatchet 2

Regisseur Adam Green verstand seinen Old-School-Fun-Splatter Hatchet als eine Verbeugung vor alten Klassikern wie Freitag der 13, wollte jedoch weder das Thema noch sich selbst zu ernst nehmen und servierte den Genrefans einen durchaus humorvollen bis albernen und ziemlich gorigen Horrorspaß. Und auch wenn der erste Film keineswegs so gut war, wie man Dank so mancher US-Kritik hätte erwarten können, lieferte Green über weite Teile des ab, was er versprochen hatte. Nachdem die DVD-Zahlen sehr zufriedenstellend ausfielen und die Fans nach mehr gierten, versprach er ihnen ein Sequel, welches noch mehr die Erwartungen der Horrogeeks erfüllen sollte. Ob er bei Hatchet 2 Wort gehalten hat?

8.2/10 Bewertung (6 Stimmen)

Okt14

The Man From Nowhere

Geschrieben von: Sascha Weber The Man From Nowhere

Mit „96 Hours“ stand den Zuschauern 2008 ein Actionfilm ins Haus, den man vorher so gar nicht auf der Rechnung hatte. Einfach gestrickt, mit einem gut aufgelegten Liam Neeson und handfester Action, spielte sich der Film in die Herzen vieler Action-Fans. Der koreanische Film „The Man From Nowhere“ erzählt eine Story die ein wenig an „96 Hours“, aber auch an Tony Scotts „Man on Fire“ erinnert. Mehr Infos über das koreanische Werk bekommt ihr in unserer Kritik zu lesen.

6.5/10 Bewertung (6 Stimmen)

Aug29

Deadly Crossing - Tödliche Grenzen

Geschrieben von: Tobias Hohmann Deadly Crossing - Tödliche Grenzen

Steven Seagal zählt schon lange nicht mehr zur ersten Garde der Actionszene. Durch eine katastrophale Filmauswahl und sichtbares Desinteresse daran, welche Qualität seine Werke haben, bugsierte er sich rasant in die DtD-Ecke. Sein Interesse, aus diesen Low-Budget-Produktionen noch einmal heraus zu kommen, ist quasi nicht vorhanden. Wozu auch? Der Rubel rollt und er ist nach wie vor gut im Geschäft. So produziert er neben der Filmerei noch seine eigene Musik und brachte mit LAWMAN auch noch eine eigene Reality-Serie auf den markt. Bei dieser geballten Präsenz war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis Seagal sich auch an einer TV-Serie versucht. Titel des Ganzen: TRUE JUSTICE. In Deutschland wird die Serie nicht in einer Komplettbox vertrieben, sondern zwei Folgen zusammen einzeln veröffentlicht, wobei dieser erste Teil der so genannten TRUE-JUSTICE-COLLECTION unter dem Titel DEADLY CROSSING in die Läden wandert.

4.3/10 Bewertung (4 Stimmen)

Aug29

Dark Vengeance - Blutige Rache

Geschrieben von: Tobias Hohmann Dark Vengeance - Blutige Rache

Und weiter geht´s mit TRUE JUSTICE, der TV-Serie des einstigen Action-Stars Steven Seagal. Nachdem DEADLY CROSSING die Erwartungen nur im kleinen Rahmen erfüllen konnte, steht mit DARK VENGEANCEbereits der nächste Fall in den Startlöchern. Fängt sich die Reihe oder bleibt sie auf dem eher bescheidenem Niveau der ersten Episode?

4.2/10 Bewertung (5 Stimmen)

Jul31

Grizzly Park

Geschrieben von: Sascha Weber Grizzly Park

Grizzly Park ist Tom Skulls Regiedebüt und wenn es nach diesem Film geht, muss man sich den Namen des Regisseurs nicht (unbedingt) für die Zukunft merken. Auch für das Drehbuch zeichnet Skull (welch passender Name für das Genre) verantwortlich, welches sich jedoch in erster Linie durch gepflegte Langeweile auszeichnet.

6.6/10 Bewertung (7 Stimmen)

Jun19

Masters of Horror: Cigarette Burns/Pro-Life

Geschrieben von: Tobias Hohmann Masters of Horror: Cigarette Burns/Pro-Life

Nach dem schlechten finanziellen und künstlerischen Ergebnis GHOSTS  MARS (2001) zog sich Kult-Regisseur John Carpenter einstweilen aus dem Filmgeschäft zurück. Wie er rückblickend sagt, war er ausgebrannt und hatte einfach keine Kraft und auch keine Lust mehr, sich dem Druck des Marktes zu beugen und gegen das System der Studios zu kämpfen. Erst vier Jahre nach GHOSTS OF MARS konnte ihn sein Regie-Kollege Mick Garris zu einem kleinen Comeback überreden, indem er ihm die Regie bei der TV-Reihe MASTERS OF HORROR anbot. Garris, der durch zahlreiche Stephen-King-Adaptionen populär geworden war, konnte bei dem Sender Showtime ein Konzept durchsetzen, dass nicht nur Carpenter, sondern auch andere namhafte Genre-Filmemacher reizte: Keine Einmischung vom Sender, freie Hand für die Regisseure, solange sie das Budget nicht überzogen. Zudem sah das Konzept einen jeweils einstündigen Beitrag je Regisseur vor, so dass auch die Drehzeit überschaubar war. So ließ sich John Carpenter schließlich 2005/2006 für die beiden Beiträge CIGARETTE BURNS und PRO-LIFE überreden, die nun auch ungeschnitten in der Black-Edition-Reihe von Splendid vorliegen.

6.2/10 Bewertung (5 Stimmen)

Mai26

Outpost – Black Sun

Geschrieben von: Sascha Weber Outpost – Black Sun

2008 erschien der britische Action-Horrorfilm OUTPOST – ZUM KÄMPFEN GEBOREN mit Ray Stevenson in der Hauptrolle. Der düstere und brutale Horrorfilm, der mit Nazi-Zombies aufwarten konnte, fand sofort seine Fans. 2011 begann man mit den Dreharbeiten zu einem Sequel, in dem nun eine weibliche Hauptrolle eingeführt wurde und man die zweite Hauptrolle mit Richard Coyle (Jeffrey aus der Serie Coupling) besetzte. Die Erwartungen dürften zwar nicht exorbitant sein, doch stellt sich die Frage, ob OUTPOST – BLACK SUN für Genre-Fans einen Blick wert ist. 

5.3/10 Bewertung (7 Stimmen)

<<  1 2 3 [45 6  >>  
   

Spieltipp  

   

Spielkritiken  

   

Statistik  

News: 3.161
Filme: 1.407

Videospiele: 77
Specials: 93
Interviews: 60
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden